Erfreu Dich an Millionen von E-Books, Hörbüchern, Magazinen und mehr

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Schloss Altgolßen: Porträt eines privaten Herrenhauses

Schloss Altgolßen: Porträt eines privaten Herrenhauses

Vorschau lesen

Schloss Altgolßen: Porträt eines privaten Herrenhauses

Länge:
89 Seiten
21 Minuten
Herausgeber:
Freigegeben:
21. Aug. 2017
ISBN:
9783740718992
Format:
Buch

Beschreibung

Das Herrenhaus Altgolßen, im Kreis Dahme-Spreewald gelegen, stellt ein beredtes Dokument großbürgerlicher Wohnkultur zu Beginn des 20. Jahrhunderts dar. Der Bau ist an der nobel zurückhaltenden Formensprache frühklassizistischer Architektur der Zeit um 1800 orientiert. Es ist ein aussagekräftiges Beispiel für die Stilwahl im Villen- wie im Herrenhausbau der Zeit um 1905/1915. Bemerkenswert sind die harmonisch in Proportionen und Details aufeinander abgestimmten Gestaltungselemente am Außenbau, die das Gebäude zu einem individuellen Ganzen formen. Dem Herrenhaus und seinem Park kommt neben städtebaulicher, gartenhistorischer, orts- und regionalgeschichtlicher, gartenhistorischer und kultur- und sozialgeschichtlicher Bedeutung insbesondere ein künstlerischer Wert zu. Davon erzählt anschaulich dieser ansprechende farbig illustrierte Band.
Herausgeber:
Freigegeben:
21. Aug. 2017
ISBN:
9783740718992
Format:
Buch

Über den Autor

Ilka Scheidgen, Biografin der Dichterin Hilde Domin und der Schriftstellerin Gabriele Wohmann, porträtiert den Schriftsteller, Essayisten, Lyriker und Dramatiker Martin Walser in ihrem neuen Buch in der ihr eigenen Weise als "Meisterin des Biografischen" (G. Magirius). Wie schon in ihren zahlreichen Schriftstellerporträts gelingt es ihr, den Menschen hinter und in seinem Werk lebendig werden zu lassen. "Ich bewundere Ihre Art, wie Sie einen Autor in der Beschreibung erfassen und lebendig machen." (Hans Bender, Mitbegründer und langjähriger Herausgeber der Literaturzeitschrift Akzente).


Ähnlich wie Schloss Altgolßen

Mehr lesen von Ilka Scheidgen

Ähnliche Bücher

Ähnliche Artikel

Verwandte Kategorien

Buchvorschau

Schloss Altgolßen - Ilka Scheidgen

Inhalt

Einleitung

Geschichte von Altgolßen

Das Schloss in seiner äußeren Gestalt

Das Innere des Schlosses

Die Parkanlage

Künstlerische Einordnung

Quellenverzeichnis

Einleitung

Über das Schloss Altgolßen existiert bisher noch keine eigenständige Publikation, im Gegensatz zum Schloss Golßen. Wenngleich Schloss Golßen von ungleich höherem Denkmalwert ist, sich aber derzeit in einem bedauernswerten äußeren Zustand befindet, so ist es auch wert, Altgolßen an Hand der Denkmalschutzbewertung durch das Brandenburgische Landesamt für Denkmalpflege und Archäologisches Landesmuseum einer interessierten Leserschaft zugänglich zu machen.

Auf Grund eigener Nachforschungen am Brandenburgischen Landeshauptarchiv in Potsdam konnte ich etliche Unterlagen über die Geschichte des Rittergutes Altgolßen ausfindig machen und einsehen. So befinden sich dort unter anderem 22 Prozessakten, angefangen im Jahre 1832-34 bis in das Jahr 1842 wegen verschiedener Streitigkeiten zwischen Gutsbesitzern und der Gemeinde, sowie zwischen Gutsbesitzern und deren Pächtern.

Besonders beeindruckend ist eine etwa 1,50 x 2,00 große „Karte der Feldmark im Luckauer Kreise. Diese Karte ist auf Leinen farbig gemalt und stellt eine amtliche Vermessungskarte aus dem Jahre 1835/36 dar, wie auf der Karte handschriftlich signiert „vermessen im Jahre 1835/36 durch F. Giese Königl. Regierungs Geometer, Copiert im Jahre 1846.

Leider ist es nicht gestattet, diese Karte zu fotografieren, und auch nicht möglich, davon eine Ausfertigung zu erhalten.

Auf dieser Karte existiert im Bereich des heutigen Schlosses keine Gebäudeeinzeichnung.

Das obige Urmesstischblatt von 1847 entspricht in etwa jener alten Karte.

Geschichte von Altgolßen

Altgolßen, das 1971 der Stadt Golßen eingemeindet wurde, liegt im Baruther Urstromtal und an den Ausläufern des Niederen Fläming, südlich von Berlin.

Funde aus der Altsteinzeit (Feuersteinwerkzeuge) im Raum Golßen belegen eine prähistorische Besiedlung der Region. Archäologische Funde aus der Bronzezeit (1700-700 v.Chr.) und der Slawenzeit (400-1200 n.Chr.) existieren auch speziell für Altgolßen. Wie der Name Altgolßen bereits sagt, existierte dieser Ort vor Golßen, welches bis ins 15. Jahrhundert hinein auch Neu-Golßen genannt wurde.

Die Besiedlung der Region begann im 10. Jahrhundert, als Gero von Meissen mit seinen Ritterheeren das von Slawen besiedelte Land eroberte. Auch

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. , um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Schloss Altgolßen denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen