Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

MIXtipp Gelingkuchen Backen mit Varoma®: Kochen mit dem Thermomix® TM5® und TM31®
MIXtipp Gelingkuchen Backen mit Varoma®: Kochen mit dem Thermomix® TM5® und TM31®
MIXtipp Gelingkuchen Backen mit Varoma®: Kochen mit dem Thermomix® TM5® und TM31®
eBook203 Seiten49 Minuten

MIXtipp Gelingkuchen Backen mit Varoma®: Kochen mit dem Thermomix® TM5® und TM31®

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Über dieses E-Book

Kuchen! Wer kann da schon widerstehen? Und das aus dem Varoma®? Ja, das geht! Freue dich auf traumhaft saftige und leckere Kuchen. Angelika Willhöft ist schon lange überzeugte Varoma®-Bäckerin und hat jetzt gemeinsam mit dem Team mixtipp ihre besten Rezepte und Tipps und Tricks zusammengestellt. Bei den über 40 Rezepten kommt jeder auf seine Kosten. Vom Pflaumenkuchen bis zum Schoko-Käsekuchen ist alles dabei, was das Herz eines jeden Kuchenliebhabers
erfreut. Sogar ein Schwarzwälder Kirschkuchen gelingt ganz einfach im Varoma®! Probier es aus und du wirst den Kuchen aus dem Ofen nicht vermissen!
Das Team mixtipp wünscht dir viel Spaß beim Ausprobieren!
SpracheDeutsch
HerausgeberEdition Lempertz
Erscheinungsdatum27. Feb. 2018
ISBN9783960582373
MIXtipp Gelingkuchen Backen mit Varoma®: Kochen mit dem Thermomix® TM5® und TM31®
Vorschau lesen

Ähnlich wie MIXtipp Gelingkuchen Backen mit Varoma®

Ähnliche Bücher

Rezensionen für MIXtipp Gelingkuchen Backen mit Varoma®

Bewertung: 0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

0 Bewertungen0 Rezensionen

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen

    Buchvorschau

    MIXtipp Gelingkuchen Backen mit Varoma® - Angelika Willhöft

    Lempertz

    EINLEITUNG

    Den Teig im Mixtopf zubereiten – das machen wir ja schon lange. Den Kuchen dann aber auch im Thermomix® garen, das ist noch nicht ganz so bekannt und üblich. Das Dampfgaren an sich ist nichts Neues, denn es beruht auf einer 2000 Jahre alten Tradition aus China. Es ist ein besonders schonendes Verfahren, Lebensmittel zu garen. Nährstoffe werden erhalten, Aroma und Farbe sind intensiver als bei anderen Garmethoden und bekömmlicher sind die Lebensmittel auch.

    Beim Brot- und Brötchenbacken wird gerne eine Schüssel mit heißem Wasser in den Backofen gestellt, damit die Backwaren eine schöne Kruste bekommen. Aber was passiert mit einem Kuchen im Dampf? Nun, der Teig wird in eine Form gegeben, die gut mit Frischhaltefolie und einem Gummiband abgedeckt wird. Im Varoma wird die Kuchenform dann von dem heißen Wasserdampf umschlossen und gart rund 70 Minuten. Dabei geht der Kuchen auf und bekommt auch etwas Farbe, vor allem aber bleibt er besonders saftig.

    Das Kuchenbacken im Varoma hat viele Vorteile:

    1. Vom Teigmischen bis zum fertig gegarten Kuchen – du benötigst für den ganzen Vorgang nur ein Gerät – nämlich den Thermomix®.

    2. Der Varoma bietet Platz für eine Springform von etwa 20 cm Durchmesser, das ist die perfekte Größe für einen kleinen Kuchen zum Wochenende oder Nachmittagskaffee.

    3. Campingfreunde, die auch auf Reisen nicht auf den Thermomix® verzichten, haben so die wunderbare Möglichkeit, auch im Urlaub selbst Kuchen zu backen.

    4. Mit unserer Vielzahl an Rezepten findest du zu jedem Anlass und für jeden Geschmack das passende.

    Tipps und Tricks zum Garen im Varoma

    1. Du kannst für deinen Kuchen unterschiedliche Formen verwenden. Die maximale Größe deiner Form sollte 20 cm im Durchmesser betragen. Wenn du die Form im Varoma positionierst, achte immer darauf, dass genügend Schlitze am Boden frei bleiben, damit der Dampf zirkulieren kann. Um die Dampfzirkulation im Varoma noch besser zu gewährleisten, kannst du auf den Boden des Varomas 3 Gabeln legen und die Kuchenform auf die Gabeln stellen. Beachte bei der Auswahl der Form auch deren Höhe. Der Varoma muss mit dem Deckel verschließbar sein, damit der Dampf optimal zirkulieren kann und nichts unkontrolliert entweicht. Zusätzlich sollte noch etwas Platz sein, da der Teig aufgehen wird. Er sollte den Varomadeckel dann nicht anheben. Der Varoma des TM 31® ist etwas niedriger als der vom TM 5®, prüfe also am besten individuell, welche Form du verwenden kannst.

    2. Decke den Teig in der Kuchenform immer gut mit Frischhaltefolie ab und achte darauf, dass die Frischhaltefolie stramm sitzt. Zur Sicherheit kannst du sie mit einem Gummiband fixieren. Der zirkulierende Dampf setzt sich nämlich am Varomadeckel ab und tropft nach unten. Sei nach dem Garen vorsichtig beim Öffnen des Varomadeckels, denn der austretende Dampf ist sehr heiß!

    3. Verwende Weinsteinbackpulver statt herkömmlichem Backpulver. Weinsteinbackpulver ist bekömmlicher, weil es phosphatfrei ist. Außerdem schmeckt der Kuchen weniger pelzig und stumpf.

    Nach so vielen Informationen bleibt nur noch zu sagen:

    Wir wünschen dir viel Spaß beim „Backen"! Ran an den Mixtopf!

    SAFTIGER APRIKOSENKUCHEN MIT MANDELN

    Zubereitungszeit: 85–95 Minuten

    Utensilien: Springform, Ø 18 cm, Frischhaltefolie

    Zutaten für 1 Kuchen

    170 g Butter oder Margarine, weich, in Stücken

    150 g Zucker

    1 TL Orangenabrieb

    1 Päckchen Vanillezucker

    1 Fläschchen Rum-Aroma, z.B. von Dr. Oetker

    3 Eier, Größe M

    75 g Mandelblättchen

    150 g Weizenmehl

    130 g Aprikosenhälften, aus der Dose, abgetropft

    30 g Puderzucker zum Bestäuben

    2 EL Semmelbrösel für die Form

    1500 g Wasser

    1. Setze zunächst den Schmetterling in den Mixtopf ein, gib 150 g Butter oder Margarine gemeinsam mit dem Zucker in den Mixtopf und schlage die Zutaten 3 Minuten/ Stufe 3 schaumig.

    2. Entferne nun den Schmetterling und füge Orangenabrieb, Vanillezucker und Rum-Aroma hinzu. Rühre die Zutaten 30 Sekunden/ Stufe 3 unter. Gib die Eier in den Mixtopf dazu und verrühre sie mit den restlichen Zutaten 30 Sekunden/ Stufe 3.

    3. Füge jetzt noch Mandeln und Mehl dazu und verrühre die Masse 30 Sekunden/ Stufe 2. Lass die Aprikosenhälften in einem Sieb abtropfen und stelle sie in einer separaten Schüssel zur Seite.

    4. Fette die Springform mit den restlichen 20 g Butter ein und

    Gefällt Ihnen die Vorschau?
    Seite 1 von 1