Erfreu Dich an Millionen von E-Books, Hörbüchern, Magazinen und mehr

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Das literarische Konzeptbüchlein

Das literarische Konzeptbüchlein

Vorschau lesen

Das literarische Konzeptbüchlein

Länge:
43 Seiten
22 Minuten
Freigegeben:
22. Mai 2017
ISBN:
9783929899276
Format:
Buch

Beschreibung

Nach seiner Herausgabe der ‚Analytischen Belletristik‘ (2014), in der es primär um geeignete Kriterien ging, legt Mark Ammern ein „literarisches Konzeptbüchlein“ vor, das konkret die Anfertigung von künstlerischer Literatur thematisiert. Sein gewählter Kontext ist die analytische Philosophie, keineswegs eine Literaturwissenschaft. Ammern erarbeitet Möglichkeiten des Schreibens und der sprachlichen Bezüge unter besonderer Berücksichtigung logischer als auch empirischer Möglichkeiten. Sein Resultat erlaubt nicht nur neue Blicke auf die Literaturgeschichte, sondern erläutert auch eine Wirklichkeit, die, gemessen an den literarischen Standardauskünften, aus einer fremden Galaxie stammen könnte.
Freigegeben:
22. Mai 2017
ISBN:
9783929899276
Format:
Buch

Über den Autor


Ähnlich wie Das literarische Konzeptbüchlein

Ähnliche Bücher

Ähnliche Artikel

Buchvorschau

Das literarische Konzeptbüchlein - Mark Ammern

Mark Ammern

Das literarische Konzeptbüchlein

AutorenVerlag Matern

Nach seiner Herausgabe der ‚Analytischen Belletristik‘ (2014), in der es primär um geeignete Kriterien ging, legt Mark Ammern ein „literarisches Konzeptbüchlein" vor, das konkret die Anfertigung von künstlerischer Literatur thematisiert. Sein gewählter Kontext ist die analytische Philosophie, keineswegs eine Literaturwissenschaft. Ammern erarbeitet Möglichkeiten des Schreibens und der sprachlichen Bezüge unter besonderer Berücksichtigung logischer als auch empirischer Möglichkeiten. Sein Resultat erlaubt nicht nur neue Blicke auf die Literaturgeschichte, sondern erläutert auch eine Wirklichkeit, die, gemessen an den literarischen Standardauskünften, aus einer fremden Galaxie stammen könnte.

1. EBook-Auflage 2017, Version 1

Copyright © 2017 AutorenVerlag Matern

Cover: Joshua, unter der Verwendung des Bildes ‚Einen Brief schreiben‘

von foreverdreaming, CC-Lizenz (BY 2.0)

[http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/de/deed.de

aus der kostenlosen Bilddatenbank www.piqs.de]

Zeichensätze: linuxlibertine.org

www.softmaker.de (Cover)

978-3-929899-27-6 (ePub)

978-3-929899-28-3 (Mobi)

Alle Rechte vorbehalten

Besuchen Sie uns auf unserer Website,

oder bei Facebook

Einführung

Ich hatte bereits Diskussionen über literarische Kriterien im Sprachanalytischen Forum vorangetrieben, die in einer Publikation mündeten, dem Essay- und Gesprächsband  „Analytische Belletristik", der 2014 als eBook im Autorenverlag Matern erschien. Als geeignete Kriterien wurden dort Autonomie und (sachliche) Angemessenheit ausgewiesen. Die Zusammenstellung, für die ich u.a. als Herausgeber fungierte, bietet weiterhin eine Grundlage unserer literarischen Arbeit im Verlag. Um mehr als um geeignete Kriterien ging es damals jedoch nicht.

Das inzwischen vorgelegte Konzeptbüchlein erörtert Möglichkeiten der literarischen Arbeit, geht einen Schritt weiter, ohne jedoch philosophisch oder wissenschaftlich ausgearbeitet zu sein. Der Band bleibt literarisch praktisch (konzeptionell), auch falls das Abstraktionsniveau für manchen Literaten oder Kritiker eventuell zu hoch sein könnte. Um einen simplen Ratgeber handelt es sich nicht. 

Ich erläutere meine literarischen Entscheidungen, die in einem vollkommen anderen Kontext als üblicherweise stehen, im Kontext der analytischen Philosophie. Für manchen Kulturenthusiasten werden die Texte wie aus einer fremden Galaxie

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. , um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Das literarische Konzeptbüchlein denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen