Erfreu Dich an Millionen von E-Books, Hörbüchern, Magazinen und mehr

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Berliner Cafés: Die 50 originellsten Kaffeehäuser der Hauptstadt

Berliner Cafés: Die 50 originellsten Kaffeehäuser der Hauptstadt

Vorschau lesen

Berliner Cafés: Die 50 originellsten Kaffeehäuser der Hauptstadt

Länge:
116 Seiten
46 Minuten
Herausgeber:
Freigegeben:
25. März 2018
ISBN:
9781537638690
Format:
Buch

Beschreibung

Berliner Cafés


Die 50 originellsten Kaffeehäuser der Hauptstadt


Insider-Tipps von einem Berliner


Berlin ist nicht nur eine Metropole mit einem sehr reichen Angebot an Highlights. Die Berliner Mauer, der Alexanderplatz oder Checkpoint Charly kennt ja jeder, aber die Stadt hat auch eine reiche Café-Szene, die sich im ständigen Wandel befindet. In seinem Cityguide „Berliner Cafés“ beschreibt der Berliner Journalist und Caféfreak Peter Devaere 50 der ungewöhnlichsten Kaffeehäuser der Stadt.


Dieser Stadtführer Berlin hat alles zu bieten: edle Kaffeehäuser mit Jugendstil-Ornamenten, ungemein schöne Kiezcafés mit Herz, Cafés auf dem Friedhof, Outdoor-Cafés, Cafés mit angeschlossenem Fahrradladen und sogar Cafés auf Parkhausdecks mit Panoramablick über die City.


Dieses Buch ist nicht nur als besondere Reiseführer für Berlin gedacht sondern erzählt auch die Geschichte des Cafés, Insider-Tipps oder die Story des Inhabers/der Inhaberin. Somit sind zugleich 50 spannende Café-Geschichten entstanden, die eine ideale Begleitung sind für Ihren Berlin-Besuch. Der Leser findet außerdem einen Stadtplan für jeden Kiez.


Über den Autor:


Peter Devaere, geboren 1964 in Brügge (Belgien) schrieb literarische Texte und Artikel für Zeitschriften und Zeitungen und wurde Mitglied der Meersburger Autorenrunde. 2002 erschien sein erster Roman "Das Appartement". Neben literarischen Texten hat er sich auf finanztechnische Themen spezialisiert. Er hat mehrere Bücher zum Thema Trading veröffentlicht und zuletzt den Berlin-Führer "Berliner Cafés". Neben seiner Leidenschaft für Lesen und Schreiben ist Peter seit über 16 Jahren ein begeisterter Tangotänzer.

Herausgeber:
Freigegeben:
25. März 2018
ISBN:
9781537638690
Format:
Buch

Über den Autor


Ähnlich wie Berliner Cafés

Ähnliche Bücher

Buchvorschau

Berliner Cafés - Peter Devaere

Impressum

Vorwort

Jedes Café hat seine eigene Atmosphäre. Um diese zu erfassen, muss man sich Zeit nehmen. Nicht nur als Stammgast, sondern als Reisender durch eine fremde Stadt, der sich von diesem Platz angezogen fühlt, als würde er dort etwas finden, wonach er unbewusst schon immer gesucht hat.

Dieses Buch erzählt von solchen Orten, die ich als Caféfreak während vieler Streifzüge durch Berlin entdeckt habe. Jedes Café hat seine eigene Geschichte. Manche sind von den Menschen geprägt, die dort arbeiten. Andere gehören  schon zur Geschichte Berlins, als würde der Duft einer guten Tasse Kaffee von diesen Zeiten erzählen..

Aber es gibt auch völlig neue Café-Konzepte wie die Kombination Café-Blumenladen, Café-Frisörsalon oder gar Café-Fahrradreparatur. In Berlin wird experimentiert. Und manchmal schien es mir, als wollte die Stadt das Caféhaus neu erfinden. Eines aber ist sicher: Berliner Cafés machen Freude! Und ganz nebenbei erfährt der Gast eine Menge über Berlin selbst.

Peter Devaere

Berlin, Frühjahr 2015

Mitte

Ursprung

Eat, drink, dream am Vertikalen Garten

Das Kulturkaufhaus Dussmann ist seit Jahren eine Berliner Institution, wenn es um Bücher, Papeterie und Tonträger geht. Das Haus an der Friedrichsstraße in Mitte hat die Besonderheit, Montag bis Freitag bis um 24:00 Uhr geöffnet zu sein (Samstag bis 23:30 Uhr), was viele Berliner aber auch Touristen gern in Anspruch nehmen. Im Oktober 2012 eröffnete die Dussmann-Gruppe hier ein Café-Restaurant, das mit mehreren Attraktionen aufwartet. Das Auffälligste ist wohl der weltweit größte vertikale Garten innerhalb eines Gebäudes. Der französische Gartenkünstler Patric Blanc ließ auf einer vertikalen Fläche von 270 qm mehr als 6000 tropische Pflanzen wachsen, die durch ein ausgefeiltes System bewässert werden . Am Fuße des Gartens bilden 16.200 Liter Wasser einen kleinen See mit Zierfischen.

Auch die Einrichtung des Café-Restaurants Ursprung mit dem vielen Grün betont die Regenwald-Atmosphäre des Lokals, die nach dem Stöbern in den Büchern, CDs und Schallplatten zum Verweilen und Entspannen einlädt. Die Holztische wurden aus einer einzigen Berliner Kernbuche gezimmert.

Alle Gerichte werden frisch im Restaurant zubereitet, die Zutaten stammen meist aus biologischem Anbau. Von 11.00 bis 15.00 Uhr gibt es Business-Lunch.  Eine Besonderheit ist der Afternoon Tea von 16.00 bis 18.00 Uhr. Man bekommt ein Kännchen Tee und dazu eine Etagere mit Obstspießen, Gurkensandwiches, Chicken-Mayonnaise-Sandwichs und Scones mit Clotted Cream und Erdbeerkonfitüre. Kein Wunder, dass das Café-Restaurant Ursprung  in der Kategorie Foodkonzepte & Ausstattung die Auszeichnung Caterer des Jahres 2013 erhielt.

Adresse: Friedrichstraße 90, 10117 Berlin-Mitte

Web: www.ursprung-berlin.com

Tel: +49 (0)30 20 25 10 17

E-Mail: ursprung @dussmann.de

Öffnungszeiten: Montag – Samstag 09:00 – 21:00 Uhr

Zeitungen/Zeitschriften: nein

WLAN: nein

ÖPNV: U6/S1, S2 Berlin Friedrichsstraße

2. House of small Wonder

Kleine Wunder in Berlin-Mitte

If you can make it in New York, you can make it anywhere! So müssen die beiden Betreiber des House of Small Wonder Shaul Margulies und Motoko Watanabe gedacht haben, überließen ihr erfolgreiches Lokal in Brooklyn einem Freund und eröffneten im Dezember 2014 einen Ableger in Berlin-Mitte! Der Name ist übrigens Programm, denn für die beiden Betreiber geht es im alltäglichen Leben eben nicht um die großen Wunder. Es sind genau die kleinen Dinge, die das Leben angenehmer machen. Angefangen von der Innenarchitektur des Cafés, die sehr viel Licht zulässt und die mit dem vielen Holz, großen und kleinen Pflanzen und Vintage-Elementen eine Art Gartenhaus-Atmosphäre inmitten der Großstadt hervorrufen. Der Gast fühlt sich beim Eintreten entspannt und erfreut, als hätte man für eine Stunde einen Urlaub in einem südlich-exotischen Land bekommen.

Die Sorgfalt und die Liebe fürs Detail setzt sich in der Küche fort. Die Betreiber nennen ihr Angebot Comfort Food. Es ist eine Mischung zwischen amerikanischer Küche mit japanischen Speisen. Neben japanischen Tees gibt es einen Grüntee-Cappuccino. Die Karte bietet Croque Madame und French Toast, selbstgebackenes Brot, Sandwiches und und japanische Speisen wie Okinawa Taco Reis und Tsukune-Don (Hühnerfleischbällchen mit Reis). Es gibt Früchte mit Joghurt und eine vegetarische Udon Suppe.

Adresse: Johannisstraße 20, 10117 Berlin-Mitte

Web: www.houseofsmallwonder.de

Tel: +49 (0) 30 275 82 877

E-Mail: info@houseofsmallwonder.deinfo@houseofsmallwonder.de

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag : 09:00 – 17:00 Uhr

       

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Berliner Cafés denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen