Butler Parker 115 – Kriminalroman: Die kleinen grünen Männchen

Buchaktionen

Mit Lesen beginnen

Informationen über das Buch

Butler Parker 115 – Kriminalroman: Die kleinen grünen Männchen

Länge: 125 Seiten1 Stunde

Beschreibung

Butler Parker ist ein Detektiv mit Witz, Charme und Stil. Er wird von Verbrechern gerne unterschätzt und das hat meist unangenehme Folgen. Der Regenschirm ist sein Markenzeichen, mit dem auch seine Gegner öfters mal Bekanntschaft machen. Diese Krimis haben eine besondere Art ihre Leser zu unterhalten. Diesen Titel gibt es nur als E-Book.

"Ich verbitte mir Ihren mitleidigen Blick, Mister Parker", grollte Lady Simpson leicht gereizt. "Sie haben es nicht mit einer Irren zu tun."


"Sehr wohl, Mylady", antwortete Parker in seiner höflichen Art. "Sollte mein bescheidener Blick sich vergessen haben, so bitte ich das entschuldigen zu wollen."


"Das möchte ich Ihnen auch geraten haben", warnte die stets ein wenig streitbare Dame. Sie befand sich in ihrer Stadtwohnung in London und sichtete nach einem ausgiebigen Frühstück gerade die Morgenzeitung.


"Haben Mylady noch Wünsche?" Parker war bereit, sich wieder zurückzuziehen.


"Sie bleiben", entschied Lady Simpson, eine stattliche Erscheinung von annähernd sechzig Jahren. Sie erinnerte an eine Walküre aus einer Wagner-Oper. Man konnte sich die resolute Dame sehr gut mit Jagdspeer und Schild vorstellen. Sie trug ein wallendes Hauskleid und saß vor ihrem Schreibtisch. Agatha Simpson war wieder mal dabei, ihren ersten Roman anzufangen.


Das tat sie schon seit einigen Monaten, doch sie wurde zu ihrer inneren Freude immer wieder abgelenkt. Das hinderte sie jedoch nicht daran, an ihren Bestseller fest zu glauben. Sie hatte sich vorgenommen, eine gewisse Agatha Christie in Grund und Boden zu schreiben, denn sie kannte in ihrem Leben keine Minderwertigkeitskomplexe.


Lady Agatha besaß ein volles Gesicht mit einem energischen Kinn und einer ausgeprägten Adlernase. Ihre dunklen Augen funkelten stets unternehmungslustig. Ihr weißes Haar lag in vielen kleinen Locken auf dem Kopf. Sie verfügte über sehr große Hände, die einen recht zupackenden Eindruck machten. Diese Hände fuhrwerkten mit den Morgenzeitungen herum und fegten sie kurzerhand vom Arbeitstisch.


"Nun sagen Sie schon endlich etwas", fuhr sie ihren Butler an
Mehr lesen