Erfreu Dich an Millionen von E-Books, Hörbüchern, Magazinen und mehr

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Welfenkaiser Otto IV. und seine Zeit: Ein Streifzug durch die Geschichte

Welfenkaiser Otto IV. und seine Zeit: Ein Streifzug durch die Geschichte

Vorschau lesen

Welfenkaiser Otto IV. und seine Zeit: Ein Streifzug durch die Geschichte

Länge:
52 Seiten
39 Minuten
Herausgeber:
Freigegeben:
27. Juli 2018
ISBN:
9783752841497
Format:
Buch

Beschreibung

Der Sohn Heinrich des Löwen ist der einzige Welfe, der jemals deutscher Kaiser wurde. In dieser Broschüre wird sein Leben und sein Werdegang auf anschauliche Weise beschrieben. Dazu gehören auch Informationen über den höfischen Alltag, die Bekleidung und die Schwertleithe eines Ritters.
Herausgeber:
Freigegeben:
27. Juli 2018
ISBN:
9783752841497
Format:
Buch

Über den Autor

Sachbücher, Biografien und historische Romane schreibe ich seit rund 40 Jahren. Die Serie "Sir Morgan - der Löwenritter" erscheint als eBook- und Print-Reihe in der Edition Bärenklau und spielt im 12. Jahrhundert zur Zeit des 3. Kreuzzuges sowie in Cornwall unter der Herrschaft John ohne Lands. Im Blitz-Verlag erscheint eine Reihe mit neuen Abenteuern um Karl Mays Helden Old Shatterhand und Kara ben Nemis, sowie Abenteuer um Jules Vernes Kapitän Nemo, Neue Fälle für Sherlock Holmes uvam.


Ähnlich wie Welfenkaiser Otto IV. und seine Zeit

Ähnliche Bücher

Buchvorschau

Welfenkaiser Otto IV. und seine Zeit - Thomas Ostwald

Welfenkaiser Otto IV. und seine Zeit

Welfenkaiser Otto IV.

Impressum

Welfenkaiser Otto IV.

Thomas Ostwald

und seine Zeit

Ein Streifzug durch die Geschichte

Edition Corsar

Vorbemerkung

Vor 800 Jahren wurde der einzige Welfe, Otto IV. von Braunschweig, in Rom zum deutschen Kaiser gekrönt. An dieses Ereignis erinnert man in meiner Heimatstadt Braunschweig mit zahlreichen Aktionen und einer Ausstellung.

Geschichte, und insbesondere die der Stadt Braunschweig, hat mich schon immer interessiert, und so war es für mich selbstverständlich, nach den bereits erfolgreichen 'Erlebnisführungen' in der Burg Dankwarderode im mittelalterlichen Kostüm des Waffenmeisters Dietrich von der Okeraue auch Führungen anzubieten, die auf anschauliche Weise in die Zeit Kaiser Otto IV. führen sollten. Schon bald zeigte es sich bei den Recherchen, dass die wichtigste Arbeit über den welfischen Kaiser von Bernd Ulrich Hucker, Professor an der Hochschule Vechta und Leiter des Institutes für Geschichte und historische Landesforschung dort, im Jahre 2003 als Taschenbuch im Insel-Verlag, Frankfurt erschien. Diese umfangreiche Arbeit ist leider derzeit nicht mehr im Handel. Hucker erläutert nicht nur Leben und Taten des Welfenkaisers, sondern widmet besonders den politischen und kulturellen Ereignissen der Zeit breiten Raum.

Diese Arbeit von mir wäre ohne seine Forschungen so nicht möglich. Mir ging es darum, die wesentlichen Punkte aus dem Leben Otto IV. zusammenzufassen und möglichst leicht verständlich vorzulegen.

Geschichte muss für mich begreifbar sein, deshalb stelle ich fiktive Persönlichkeiten dar mit überlieferten Anekdoten der Zeit bei meinen Führungen vor. Ich hoffe, dass auch die vorliegende Arbeit mit dazu beiträgt, das Interesse am Kaiser aus dem Haus der Welfen neu zu wecken.

Ich wünsche Ihnen viel Freude beim 'Entdecken'!

Thomas Ostwald

Braunschweig, März 2009

Der Vater: Heinrich der Löwe

Ottos Vater, Heinrich der Löwe, geboren vermutlich um 1128/30 am Bodensee, war von 1142 bis 1180 Herzog von Sachsen als Heinrich III., sowie von 1156 bis 1180 als Heinrich XII. Herzog von Bayern. Dadurch war er einer der mächtigsten Reichsfürsten des 12. Jahrhundert – die Konflikte mit den Staufern konnten nicht ausbleiben.

Im Jahre 1147 heiratete Heinrich Clementia von Zähringen und erhielt dadurch badische Gebiete um die Burg Badenweiler. Möglicherweise auf Druck seines Vetters Kaiser Friedrich I. Barbarossa trennte sich Heinrich von Clementia wieder im Jahre 1162 und erhielt vom Kaiser im Tausch gegen die Besitzungen um Badenweiler die Burgen Herzberg und Scharzfeld am Harz und den Königshof Pöhlde bei Herzberg. Damit festigte er zugleich seine sächsischen Besitzungen. Die Zähringer hatten sich aufgrund von Auseinandersetzungen in Burgund zum Kaiser in Opposition begeben und waren dadurch in Ungnade gefallen.

1168 heiratete Heinrich im Dom zu Minden erneut, und zwar die erst zwölfjährige Schwester von Richard Löwenherz, Mathilde. Seine Schwiegereltern, der englische König Heinrich II. und Eleonore von Aquitanien, beherrschten das Herzogtum Normandie, Heinrich war in Anjou aufgewachsen und hatte England erstmals 1142 aufgesucht. Er wurde durch die Hochzeit mit Eleonore von Aquitanien bereits mächtiger als sein Lehnsherr für die kontinentalen Gebiete, der König von Frankreich. 1154 wurde Heinrich II. gemeinsam mit seiner Frau in Westminster gekrönt. Das Königspaar herrschte über Wales, Schottland, das östliche Irland und das westliche Frankreich. Heinrich II. war der erste angevinische König, der aus dem Haus Plantagenet stammte.

Die Auseinandersetzungen zwischen Heinrich dem Löwen und Kaiser Friedrich I. eskalierten in den Jahren ab 1176. Heinrich weigerte sich, militärische

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Welfenkaiser Otto IV. und seine Zeit denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen