Erfreu Dich an Millionen von E-Books, Hörbüchern, Magazinen und mehr

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Big Data und Digitalisierung in der Versicherungsbranche: Self-Tracking und Wearables als Herausforderung für die Geschäftsmodelle der Krankenkassen

Big Data und Digitalisierung in der Versicherungsbranche: Self-Tracking und Wearables als Herausforderung für die Geschäftsmodelle der Krankenkassen

Vorschau lesen

Big Data und Digitalisierung in der Versicherungsbranche: Self-Tracking und Wearables als Herausforderung für die Geschäftsmodelle der Krankenkassen

Länge:
48 Seiten
27 Minuten
Herausgeber:
Freigegeben:
27. März 2017
ISBN:
9783743163973
Format:
Buch

Beschreibung

Die Digitalisierung ist in aller Munde. Big Data hat sich in den letzten Jahren zu einem Trendbegriff entwickelt. Immer besser und schneller werdende Technik ermöglicht die Erzeugung, Verarbeitung und Sammlung einer Vielzahl von Daten und neuen Datenarten. In kaum einem anderen Bereich werden bereits so viele Daten generiert, wie im Gesundsystem. Allerdings wird das Potenzial, das in der Informationsflut steck, noch nicht optimal genutzt und eine mögliche lückenlose Informationstransparenz kommt bei Patienten und Versicherten bislang nicht an. Dies ist verwunderlich, da in allen Lebensbereichen versucht wird Probleme mit Technologie und der Generierung neuer Daten zu lösen. Vor allem Krankenkassen besitzen eine entscheidende Funktion in der Informationsverarbeitung von Patientendaten. Daher ist es nur eine Frage der Zeit, bis die vorhandenen Geschäftsmodelle der Krankenkassen sich der Digitalisierung weiter angepasst haben und eigens generierte und geteilte gesundheitsrelevante Daten als Grundlage zur Ermittlung von Boni und Prämien herangezogen werden. Das Potenzial für Patienten, Versicherte, das Gesundheitswesen und Versicherer ist groß, doch es gibt eine Vielzahl an Fragen zu klären. Das vorliegende Essay stellt aktuelle Entwicklungen dar und bietet Denkanstöße für Entscheider, um eigene Geschäftsmodelle anzupassen und zu erweitern.
Herausgeber:
Freigegeben:
27. März 2017
ISBN:
9783743163973
Format:
Buch

Über den Autor

Stefan Wagner arbeitet als Technologieberater. Er studierte Wirtschaftsingenieurwesen und hat einen Masterabschluss in Technical Entrepreneurship and Innovation. Während seiner Ausbildung lag zuletzt ein starker Fokus auf dem Thema Innovationen und deren Auswirkungen auf die Gesellschaft und die Geschäftsmodelle von Unternehmen. Er interessiert sich für Technik und Design sowie innovative Produktideen und deren Verwendungszweck und Marktfähigkeit. Mehr Infos: www.tjocreation.com


Ähnlich wie Big Data und Digitalisierung in der Versicherungsbranche

Ähnliche Bücher

Ähnliche Artikel

Buchvorschau

Big Data und Digitalisierung in der Versicherungsbranche - Stefan Wagner

Big Data und Digitalisierung in der Versicherungsbranche

Titelseite

Abstract

Daten - Big!

Gesundheitsdaten – Really Big!

Big Data und der Einfluss auf zukünftige Geschäftsmodelle von Krankenkassen

Datenschutz

Überlegungen aus volkswirtschaftlicher Sicht und Patientensicht

Die Rolle der Anbieter von Self-Tracking-Produkten und Wearables

Pilotprojekte zwischen Krankenkassen und Unternehmen

Zusammenfassung und Ausblick

Literatur- und Quellenverzeichnis

Impressum

Stefan Wagner

BIG DATA UND DIGITALISIERUNG IN DER VERSICHERUNGSBRANCHE

Self-Tracking und Wearables als Herausforderung für die Geschäftsmodelle der Krankenkassen

Über den Autor:

Stefan Wagner arbeitet als Technologieberater. Er studierte Wirtschaftsingenieurwesen und hat einen Masterabschluss in Technical Entrepreneurship and Innovation. Während seiner Ausbildung lag zuletzt ein starker Fokus auf dem Thema Innovationen und deren Auswirkungen auf die Gesellschaft und Geschäftsmodelle von Unternehmen. Er interessiert sich für technologische Entwicklungen, Design sowie innovative Produktideen und deren Verwendungszweck und Marktfähigkeit.

Kontakt:

www.tjocreation.com

Abstract

Die Digitalisierung ist in aller Munde. Big Data hat sich in den letzten Jahren zu einem Trendbegriff entwickelt. Immer besser und schneller werdende Technik ermöglicht die Erzeugung, Verarbeitung und Sammlung einer Vielzahl von Daten und neuen Datenarten. In kaum einem anderen Bereich werden bereits so viele Daten generiert, wie im Gesundsystem. Allerdings wird das Potenzial, das in der Informationsflut steck, noch nicht optimal genutzt und eine mögliche lückenlose Informationstransparenz kommt bei Patienten und Versicherten bislang nicht an. Dies ist verwunderlich, da in allen Lebensbereichen versucht wird Probleme mit Technologie und der Generierung neuer Daten zu lösen. Vor allem Krankenkassen besitzen eine entscheidende Funktion in der Informationsverarbeitung von Patientendaten. Daher ist es nur eine Frage der Zeit, bis die vorhandenen Geschäftsmodelle der Krankenkassen sich der Digitalisierung weiter angepasst haben und eigens generierte und geteilte gesundheitsrelevante Daten als Grundlage zur Ermittlung von Boni und Prämien herangezogen werden. Das Potenzial für Patienten, Versicherte, das Gesundheitswesen und Versicherer ist groß, doch es gibt eine Vielzahl an Fragen zu klären. Das vorliegende Essay stellt aktuelle Entwicklungen im digitalen Transformationsprozess von Krankenversicherungen dar, vor allem im Hinblick auf Self-Tracking und die Quantified-Self-Bewegung, und bietet Denkanstöße für Entscheider, um eigene Geschäftsmodelle anzupassen und zu erweitern.

Daten - Big!

"Big Data is like teenage sex: everyone talks about it, nobody really knows how to do it, everyone thinks everyone else is doing it, so everyone claims they

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. , um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Big Data und Digitalisierung in der Versicherungsbranche denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen