Mit Lesen beginnen

Glauben heißt Leben: Aphorismen & Zitate

Bewertung:
79 Seiten21 Minuten

Zusammenfassung

Dieses Buch basiert auf der umfangreichen Sammlung von Aphorismen, die Hans-Horst Skupy zusammengetragen hat. Im Mittelpunkt dieser von der Antike bis in unsere Zeit reichenden Auswahl stehen Fragen des Glaubens und der Religion. Hierbei finden sich neben überraschend neuen Gedanken auch solche, die dem Leser die Freude des Wiedererkennens bereiten. Die hier versammelten, oft provozierenden Reflexionen sind aber nicht nur »Zeilen ihrer Zeit«, sondern wollen – wie jeder Aphorismus – möglichst allgemeingültige Erkenntnisse und Lebenserfahrungen in prägnanten Formulierungen wiedergeben. Denn leben heißt nicht nur glauben, sondern glauben bedeutet auch leben. Dabei aber vergewissern wir uns, zu welchen Werten und Haltungen der Glaube ruft, um dem Leben zu dienen. Mit Aphorismen von Albert Einstein (1879-1955), Martin Luther (1483-1546), Friedrich Nietzsche (1844-1900), Rainer Maria Rilke (1875-1926), Oscar Wilde (1854-1900), Rabindranath Tagore (1861-1941), Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832), Abraham Lincoln (1809-1865), Janosch (geb. 1931), Benedikt XVI. (geb. 1927), Immanuel Kant (1724-1804), William Shakespeare (1564-1616), Kurt Tucholsky (1890-1935), George Bernard Shaw (1856-1950), Albert Schweitzer (1875-1965), Mark Twain (1835-1910), Karl Barth (1886-1968), Nathan Söderblom (1866-1931).

Auf der mobilen App von Scribd lesen

Die kostenlose mobile App von Scribd herunterladen, um überall und überall zu lesen.