Genießen Sie diesen Titel jetzt und Millionen mehr, in einer kostenlosen Testversion

Nur $9.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

10 Minuten-Aktivierung: Kleine Stücke für das Spiel mit großen Handpuppen

10 Minuten-Aktivierung: Kleine Stücke für das Spiel mit großen Handpuppen

Vorschau lesen

10 Minuten-Aktivierung: Kleine Stücke für das Spiel mit großen Handpuppen

Länge:
92 Seiten
37 Minuten
Herausgeber:
Freigegeben:
Sep 20, 2017
ISBN:
9783744850124
Format:
Buch

Beschreibung

"Eine Handpuppe schließt durch ihre Direktheit das Innerste der Menschen auf", so Puppenspieler P.K. Steinmann. Apathie und Teilnahmslosigkeit sind Zustände, die bei Demenz den Alltag der Erkrankten dominieren. Puppen gegenüber wurde in fast allen Fällen beobachtet, öffnen sich die Menschen. Dieses Buch zeigt Ihnen wie Sie selbst mit großen Handpuppen erfolgreich Ihre eigenen erfolgreichen 10-Minuten-Aktivierungen durchführen können.
Herausgeber:
Freigegeben:
Sep 20, 2017
ISBN:
9783744850124
Format:
Buch

Über den Autor

Der Sozialwissenschaftler und Autor Michael Felske legt hier den sechsten Band seiner Reihe "Aktivierung für Senioren" vor. Musik ist ohnehin sein Ding: Felske ist nämlich auch Musiker und DJ. Klar, dass das Thema Musik mit diesem Band für die Aktivierung erörtert wird.


Ähnlich wie 10 Minuten-Aktivierung

Ähnliche Bücher

Ähnliche Artikel

Buchvorschau

10 Minuten-Aktivierung - Michael Felske

Inhaltsverzeichnis

Vorwort

Aktivierung mit Puppen bei Demenz

Die Therapiefrage

10-Minuten-Aktivierung

Die Aktivierungs-Situation

Große Handpuppen

Bekleidung der SpielerIn

Brauchen Sie einen Hintergrund?

Einsatz von Bühnentechnik

Puppen-Soziogramm erstellen

Sprache und Stimmlagen

Mit der Puppe proben

Wo wohnt eigentlich Ihre Puppe?

Synchrone Mundbewegung ist ein Muss

Blickkontakt ist wichtig

Position der Figur

Bewegung der Puppenhand

Kommunikations-Tipps bei Demenz

Streit unbedingt vermeiden

Ironie ist fehl am Platz

Geduld muss höchste Tugend werden

Verwenden Sie kurze Sätze

Aktives Zuhören unterstützt optimal

Sie kommunizieren immer

Nicht zu viele Fragen stellen

Nebengeräusche stören Aufmerksamkeit

Auf keinen Fall Schulmeistern

Emotionen aufgreifen und nicht gleich bewerten

Tempo, Struktur und Wortwahl anpassen

Stellen Sie geschlossene Fragen

Nicht dauernd über Mankos nörgeln

Wahnsinn und Fata Morgana: Ruhig bleiben

Höflich fragen – Nicht unterbrechen

Humor ist wenn beide lachen

10-Minuten-Aktivierung mit Puppen

Kontaktaufnahme mit Begrüßung

Zählen und Alter

Thema Kindheit als Fortsetzung

Jugend und Beruf

Ende der Aktivierung

Märchen raten

Über den Autor

Therapiepuppen und Märchen

Surftipps zu meinen Webseiten

Bezugsmöglichkeiten für große Handpuppen

Literaturverzeichnis

Vorwort

Wie der Autor auf diese Idee kam

Professionelles Puppenspiel für Kinder und Jugendliche war lange Jahre mein Beruf. Mit meinem eigenen Theater zog ich durch die Lande und unterhielt meine Zuschauer auch mit pädagogischen Themen. Nach einigen Wandlungen beruflicher Natur geriet ich als Arbeitsvermittler und – berater in Kontakt mit dem Berufsfeld Betreuungskraft nach § 53c. Hier bekam ich zu spüren wie gewaltig die Nachfrage seitens der Seniorenheime nach MitarbeiterInnnen und wie enorm der Bedarf an sinnvollen Beschäftigungsmöglichkeiten für SeniorInnen war und auch heute noch ist. Dies gilt bekanntlich ja ganz besonders für den Bereich der Demenzerkrankung. Dieses Thema hat mich regelrecht gepackt: Ich habe recherchiert, gelesen, zahlreiche Gespräche mit Pflegenden, Erkrankten und Angehörigen geführt und war mir dann ganz sicher: Meine damaligen Berufserfahrungen und die bestehenden Bedürfnisse dieser Erkrankung lassen sich auf einen Nenner bringen. Und das war der richtige Weg.

Jetzt ist das kleine Büchlein fertig. Mir bleibt jetzt nur noch Ihnen viel Freude beim Lesen und Spielen zu wünschen. Nutzen Sie die Anregungen für die erfolgreichen 10-Minuten-Aktivierungen Ihrer Bewohner, Patienten oder Angehörigen!

Michael Felske

Aktivierung mit Puppen bei Demenz

Warum das Betroffenen richtig gut tut

„Die Handpuppe wird durch ihre Direktheit, im Kontakt mit dem Patienten, sein Innerstes aufschließen, schreibt der international bekannte Berufspuppenspieler P.K. Steinmann in seinem Buch „Die Theaterfigur auf der Hand. Dieser Satz führt kurz und knapp geradeaus ins Ziel: Apathie und Teilnahmslosigkeit sind Zustände, die bei Demenz bei vielen Erkrankten den Alltag dominieren. Puppen gegenüber – und dies trifft besonders auf Tierpuppen zu – wurde in fast allen Fällen beobachtet, öffnen sich die Menschen. Es handelt sich dabei um eine fantastische Möglichkeit eine Kommunikation zu gestalten, die vorher ohne Einsatz von Handpuppen nicht möglich war. So ergibt sich ein Zugang zum Bewusstsein. Große Handpuppen sind aus Stoff und haben ein Klappmaul sowie einen spielbaren Arm und spielbare Hand. Dies bedeutet: Es eröffnen sich dem Spieler/der Spielerin die weite Kommunikationsebene der Körpersprache mit der Puppe. Wie Sie sicherlich wissen läuft

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über 10 Minuten-Aktivierung denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen