Mit Lesen beginnen

Naturverehrung: die heilige Natur bei Goethe und anderen deutschen Dichtern

Bewertung:
121 Seiten1 Stunde

Zusammenfassung

Bei Goethe und anderen deutschen Dichtern gibt es keine richtige Naturreligion, aber es gibt Ansätze dazu.

Das vorliegende Buch untersucht die naturspirituellen Aspekte bei Goethe, Hölderlin, Eichendorff, Rilke und einigen anderen Dichtern.

"Wie sehn ich mich, Natur, nach dir,
dich treu und lieb zu fühlen!
Ein lust'ger Springbrunn wirst du mir
aus tausend Röhren spielen.

Wirst alle meine Kräfte mir
in meinem Sinn erheitern,
und dieses enge Dasein hier
zur Ewigkeit erweitern."

Künstlers Abendlied, Goethe

Auf der mobilen App von Scribd lesen

Die kostenlose mobile App von Scribd herunterladen, um überall und überall zu lesen.