Mit Lesen beginnen

Der kleine Fürst 147 – Adelsroman: Ärztin mit Gefühl

Bewertung:
98 Seiten1 Stunde

Zusammenfassung

Viola Maybach´s Topseller. Alles beginnt mit einem Schicksalsschlag: Das Fürstenpaar Leopold und Elisabeth von Sternberg kommt bei einem Hubschrauberunglück ums Leben. Ihr einziger Sohn, der 15jährige Christian von Sternberg, den jeder seit frühesten Kinderzeiten "Der kleine Fürst" nennt, wird mit Erreichen der Volljährigkeit die fürstlichen Geschicke übernehmen müssen.

"Ein schlimmer Rückfall, leider", sagte Dr. Walter Brocks, nachdem er mit Baron Friedrich von Kant das Schlafzimmer verlassen hatte, in dem Friedrichs Frau Sofia lag. "Ihre Gattin hat wieder hohes Fieber, und dieses Mal bestehe ich darauf, dass Sie auf mich hören. Wir lassen die Baronin jetzt sofort zu mir in die Klinik bringen. Nur dort kann ich für ihre Behandlung garantieren."
"Ich verstehe das nicht", sagte der Baron unglücklich, während er sich mit einer Hand durch die dichten braunen Haare fuhr. "Meine Frau war doch auf dem Weg der Besserung, Herr Doktor! Wir alle haben geglaubt, dass sie bald wieder auf den Beinen sein wird."
"Es sah ja auch danach aus, aber einen Rückfall darf man nicht auf die leichte Schulter nehmen."
"Ich kann sie nicht einmal fragen", murmelte Friedrich. "Sie ist ja gar nicht ansprechbar." Sein Blick verriet, wie sehr es ihn quälte, eine Entscheidung gegen den ausdrücklichen Wunsch seiner Frau fällen zu müssen, aber er nickte trotzdem. "Ich bin einverstanden, Herr Doktor, rufen Sie einen Wagen."
Während der Arzt telefonierte, kehrte Friedrich zu seiner Frau zurück. Still setzte er sich an ihr Bett und griff nach ihrer Hand. Sie bemerkte nichts davon.

Auf der mobilen App von Scribd lesen

Die kostenlose mobile App von Scribd herunterladen, um überall und überall zu lesen.