Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Harmonia Manifest: 12 Thesen für unser Handeln im 21. Jahrhundert
Harmonia Manifest: 12 Thesen für unser Handeln im 21. Jahrhundert
Harmonia Manifest: 12 Thesen für unser Handeln im 21. Jahrhundert
eBook52 Seiten14 Minuten

Harmonia Manifest: 12 Thesen für unser Handeln im 21. Jahrhundert

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Vorschau lesen

Über dieses E-Book

Das Harmonia Manifest möchte Mut machen, die Zukunft nicht zu erleiden, sondern aktiv und kreativ zu gestalten. Und dabei an die Wurzeln unserer ureigenen Fähigkeit anzuknüpfen, statt in gewohnten kulturellen Hypnosen hängen zu bleiben. Es gründet auf stimmiger statt einseitig schlüssiger Logik.
Es richtet sich an alle, die andere Handlungsstrategien suchen, um mit den Herausforderungen des 21. Jahrhunderts besser umgehen zu können: im privaten oder beruflichen Kontext, als Vertreter von Unternehmen oder Organisationen, als aktives Mitglied der Zivilgesellschaft, als Politiker ...
Das Harmonia Manifest versucht, die der Harmonie zugrunde liegenden Prinzipien der Stimmigkeit und Anliegenorientierung herauszuarbeiten und einen entsprechenden Wechsel des Mindsets individuell, aber auch auf systemischer und institutioneller Ebene zu unterstützen.
Praktisch bedeutet dies z.B., alle Kräfte im Handlungsfeld mitzunehmen, statt sie zu bekämpfen und wegzuregulieren. Vor allem aber die Folgen des Handelns im ersten Schritt gleich mitzudenken, statt zunächst blindlings scheinbar effizient zu agieren und den Schaden dann in einem zweiten Schritt teilweise zu reparieren. Der Ansatz ist also im Kern kein kompensatorischer, sondern ein liberaler, der allerdings empathisch den Kontext berücksichtigt (Freiheit in Verbundenheit).
Die stimmige Handlungslogik zeichnet aus, dass sie sowohl philosophisch gegründet als auch im Alltag praktikabel und hilfreich ist.
SpracheDeutsch
HerausgeberBooks on Demand
Erscheinungsdatum9. Mai 2018
ISBN9783746026855
Harmonia Manifest: 12 Thesen für unser Handeln im 21. Jahrhundert
Vorschau lesen
Autor

Martin Böckstiegel

Dr. Martin Böckstiegel ist Vordenker der stimmigen Logik sowie Mitentwickler der darauf aufbauenden Werkzeuge und Methodik, die er als Dozent und Berater für Individuen und Organisationen nutzbar macht. Er hat sich sein Leben lang philosophisch und praktisch mit den unterschiedlichen Logiken sozialen Handelns und deren Folgen für Menschen, Wirtschaft und Gesellschaft beschäftigt. Lehrbeauftragter an der TU Berlin, Dozent für systemische Organisationsberatung, systemischer Coach und Organisationsberater. Langjährige Berufserfahrung als Wirtschaftsanwalt und Manager von Wissensmanagement-Start-Ups. Juristisches Studium und Promotion in Freiburg i.Br. mit Aufenthalten in Italien und USA. Lebt mit Ehefrau und drei Kindern in Berlin.

Ähnlich wie Harmonia Manifest

Titel in dieser Serie (2)

Mehr anzeigen

Ähnliche E-Books

Ähnliche Artikel

Rezensionen für Harmonia Manifest

Bewertung: 0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

0 Bewertungen0 Rezensionen

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen

Die Rezension muss mindestens 10 Wörter umfassen

    Buchvorschau

    Harmonia Manifest - Martin Böckstiegel

    Inhalt

    12 Thesen für unser Handeln im 21. Jahrhundert

    Einleitung

    Stimmigkeit als humanes Handlungsprinzip (These 1 - 4)

    Anliegen als Handlungsorientierung (These 5 - 8)

    Auswirkungen stimmigen Handelns in der Welt (These 9 - 12)

    Ausblick

    Initiative

    Entstehung: Wie kam es zum Manifest?

    Perspektive: Wohin könnte es gehen?

    Initiatoren: Wer sind wir?

    Drei Harmonia Calls

    KONTAKT

    Dr. Martin Böckstiegel und

    Dr. Elke Böckstiegel

    kontakt@harmoniamanifest.net

    www.harmoniamanifest.net

    Harmonia

    Manifest

    12 Thesen

    für unser Handeln

    im 21. Jahrhundert

    von

    Martin Böckstiegel

    und

    Elke Böckstiegel

    Einleitung

    Dieses Manifest will Harmonie als Handlungsprinzip (re-)aktivieren. Und für alle nutzbar machen: für Menschen, Systeme und Institutionen, für privates, professionelles und soziales Handeln jeder Art. Harmonie entsteht durch ein stimmiges Zusammenwirken von Kräften, bei dem sich alle Teile und das Ganze positiv verstärken. Das ist nicht nur ein physikalisches Phänomen, das gilt auch für die Kräfte, die unser Handeln formen. Harmonie macht nicht gleich, sondern bringt Unterschiedliches miteinander in Resonanz.

    Stimmigkeit ist im Westen und vermutlich global allen Menschen vertraut, wird aber selten systematisch genutzt. Dominiert wird das westliche Denken dagegen von Schlüssigkeit, Trennung, Verabsolutierung und Zielorientierung. Diese

    Gefällt Ihnen die Vorschau?
    Seite 1 von 1