Genießen Sie diesen Titel jetzt und Millionen mehr, in einer kostenlosen Testversion

Kostenlos für 30 Tage, dann für $9.99/Monat. Jederzeit kündbar.

Der Masturbator: deutsches Protokoll

Der Masturbator: deutsches Protokoll

Vorschau lesen

Der Masturbator: deutsches Protokoll

Länge:
31 Seiten
20 Minuten
Herausgeber:
Freigegeben:
Aug 8, 2017
ISBN:
9783744887977
Format:
Buch

Beschreibung

Man könnte vermuten das man frei wird, wenn man die Fremdkonditionierung aufhebt und sie durch eine Eigenkonditionierung ersetzt!. Das ist aber leider in den meisten Fällen nicht so: eine Person tauscht lediglich eine oder mehrere Unfreiheiten durch eine eigene Unfreiheit aus. Ziel und Zweck von Freiheit ist es zu seinem Ursprung zu finden; bevor der Zwang die Menschen untereinander und der Mensch sich selbst, durch Konditionierung, selbst verfremdet hat: oder von Anderen, von der Gesellschaft, vom System soweit verfremdet wurde. Die Verfälschung des ursprünglichen Menschen, wie er wäre ohne den Zwang der Konditionierung, frei, stolz, unbestimmbar, kreativ, göttlich, etc. lässt sich garnicht ermessen. Der Mensch wird zum System angepassten Konstrukt einer Gesellschaft welche Funktionalität im Sinne eines System relevanten funktionierens an oberster Stelle stellt, und wo das Selbst,das Leben, die Freiheit kastriertes Überbleibsel des Menschen ist und der Mensch als rudimenterer Mensch Objekt im System der Mächtigen wird. Entmenschlichung und Entwürdigung im Etappenziel von Wirtschaftlichkeit.
Herausgeber:
Freigegeben:
Aug 8, 2017
ISBN:
9783744887977
Format:
Buch

Über den Autor

Nathan Nexus experimentiert auf dem Weg zur Erkenntnis seiner Selbst, das alltägliche was uns alle betrifft; wie gehe ich in dieser Welt der Reiz und der Repressionsüberflutung nicht verloren und nicht im Kampf um das Selbst und die Existenz unter? Das sind Fragen welche seine experimentelle Kunst aufwerfen!. Ein Nobody auf der Suche nach sich Selbst und einem Anker in der Welt an dem er halt zu finden vermag.


Buchvorschau

Der Masturbator - Nathan Nexus

Der Masturbator

Titelseite

Impressum

Der Masturbator, oder ich der Pilz der wie ein Tropenhelm aussieht!

Sinnlichkeit und Schönheit sind das Refugium der ästhetischen Natur des Seins!

Die Beziehung von Betrachtung und Urteil ist die Norm die entsteht, durch die Masse an Meinungen!.

Handele stets so das die ästhetische Natur deines Wesens zum Vorschein kommt!

Das Dasein in seiner vollen Güte, erkennt man am Gemüte!

Lyrik ist das Geigenspiel der Seele und als solches ein subjektives Verwirrspiel,

Prosa ist die Fidel der Muse und als solche ein lieblicher Reigen!

Was kannst du begreifen?

Was kannst du ermessen?

Im Streben zum Himmel sich zu vergessen!

Worauf willst du hoffen?

Wonach willst du Leben?

Kannst du den Schein des Strebens ins ewige erheben?

Wer wird dich achten?

Und wo wirst du sein?

Ist Achtung des Wesens nicht eine Pein?

Denn ist nicht das Sein das was es ist,

Der Gang des Schicksals ist seine Pflicht

Im Trachten des Hoffens auf Leben

Sich dem Streben und der Welt zu ergeben?

Ein Zwang der nicht den Druck als inhärente Bedingtheit des eigenen Selbst berücksichtigt, kann nicht als Folge einer Maßnahme feststellen, ob Freiheit der Masse,

dem Einzelnen; oder als oktroyierte Folge der Elite, dienend, verstanden werden kann!

Das Herz ist all zu oft ein Traumtänzer,

Ein schellen lauter Tor,

Ein Findelkind der Hoffnung

Und woran es seine Seele hängt,

Da scheint es auch verloren.

Als wohlfeile Wahlhilfe der Gesinnung entwickelte sie ihre Moral der orgiastischen

Hysterie: als Waffe ihrer Weiblichkeit, gegen die widerwärtige chauvinistische Männerwelt

ihrer Erfahrung!

Die Korrelation von Mensch und Zeit im Augenblick ist Schicksal!

Aus welchem Gesichtspunkt ist Wahrheit Wahrheit? Sie ist immer

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Der Masturbator denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen