Genießen Sie diesen Titel jetzt und Millionen mehr, in einer kostenlosen Testversion

Nur $9.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Nilpferde furzen durch den Mund: Einfach faktastisch!

Nilpferde furzen durch den Mund: Einfach faktastisch!

Von Riva

Vorschau lesen

Nilpferde furzen durch den Mund: Einfach faktastisch!

Von Riva

Länge:
184 Seiten
52 Minuten
Herausgeber:
Freigegeben:
Dec 4, 2013
ISBN:
9783864135798
Format:
Buch

Beschreibung

Die volle Ladung unnützes Wissen – einfach faktastisch!
-Stürzt sich ein Selbstmörder in New York vom Dach eines Hochhauses, kann er zum Tode verurteilt werden.
-In Tschechien und in Polen darf der Arzt den Patienten Bier verschreiben.
-Seit 1896 muss ein Fußballfeld in Deutschland baumfrei sein.
-Kühe haben beste Freunde und sind unglücklich, wenn sie voneinander getrennt werden.

Millionen von Fans begeistert die legendäre Facebook-Seite Faktastisch jeden Tag. Die spannendsten, witzigsten, skurrilsten Fakten und die besten Bilder wurden für dieses Buch zusammengestellt. Mit vielen neuen und bislang unveröffentlichten Facts und Motiven!
Über 200 faktastische Seiten.
Herausgeber:
Freigegeben:
Dec 4, 2013
ISBN:
9783864135798
Format:
Buch

Ähnlich wie Nilpferde furzen durch den Mund

Ähnliche Bücher

Buchvorschau

Nilpferde furzen durch den Mund - Riva

Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek

Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.de abrufbar.

Für Fragen und Anregungen:

faktastisch@rivaverlag.de

3. Auflage 2014

© 2014 by riva Verlag,

ein Imprint der Münchner Verlagsgruppe GmbH,

Nymphenburger Straße 86

D-80636 München

Tel.: 089 651285-0

Fax: 089 652096

Alle Rechte, insbesondere das Recht der Vervielfältigung und Verbreitung sowie der Übersetzung, vorbehalten. Kein Teil des Werkes darf in irgendeiner Form (durch Fotokopie, Mikrofilm oder ein anderes Verfahren) ohne schriftliche Genehmigung des Verlages reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme gespeichert, verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden.

Herausgeber: Faktastisch

Faktastisches auf Facebook: https://www.facebook.com/faktastisch

Umschlaggestaltung: Faktastisch

Umschlagabbildung: Shutterstock

Innenabbildungen: Shutterstock

Satz und E-Book: Grafikstudio Foerster, Belgern

ISBN Print: 978-3-86883-423-9

ISBN E-Book (PDF): 978-3-86413-578-4

ISBN E-Book (EPUB, Mobi) 978-3-86413-579-8

Weitere Informationen zum Verlag finden Sie unter

www.rivaverlag.de

Beachten Sie auch unsere weiteren Verlage unter

www.muenchner-verlagsgruppe.de

Inhalt

Titel

Impressum

Inhalt

Einfach Faktastisch!

Wer eine Atomexplosion verursacht, muss laut dem Strafgesetzbuch mit fünf Jahren Haft und einer Geldstrafe rechnen.

In Flugzeugtoiletten müssen Aschenbecher vorhanden sein – trotz Rauchverbot.

Intelligente Menschen schlafen schlechter ein, weil ihr Gehirn so aktiv ist.

In London dürfen Ehefrauen nach 21 Uhr nicht geschlagen werden.

Bären haben eine Vorliebe für Bärlauch – was der Pflanze auch den Namen einbrachte.

Niemand hat jemals Pferde kotzen sehen – die Tiere können sich nicht erbrechen.

Der Begriff »Zombie« leitet sich vom Wort nzùmbe aus der afrikanischen Sprache Kimbundu ab und bedeutete ursprünglich »Totengeist«.

Eine Träne hat ein Gewicht von 15 Milligramm.

Katzenurin leuchtet unter Schwarzlicht.

5050 ist die Summe aller Zahlen von 1 bis 100.

Gustav Gans ist eine Ente.

Monster dürfen das Stadtgebiet von Urbana, Illinois, nicht betreten.

Die erste Website war http://info.cern.ch – sie wurde Weihnachten 1990 in Betrieb genommen.

Ein Schmetterling hat 12 000 Augen.

Im Königreich Bhutan darf ein jüngerer Bruder keinen Sex haben, wenn der ältere Bruder seine Unschuld noch nicht verloren hat.

Zwischen 65 und 81 Prozent der Menschen können ihre Zunge zu einer Rolle formen.

Das Nervengift Nikotin soll die Tabakpflanze vor Insekten schützen.

Das Gefieder von Flamingos ist rosa, weil die Tiere rosafarbene Krebse fressen.

Susi war der Name des Delfins, der Flipper spielte.

Frauen fallen seltener als Männer aus dem Bett.

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Nilpferde furzen durch den Mund denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen