Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Bücher verlegen im Eigenverlag: Autor/in werden in Österreich
Bücher verlegen im Eigenverlag: Autor/in werden in Österreich
Bücher verlegen im Eigenverlag: Autor/in werden in Österreich
eBook59 Seiten34 Minuten

Bücher verlegen im Eigenverlag: Autor/in werden in Österreich

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Vorschau lesen

Über dieses E-Book

Dieser Ratgeber entstand, da die Autorin selbst durch das Schreiben und Verlegen eines Buches im Eigenverlag sämtliche in diesem Ratgeber beschriebenen Notwendigkeiten mühsam erarbeiten musste und keine zusammenfassende übersichtliche Hilfe gefunden hat.
Dieser Ratgeber soll ein wenig Klarheit und Hilfe auf dem Weg zum erfolgreichen Verlegen eines Buches beitragen.
SpracheDeutsch
HerausgeberBooks on Demand
Erscheinungsdatum7. Nov. 2016
ISBN9783743106581
Bücher verlegen im Eigenverlag: Autor/in werden in Österreich
Vorschau lesen
Autor

Erika Waldhauser

Erika Waldhauser, geb. 1948, ist verheiratet und hat drei erwachsene Kinder. Bis zu ihrer Pensionierung war sie als selbstständige Buchhalterin tätig. Danach konnte sie endlich ihren lang gehegten Wunsch "zu schreiben" verwirklichen. So entstand ein Liebesroman, welchen sie als Ghostwriterin schrieb, ein Ratgeber für "Eigenverleger" sowie mehrere Gedichte, welche teilweise veröffentlicht worden sind.

Ähnlich wie Bücher verlegen im Eigenverlag

Ähnliche E-Books

Ähnliche Artikel

Rezensionen für Bücher verlegen im Eigenverlag

Bewertung: 0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

0 Bewertungen0 Rezensionen

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen

Die Rezension muss mindestens 10 Wörter umfassen

    Buchvorschau

    Bücher verlegen im Eigenverlag - Erika Waldhauser

    an!

    MANUSKRIPT SCHREIBEN

    Sie haben Ihre Buchidee schon umgesetzt und Ihr Manuskript auf Ihrem Computer geschrieben?

    Wunderbar – dann haben Sie bereits eine solide Basis für die Verwirklichung Ihres Buchprojektes geschaffen und den ersten Schritt getan, sich in den elitären Kreis erfolgreicher Autoren einzuklinken.

    Jetzt sind Sie normalerweise an dem Punkt angelangt zu überlegen, ob Sie das Manuskript mehreren Verlagen anbieten oder ob Sie Ihr Buch im Eigenverlag drucken und vertreiben wollen.

    VERLAGSSUCHE

    ... wenn Sie die ungebrochene Hoffnung hegen, dass ein Verlag Ihr Manuskript annimmt.

    Sie können mit Ihrem Rohmanuskript jetzt daran gehen, einen Verlag zu suchen, der Ihr Buch in sein Verlagsprogramm aufnimmt.

    An dieser Stelle möchte ich Sie gleich mal vorwarnen: Als Jungautor/in haben Sie es sehr schwer, von einem „echten" Verlag ohne Kostenzuschuss angenommen zu werden. Aber vielleicht haben ja gerade Sie Glück!

    Um den/die richtigen Verlag/e auszusuchen empfiehlt es sich zu recherchieren, welche Verlage Bücher in Ihrem Genre drucken. Es macht keinen Sinn z.B. ein Kinderbuch einem Verlag anzubieten, der ausschließlich Lyrik oder Kriminalromane verlegt.

    Am leichtesten ist es, Sie gehen in eine Buchhandlung mit einem Notizblock und schreiben sich die Verlage auf, die für Ihr Druckwerk in Ihrem Genre infrage kommen.

    Sie können aber auch Verlage im Internet suchen. Die Seiten von Verlagen sind fast immer so aufbereitet, dass man mit Leichtigkeit deren Programm überblicken kann.

    Auch findet man auf diesen Seiten meistens die Hinweise, auf welche Art und Weise (unverlangte) Manuskripteinsendungen erfolgen sollen.

    Manche Verlage wollen nur Postzusendungen (möglichst mit Rückporto), manche nur Zusendungen per E-Mail oder als CD/DVD, manche verlangen gleich ein komplettes Manuskript, die meisten wollen jedoch vorab nur eine Leseprobe von etwa 20 A4-Seiten im Word am PC geschrieben mit circa 30 Zeilen und 60 Anschlägen pro Seite (Normseite mit 1.800 Zeichen) mit max. 1 MB.

    Falls Ihr Buch Abbildungen enthält, dann schicken Sie nur ein bis zwei Muster, weil ansonsten die Dateien zu groß werden.

    Zusätzlich wird meistens eine kurze (Autoren-) Biografie (tabellarischer Lebenslauf) verlangt, sodass sich der Verlag ein besseres Bild von Ihnen machen kann, sowie ein aussagekräftiges Exposé *), ein Inhaltsverzeichnis und eine Beschreibung der Personen, die im Text vorkommen.

    Nach dem Lesen Ihrer Leseprobe wird der Verlag bei Interesse Ihr komplettes Manuskript verlangen.

    *) Exposé (Literatur) (Quelle Wikipedia)

    Ein Exposé oder Exposee ist eine (vorausschauende) Inhaltsangabe eines literarischen Werkes; es soll die Grundidee und den groben Handlungsverlauf vorstellen. Es ist meist nur einige Seiten lang und enthält weder Dialoge noch Einzelheiten. Es skizziert die Hauptfiguren oder gibt die thematische Grundlinie eines Buchs wieder. Exposés spielen im Verlagswesen eine große Rolle. Ein Verlag lässt sich von einem Autor das Exposé eines Romans vorlegen, um zu entscheiden, ob der Roman in die Planung aufgenommen werden soll. Ein Exposé beschreibt darum

    Gefällt Ihnen die Vorschau?
    Seite 1 von 1