Erfreu Dich an Millionen von E-Books, Hörbüchern, Magazinen und mehr

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Das verschuldete Selbst: Narrativer Umgang mit Privatinsolvenz

Das verschuldete Selbst: Narrativer Umgang mit Privatinsolvenz

Vorschau lesen

Das verschuldete Selbst: Narrativer Umgang mit Privatinsolvenz

Länge:
410 Seiten
9 Stunden
Herausgeber:
Freigegeben:
11. Mai 2017
ISBN:
9783593436333
Format:
Buch

Beschreibung

Seit dem 1. 1. 1999 ist in Deutschland die Restschuldbefreiung von privaten Schulden gesetzlich möglich. Die Insolvenzordnung sieht hierfür ein pädagogisches Programm vor, mit dem sich die Überschuldeten als "redlich" (InsO §1) und somit der finanziellen Schuldbefreiung würdig erweisen. Was aber macht Redlichkeit im Kontext von Verschuldung aus? Die geforderten Haltungen zeigen eine neoliberale Prägung: Selbstaktivierung, Selbstauskunft, Eigenverantwortlichkeit. Anhand von narrationsanalytisch ausgewerteten Interviews mit Verschuldeten zeigt die Autorin, wie diese Anforderungen und damit die Schuld an den Schulden internalisiert werden. Mit der Untersuchung des Erzählens als diskursiv anschlussfähiger Akt der Selbstkonstitution leistet das Buch nicht zuletzt einen methodologischen Beitrag zur empirischen Subjektivierungsforschung.
Herausgeber:
Freigegeben:
11. Mai 2017
ISBN:
9783593436333
Format:
Buch

Über den Autor


Ähnlich wie Das verschuldete Selbst

Titel in dieser Serie (20)

Ähnliche Bücher

Buchvorschau

Das verschuldete Selbst - Silke Meyer

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. , um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Das verschuldete Selbst denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen