Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Kompakteinstieg: Continuous Integration mit Jenkins
Kompakteinstieg: Continuous Integration mit Jenkins
Kompakteinstieg: Continuous Integration mit Jenkins
eBook75 Seiten23 Minuten

Kompakteinstieg: Continuous Integration mit Jenkins

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Über dieses E-Book

Continuous Integration ist der Schlüssel zu hochwertiger Software. Im Zusammenspiel mit einem QA-Team, das Testfälle erstellt, TestSuiten programmiert und in den automatischen Ablauf einbindet, wird die hohe Qualität des Produkts gesichert. Entwickler und Firmen, die darauf verzichten, werden sich in Zukunft nicht am Markt halten können.
Wie aber funktioniert Continuous Integration in der Praxis?
Dafür soll dieser Kompakteinstieg eine Starthilfe sein. Anhand von Beispielen wird die Installation, Konfiguration und der Betrieb des Continuous Integrations Servers Jenkins Schritt für Schritt erläutert. Wer dieses Buch durchgearbeitet hat, ist anschließend in der Lage, Jenkins in Betrieb zu nehmen, seine eigenen Projekte mit Jenkins zu bauen, zu testen und die Ergebnisse vollständig automatisiert auszuwerten. Lernen am Code, bzw. an realen Projektbeispielen steht im Vordergrund, sodass jeder Leser das Geschriebene sofort praktisch anwenden kann.
SpracheDeutsch
HerausgeberPublisher s14020
Erscheinungsdatum3. Jan. 2018
ISBN9788827544532
Kompakteinstieg: Continuous Integration mit Jenkins
Vorschau lesen

Mehr lesen von Pascal Schwarz

Ähnlich wie Kompakteinstieg

Ähnliche Bücher

Ähnliche Artikel

Rezensionen für Kompakteinstieg

Bewertung: 0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

0 Bewertungen0 Rezensionen

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen

    Buchvorschau

    Kompakteinstieg - Pascal Schwarz

    Kompakteinstieg:

    schnell & einfach

    Continuous Integration mit Jenkins

    von

    Pascal Schwarz

    Inhaltsverzeichnis

    Titelseite

    Für wen ist dieses Buch?

    Wozu ist Continuous Integration nützlich?

    Was erwartet Sie in diesem Buch?

    Was ist ein Kompakteinstieg?

    Was sollten Sie vorher wissen?

    Teil 1

    1. Kapitel - Installation

    2. Kapitel – Jenkins als Allzweck-Waffe: ein Freestyle-Projekt einrichten

    Projektart wählen

    Allgemeine Einstellungen

    Code-Quelle auswählen

    Startevent wählen

    Buildbefehl einrichten

    Build nach Commit einrichten

    3. Kapitel – Ein Java-Projekt bauen und mit JUnit testen

    Jenkins vorbereiten

    Ant build.xml aus Eclipse heraus generieren und exportieren

    Ein Jenkins Projekt mit Ant und JUnit bauen

    Zeit für den ersten Build

    4. Kapitel – Ein Maven-Projekt bauen und testen

    Die ersten Schritte – wie gehabt

    Der Build-Auslöser

    Der Build

    Nach dem Build

    Zum Abschluss

    Teil 2 How To …?

    1. Einrichtung post-receive-Hook für git

    2. Einrichtung post-commit-Hook für svn

    3. Hinzufügen neuer Nutzer

    4. Automatische Aktualisierung von Jenkins aktivieren

    5. Ändern des Ports der Jenkins-Installation

    6. Installation und Verwaltung von Jenkins-Plugins

    7. Benachrichtigungen bei fehlgeschlagenen Builds einrichten.

    8. Wie starte ich den Jenkins-Server neu?

    Impressum

    Für wen ist dieses Buch?

    Dieses Buch ist für Entwickler und Projektmanager, die schon von Continuous Integration gehört haben und Jenkins ausprobieren und einsetzen wollen.

    Entwickler erhalten die Anleitung der ersten Schritte zur Installation und Konfiguration von Jenkins, der Einrichtung erster Jobs und dem Einsatz in der Praxis. Die Beispiele sind nicht zu komplex, aber ausreichend, um als Startpunkt für eigene Aufgaben dienen zu können.

    Projektmanager, die einen Einblick in die Prinzipien und Möglichkeiten von Continuous Integration mit Jenkins erhalten wollen, bekommen anhand der Beispiele die Basis für die Entscheidung, ob Jenkins etwas für die Firma ist – oder nicht.

    Wozu ist Continuous Integration nützlich?

    Ein Entwickler, der allein an seinem Projekt arbeitet, weiß zu jeder Zeit, ob der aktuelle Codestand funktioniert, wie er soll, alle Abhängigkeiten erfüllt und unerwünschte Nebeneffekte ausgeschlossen sind. Ein Druck auf F8 oder F9 (oder auf welchem Shortcut der Compiler startet) reicht.

    Sobald aber zwei oder drei Teammitglieder zusammenarbeiten und in das gleiche Code-Repository ihren Quelltext einchecken, ist das

    Gefällt Ihnen die Vorschau?
    Seite 1 von 1