Erfreu Dich an Millionen von E-Books, Hörbüchern, Magazinen und mehr

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Lust auf Land: Biblische Seiten des Landlebens

Lust auf Land: Biblische Seiten des Landlebens

Vorschau lesen

Lust auf Land: Biblische Seiten des Landlebens

Länge:
120 Seiten
1 Stunde
Freigegeben:
8. Juni 2018
ISBN:
9783460510135
Format:
Buch

Beschreibung

Die Beiträge in diesem Buch konfrontieren die "Landsehnsucht" mit Texten der Bibel. Dabei reicht die Spannweite von Vorstellungen des verheißenen Landes bis zu neutestamentlichen Gleichnissen. Zwei Grundsatzartikel beleuchten die biblische Perspektive sowie soziologische Aspekte des Landlust-Trends. Die Beiträge laden zur persönlichen Lektüre ein, die Bibelarbeiten im Anhang erschließen das Thema für die Arbeit in Gruppen.
Freigegeben:
8. Juni 2018
ISBN:
9783460510135
Format:
Buch

Über den Autor


Ähnlich wie Lust auf Land

Ähnliche Bücher

Buchvorschau

Lust auf Land - Burkhard R. Knipping

FrauenBibelArbeit

Herausgegeben von

Sabine Bieberstein, Anneliese Hecht,

Eleonore Reuter, Sonja Angelika Strube,

Yvonne Sophie Thöne

Band 38

Lust auf Land

Biblische Seiten

des Landlebens

Herausgegeben von

Yvonne Sophie Thöne

Wir danken Prof. Dr. Eleonore Reuter

für die zur Verfügung gestellten Abbildungen

in diesem Band.

»Die Bibel verstehen und leben«

FrauenBibelArbeit

Herausgegeben von Sabine Bieberstein,

Anneliese Hecht, Eleonore Reuter,

Sonja Angelika Strube, Yvonne Sophie Thöne

Band 38

© 2017 Verlag Katholisches Bibelwerk GmbH, Stuttgart

Alle Rechte vorbehalten

Für die Texte der Einheitsübersetzung der Heiligen Schrift

© 2016 Katholische Bibelanstalt, Stuttgart

Gesamtgestaltung: wunderlichundweigand

Herstellung: Finidr s. r. o., Český Tĕšín

Printed in the Czech Republic

www.bibelwerk-impuls.de

eISBN 978-3-460-51013-5

ISBN 978-3-460-25318-6

Inhaltsverzeichnis

Vorwort

Yvonne Sophie Thöne

ZUM THEMA

Land-Lust oder Frust?

Zur Bedeutung des Landes in der Bibel

Bettina Eltrop

Der Boom der Landzeitschriften

Sehnsucht nach Natur und Idylle in der

Gegenwartsgesellschaft?

Mareike Egnolff

BIBELTEXTE KONKRET

Leben vom Land

Landleben im alten Israel

Sara Kipfer

Gärten – Orte des Glücks

Die Bedeutung von Gärten in der Bibel

Eleonore Reuter

„Ein Land, in dem Milch und Honig fließen"

Biblische Impulse zur Land-Sehnsucht

Burkhard R. Knipping

Ich bin dann mal – angekommen?!

Wander- und Wohnlust in Ps 84 und

anderen Sehnsuchtstexten des Psalters

Nancy Rahn

Die Sehnsucht nach Verbundenheit

Psalm 104: Die Schöpfung als „Lebenshaus"

Yvonne Sophie Thöne

Lass den Baum noch dieses Jahr …!

Lk 13,6–9 oder: In Zeiten der Katastrophen

kommt die Hoffnung aus dem Garten

Katrin Juschka

BIBELARBEITEN

Leben vom Land

Gärten – Orte des Glücks

„Ein Land, in dem Milch und Honig fließen"

Ich bin dann mal – angekommen?!

Die Sehnsucht nach Verbundenheit

Lass den Baum noch dieses Jahr …!

ANHANG

Herausgeberinnen, Autorinnen/Autor und Redaktionskreis

Vorwort

In den letzten Jahren zeigt sich eine neue Hinwendung zum Ursprünglichen und Natürlichen. Der Anbau von eigenem Obst und Gemüse im (Schreber-)Garten liegt insbesondere unter jungen Leuten wieder im Trend, Hobby-Imkerei und Hühnerhaltung werden immer beliebter, Brot selbst zu backen steht hoch im Kurs und wochenendliche Landpartien gelten nicht länger als spießig, sondern als entspannt und nachhaltig. Auch in kleinen Manufakturen hergestellte Waren wie handgeschöpftes Papier, Bekleidung in Kleinstauflage oder liebevoll angefertigte Möbel erfreuen sich zunehmender Beliebtheit; zahlreiche junge Frauen und Männer greifen im „digitalen Zeitalter ganz manuell selbst zu Säge und Farbeimer, zu Nähgarn und Strickwolle. Dieses Phänomen ist auch im Zeitschriftenregal ablesbar, wo seit einigen Jahren mehr und mehr sogenannte „Landzeitschriften anzutreffen sind.

Landzeitschriften beschäftigen sich mit den oben genannten Themen, sprich mit den „schönen Seiten des Landlebens". Sie geben Ausflugs- und praktische Gartentipps, präsentieren individuelle, ländliche Häuser und deren Einrichtungen und bieten – selbstverständlich alles fotografisch wundervoll in Szene gesetzt – kreative DIY-Anleitungen und Rezeptideen. Dabei wird das Land – im Gegensatz zur Stadt – als Sehnsuchtsort entworfen, das für Echtheit, Natürlichkeit und Entschleunigung steht. Die Zeitschriften regen an zu einem achtsamen und nachhaltigen Lebensstil, zum bewussten Erleben der Natur. Theologisch gesprochen, stehen diese Zeitschriften für ein Leben im Einklang mit der Schöpfung, gewürzt mit einer gehörigen Portion Romantik.

Das Landleben spielt auch in der Bibel eine herausragende Rolle, wenngleich nicht nur dessen „schöne Seiten" thematisiert werden. Das Land stellt zunächst einmal die Lebensgrundlage der Menschen dar. Auf dem Land zu leben bedeutet in erster Linie, vom Land zu leben. Im alten Israel ist Landleben also vor allem mit alltäglicher, mühsamer Arbeit assoziiert, hinzu kommt die Abhängigkeit vom Wetter, das Bangen um die Ernte durch Naturkatastrophen. Das Land gilt in der Bibel aber auch als eine Gabe Gottes. Gott ist nicht nur der Schöpfer der gesamten Erde, sondern hat seinem Volk Israel auch ein Land verheißen (Gen 12,7; 13,15), ein gutes Land, in dem Milch und Honig fließen (Ex 3,8.17; Num 13,27). Theologische und politische Aspekte fließen hier ineinander. Die lustvollen Aspekte überwiegen, wenn Gärten in den Blick genommen werden. Sie gelten als Orte der Fülle, der Schönheit, des Glücks. Sie sind ein Ort, an dem der Mensch Natur kultiviert und damit – im kleinen Maßstab – seine Macht über die Schöpfung demonstriert (Gen 2–3; Koh 2,5–6). Von der Harmonie zwischen allen Geschöpfen, Menschen und Tieren, die in friedlicher Gemeinschaft miteinander leben, sprechen Texte wie Ps 104; der Psalm vermittelt ähnliche, am Einklang mit der Welt und Umwelt orientierte Ideale wie heutige Landzeitschriften. Im Geist dieser Magazine lässt sich auch Ps 84 nicht nur als antike Pilgerliteratur, sondern auch als Sehnsuchtstext neu entdecken. Das Wecken und Bedienen von Sehnsüchten – nach Erdung, Echtheit und Entschleunigung – ist schließlich Kernkompetenz der modernen Landpublikationen. Das neutestamentliche Gleichnis vom Feigenbaum (Lk 13,6–9) zeigt abschließend, dass in Zeiten der Katastrophen die Hoffnung aus dem Garten kommt. Im Gegensatz zu heutigen Entwicklungen bedeutet dies jedoch keinen Rückzug ins Private, sondern Reflexion und Umkehr, das tatkräftige Ergreifen neuer Chancen.

Dieser Band der FrauenBibelArbeit möchte Lust auf Land machen und dabei zeigen, dass die biblischen Landtexte weitaus vielfältiger sind als die Darstellungen in den modernen Zeitschriften. Sie scheuen nicht davor zurück, auch problematische Aspekte aufzuzeigen, sie klammern schweißtreibende Arbeit, lebensfeindliche Bedingungen, Dürre und Hunger oder Kämpfe um Landbesitz nicht aus. Doch natürlich sollen auch die idyllischen Bilder des antiken Landlebens nicht zu kurz kommen, die direkt Sehnsüchte ansprechen. Zu dem Wunsch nach einem Leben in Einklang mit sich selbst, der Gemeinschaft und der Natur gesellt sich vor allem noch das Verlangen nach Gott und seiner Nähe hinzu – ein Proprium der biblischen Texte gegenüber den Landzeitschriften. Was beide eint, ist jedoch diese zutiefst im Menschen verwurzelte Sehnsucht nach einem glücklichen und guten Leben.

In diesem Sinne wünscht eine anregende und lustvolle Lektüre

Yvonne Sophie Thöne

ZUM THEMA

Land-Lust oder Frust?

Zur Bedeutung des Landes in der Bibel

Bettina Eltrop

Sich mit dem Thema „Land in biblischen Texten zu beschäftigen ist kein harmloses Unterfangen. Mag das Thema in Deutschland zur Zeit mit einem romantischen „Zurück zur Natur, mit Gartenträumen und einer gewissen Flucht aus der technisierten, unüberschaubaren Alltagswelt zusammenhängen – für das „Heilige Land" (im engeren Sinn Israel/Palästina) klingen ganz andere Dinge mit: eng gesetzte Grenzen, mangelnder bis knapper Lebensraum, unsichere oder unrechtmäßige Besitzverhältnisse, gute bis sehr schwierige Bedingungen für die Landwirtschaft.

Das „Land" gehört zu den ganz großes Themen der Bibel. Das erkennt man schon daran, dass das Thema am Anfang der Bibel breit aufgerollt wird: Es nimmt viel Raum im Buch Genesis ein und wird vor allem in den mythologischen Texten Gen 1–11

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. , um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Lust auf Land denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen