Genießen Sie diesen Titel jetzt und Millionen mehr, in einer kostenlosen Testversion

Nur $9.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Reinkarnation und Karma: Gibt es viele Erdenleben?

Reinkarnation und Karma: Gibt es viele Erdenleben?

Vorschau lesen

Reinkarnation und Karma: Gibt es viele Erdenleben?

Länge:
52 Seiten
33 Minuten
Herausgeber:
Freigegeben:
May 29, 2017
ISBN:
9783958931053
Format:
Buch

Beschreibung

Reinkarnation und Karma. Gibt es viele Erdenleben?

Hindus, Buddhisten, Anthroposophen und viele andere Menschen glauben an die Reinkarnation (Wiederverkörperung). Was ist davon zu halten? Gibt es Beweise dafür? Finden sich Finden sich Reinkarnation und Karma in der Bibel? Eine tiefschürfende Analyse.
Herausgeber:
Freigegeben:
May 29, 2017
ISBN:
9783958931053
Format:
Buch

Über den Autor

Dr. theol. Lothar Gassmann, Jahrgang 1958, war 1993-97 Dozent für Dogmatik und Apologetik an der Freien Theologischen Akademie Gießen sowie Gastdozent an der Freien Hochschule für Mission Korntal und an der Christlichen Universität St. Petersburg. Von 1998-2008 war er Sekten- und Weltanschauungsbeauftragter der „Arbeitsgemeinschaft für Religiöse Fragen“. Er ist Verfasser von zahlreichen Aufsätzen und über 100 Büchern zu theologischen und weltanschaulichen Themen.


Ähnlich wie Reinkarnation und Karma

Ähnliche Bücher

Buchvorschau

Reinkarnation und Karma - Lothar Gassmann

Empfehlungen

Lässt sich Reinkarnation beweisen?

Moderne Reinkarnationsvorstellungen auf dem Prüfstand

(von Lothar Wiese)

Was heißt „Reinkarnation"?

Der Begriff „Reinkarnation kommt vom lateinischen „re – in – carne, das bedeutet: „wieder – ins – Fleisch gehen. Der Begriff bezeichnet die Vorstellung, dass die „Seele – oder besser: das Nichtstoffliche, Nicht-Materielle – des Menschen nach dessen Tod wieder in einen neuen Körper Einzug hält und eine weitere Existenz lebt. In der Regel wird von vielen tausend Verkörperungen jeder „Seele" ausgegangen.

Manchmal wird auch „Seelenwanderung als Synonym gebraucht. Das ist jedoch nicht korrekt, denn der Begriff „Seelenwanderung geht von der abendländisch-westlichen Vorstellung einer individuellen „Seele im Sinne einer unteilbaren, unverwechselbaren Persönlichkeit aus, während die fernöstlichen Vorstellungen von „Reinkarnation gerade die Auflösung des „Selbst erstreben. „Atman ist gerade nicht das „individuelle Ich, das die Existenz überdauert, sondern wesensgleich mit „Brahman, der überindividuellen „göttlichen" Transzendenz, an welcher Atman, das die einzelnen Existenzen durchfließt, teilhat, um am Ende der Verkörperungen ins Meer des Brahman zu münden und sich aufzulösen (Nichtung, Entselbstung, Nirwana als Ziel). Freilich werden in der westlichen Literatur beide Begriffe nicht immer klar unterschieden.

Wo finden sich Reinkarnationsvorstellungen?

Fernöstliche Religionen

Reinkarnationsglaube assoziiert man zu Recht mit den religiösen Systemen des Hinduismus, wo er frühestens am Anfang des ersten Jahrtausends v. Chr. sich durchsetzte, und des Buddhismus. Er ist wichtiger Bestandteil dieser Religionen. Durch viele Erdenexistenzen hindurch soll der Mensch seine „Erlösung (im Sinne der Auflösung von Atman ins Brahman) bewirken, was konkret heißt, die Kette der Inkarnationen abzubrechen. Heute berufen sich Vertreter moderner Reinkarnationsvorstellungen gerne auf diese alten Religionen – meist zu Unrecht, denn im Hinduismus und Buddhismus wird im Gegensatz zu modernen Konzepten das „Immer-Wieder-Geboren-Werden-Müssen als Fluch verstanden (s.u.).

Griechische Antike

Auch in der griechischen Philosophie finden sich Reinkarnationsvorstellungen, die sich aber nie ganz durchsetzen konnten. Pythagoras, Empedokles und Platon lehrten in einer bereits optimistischen Umdeutung der fernöstlichen Vorstellungen, dass der Mensch durch verschiedene Erdenleben zur Vervollkommnung streben solle.

Reinkarnation im Westen

Die Lehre der Reinkarnation trifft man selten isoliert an, sie ist meistens Teil eines größeren religiösen Systems und hat gegenüber den fernöstlichen Wurzeln manche Umdeutungen erfahren. Heute findet sie sich z.B. in den religiösen Systemen der Anthroposophie, der Theosophie, der Rosenkreuzer, des Universellen Lebens, von Scientology und bei anderen esoterischen Gruppen und Autoren. Häufig begegnen wir aber auch Reinkarnationsvorstellungen, die nicht an ein bestimmtes religiöses System gebunden sind: „Franz Beckenbauer zum Beispiel kann sich (…) vorstellen, dass er früher eine Frau gewesen ist"¹. Und in dem Film „Guck mal, wer da spricht quäkt das Neugeborene „Hätt` ja gar nicht gedacht, dass das so schnell geht mit der Reinkarnation! Auch ein Computerprogramm zum Analysieren des Karmas ist auf dem Markt.²

Was kennzeichnet moderne Reinkarnationsvorstellungen?

Leib-Seele-Dualismus

Alle Reinkarnationsmodelle unterteilen den Menschen in einen materiellen Teil, im nachfolgenden der Einfachheit halber „Leib" genannt, und in einen immateriellen Teil, im nachfolgenden – trotz obiger

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Reinkarnation und Karma denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen