Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Gesunde Ernährung für Kinder: Lecker schmecker - mit vielen Foto-Rezepten
Gesunde Ernährung für Kinder: Lecker schmecker - mit vielen Foto-Rezepten
Gesunde Ernährung für Kinder: Lecker schmecker - mit vielen Foto-Rezepten
eBook221 Seiten1 Stunde

Gesunde Ernährung für Kinder: Lecker schmecker - mit vielen Foto-Rezepten

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Vorschau lesen

Über dieses E-Book

Dieses Ratgeberbuch ist für Eltern geschrieben worden, die sich über die bestmögliche Ernährung für ihre Kinder, ja für die ganze Familie vergewissern möchten.
Hierbei geht es nicht ausschließlich um die Befriedigung des Hungers und des Appetits, sondern voranging um WERTSTOFFVERSORGUNG., also um den WERT DES ESSENS für den kompletten Menschen, für Körper, Geist und Seele. Wir müssen uns Sorgen darüber machen, welche negativen Folgen der regelmäßige Konsum von Fastfood für die Entwicklung eines Kindes haben kann. Nicht allen Eltern und Erziehern ist z. B. klar, was die vielen Süßigkeit bei der Kindergesundheit anrichten können?
Halten wir ausreichen dagegen, wenn die Werbeindustrie uns bei allen guten Vorsätzen einen Strich durch die Rechnung macht und schon kleine Kinder mit List und Tücke genau die Nahrung interessant macht, die mit tödlicher Sicherheit in eine Zukunft mit ernährungsbedingten Krankheiten führt? Dazu gehört in vielen Fällen auch das Übergewicht.
Ingrid Schlieske will Suchenden eine Hilfestellung anbieten, damit in der Familie ein besseres, ein gutes Ernährungsmanagement praktiziert werden kann. Dieses soll einerseits ernährungsphysiologischen Erfordernissen folgen, andererseits aber auch dem gesunden Menschenverstand und den eigenen Erfahrungen entsprechen.
Der Mensch folgt naturgemäß seinen Gewohnheiten. Also gilt es, diese zu ermitteln und entsprechend umzubauen. Dazu wird aufgezeigt, wie es, behutsam, möglich ist, schädliche Gewohnheiten umzuwandeln und an ihre Stelle Gewohnheiten zu setzen, die leicht und gerne angenommen werden können.
Ein Appell alleine an Vernunft und Einsicht fruchtet überhaupt nichts, wohl aber köstliche Speisen, die Kinder mögen und die sie dann garantiert auch gerne essen möchten.
Es braucht wenig Mühe, um das Kind an genau die Ernährung zu gewöhnen, die den Grundstein für ein energievolles, schlankes und aktives Leben legt.
Für die Eltern, die sich bereits auf einem verantwortungsvollen Ernährungsweg befinden, finden sich hier sicherlich noch einige Tipps und Rezepte, die für AHA-Erlebnisse sorgen können und eine Bereicherung des vorhandenen Wissens darstellen.
SpracheDeutsch
HerausgeberBooks on Demand
Erscheinungsdatum11. Aug. 2017
ISBN9783744846585
Gesunde Ernährung für Kinder: Lecker schmecker - mit vielen Foto-Rezepten
Vorschau lesen
Autor

Ingrid Schlieske

Ingrid Schlieske ist Autorin von 24 Sachbüchern und Kinderbüchern. Diese konnten bereits über 800.000 Male verkauft werden. Drei von ihnen haben Bestsellerzahlen erreicht das Japanische Heilströmen sogar doppelt. Es ist für Ingrid Schlieske wichtig, ihren Leserinnen und Lesern zu vermitteln gut für sich selber zu sorgen und dafür Selbsthilfemethoden anzuwenden die nützen ohne zu schaden. Es ist ja inzwischen kein Geheimnis mehr dass auch gut gemeinte Medikamente die zunächst scheinbar helfen Nebenwirkungen zum Teil heftige Nebenwirkungen haben. Kurzfristige Heilerfolge sind oft teuer erkauft. Viele der pharmazeutischen Produkte machen eben leider langfristig krank und schwächen den Organismus sodass oft erst nach Jahren oder Jahrzehnten ungute Folgeschäden spürbar sind. Ingrid Schlieske warnt deshalb vor der bedenkenlosen Anwendung von Medizinalgiften wenn es natürliche Alternativen gibt. Sie stellt dafür besonders die energetischen Heilweisen vor die sich hervorragend zur Selbsthilfe eigenen und die in der Anwendung gar nichts kosten, denn die Fingerspitzen hat man immer dabei. Ansonsten weist sie auf einen empfehlenswerten Lifestil hin der dabei hilft Krankheiten gar nicht erst entstehen zu lassen. In ihrem eigenen Leben hat Ingrid Schlieske unzählige Tipps und Tricks zu einem Erfahrungsschatz zusammengetragen den sie mit ihren Lesern gerne teilen will. Das gemeinsame Ziel soll sein fit und gesund bis ins hohe Alter zu werden und zu bleiben. Dafür stellt sie ihre Maßnahmen vor, die sie bei den eigenen Alltags- und Altersbeschwerden erfolgreich anwendet. Diese Auflistungen sind weder als Anweisungen gedacht, noch erheben sie einen Anspruch auf Vollständigkeit. Wohl aber kann hier ein motivierender Fundus genutzt werden wenn es zu Gesundheitseinbrüchen kommt. Die einfachen Selbsthilfemethoden und bewährtes Traditionswissen sollen das körpereigene Reparatursystem pflegen und aktivieren. Und genau dafür wollen auch die RATGEBER die Ingrid Schlieske zu ihren Themen verfasst hat, Hilfestellung bieten.

Mehr von Ingrid Schlieske lesen

Ähnlich wie Gesunde Ernährung für Kinder

Ähnliche E-Books

Rezensionen für Gesunde Ernährung für Kinder

Bewertung: 0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

0 Bewertungen0 Rezensionen

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen

Die Rezension muss mindestens 10 Wörter umfassen

    Buchvorschau

    Gesunde Ernährung für Kinder - Ingrid Schlieske

    Über die Autorin

    Ingrid Schlieske ist eine Bestsellerautorin, der es ein Anliegen ist, in Sachen Kinderernährung, da, wo ganz falsche Signale gesetzt werden, das „Wort zu Sonntag zu sprechen. Dabei redet sie nicht den etablierten „Ernährungsfuzzis des Landes zu Munde, sondern weist auf eigene Erfahrungen mit über 160.000 Seminarteilnehmern ihrer Ernährungsseminare hin, die überall in Deutschland von Ernährungstherapeuten nach ihrem Trennkostkonzept überaus erfolgreich geführt worden sind.

    Besonders die Betreuung von Kurgästen, dabei speziell auch die von übergewichtigen Kindern, verleiht ihr die Kompetenz, ein einfaches Konzept zu entwickeln, das Eltern dabei unterstützt, eine gute, eine gesunde Ernährungsweise für sich und ihre Kinder zu praktizieren.

    Es ist Ingrid Schlieske schon lange ein Dorn im Auge, wie nachlässig die sogenannten Ernährungsspezialisten mit dem Thema Ernährung für Kinder umgehen. Da wird mit schlauen Fachausdrücken hantiert und es werden Ratschläge erteilt, die leider meistens am Alltag vorbeischlittern. Hier wird tatenlos zugeschaut, wie unsere Kinder in der Werbung von der Ernährungsindustrie auf Suchtstoffe „angefixt" werden und nichts wird dagegen unternommen. Ingrid Schlieske hat in ihren Schlankheitskuren für übergewichtige und essgestörte Kinder vielfach beobachten können was schief läuft in der Kinderernährung und dass die Familien oft unsicher darin sind, wie sie das verändern können. Aber sie durfte auch erleben, wie einfach es sein kann, da Abhilfe zu schaffen. Sie war selbst erstaunt, wie leicht es ist, Kindern Ernährungswissen zu vermitteln und es mit ihnen gemeinsam umzusetzen. Genau das will sie mit diesem, ihrem Ernährungsratgeber erreichen. Sie will Schützenhilfe dabei bieten, gute Ernährung für Kinder (und Erwachsene) zum Selbstverständnis werden zu lassen.

    Dabei hilft ihr auch ihre eigene Erfahrung mit sich selbst. Sie bezeichnet sich als essSüchtigen Menschen, der lange auf der Suche gewesen ist, um ein alltagstaugliches, ein machbares Konzept zu finden. Sie versteht deshalb nur zu gut, wo es hakt und wo dringend die Richtung gewechselt werden muss. Und sie ist glücklich darüber, mit diesem „Wegweiser" einen Beitrag für eine gute, eine gelungene Gesundheits-Entwicklung von Heranwachsenden leisten zu können und wünscht dafür allen Eltern und Verantwortlichen die ehrliche Bilanz hinsichtlich der eigenen Situation und dem entsprechend die Wahl eines optimalen Ernährungsweges.

    Inhalt

    Vorwort

    Was wir unseren Kindern schulden

    Kommt Ihnen das bekannt vor?

    Weshalb Sie mit mir rechnen können

    Die Methusalemverheißung

    Was wertlose Ernährung der Kindergesundheit antut

    Wie konnte das bloß passieren? Die Gier auf Falsches!

    Zeitgemäße Kinderernährung sieht anders aus

    Au weia – gib acht auf das, was Du isst!

    Fastfood macht dumm!

    So kann es besser sein: Ernährungswegweiser

    Frühstück

    Schulbrot

    Mittagessen

    Kaffeezeit

    Abendessen

    Snacks

    Was ist mit Limo, Säften, Kuchen, Schokolade und Eis?

    Gute Ernährung – keine Frage des Geldes

    Sauer macht müde, schlapp und lethargisch

    Lassen Sie sich nicht verrückt machen

    Vegetarische Empfehlungen für Kinder?

    Zubereitungstipps

    Milch – der vielgelobte Saft

    ADHS – die Bedeutung einer „richtigen" Ernährung

    Erfahrungen aus meiner Praxis zu ADHS

    Kinder können abnehmen wie der Wind

    Ihr Kind ist ein Sportler

    Brainfood – Essen, das klüger macht

    Erfahrungsberichte von Kidies selbst

    Shoppen macht wieder Spaß

    Auf der Go-Card-Bahn kam die Erkenntnis

    Sterneküche für den Alltag

    ERNÄHRUNGSWEGWEISER

    Das Zauberglas – der Gemüsetrick

    Frühstück, die wichtige Mahlzeit

    Müsli Rezepte

    Weniger Kohlenhydrate - gesunde Alternativen

    Eiweißbrötchen und Brotbelag

    Powerdrinks

    Sojamilch Rezepte

    Suppen lösen das Problem

    Gemüsecremesuppen Rezepte

    Gemüse schonend kochen

    Gemüsebeispiele Rezepte

    Salate Rezepte

    Kinderhimmel:Wrap Rezept

    Hauptmahlzeiten

    Wertvolle Proteine Rezepte

    Desserts

    Ein bisschen Sünde… Rezepte

    Brainfood - der Wert von Nüssen & Co

    In eigener Sache – Bücher und Projekte der Autorin

    Vorwort

    Liebe Eltern, die sich über die allerbeste Ernährung für ihre Kinder vergewissern möchten,

    Sie meinen, ich würde mich in bisschen weit aus dem Fenster lehnen mit meinen kühnen Versprechungen, die ich auf der Titelseite meines Ratgeberbuches mache?

    Aber nein, ich stehe dazu, denn ich weiß genau, wovon ich spreche, nämlich vom WERT DES ESSENS für den kompletten Menschen, für Körper, Geist und Seele.

    Es geht hierbei nicht nur um eine Befriedigung des Hungers, damit der Kreislauf zur Verdauung in Gang gehalten wird, sondern um WERTSTOFFVERSORGUNG.

    Wer macht sich denn schon große Sorgen darüber, welche negativen Folgen der regelmäßige Konsum von Fastfood für die Entwicklung eines Kindes haben kann? Und ist Eltern und Erziehern eigentlich wirklich klar, was die vielen Süßigkeiten bei der Kindergesundheit anrichten können?

    Halten wir ausreichend dagegen, wenn die Werbeindustrie uns bei allen guten Vorsätzen einen Strich durch die Rechnung macht und schon für kleine Kinder mit List und Tücke genau die Nahrung interessant macht, die mit „tödlicher" Sicherheit in eine Zukunft mit ernährungsbedingten Krankheiten führt? Dazu gehört in vielen Fällen auch das Übergewicht.

    Ich möchte allen Suchenden meine Hilfestellung anbieten, damit in der Familie ein gutes Ernährungsmanagement praktiziert werden kann.

    Dieses soll einerseits den ernährungsphysiologischen Erfordernissen, andererseits aber auch dem „gesunden Menschenverstand" und den eigenen Erfahrungen folgen. Sie werden finden, dass ich Ihnen Neues gar nicht bieten kann. Alle meine Hinweise sind Ihnen wohlbekannt.

    Meine Aufgabe sehe ich vielmehr darin, diese noch einmal gut zu strukturieren und aufzuzeigen, wo Gefahren drohen und wo wir uns gelassen innerhalb eines sicheren Geländers bewegen können.

    Der Mensch folgt naturgemäß seinen Gewohnheiten. Also gilt es, diese zu ermitteln und entsprechend umzubauen.

    Ich will Ihnen aufzeigen, wie es (behutsam) möglich wird, schädliche Gewohnheiten zu verwandeln und an ihre Stelle Gewohnheiten zu setzen, die leicht und gerne angenommen werden können.

    Ein Appell an Vernunft und Einsicht fruchtet überhaupt nichts, wohl aber köstliche Speisen, die Kinder mögen und die sie dann garantiert auch gerne essen möchten.

    Dafür aber müssen unsere Angebote dermaßen oberlecker schmecken, dass keine große Überzeugungsarbeit erforderlich wird.

    Lassen Sie uns gemeinsam ein wenig Mühe aufwenden, damit Kind sich genau an die Ernährung gewöhnt, die den Grundstein legt, für ein energievolles, schlankes und aktives Leben.

    Dabei will ich Ihnen mit allen meinen „essbaren" Erfahrungen zur Seite stehen und kann Ihnen tatsächlich garantieren, dass schon nach wenigen Tagen einer konsequenten Ernährungsumstellung sich sichtbare und messbare Erfolge einstellen.

    Für die Eltern nun, die sich bereits auf einem verantwortungsvollen Ernährungsweg befinden, kann ich sicherlich dennoch einige Tipps beisteuern, die für AHA-Erlebnisse sorgen können und eine Bereicherung des vorhandenen Wissens darstellen.

    Aber auch, wenn hier die Bestätigung der eigenen Erfahrungen zu finden ist, dürfte es lohnend sein, sich diese hier noch einmal bestätigen zu lassen.

    Man möge mir nachsehen, wenn sich in meinem Ratgeber einige Botschaften wiederholen. Das ist nicht zu vermeiden, wenn sie in einem variierten Kontext Sinn machen.

    Ich wünsche Ihnen nun viel Spaß bei der Umsetzung aller guten Vorsätze und die nötige Konsequenz, um für sich und die Kiddies den richtigen, den guten Ernährungsweg dauerhaft zu installieren.

    Herzlichst,

    Ihre Ingrid Schlieske

    Was wir unseren Kindern schulden

    Darin denken wohl alle Eltern gleich: sie wollen ihren Kindern einen optimalen Start ins Leben ermöglichen. Dazu zählen vor allen anderen Dingen:

    Eine gute Gesundheit, eine gute Erziehung, eine gute Ausbildung – und natürlich gaaaaanz viel Liebe.

    Die Basis für das gute Gelingen dieser Ziele ist besonders eine wertvolle Ernährung, die Körper und Geist und damit letztendlich auch die Seele mit allen den Nährstoffen versorgt, die für optimales Gedeihen eines Kindes und Jugendlichen erforderlich sind. Eine stabile Gesundheit ist als allerwichtigste Mitgift der Garant dafür, dass der junge Mensch stark und gut gelaunt mit Lust auf Leistung ins Leben starten kann.

    Ernährung kann man nicht einfach dem Zufall oder dem Lustprinzip oder den Gewohnheiten überlassen.

    Die Zeiten haben sich geändert. Wir leben heute anders als unsere Großeltern und wir brauchen eine andere Ernährungsweise als sie.

    Anno dazumal benötigte man den Überhang an Kohlenhydraten, der sich bei schwer arbeitenden Menschen und bei Sportlern in Muskeln verwandelt. Bei unseren Vorfahren waren deshalb Brot und Kartoffeln die wichtigsten Ernährungsgrundlagen. Und Fett und fettes Fleisch war erforderlich, um sie ausreichend

    Gefällt Ihnen die Vorschau?
    Seite 1 von 1