Mit Lesen beginnen

De Neiheffer Bachschitz: E Vorderpälzer Schlitzohr

Bewertung:
196 Seiten2 Stunden

Zusammenfassung

Die "Pälzer Sprooch" erinnert an alte Zeiten, als die Pfalz in über 40 Territorien zersplittert war.
Das Ausland fing oft schon am Ortsausgang an. Die Obrigkeit von Adel und Kirche hatte das Sagen. Das einfache Volk musste kuschen.
Wer nicht auswanderte - nach Osteuropa oder in die neue Welt - der hat sich behauptet. Die Pfälzer sind zuweilen mit einem derben Humor gesegnet, eine Allzweckwaffe gegen die Härten des Daseins.
Tolerant, aber kritisch im Umgang mit anmaßenden Autoritäten.
Der bekannte Städtezeichner Merian schrieb in seinen Reisetagebüchern über die Pfalz und die Pfälzer:
Die Vorderpfalz ist schon arg mit Kriegen und Verwüstungen gebeutelt. Doch wenn die "Wilde Jagd" über das Land zieht, duckt sich der Pfälzer in die Ackerfurche, und wenn die Hatz vorbei ist, wird erst mal ein Fest gefeiert.

Auf der mobilen App von Scribd lesen

Die kostenlose mobile App von Scribd herunterladen, um überall und überall zu lesen.