Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Wie das bedingungslose Grundeinkommen die gesellschaftliche Solidarität, Integration und Inklusion untergraben könnte.
Wie das bedingungslose Grundeinkommen die gesellschaftliche Solidarität, Integration und Inklusion untergraben könnte.
Wie das bedingungslose Grundeinkommen die gesellschaftliche Solidarität, Integration und Inklusion untergraben könnte.
eBook29 Seiten15 Minuten

Wie das bedingungslose Grundeinkommen die gesellschaftliche Solidarität, Integration und Inklusion untergraben könnte.

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Vorschau lesen

Über dieses E-Book

Wenn gesellschaftliche Solidarität heißt, dass Menschen je nach ihren Möglichkeiten einen Beitrag zur Gemeinschaft leisten sollten, dann ist das bedingungslose Grundeinkommen eine Geldleistung, die diesen Grundsatz konterkariert. Und wenn Arbeit bisher als Weg zur Integration von Menschen in eine Gesellschaft galt, dann ist das "BGE" ebenfalls ein Signal, dass das nicht mehr so sein muss. Das sind die Gedanken des Autors, der selbst langzeitarbeitslos war, aber trotzdem nicht für diese Geldleistung eintritt. Er unterzieht auch jene Gruppen, die das BGE fordern einer kritischen Beobachtung und regt unter diesen mehr Selbstreflexion an. Wenn Inklusion heißt, dass man niemanden an den Rand der Gesellschaft abdriften lässt, dann könnte das BGE genau das Gegenteil bewirken.
SpracheDeutsch
HerausgeberBoD E-Short
Erscheinungsdatum6. Juli 2017
ISBN9783744868037
Wie das bedingungslose Grundeinkommen die gesellschaftliche Solidarität, Integration und Inklusion untergraben könnte.
Vorschau lesen
Autor

Karl Stickler

Karl Stickler hat in einer beruflichen Krisensituation selbst verschiedene Angebote der Bildungs- und Berufsberatung in Anspruch genommen und aufgrund seiner Erfahrungen ein zusätzliches Tool zur Berufsorientierung entwickelt.

Mehr von Karl Stickler lesen

Ähnlich wie Wie das bedingungslose Grundeinkommen die gesellschaftliche Solidarität, Integration und Inklusion untergraben könnte.

Ähnliche E-Books

Ähnliche Artikel

Rezensionen für Wie das bedingungslose Grundeinkommen die gesellschaftliche Solidarität, Integration und Inklusion untergraben könnte.

Bewertung: 0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

0 Bewertungen0 Rezensionen

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen

Die Rezension muss mindestens 10 Wörter umfassen

    Buchvorschau

    Wie das bedingungslose Grundeinkommen die gesellschaftliche Solidarität, Integration und Inklusion untergraben könnte. - Karl Stickler

    Wie das bedingungslose Grundeinkommen die gesellschaftliche Solidarität, Integration und Inklusion untergraben könnte.

    Vorwort

    Ich zahle gerne Steuern - aber wofür?

    Ein Sidestep: Die Flüchtlingskrise

    Wer tritt für das bedingungslose Grundeinkommen ein?

    Rollstühle für alle?

    Wie ist der durchschnittliche (Langzeit)Arbeitslose?

    Mögliche negative Folgen des BGE

    Die idealtypische Zielperson des BGE

    Ein paar psychologische Aspekte

    BGE und berufliche Selbständigkeit

    Arbeit und Lebenssinn

    Arbeit und Glücksforschung

    Eine neue Geldleistung: das Auszeit-Geld

    Das BEDINGTE Grundeinkommen

    Impressum

    Vorwort

       Wie ich in meinem ersten Ebook Trotz Langzeitarbeitslosigkeit ... bereits berichtet habe, war ich ein paar Jahre arbeitslos, bevor ich jetzt - mit Hilfe einer Förderung des AMS (= das österreichische Arbeitsamt, für jene, die dieses Ebook vielleicht in Deutschland oder in der Schweiz kaufen und lesen) für ältere Personen bzw. Langzeitarbeitslose - wieder einen Job bekommen habe.

       Ich freue mich sehr über diese Arbeit, ich bin Akademiker, der sein Wissen gerne beruflich einsetzen möchte, die Technik ist meine Leidenschaft und ich möchte diese Leidenschaft gerne ausleben. Aber ich bin mir nicht sicher, ob es so eine Förderung geben würde, wenn es das bedingungslose Grundeinkommen (im Weiteren mit BGE abgekürzt) gäbe. Denn

    Gefällt Ihnen die Vorschau?
    Seite 1 von 1