Mit Lesen beginnen

Später Fall: Schwabenkrimi

Bewertung:
232 Seiten3 Stunden

Zusammenfassung

Was heißt schon schwanger, denkt sich Hauptkommissarin Kim Lorenz in Horn am Bodensee. Ihr Chef hat sie deswegen in den Innendienst versetzt. Im Archiv stößt sie auf einen rätselhaften Mordfall: Ein Anwalt wurde vor fünf Jahren in seinem Ravensburger Büro erstochen aufgefunden. Keine Zeugen, keine Beweise, nichts. In den Akten findet sie einen weiteren unaufgeklärten Mord, in Weingarten an einem alten Mann, nur wenige Monate nach dem Tod des Architekten. Sollten diese beiden Fälle miteinander zu tun haben? Kim Lorenz beschließt, zusammen mit ihrer Kollegin Christina Hahn in Ravensburg und Weingarten zu ermitteln. Die Ehefrau des toten Anwalts scheint die einzige Verdächtige zu sein. Aber die liegt dann eines Tages tot am Mehlsack, dem Wahrzeichen Ravensburg.s

Auf der mobilen App von Scribd lesen

Die kostenlose mobile App von Scribd herunterladen, um überall und überall zu lesen.