Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Lieblings-Backrezepte: Ohne Gluten
Lieblings-Backrezepte: Ohne Gluten
Lieblings-Backrezepte: Ohne Gluten
eBook140 Seiten49 Minuten

Lieblings-Backrezepte: Ohne Gluten

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Vorschau lesen

Über dieses E-Book

Alle Kuchen-, Torten-, Plätzchen-, Konfekt- und auch die Kleingebäck-Rezepte in diesem Buch wurden ohne Weizenmehl gebacken und enthalten kein Gluten. Stattdessen kommen hier Mandeln, Haselnüsse, Maisstärke oder glutenfreie Mehlmischungen auf Reis- und Maismehl-Basis zum Einsatz.

Neben vielen hilfreichen Backtipps sorgt auch das Herstellerverzeichnis dafür, dass die Rezepte jeder Backfee auf Anhieb gelingen. Die beste Freundin fragt man schließlich auch, was sie genau verwendet hat, wenn einem eine süße Leckerei besonders gut geschmeckt hat.
SpracheDeutsch
HerausgeberBooks on Demand
Erscheinungsdatum4. Mai 2018
ISBN9783752817560
Lieblings-Backrezepte: Ohne Gluten
Vorschau lesen
Autor

K.D. Michaelis

Die Autorin stammt aus München, lebt jedoch seit 2002 in Hannover. So entstand auch die Idee zu dieser Sammlung erotischer Geschichten, da sich alle Autoren bei verschiedensten Events in und um Hannover herum kennengelernt haben. Um die Hobby-Autoren zu unterstützen und ihnen eine Veröffentlichung ihrer Geschichten zu ermöglichen, hat die Herausgeberin das Lektorat und auch mehr oder weniger die Ausgestaltung der einzelnen Geschichten sowie den Coverentwurf und die Beauftragung des Verlags übernommen.

Ähnlich wie Lieblings-Backrezepte

Ähnliche E-Books

Ähnliche Artikel

Rezensionen für Lieblings-Backrezepte

Bewertung: 0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

0 Bewertungen0 Rezensionen

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen

Die Rezension muss mindestens 10 Wörter umfassen

    Buchvorschau

    Lieblings-Backrezepte - K.D. Michaelis

    Es ist überhaupt kein Nachteil ohne das übliche, glutenhaltige Weizenmehl zu backen, sondern im Gegenteil ein großer Vorteil!

    Weizenmehl schmeckt nach nichts. Insofern ist es auch kein Problem, stattdessen mit glutenfreien Mehlmischungen zu backen, die in der Regel aus Maismehl, Maisstärke, Kartoffelmehl, Reismehl und meist auch etwas Guarkernmehl bestehen. Diese sind ebenfalls rechts geschmacksneutral – ähnlich wie herkömmliches Weizenmehl. Fühlen sich aber etwas griffiger an. Man bekommt sie in den meisten Lebensmittel-Einzelhandelsgeschäften. Die gängigsten sind die Eigenmarke von RE-WE: „REWE frei von" oder die glutenfreie Schär-Mehlmischung.

    In einigen Rezepten ist das Mehl aber auch gegen gemahlene Mandeln oder Haselnüsse ausgetauscht. Das verbessert den Geschmack des Kleingebäcks, der Kuchen oder Torten sogar um ein Vielfaches. Vorausgesetzt man reagiert nicht allergisch auf Nüsse.

    Was außer den Zutaten an technischen Backhelfern benötigt wird, ist bei jedem Rezept gleich im Anschluss an diese angegeben.

    Mit Ausnahme des fast immer notwendigen elektrischen Handmixers (mit Rührbesen oder Knethaken), der aber eigentlich in jedem Haushalt vorhanden sein sollte und ohne den eine Teigzubereitung in aller Regel nicht oder nur schwer möglich ist.

    Das Backblech ist nur bei den Blechkuchen angegeben – anstatt einer anderen Backform. Für die Plätzchen wird es immer benötigt.

    Backpapier, Frischhaltefolie und ein Schneebesen zählen ebenfalls zu den Dingen, die ich nicht explizit aufgeführt habe, da ich davon ausgehe, dass diese ebenfalls in der Küche zu finden sein sollten.

    Wer keinen Backpinsel besitzt, kann diesen notfalls auch durch ein zusammengefaltetes Blatt Küchenkrepp ersetzen und dieses mit Öl benetzen und so die Kuchenform ausfetten.

    Hilfreiche Tipps zu Backzubehör finden sich auch auf meiner

    Webseite:

    https://www.kd-michaelis.com/backen/backzubehör-tipps/

    Zutaten

    Beispiele für die von mir verwendeten Produkte finden sich am Ende dieses Buches im Herstellerverzeichnis (Seite →).

    Ihre beste Freundin fragen sie in der Regel ja auch nach den genauen Zutaten, wenn ihnen ein Gebäck besonders gut geschmeckt hat. Das Herstellerverzeichnis soll es auch Anfängern - die diese glutenfreien Backrezepte ausprobieren wollen - ermöglichen, gleich beim ersten Versuch tolle Ergebnisse zu erzielen. Aber natürlich können sie auch jede andere, von Ihnen bevorzugte Marke verwenden.

    Zu einem wirklich leckeren Kuchen gehören nun mal auch gute,

    hochwertige Zutaten.

    Cornflakes bestehen theoretisch nur aus Mais (Zucker/Salz) und enthalten damit eigentlich kein glutenhaltiges Getreide. Damit müsste man nicht unbedingt ein als glutenfrei gekennzeichnetes, leider meist teureres Produkt kaufen. Allerdings gibt es auch Hersteller, die glutenhaltigen Gerstenmalzextrakt hinzufügen.

    Frische, reife Früchte enthalten deutlich mehr Aroma und Geschmack, als in „Zuckerwasser" eingelegtes Obst. Außerdem finden sich in Konserven öfter auch unreifere Obststücke – von Früchten, die so frisch nicht mehr verkauft werden könnten.

    Auch bei Joghurt gibt es erhebliche Unterschiede, was den Fruchtbzw. Zuckeranteil in diesen Produkten angeht.

    Gleiches gilt für den Kakao- und Zuckergehalt von Schokolade. Wobei hier generell gilt, dass Gebäck mit Zartbitterschokolade besser schmeckt, als mit Vollmilchschokolade, da das Ergebnis ansonsten weniger schokoladig und dafür überzuckert schmeckt. Probieren sie es einfach aus – selbst wenn sie ansonsten lieber zu Vollmilchschokolade greifen. Allerdings muss man hier einen genauen Blick auf die Zutatenliste werfen, da nicht alle Schokoladensorten glutenfrei sind.

    Glutenunverträglichkeit

    Nahrungsmittelunverträglichkeiten sind individuell sehr verschieden. Neben Personen, die bereits auf geringste Spuren von Gluten reagieren, vertragen andere Spuren davon – ohne Symptome zu zeigen. Hier kann eine Rücksprache mit dem Arzt helfen.

    Besonders empfindlichen Menschen bleibt leider keine Alternative, als stets zu den als glutenfrei gekennzeichneten Nahrungsmittel zu greifen. Leider sind diese oftmals deutlich teurer, als herkömmliche Produkte.

    Wer eine höhere Toleranzgrenze hat, kann auch Produkte kaufen, die nicht unbedingt als glutenfrei beworben werden, sofern die Zutatenliste keine glutenhaltigen Inhaltsstoffe aufweist.

    Kann Spuren von Weizen oder Gluten enthalten

    Dieser Hinweis bedeutet nicht, dass Weizen oder Gluten enthalten sind. Allerdings können Spuren davon auch nicht ausgeschlossen werden.

    Hintergrund ist, dass die Hersteller allergene Stoffe auf der Packung ausweisen müssen. Da große Hersteller (im Gegensatz zu Spezialherstellern, die nur glutenfreie Waren produzieren) auf ihren Produktionsstraßen neben eigentlich glutenfreien Artikeln auch solche mit Getreide herstellen, kann nicht ausgeschlossen werden, dass z.B. ein nicht einwandfrei gereinigtes Transportband Spuren des Getreides aufweist, die dann auf ein anderes Produkt übergehen können.

    Glutenfreie Nahrungsmittel

    Produkte, die als glutenfrei beworben werden dürfen, sind meist auch mit dem „Glutenfrei Symbol" (durchgestrichene Getreideähre in einem Kreis) der DZG (Deutsche Zöliakie Gesellschaft e.V.) ausgezeichnet.

    Dieses stellt sicher, dass hohe Produktionsstandards einhalten werden

    Gefällt Ihnen die Vorschau?
    Seite 1 von 1