Finden Sie Ihren nächsten buch Favoriten

Werden Sie noch heute Mitglied und lesen Sie 30 Tage kostenlos
Praxisbuch Landschaftsfotografie: Wie beeindruckende Landschaftsfotos gelingen

Praxisbuch Landschaftsfotografie: Wie beeindruckende Landschaftsfotos gelingen

Vorschau lesen

Praxisbuch Landschaftsfotografie: Wie beeindruckende Landschaftsfotos gelingen

Länge:
438 Seiten
2 Stunden
Herausgeber:
Freigegeben:
Jan 24, 2018
ISBN:
9783960882398
Format:
Buch

Beschreibung

Landschaften sind ein zeitloses künstlerisches Sujet und für Fotografierende eine Quelle der Inspiration, Besinnung und Entspannung. Dieses praxisnahe Buch des niederländischen Autorenkollektivs Nederpix präsentiert eine Fülle von Motiven, Aufnahmetechniken und kreativen Bildgestaltungsideen. Sieben Autoren zeigen Ihnen ihre fotografische Interpretation unterschiedlichster Landschaftstypen und schöpfen dabei aus ihrer jahrelangen Erfahrung. Sie geben eine umfassende Übersicht über alle Aspekte, die für gute Landschaftsfotos relevant sind.
Aus dem Inhalt:

- Formen und Stile der Landschaftsfotografie
- Kameras und Objektive
- Erforderliche Aufnahmetechnik
- Einsatz von optischen Filtern
- Nützliches Zubehör und Bekleidungstipps
- Vorbereitung mit Apps, Websites, Landkarte und Kompass
- Licht, Stimmung und Wetter
- Komposition
- Landschaftstypen
- HDR-Fotografie
- Mehrere Bilder zusammenfügen (Panoramen, Focus-Stacking)
- Landschaften in SchwarzweißSchauen Sie den Meistern der niederländischen Fotoschule über die Schulter und lassen Sie sich von ihren faszinierenden Bildern zu abenteuerlichen Fototouren bei Wind und Wetter motivieren.
Herausgeber:
Freigegeben:
Jan 24, 2018
ISBN:
9783960882398
Format:
Buch

Ähnlich wie Praxisbuch Landschaftsfotografie

Ähnliche Bücher

Ähnliche Artikel

Buchvorschau

Praxisbuch Landschaftsfotografie - dpunkt.verlag

Daan Schoonhoven ist begeisterter Naturfotograf und entwickelt schon seit über 15 Jahren Konzepte für die Naturfotografie, um sie einem breiteren Publikum zugänglich zu machen. So ist er Betreiber der niederländischen Fotografen-Communitys www.nederpix.nl und www.birdpix.nl sowie Gründer der Naturfoto-Organisationen PiXFACTORY und der Bildagentur Buiten-Beeld. Bei seiner eigenen fotografischen Arbeit bleibt Daan seiner ersten Liebe treu, der Vogelwelt. Gemeinsam mit den besten Naturfotografen der Niederlande gibt er die erfolgreiche Buchreihe der »Praktijkboeken« heraus, praxis- und lösungsorientierte Fachbücher, die der dpunkt.verlag nun auch dem deutschen Publikum in Übersetzungen zugänglich macht. Alle Titel sind von unterschiedlichen Fotografen geschrieben, die dem Leser ihr Expertenwissen vermitteln und mit ihren besten Fotos zeigen, wie man dieses in gelungene eigene Bilder umsetzt. Sie sind auch auf www.natuurfotografie.nl zu finden, einer weiteren von Daan betriebenen Website, wo sie Fototipps veröffentlichen und Fotoworkshops anbieten.

Daan Schoonhoven (Hrsg.)

Praxisbuch

Landschaftsfotografie

Wie beeindruckende Landschaftsfotos gelingen

Übersetzung aus dem Niederländischen von Stephanie Wloch

Daan Schoonhoven

daan@pixfactory.nl

Lektorat: Rudolf Krahm

Übersetzung: Stephanie Wloch

Copy-Editing: Alexander Reischert, www.aluan.de

Satz & Layout: Birgit Bäuerlein

Herstellung: Susanne Bröckelmann

Umschlaggestaltung: Helmut Kraus, www.exclam.de,

unter Verwendung eines Fotos von Ernst Kremers

Druck und Bindung: Grafisches Centrum Cuno GmbH & Co. KG, Calbe (Saale)

Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek

Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://dnb.d-nb.de abrufbar.

ISBN:

Print978-3-86490-508-7

PDF978-3-96088-238-1

ePub978-3-96088-239-8

mobi978-3-96088-240-4

1. Auflage 2018

dpunkt.verlag GmbH

Wieblinger Weg 17

69123 Heidelberg

Copyright der niederländischen Originalausgabe © Uitgeverij Birdpix, 2013

Copyright für die Fotos: Fotografen wie angegeben

Titel der Originalausgabe: Praktijkboek landschapsfotografie:

overbrug de kloof tussen werkelijkheid en foto (Praktijkboek fotografie, Band 2)

Published by Uitgeverij Birdpix (PiXFACTORY)

ISBN: 978-90-79588-07-7

Die vorliegende Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Die Verwendung der Texte und Abbildungen, auch auszugsweise, ist ohne die schriftliche Zustimmung des Verlags urheberrechtswidrig und daher strafbar. Dies gilt insbesondere für die Vervielfältigung, Übersetzung oder die Verwendung in elektronischen Systemen.

Alle Angaben und Programme in diesem Buch wurden von den Autoren mit größter Sorgfalt kontrolliert. Weder Autor noch Herausgeber noch Verlag können jedoch für Schäden haftbar gemacht werden, die in Zusammenhang mit der Verwendung dieses Buchs stehen.

In diesem Buch werden eingetragene Warenzeichen, Handelsnamen und Gebrauchsnamen verwendet. Auch wenn diese nicht als solche gekennzeichnet sind, gelten die entsprechenden Schutzbestimmungen.

5 4 3 2 1 0

Kootwijkerzand | Bendiks Westerink | Nikon D300 mit AF-S Nikkor 18–70 mm 1:3,5–4,5G IF-ED auf 35 mm, 1/200 s, Blende 16, ISO 200

Inhaltsverzeichnis

1Formen, Stile und Geschmacksfragen

Jaap Schelvis

1.1Klassische Landschaftsfotografie

1.2Dokumentierende Landschaftsfotografie

1.3Abstrakte Landschaftsfotografie

1.4Erzählende Landschaftsfotografie

2Kameras und Objektive

Jaap Schelvis und Daan Schoonhoven

2.1Kameratypen

2.1.1Kompaktkamera

2.1.2Bridgekamera

2.1.3Systemkamera

2.1.4Spiegelreflexkamera

Geeignet für Vollformat?

2.2Objektive

2.2.1Welche Objektive eignen sich für die Landschaftsfotografie?

2.2.2Qualität und Abbildungsfehler

Objektivfehler korrigieren

2.2.3Spezialobjektive

3Fototechnik

Bob Luijks

3.1Vollautomatik

3.2Blende

3.3Belichtungszeit

3.4ISO-Wert

Rauschen entfernen

3.5Korrekt belichten

3.6Scharfstellung

Belichtungskorrektur

3.7Der magische M-Modus

3.8RAW

3.9Weißabgleich

3.10Sonstige Kameraeinstellungen

Weißabgleich in RAW korrigieren

3.11Zusammenfassung

4Verwendung von Filtern

Bart Heirweg und Bendiks Westerink

4.1Filtersysteme

4.2Filtertypen

Schraubfilter

Steckfilter

4.3Grauverlaufsfilter

Filter mit einem weichem Verlauf

Filter mit einem harten Verlauf

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Verwendung von Grauverlaufsfiltern

4.4Polarisationsfilter

4.5Graufilter

4.6Graufilter, die viel Licht absorbieren

4.7Vorgehensweise

Starke Graufilter im Überblick

4.8»Magic Cloth«-Technik

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Fotografieren mit Graufilter

4.9Fazit

Tipps

Tipps

4.10Abschließende Betrachtung

5Hilfsmittel

Arjen Drost

5.1Das Stativ

5.2Fernbedienung

5.3Blitzgerät und Filter

5.4Positionsbestimmung mit GPS

5.5Kleidung

5.6Schutz für die Ausrüstung

5.7Die Fototasche

6Vorbereitung

Bart Heirweg

6.1Systematisches Vorgehen

6.1.1Eine Idee

6.1.2Sich vorab ein Bild machen

6.1.3Ideale Bedingungen

6.2Informationsquellen

6.2.1Karten

6.2.2Kompass

6.2.3Internet

6.2.4Apps

6.3Reisen und Fotografie

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Vorbereitung

7Licht, Stimmung und Wetter

Bendiks Westerink

7.1Hartes oder weiches Licht

7.2In aller Herrgottsfrühe

7.3Lichtarten

7.3.1Sonne im Rücken

7.3.2Streiflicht

7.3.3Seitliches Licht

7.3.4Gegenlicht

7.4Das Wetter

7.4.1Die Luft ist rein?

7.4.2Nebel

7.4.3Starker Wind und Sturm

7.4.4Schnee und Raureif

7.4.5Ein grauer Tag

7.4.6Gewitter

7.5Nachtfotografie

7.6Tipps für die Nachtfotografie

7.7Einen Sternenhimmel fotografieren

7.8Das Nordlicht

7.9Tipps für perfekte Nordlicht-Fotos

8Komposition

Bob Luijks

8.1Fokuspunkt

8.2Querformat versus Hochformat

8.3Augenhöhe? Fotohöhe!

8.4Auswahl

8.5Blickrichtung und Blickführung

8.6Horizont

Horizont begradigen

8.7Rhythmus

Stürzende Linien korrigieren

8.8Tiefe und Größenverhältnisse

8.9Farbe und Kontrast

8.10Die Wahl Ihres Rahmens

8.11Regeln vergessen

9Landschaftstypen

Jaap Schelvis

9.1Kulturlandschaften

9.2Natürliche offene Landschaften

9.3Wälder

9.4Küstenlandschaften

9.5Hügel und Berge

9.6Landschaften mit Wasser in der Hauptrolle

10HDR-Fotografie

Kenneth Verburg

10.1Dynamikumfang

10.2Die HDR-Methode

10.2.1Belichtungskorrektur

10.2.2Zusammenfügen

10.2.3Tonemapping

10.3Nachteile

11Mehrere Bilder zusammenfügen

Bendiks Westerink

11.1Panorama

11.2Parallax-Effekt und Einstellschlitten

11.3Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Erstellung von Panoramafotos

11.4Bilder mit unterschiedlichen Belichtungen oder Schärfe zusammenfügen

12Schwarzweißfotografie

Bob Luijks

12.1Kontraste

12.2Formen und Texturen

12.3Rauschen

Schwarzweißumwandlung in Lightroom und Finetuning in Photoshop

12.4Fotografieren in Graustufen?

Schwarzweißumwandlung mit Nik Silver Efex

12.5Konvertierung

12.6Ohne Konvertierung …

12.7Kühl?

12.8Ausdrucken

12.9Praxisbeispiele

Index

Fotografenindex

Vorwort

… zur deutschen Ausgabe

Mit dem »Praxisbuch Landschaftsfotografie« veröffentlicht der dpunkt.verlag ein drittes Buch aus der Praxisbuchreihe des niederländischen Fotografenkollektivs von Nederpix in deutscher Übersetzung. Zwar hält er damit nicht die ursprüngliche Reihenfolge der Originalveröffentlichungen ein, doch haben uns Lektoren die Fotos und Workshops dieses Buchs so fasziniert, dass wir es unseren Lesern so rasch wie möglich zugänglich machen wollten.

Denn Landschaften sind ein zeitloses Sujet in der darstellenden Kunst und eine unerschöpfliche Quelle für Besinnung und Entspannung. Nicht zuletzt haben die Meisterwerke niederländischer Landschaftsmaler wie Jan Vermeer van Delft unser kollektives Bild kontemplativer und stimmungsvoller Landschaften geprägt und setzen noch heute den Maßstab, an dem Landschaftsfotografien sich messen lassen müssen. Dass das niederländische Fotografen- und Autorenkollektiv von Nederpix einen solchen Vergleich nicht scheuen muss, beweist es einmal mehr mit den überzeugenden und faszinierenden Fotos dieses Buchs.

Gewinnen Sie Einblick in die Geheimnisse der neuen Alten Meister und lassen Sie sich zu abenteuerlichen Fototouren bei Wind und Wetter inspirieren.

Alle Workshops wurden behutsam an aktuelle deutsche Software-Versionen angepasst und Angaben zu Apps und anderen Informationsquellen auf den neuesten Stand gebracht sowie für deutsche Leser aufbereitet, ohne den niederländischen Charakter des Buchs zu schmälern.

Ich wünsche Ihnen viel Freude mit dem »Praxisbuch Landschaftsfotografie«.

Rudolf Krahm

dpunkt.verlag

Dezember 2017

Dank

Nach der positiven Resonanz auf das niederländische »Praxisbuch Vogelfotografie« entstand die Idee, eine Reihe von Praxisbüchern über Naturfotografie herauszugeben, deren erstes Ergebnis Sie hier in Händen halten. Diese Veröffentlichung war nur möglich durch den Einsatz einer großen Anzahl von Autoren, Redakteuren und Fotografen, die alle in der Naturfoto-Community Nederpix aktiv sind. In erster Linie bin ich den Autoren – allesamt Experten im Bereich Landschaftsfotografie – sehr dankbar. Sehr bereitwillig teilen sie ihr Wissen und ihren Erfahrungsschatz: Arjen Drost, Bart Heirweg, Bob Luijks, Jaap Schelvis, Kenneth Verburg und Bendiks Westerink. Die Redakteure Gert-Jan Cromwijk und Koos Dansen haben in kürzester Zeit sehr hart daran gearbeitet, aus den Texten eine zusammenhängende und angenehm lesbare Einheit zu schaffen, wofür ich ihnen danke! Schließlich bin ich den Fotografen, die ihre Fotos zur Verfügung gestellt haben, sehr zu Dank verpflichtet, denn die Bilder machen das Buch schließlich aus. Die Kraft einer Community wie Nederpix besteht darin, dass sie als Ganzes mehr als die Summe ihrer Teile ausmacht: Miteinander sind wir in der Lage, diese besondere Veröffentlichung zu realisieren.

Daan Schoonhoven

September 2017

Einleitung

Wissen Sie noch? Diese atemberaubende Landschaft an jenem nebeligen Morgen oder dieses wunderschöne Panorama im Urlaub! Die Schönheit einer Landschaft im Streiflicht ist faszinierend und inspiriert Maler schon seit Jahrhunderten zu atmosphärisch dichten Kunstwerken und unzählige Fotografen taten es ihnen gleich. Landschaften können einen rühren, überwältigen und bei extremen Wetterereignissen sogar beängstigend sein. Diese Gefühle mit einer Kamera festzuhalten, ist das Wesen der Landschaftsfotografie. In erster Linie für Sie selbst, aber ganz bestimmt auch um das, was Sie erleben und was Sie berührt, mit anderen zu teilen.

Dieses Buch ist randvoll gefüllt mit Informationen über die unterschiedlichsten Aspekte der Landschaftsfotografie. Im ersten Kapitel analysieren wir die verschiedenen Stile in der Landschaftsfotografie. Die vier Kapitel danach bilden die technische Grundlage für das Fotografieren von Landschaften und behandeln nacheinander Equipment, Technik, Filter und andere Hilfsmittel. Danach geben wir an, wie und mit welchen Vorbereitungen Sie planmäßig vorgehen können, um schließlich zur Praxis zu gelangen: Wie gehen Sie mit unterschiedlichen Licht- und Witterungsverhältnissen um, wie wählen Sie Ihre Komposition aus und wie gehen Sie fotografisch an unterschiedliche Landschaftstypen heran? Zum Abschluss gibt es drei Bereiche der Landschaftsfotografie, in der Fotobearbeitungsprogramme eine große Rolle spielen: HDR-Fotografie, zusammengefügte Bilder und Schwarzweißfotografie.

In jedem Kapitel finden Sie Kästchen mit allen möglichen Tipps für die Bearbeitung mithilfe von Software.

Die Verarbeitung dieser Fülle an praktischen und technischen Informationen gelingt nur, wenn Sie experimentieren und sich trauen, ausgetretene Pfade zu verlassen. Genießen Sie aber weiterhin die wunderschönen Landschaften und bleiben Sie offen für die Gefühle, die sie bei Ihnen hervorrufen. Wenn Sie Ihre neu erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten so verinnerlichen wollen, dass Sie dadurch freier und kreativer agieren können, müssen Sie einfach unermüdlich üben. Wenn Sie sich die Mühe machen, in aller Herrgottsfrühe aufzustehen und das Erwachen in der Natur erleben, wird Ihnen bewusst, in welcher privilegierten Lage Sie sich befinden. Die Kombination aus Ihrem intensiven Erleben in solchen Momenten und Ihren zunehmenden Fähigkeiten bilden die Grundlage für das erfolgreiche Fotografieren von Landschaften.

Sie finden in diesem Buch Fotos aus der ganzen Welt, vor allem aus Europa mit einem starken Schwerpunkt auf den Niederlanden und Flandern. Unsere überwiegend flache Landschaft ist eine besondere fotografische Herausforderung. Eine weitere Besonderheit der niederländischen und belgischen Landschaft ist die ungeheure Vielfalt auf einer relativ kleinen Fläche. Innerhalb einer Stunde – und teilweise noch schneller – kann man von Strand- und Dünenlandschaften über Moorweiden Gebiete mit Lehm-oder Sandböden, mit Wald, Heide oder Bachtälern erreichen.

Wir wünschen Ihnen von Herzen viel Freude an diesem Buch und hoffen, dass es Sie weiterbringt. Lassen Sie sich inspirieren, diejenigen Landschaften, die Sie faszinieren und ansprechen, so zu fotografieren, dass ihre Schönheit auch andere berührt und inspiriert!

Bay of Islands | Neuseeland | Birgit Bäuerlein | Canon EOS 40 D mit Canon EF 24–105 mm 1:4L IS USM auf 24 mm, 1/400 s, Blende 14, ISO 100 (15 Aufnahmen)

Sonnenuntergang | Dollard | Jaap Schelvis | Canon EOS 5D Mark II mit Canon EF 17–40 mm 1:4L USM auf 40 mm, 1/320 s, Blende 6,3, ISO 200

1Formen, Stile und Geschmacksfragen

Jaap Schelvis

»Es wirkt wie ein Gemälde!« Merkwürdigerweise ist diese Einstufung uneingeschränkt als Lob gemeint und muss von einem Landschaftsfotografen offensichtlich als Kompliment betrachtet werden, wenn man sein Werk mit einem gemalten Bild vergleicht. Im umgekehrten Fall wäre ein Landschaftsmaler wahrscheinlich nicht ganz so glücklich über die Bemerkung, dass sein Werk doch einem Foto gleicht.

Vor allem Landschaftsfotos mit einer Bildsprache, die wir von Malern kennen, erfahren meistens eine besondere Wertschätzung von den Betrachtern. Obwohl man bereits im ersten Jahrhundert n. Chr. Landschaften malte, so wie in den Fresken von Pompei, assoziieren wir gemalte Landschaften hauptsächlich mit der Malerei ab dem 17. Jahrhundert. Schon seit Hunderten von Jahren stellen Künstler die Landschaften auf eine Art und Weise dar, die sich zwar stets änderte, aber auch eine festes Grundrezept in sich trägt, das den Betrachter offensichtlich zeitlos anspricht, daher übernommen wird und bestehen bleibt. So ist eine Art klassisches Bild einer Landschaft entstanden. Landschaftsfotografie, die auf diesem Typus basiert, können wir als klassische Landschaftsfotografie einstufen. Zusätzlich lässt sich beispielsweise registrierende, abstrakte und erzählende Landschaftsfotografie unterscheiden. Damit wollen wir Fotos und Fotografen jedoch nicht etikettieren und in Schubladen stecken, sondern unser Blickfeld erweitern, um bewusster hinsehen und urteilen zu können. Gerade wenn Sie die Merkmale der unterschiedlichen Formen und Stile der Landschaftsfotografie (wieder)erkennen und vergleichen, erweitern Sie Ihren Horizont und können Ihren eigenen Stil besser entwickeln. Inwiefern Sie sich dabei von dem Bedürfnis nach Anerkennung durch bestimmte Personen beeinflussen lassen, hängt davon ab, warum und für wen Sie fotografieren wollen. Glücklicherweise haben sich die Erneuerer in der bildenden Kunst wie Van Gogh und Picasso nicht zu stark von der Frage leiten lassen, ob ihre Kunst den Geschmack treffen würde. Es ist vor allem jenen, die sich trauen, neue Wege einzuschlagen und ihren eigenen Stil zu entwickeln, zu verdanken, dass uns die bildende Kunst dauerhaft fasziniert und inspiriert.

Ein eigener Stil fällt nicht vom Himmel, sondern entwickelt sich im Laufe der Jahre. Oft ist einem das selbst nicht bewusst. Erst wenn andere Ihre Fotos auch ohne Namensnennung erkennen, haben Sie offensichtlich Ihren Stil gefunden. Dieser Stil kann von Ihrer Themenwahl, Komposition, Nachbearbeitung oder Verwendung von Atmosphäre und Licht bestimmt werden, aber meistens wird es eine Kombination dieser Faktoren sein. Entscheidend für die Richtung, in welche sich Ihr Stil entwickelt, ist vor allem Ihre Vision der Landschaftsfotografie. Vision ist viel mehr als nur die Landschaft zu sehen. Vision bedeutet, wie Sie eine Landschaft mit ihren ganzen Elementen als Individuum erleben. Ihre eigene Persönlichkeit und Ihr Hintergrund bestimmen daher, warum Sie von bestimmten Landschaften so fasziniert sind. Im Idealfall werden sich sowohl Ihre Vision als auch Ihr Stil kontinuierlich weiterentwickeln, weshalb Sie nicht in die Routinefalle tappen, sondern weiterhin neue fotografische Herausforderungen suchen werden.

1.1Klassische Landschaftsfotografie

Bei einer weltweit angelegten Studie wurden Tausende von Menschen gefragt, was auf ihrem »idealen« Gemälde zu sehen sein müsste. Unabhängig von ihrem kulturellen Hintergrund bevorzugten viele eine Landschaft mit einem Sonnenuntergang am See, umgeben von Bäumen und Bergen – und eventuell noch einem Hirsch oder einem anderen netten Tier am Ufer. Obwohl es heißt, dass man über Geschmack streiten kann, existiert offensichtlich doch ein Kollektivgefühl in Bezug auf das, was Menschen schön finden und sich gerne anschauen.

Hendrik Cornelis van Mourik (Tiel, 1877–1944)

Genau wie Motive, die viele Menschen gerne sehen, gibt es auch einen mehr oder weniger festen Bildaufbau oder eine Komposition, der/die den allgemeinen Geschmack trifft. Die Frage lautet, ob solch ein Idealbild in unseren Genen verankert ist oder ob wir es aufgrund von Traditionen und generationenlanger Auseinandersetzung mit renommierten Malern schätzen gelernt haben. Kompositionsregeln wie der Goldene Schnitt werden bereits so lange angewandt, dass man über deren Ursprung wahrscheinlich nie Klarheit erlangen wird. Es gibt jedenfalls bestimmte Merkmale für Gemälde oder Fotos, die bewirken, dass wir darin ein klassisches Landschaftsbild erkennen. In einem derartigen Bild hat der Künstler bewusst oder unbewusst erprobte Techniken angewandt. Daher werden auch keine verrückten, unerwarteten Dinge visualisiert. Der Horizont liegt ganz waagerecht auf einer angenehmen Höhe, die Perspektive entspricht ungefähr dem Bildwinkel

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Praxisbuch Landschaftsfotografie denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen