Genießen Sie diesen Titel jetzt und Millionen mehr, in einer kostenlosen Testversion

Nur $9.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Meine Traumfrau und meine Müdigkeit: Das satirische und provokative Buch

Meine Traumfrau und meine Müdigkeit: Das satirische und provokative Buch

Vorschau lesen

Meine Traumfrau und meine Müdigkeit: Das satirische und provokative Buch

Länge:
163 Seiten
1 Stunde
Herausgeber:
Freigegeben:
May 11, 2017
ISBN:
9783740716486
Format:
Buch

Beschreibung

Dieses Buch ist humorvoll, satirisch und provokativ. Wenn man dieses Buch liest, sollte man auch zwischen den Zeilen lesen, um es zu verstehen.
Herausgeber:
Freigegeben:
May 11, 2017
ISBN:
9783740716486
Format:
Buch

Über den Autor

Ich bin 1970 in Düsseldorf geboren, aufgewachsen in Monheim am Rhein. Wohne seit 2010 in Mönchengladbach und verrichte den Beruf: Sicherheitsdienst. Auf der Nachtschicht ist mir die Idee gekommen ein Buch zu schreiben, das lustig sowie provokativ sein sollte...mit HUMOR und EROTIK (Sex).


Buchvorschau

Meine Traumfrau und meine Müdigkeit - Christian Kirschall

Meine Traumfrau und meine Müdigkeit

Impressum

VIELE WORTE SAGEN MEHR ALS DAS SCHWEIGEN EINER VERSCHWÖRUNG

DER FREIMAUSER

HIER ERHÄLTST DU DEN NOBELPREIS

IM AUGE DES BETRACHTERS LIEGT DIE TÄUSCHUNG DER NATUR

WISST IHR, DER TOD IST EIN MEISTER IM ROLLEN

DAS WORT ZUR NASENÖFFNUNG

MAN SOLLTE NIE DIE VOLLMACHT UNTERSCHÄTZEN

VERSUCHE NIE EIN MÄDCHEN MIT EINEM PERFD ZU KREUZEN

FRAU MEMEL IM SKANDAL

DU KANNST MICH AUCH

DIE SECURITY VERLIERT DIE FASSUNG

DIE QUAL DER WAHL MIT DEINER EMPFÄNGNISVERHÜTUNG

IN LONDON GESCHAH ES FAST

SO DICK AM HIMMEL WIE EIN PIMMEL

DIE UNGLAUBLICHEN…

AMERIKA MIT FÜNF PROMILLE AM TAG

WENN SIE NIE HEIRATEN WOLLEN, NEHMEN SIE JEDEN TAG EINE KNOBLAUCHZEHE

ATEM HOLEN

ES IST SCHÖN EINEN PENIS ZU HABEN

MUTTER & VATER

DOKTOR POWISCHER

EMMA ICH WERDE DICH VERMISSEN

MEIN WUNDERBARER JUNGE

ICH BIN EIN VERLIERER

MEIN GITARRE WEINT LEISE

TANZ AUF DEM VULKAN

GIB FRIEDEN EINE CHANCE

EURE MAJESTÄT

LADY SCHEIDEMANN

WENN ICH 70 BIN

ES IST SCHÖN EIN IDIOT ZU SEIN

ICH LIEBE DICH

FRÖHLICH WEIHNACHTEN

INSTANT KARMA

TASCHENBUCH AUTOR

DAS WEISS GANZ ALLEIN NUR DER WIND

NIMM ES DIR NICHT SO ZU HERZEN

SCHEISSE! SCHEISSE! SCHEISSE!

MEIN NAME IST PRINZ MARKUS VON SCHWENGELHAUSEN

WER SICH EINE GRUBE GRÄBT, FÄLLT SELBST HINEIN

WAHNSINNIG VOR GERICHT

PARADOXON

MANN TRIFFT SICH ODER MÄNNERSTAMMTISCH

EBENHOLZ UND ELFENBEIN

LETZTE NACHT

DAS LEBEN

ICH BIN AM BODEN

STELL DIR VOR

EINSAME SVENJA

EINE KLEINE MITTLERE KLASSE MUSIK

LEBEN WIE GOTT IN FRANKREICH

EIN PORTRÄT DES JUNGEN IRREN

DER DUFT VON ROSEN

EINE GESCHICHTE MIT HERZ

VOR GERICHT

VOM MUND ZU MUND

ELEONORE VON LEON HEIRATET

NEUES AUS DER KLATSCHZEITUNG

LETZTES KAPITEL DIE DREIHUNDERTJAHRFEIER

MEINE TRAUMFRAU UND MEINE MÜDIGKEIT

TWENTYSIX – der Self-Publishing Verlag

Eine Kooperation zwischen der Verlagsgruppe Random House GmbH und der Books on Demand GmbH

© 2016 Christian Kirschall

Herstellung und Verlag: BoD - Books on Demand, Norderstedt

ISBN: 9783740716486

VIELE WORTE SAGEN MEHR ALS DAS SCHWEIGEN EINER VERSCHWÖRUNG

Daheim in Monteheim hatte Paul von Richthofen wieder eins seiner Augen auf sich geworfen. Über diese Autobahn musste ich kommen. Ich wusste mir zu helfen. In meine noch so bescheidende Jugend war ich Sex Berater gewesen. Ein Autounfall in Old Germany öffnete mit das Achte Auge. Dadurch war ich in der Lage, eine Aura zu riechen. Jede Nacht lag ich nun wach und unterhielt mich mit jemand anderen. Es sollte noch zick Jahre dauern, bis ich daraus ein Hobby entwickeln konnte, das mich ziemlich in Anspruch nahm.

**

Ich heiße Stig O’Hara; ich mag Fisch. In Düsselmops genoss ich meine Ausbildung in der Hauptschule für Depressive Fischangler. Die selbstmörderische Neigung wurde mir glücklicherweise im Alter von 99 Jahren entfernt (oder Waren es 19 Jahre). Meine ach sooooo lieben Eltern kannte ich nur zu gut, man musste erst einmal ein Interview arrangieren um mit Ihnen zu sprechen. In der Schweiz besuchte ich eine Schule für höhere Jungs, schaffte aber den Abschluss nicht. Ich lernte Lesen, stricken und Autos klauen; ich wollte Feuerwehrmann werden, aber dazu reichte wohl mein Taschengeld nicht.

Ich mag gerne Chips. Kaum zu glauben aber es ist wahr, ich lebe mein Leben so ziemlich für mich – man kann ja nie wissen, ob ich nicht doch irgendwann gebraucht werden könnte. Mein großer alter Vater diente in der sogenannten Heilsarmee in Old Germany als Blöderist. Naja, wenn ich so an meiner Mutter denke, sie gebar 56 Kinder, aber alle langsam. Mit 23 Jahren ging ich dann zur Heilsarmee. Ich war Jung, gesund und total verrückt. Ein berühmter Politiker hatte mich bereits in der Jugend gewarnt (mit 2 Jahren): „Die Heilsarmee läuft in Old Germany auf dünnen Eis".

**

Ich verlor im zarten Alter von 30 Jahren meine Unschuld. An einige Einzelheiten kann ich mich so gut wie nicht erinnern. Es blieb also in der Familie.

Ich probierte es mit meiner Wünschelrute, die führte mich aber nur ins Schlafzimmer. Zu meiner aller ersten Erinnerung gehörten die Trennung von Männlein und Weiblein. Ein Pfarrer, der uns Kindlein nicht ausstehen konnte, bestätigte meine Vermutungen. „ Die Unterschiede zwischen Männlein und Weiblein weiß keiner von Euch, es war einer seiner Lieblingssprüche. Ich sehe ihn noch vor mir mit seinem wohlgenährten Christenfratze, seiner hohen stimme (wer weiß vorher er die wohl hat) und seinem glattgewellten Mund: Das Wort zum Sonntagslächeln. Ich hatte das unwohle Gefühl, dass der da Oben vielleicht einmal unseren Pfarrer mit zur Kirche zum Hl. Petros besucht haben könnte, dass es ihm dort auch gefiele, wie wahrscheinlich mir auch. Die Mutter einer meiner besten Freunde war so ein heißer Feger und gewalttätige Sadomasohündin. Vielleicht hatte Fritzchen schrecklicher Keuchhusten etwas damit zu tun, wer weiß das schon. „Mit so einer Mutter, was braucht’s noch eine Krankheit?

**

Keine Eltern zu haben, war manchmal eine Erleichterung. Die meisten Verwandten von mir und meiner lieben Freunde hatte wenig Ähnlichkeit mit menschlichen Wesen. Ihre Köpfe waren voll von kleinbürgerlichen Kleingeldsorgen. Mein Kopf dagegen war voller Ideen! Mein Leben brachte ich damit zu, mich mit meiner Wünschelrute zu amüsieren, während ich auf meiner Traumfrau wartete, mit der ich kommunizieren könnte und andere Dinge machen könnte. Es gehörte halt nicht viel dazu, sich zu amüsieren oder sie zu amüsieren.

„Wenn du mal tot bist, ist alles daran lustig."

**

Ich suchte mein ganzes Leben lang nach dem Geheiligten Gral. Die Hinweise dafür waren ziemlich zahlreich und sogleich auch verrückt. Das System war eine Art von Illusion, um damit die sogenannten Toten zu beschäftigen. „Ja wo kämen wir da hin, wenn all diese Toten Leute Fragen stellen würden?. „Naja, aber einige meiner besten Freunde sind ja auch schon tot, erwiderte ich in der Hoffnung, ich wäre vielleicht nicht „anders". Jetzt weiß ich genau, was damit gemeint ist.

Meine sooooo super Erziehung war ausgesprochen zum Kotzen; das einzige, was ich wirklich lernte, war Furcht und Abscheu, besonders vor dem anderen Geschlecht. Es heißt, es gäbe nur 3 Witze auf der Welt. Und ich kenne einen davon…den größten sogar…nämlich mich selbst.

„Warum ist die Welt rund?"

**

Das glaube ich hatten wir schon einmal gehabt, das weiß ich, aber es ist so gesagt meine Persönliche Geschichte. Ich kann mir schon denken, was die Kritiken sagen:

„Ich geb’s zwar nicht zu, aber dieser Junge hat schon was."

„So was war vielleicht vor 3000 Jahren amüsant, heute wäre so etwas passe."

„Warum mag er kein Handy wie wir alle anderen auch?"

„Sollte beim Security bleiben, obwohl er das auch nicht so gut beherrscht."

„Ordentlich die Finger spielen lassen, Respekt mein Alter."

DER FREIMAUSER

Es gab einmal zwei Freimauser mit dem Namen Chips und Uso (wirklich komische Namen). Sie waren streng verliebt in die Freimauserei – musste ja so kommen alle drei Million Jahre. In der Freimauserloge waren sie wie Pesch und Schwefel, nur hatten sie in dem Sinne keine Erfahrschulungen. Wovon sie immer wieder hin und her gerissen wurden. Die beiden kämpften tapfer gegen eine Vergewaltigende Übermacht ihrer Mauserschüler, einschließlich ihrer besten Freunde. So tapfer wie sie einmal waren, Klammer äfften sie sich noch mehr aneinander, zumal etwas von dem Scheiß Gelaber hängen blieb, so dass sie gelegentlich zur Reinigung mussten um die Scheiße raus zu waschen. Zum Glück brachte sie das nicht um und wurden auch nicht aus der Freimauserei ausgeschlossen. Wenn sie nicht gestorben sind, so leben sie doch hoffentlich bis an ihr Lebensende. Wer sollte ihnen daraus einen Vorwurf machen?

Vor langer, langer Zeit auf einem Esstisch lahmte ein langhaariger Freimauserlehrling namens Serpentin, geliefert wird er in Freimauserflughafen Werlin. Sein Großscheißer war oder ist, um es sehr kurz zu machen, aus der Mitte seines Freimauserlebens länglich herausgerissen worden. Wir danken den Mysterien für diesen scheiß. Andererseits möchte ich noch hinzufügen: Sic Semper Freimauser.

**

Ehrlich gesagt geht es in dem Film um einer Freimauserloge. Die Bedeutung der Logenkathedrale von Klön spottet jeder erdenklichen Beschreibung. Ihr Verlust tat uns gar nicht weh, dass gab uns Zeit eine neue Logenkathedrale zu bauen, mit einer Sauna, ein Vogel Bad und Domina Raum, aber irgendwie gab es immer ein unzufriedener Mauser. Wir standen uns Augapfel in Augapfel gegenüber die Zungen zusammengebissen sich in gedankengegenseitig die Scheiße zuschmeißend an die wie heißen sie noch gleich Arschlöcher (jetzt muss ich wohl wieder in die Reinigung). Elementarisch beginnt hier eine neue Zeile aber schon ist sie eine alte…eine sehr alte wie z.B. die Queen von Engelland. Ich gebe dieses zur Vorlage meiner selbst…an wem sonst.

HIER ERHÄLTST DU DEN NOBELPREIS

Doktor Friedrich Schwanz, 99 Jahre jung, wurde früh um 5 Uhr morgens dabei beobachtet, wie er unter der Herrschaft der NATO „mit einem sehr großen Problem rang. Ein Bekannter der zufällig vorbeikam, sagte: „ Ich weiß nicht was das zu bedeuten hat. „Ich hockte in meiner üblichen Position vor dem NATO Gebäude, als sich auf einmal die Wetterlage änderte und ich ihr ausgesetzt wurde. Zuvor gab es eine Erklärung vom Sprecher des Doktors, in der es hieß: „ In letzter Zeit kam es ihn hart am Schwengel. Der Doktor wurde vor laufenden Kameras festgenommen und der Wichsbehörde übergeben. „ Wir möchten nur das Beste für sie, bemerkte ein Wichser gegenüber einem Haufen Masturbierenden Journalisten. „Leute wie dieser, sollten beim lebendigem Leibe durchgenudelt werden, erklärte ein Pissoir Pächter von der NATO. „Das sind nämlich die Leute, die Old York interessant machen. Sie müssen durchgenudelt werden."

**

Auf dem Weg wer weiß wohin kaufte ich mir ein Exemplar der Frankenstein Allgemeine. Es kam mir alles Russisch vor. Von den „ Lebenserhaltungskosten" war die Rede, die am Rande des Abgrunds treibt. Ein Busenfreund sagte kürzlich zu mir: „ Ist es nicht komisch, wie sie es immer wieder schaffen, uns in einen an sexualistisch grenzenden Zustand der Erregung zu halten?" Ich musste ihm wohl oder übel zustimmen, obwohl ich nie davon gehört hatte.

**

Ja ja die schöne Vergangenheit, ich erinnere mich genau, es war vor ca. 87 Jahren, wie ich eines Tages oder doch vielmehr nachts meine Freundin auf der Wiese fickte und plötzlich den ganzen Hintern mit Ameisen voll hatte. Dieses war mir für die Zukunft

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Meine Traumfrau und meine Müdigkeit denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen