Erfreu Dich an Millionen von E-Books, Hörbüchern, Magazinen und mehr

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Du unser Leben: Meditationen für die Fasten- und Osterzeit

Du unser Leben: Meditationen für die Fasten- und Osterzeit

Vorschau lesen

Du unser Leben: Meditationen für die Fasten- und Osterzeit

Länge:
127 Seiten
49 Minuten
Herausgeber:
Freigegeben:
17. Jan. 2017
ISBN:
9783451810862
Format:
Buch

Beschreibung

Von einer tiefen Liebe zur Schöpfung und den Mitmenschen geprägt, erfreuen sich Anton Rotzetters Meditationen und Gebete seit langem ungebrochener Beliebtheit; viele zählen mittlerweile zu den Klassikern der spirituellen Literatur.
In diesem Fastenbegleiter führen seine Meditations- und Ostertexte durch die Zeit von Aschermittwoch bis Ostern. Sie zeugen von der franziskanischen Spiritualität des Kapuziners und inspirieren zu einem Glauben im Einklang mit der Natur. Die Fasten- und Ostertage führen in besonderer Weise die Dramatik menschlichen Lebens vor Augen. Anton Rotzetter gelingt es, in poetischer und zugleich moderner Sprache ins Heute zu übersetzen, was biblisch und im Gottesdienst verdichtet vorliegt.
Alle Texte stammen aus Anton Rotzetters Nachlass und werden hier zum ersten Mal veröffentlicht. Die Fasten- und Ostertage führen in besonderer Weise die Dramatik menschlichen Lebens vor Augen. Anton Rotzetter gelingt es, in poetischer und zugleich moderner Sprache ins Heute zu übersetzen, was biblisch und im Gottesdienst verdichtet vorliegt.
Herausgeber:
Freigegeben:
17. Jan. 2017
ISBN:
9783451810862
Format:
Buch

Über den Autor

Anton Rotzetter, geb. 1939, Kapuziner, 1978 bis 1988 Konzeption und Leitung des Instituts für Spiritualität in Münster/Westfalen; von 1988 bis 1998 Präsident der Franziskanischen Akademie; Mitbegründer des Instituts für theologische Zoologie in Münster/Westfalen und Präsident von AKUT-CH (Aktion Kirche und Tiere/ Schweiz); Autor zahlreicher Bücher.


Ähnlich wie Du unser Leben

Ähnliche Bücher

Buchvorschau

Du unser Leben - Anton Rotzetter

© Verlag Herder GmbH, Freiburg im Breisgau 2017

Alle Rechte vorbehalten

www.herder.de

Umschlaggestaltung: wunderlichundweigand, ­

Stefan Weigand

Umschlagmotiv: Stefan Weigand

Vignetten: shutterstock.com / Alex Gontar /

Naddya / TSV Creative

E-Book-Konvertierung:

post scriptum, Emmendingen / Hüfingen

ISBN Print 978-3-451-37619-1

ISBN E-Book 978-3-451-81086-2

Inhalt

Vorwort

Fastenzeit

Du Anwalt der Armen

Warum?

Nein möchte ich sagen mit Dir

Ergreife Du die Macht über mich

Du unser Leben

Du mein Grund

Mach mich zur Taube

Warum diese Schwere in mir?

… such ich Deine Augen

Asche, Staub und Nichts

Zwischen Asche und Feuer

Eine Kultur des Brotes

Lass Dir die Seele nicht nehmen

Gebet in Todesnot

Jetzt Zweige in den Händen

Ich rufe in die Nacht hinein

Ich glaube

Hosianna!

Ruf in den Abgrund

Das geteilte Brot

Kreuzwegandacht

Und gab seinen Geist hin

Klagelieder

Ostern

Gott ist da

Ich strecke Dir jeden Tod entgegen

Wälz den Stein weg

Rufen, dass Du lebst, Jesus Christus

Weck uns auf

Mit Dir will ich aufstehen

Dich erfahren mitten in der Geschichte

Oster-Meditationen

Aufstand gegen den Tod

Pfingsten

Eine Schale will ich sein

Brenn in unseren Herzen

Du »Gott« in mir

Du bist wie der Wind

Ruf in mir, Heiliger Geist

Mach alles neu

Sei Du die Kraft

Atme in mir – Pfingstsequenz

Ostern, Pfingsten ist heute

Nie endender Lobpreis

Literatur

Zum Autor

Vorwort

Anton Rotzetter gilt als einer der großen Meister der Spiritualität und der liturgischen Sprache unserer Tage. Er hat nicht nur verstanden, die Spiritualität und Mystik des Franz von Assisi in den Kontext heutiger Erfahrung und heutiger Fragestellungen zu übersetzen, sondern er hat es auch verstanden – gleichsam als theologischer Dichter –, die Glaubenserfahrung mit all ihren Momenten des Glücks und des Zweifels, ja der Verzweiflung, in die poetische Form des Gebetes, des Liedes, der Meditation zu gießen.

In Erinnerung an Anton Rotzetter, der im März 2016 für uns alle überraschend verstorben ist, werden hier Gebetstexte und Meditationen zur Fasten- und Osterzeit vorgelegt. Die Textsammlung ist im Stile des mehrfach aufgelegten Gebetbuches »Gott, der mich atmen lässt« gestaltet, das so manchen Menschen Wegleitung, Orientierung und Inspiration ist – in der einsamen Stille, im Leben der Gemeinschaft, im Raum der Liturgie. Diese Liedtexte, Gebete und Meditationen sind teils bereits andernorts publiziert und teils noch unveröffentlicht. Ich habe sie neu für diese liturgischen Zeiten zusammengestellt und, wo nötig, leicht gekürzt. Hin und wieder habe ich auch in die äußere Gestalt der Texte eingegriffen, wo es die »dichterische« Ästhetik erforderlich machte.

Es mag vielleicht erstaunen, dass zu den klassischen österlichen drei Tagen (»Triduum Pascale«) auch Texte zu Pfingsten aufgenommen wurden. Dies entspricht jedoch der Überzeugung des Autors, dass Pfingsten das verlängerte Ostern darstellt, denn es ist der Geist, der den Raum eröffnet und offen hält, wo Auferstehung im Hier und Jetzt präsent ist und im Alltag verwirklicht werden kann.

Anton Rotzetter hat in seinem Buch »An der Grenze des Unsagbaren. Für eine zeitgemäße Gebetssprache in der Liturgie« (2002) sinngemäß formuliert: Das Gebet ist Grenzüberschreitung durch Sprache; es ist ein Rufen über die eigene Grenze; es ist die Fähigkeit zur Selbstüberschreitung. Es ist eine Urgebärde. Das hat zu tun mit dem eigenen Wirklichkeitsverständnis. Wenn dieses klein und oberflächlich ist, wird das Gebet im Leben eine unbedeutende Rolle spielen; ist die Wahrnehmung der Wirklichkeit hingegen reich und vielfältig, wird Stimmiges, aber auch Erschütterung, Bruch und Verwerfung sensibel aufgenommen, und dies erfährt dann eine entsprechende Spiegelung in der Sprache des Gebetes.

In der Symbolik der Kar- und Ostertage wird die Dramatik menschlichen Lebens und des Laufes der Geschichte besonders gegenwärtig. Was für diese Tage theologisch verdichtet in Evangelium und Liturgie vorliegt, muss ins Heute aufgebrochen werden. Und das gelingt Anton Rotzetter! Als langjähriger Weggefährte und Freund durfte ich in der Klostergemeinschaft der Kapuziner in Fribourg seine theologische Hellsicht, seine spirituelle Kompetenz und seine Sprachbegabung beglückend erfahren. Deshalb habe ich der Bitte des Verlags Herder gerne entsprochen, einige Texte neu aufzulegen.

Fribourg, im Frühjahr 2017

Adrian Holderegger OFMCap

Du Anwalt der Armen

Du

Anwalt der Armen

Ich

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Du unser Leben denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen