Genießen Sie diesen Titel jetzt und Millionen mehr, in einer kostenlosen Testversion

Nur $9.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Gedichte, die das Leben schrieb

Gedichte, die das Leben schrieb

Vorschau lesen

Gedichte, die das Leben schrieb

Länge:
96 Seiten
27 Minuten
Herausgeber:
Freigegeben:
Jul 17, 2019
ISBN:
9783752808674
Format:
Buch

Beschreibung

Das Gedicht "Der Frieden umarmt den Krieg" ist für mich sehr, sehr wichtig. Deshalb habe ich es als erstes Gedicht in den Gedicht-Band gestellt. Mit diesem Gedicht möchte ich meinen Anteil, zum Frieden auf der Welt beitragen.
Ich wünsche mir, dass jeder der damit in Berührung kommt, mit Liebe und Frieden erfüllt wird.
Das andere wichtige Thema ist die ALL-LIEBE, die die Menschen auf unserer wunderschönen Mutter Erde ein Leben lang begleiten soll. Ein weiteres Thema, die Umwelt nicht zerstören. Dazu besinnliche, lebensnahe und auch ernste sowie schmerzliche Erfahrungen, die im Leben auch gemacht werden.
Herausgeber:
Freigegeben:
Jul 17, 2019
ISBN:
9783752808674
Format:
Buch

Über den Autor

Über die Autorin: Heike zeichnet sich durch ihre starke Beziehung zur Familie aus. Sowohl zur eigenen Stammfamilie in der sie aufgewachsen ist, als auch zu ihrer Familie, die sie sich im Laufe ihres Lebens aufgebaut hat. Da Heike mich gebeten hat, für sie die Bilder zu ihrem Buch über die Erde zu malen stehen wir nun seit fast zwei Jahren in enger und inniger Verbindung. Durch unsere gegenseitige Reflektion und regen Austausch habe ich sehr viel über die Astrologie gelernt, so dass ich nun ziemlich genau weiß, warum sie dieses Buch schreiben musste. Unsere Seele spürt genau, wenn es Unstimmigkeiten in uns oder in unserem Umfeld gibt. Das ist der Grund, warum ich denke, dass sie gezwungen war, sich mit der Astrologie und den Horoskopen auseinanderzusetzen. Nur dadurch konnte sie erkennen, dass die Erde als Planet, in der Berechnung von Horoskopen unterschlagen wurde. Für sie wurde der Mangel besonders deutlich spürbar, weil Heike eine im Tierkreiszeichen Stier geborene Frau ist, und die Erde gehört vom Seelen-und Erlebnisraum unbedingt zum Stier. Sie war doppelt benachteiligt durch die nicht entsprechende Planetenkraft und den fehlenden Identifikationsraum als Frau. Jetzt hat sie sich einfach beides gegeben, und dabei auch noch allen Frauen ihre Identifizierung als Erde, Frau und Mutter (auch wenn das Mutter sein nicht oder noch nicht eingetreten ist). Danke, Heike!


Buchvorschau

Gedichte, die das Leben schrieb - Heike Schmitt

Inhalt

Frieden

Für Dich

Du weißt ich liebe Dich so sehr

Trotz DEM

WO - ist die Stunde so freudenreich?

Die Nacht ist dunkel, manchmal lang

Liebe

Zu zweit wollen wir durch das Leben

Dein Leben

Treu Sein

Denkst du an die Vergangenheit

Sagt - warum zerstört ihr

In diese Gesellschaft bist du gekommen

Mit siebzehn Jahren träumte ich dies

Was ist das Leben?

Warum regiert das Geld?

Was hat die Emanzipation uns Frauen

Der Frühling vom Leben

Ich bin nur ein Kind

Das Traumhaus von mir

Unsere Stunden

Ja, der Erfolg im Leben

Auf jedem Bahnhof gibt es Tränen

Warum weinst du mein Kind?

Wir sind am Ziel

Am Anfang hat ein jeder

In mir ist heute

Hier stirbt ein Blatt

Der stumme Schrei

Erfreue Dich des Lebens

Ich hab die gewalttätigen Schreier satt

Was demonstriert ihr nur soviel?

Am Anfang der Zeit

Leben doch wie?

GÖTTLICHE GNADE

Teuflisch raffiniert

Das Ur-Wissen,

das in jedem Menschen verankert ist,

befähigt IHN,

seinen göttlichen Anteil zu erkennen

und durch die Liebe zum Ausdruck zu bringen.

Denn das Göttliche ist die Liebe.

Die Liebe leben,

bedeutet das Göttliche zu fühlen und zu

VERWIIKLICHEN

FRIEDEN

Der FRIEDEN nimmt den Krieg in den Arm.

Jetzt werden die eiskalten Herzen warm.

Wir werden endlich

Denn das Licht wird siegen.

Ja, das Licht gewinnt,

weil wir uns einig sind.

In Liebe verbunden,

wird das Leid überwunden.

Wenn jeder SAULUS ein PAULUS ist,

Hat die Welt in den Menschen den CHRIST.

Denn JESUS CHRISTUS, GOTTES SOHN,

gab seine Liebe uns immer schon.

Wer nach Heiligen Kriegen schreit,

ist skrupellos und die „Religionen" gehen zu weit.

Religionen müssen verbinden

und nicht die Völker schinden.

Unter falscher Flagge, VÖLKERMORDE

entfachen,

um danach „scheinheilig den ERRETTER"

zu machen.

Sind das REPTILIEN,

die kein Erbarmen fühlen?

(Erklärung zu diesem Gedicht auf Seite →)

Meine Seele achtet SIE

hilf mir damit in Harmonie,

Ihr Wesen so erhalten bleibt

und niemals vor Verzweiflung schreit.

Wo ist der Sinn in diesem Leben,

woran kann ich mich dann erheben,

wenn ich zerstört am Boden liege.

Ja gibt es denn nur solche - Siege?

Wer hilft da meiner Seele auf

und

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Gedichte, die das Leben schrieb denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen