Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Praktische Einführung in die hebräische Schrift: Schnell Hebräisch lesen und schreiben lernen anhand geläufiger, schon vor dem Sprachstudium bekannter Namen und Vokabeln mit Tabellen und Erläuterungen zum Hebräischen und Jiddischen
Praktische Einführung in die hebräische Schrift: Schnell Hebräisch lesen und schreiben lernen anhand geläufiger, schon vor dem Sprachstudium bekannter Namen und Vokabeln mit Tabellen und Erläuterungen zum Hebräischen und Jiddischen
Praktische Einführung in die hebräische Schrift: Schnell Hebräisch lesen und schreiben lernen anhand geläufiger, schon vor dem Sprachstudium bekannter Namen und Vokabeln mit Tabellen und Erläuterungen zum Hebräischen und Jiddischen
eBook65 Seiten18 Minuten

Praktische Einführung in die hebräische Schrift: Schnell Hebräisch lesen und schreiben lernen anhand geläufiger, schon vor dem Sprachstudium bekannter Namen und Vokabeln mit Tabellen und Erläuterungen zum Hebräischen und Jiddischen

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Vorschau lesen

Über dieses E-Book

Viele Lernwillige verlieren oft bereits nach wenigen Lernstunden ihr Interesse am Erlernen der hebräischen Sprache, setzen Kurse doch gewöhnlich relativ schnell eine recht gute Beherrschung der Schrift voraus.
Da mit dem Erlernen einer neuen Sprache neben fremden Vokabular und Grammatik auch noch unbekannte Buchstaben erlernt werden sollen, sind selbst viele akademische Lernwillige schnell überfordert und entmutigt.
Durch den Rückgriff auf allgemein geläufige Wörter und Namen ist es nun aber ebenso schnell und leicht möglich, sich zunächst ohne zusätzlichen Ballast mit dem Lesen und Schreiben des Hebräischen vertraut zu machen schnell spürbare Lernerfolge zu erzielen.
Die Praktische Einführung in die hebräische Schrift kann zur Voraussetzung wie auch zur Begleitung vorhandener Lehrbücher als ein einfaches und effektives Hilfsmittel zur Seite gegeben werden, um einen schnellen Zugang auf dann doch nicht so gänzlich fremdes Terrain zu ermöglichen.
SpracheDeutsch
HerausgeberBooks on Demand
Erscheinungsdatum30. Mai 2018
ISBN9783752819878
Praktische Einführung in die hebräische Schrift: Schnell Hebräisch lesen und schreiben lernen anhand geläufiger, schon vor dem Sprachstudium bekannter Namen und Vokabeln mit Tabellen und Erläuterungen zum Hebräischen und Jiddischen
Vorschau lesen
Autor

Yehuda Shenef

Yehuda Shenef, Journalist, Übersetzer und Autor zur jüdischen Lokal- und Sprachgeschichte

Mehr von Yehuda Shenef lesen

Ähnlich wie Praktische Einführung in die hebräische Schrift

Ähnliche E-Books

Ähnliche Artikel

Rezensionen für Praktische Einführung in die hebräische Schrift

Bewertung: 0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

0 Bewertungen0 Rezensionen

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen

Die Rezension muss mindestens 10 Wörter umfassen

    Buchvorschau

    Praktische Einführung in die hebräische Schrift - Yehuda Shenef

    Hebräische Sehtafel

    Inhalt

    Vorwort

    Einführung

    Das hebräische Alefbet

    Buchstaben als Zahlen

    Übung mit bekannten deutschen Vornamen

    Übung mit bekannten hebräischen Vornamen

    Übung mit geographischen Namen

    Übung mit biblischen Ortsnamen

    Übung mit international gebräuchlichen Fremdwörtern

    Ein paar bereits bekannte hebräische Begriffe

    Das Lesen jiddischer Texte

    Jiddische Leseübung

    Verschiedene Sprachen in hebräischer Schrift erkennen

    Die Entwicklung des hebräischen Alefbets

    Etwas Hebräisch zum Abschluss

    Vorwort

    Viele Lernwillige verlieren oft bereits nach wenigen Lernstunden ihr Interesse am Erlernen der hebräischen Sprache, setzen Kurse doch gewöhnlich relativ schnell eine recht gute Beherrschung der Schrift voraus. Die Tatsache, dass mit dem Erlernen einer neuen Sprache zugleich neben fremden Vokabular, grammatischen Regeln (und Ausnahmen), sprachlichen Besonderheiten auch noch unbekannte Buchstaben erlernt werden müssen, überfordert nicht wenige Lernwillige und entmutigt sie schnell. Für gewöhnlich wird außer Acht gelassen, dass muttersprachliche Kinder in aller Regel einigen zeitlichen Vorlauf haben, um die Schrift ihrer bereits im Alltag gesprochenen Sprache zu lernen.

    Ich habe im Laufe der Jahre viele Leute kennengelernt, die sich sogar auch im Studium oder beruflich mit Judentum und Jüdischem beschäftigen, die aber trotz ihrer Nähe zum Judentum und der regelmäßigen Beschäftigung damit es nicht zustande brachten, die scheinbar hohe Hürde zu überwinden, mehr als nur einzelne Buchstaben eines Textes zu erkennen und damit letztlich zufrieden sein müssen: christliche Theologen, Fremdenführer auf jüdischen Friedhöfen und Museen, Mitglieder christlich-jüdischer Vereine oder deutsch-israelischer Gesellschaften, Genealogen, Historiker, Journalisten, Germanisten (die sich mit „jiddischen Texten befassen), nicht zuletzt auch als russisch-stämmige Juden. Grund ist fast immer die Schwierigkeit mit den „fremdartigen Buchstaben vertraut zu werden.

    Doch

    Gefällt Ihnen die Vorschau?
    Seite 1 von 1