Erfreu Dich an Millionen von E-Books, Hörbüchern, Magazinen und mehr

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Gesundheit und Pflege Unterrichtsreihen: Theorie und Praxis

Gesundheit und Pflege Unterrichtsreihen: Theorie und Praxis

Vorschau lesen

Gesundheit und Pflege Unterrichtsreihen: Theorie und Praxis

Länge:
328 Seiten
1 Stunde
Herausgeber:
Freigegeben:
22. Aug. 2018
ISBN:
9783740701918
Format:
Buch

Beschreibung

Das Arbeitsheft bietet Ihnen als Lehrkraft geeignete Unterrichtsmaterialien für einen praxisorientierten Unterricht zu den Themen Empfängnisregelung, Schwangerschaft, Geburt und Säuglingspflege. Dieses umfangreiche Arbeitsheft ist so gestaltet, dass das Unterrichten der benannten Themen leichtfällt. Häufig werden in den aktuell verwendeten Lehrbüchern Themenbereiche der Regelung der Empfängnis und Planung des Lebens ausgegrenzt, so dass Lehrkräfte mit den enthaltenen Materialien nun die Möglichkeit haben, Lernende auch in diesen Bereichen kompetent beraten und unterstützen zu können. Die gesamte Unterrichtsreihe kann chronologisch abgearbeitet werden, es können aber auch nur Teile daraus verwendet werden. Mit einer schülernahen Fallsituation, die durch die gesamte Unterrichtsreihe fortgeschrieben wird, erleben die Schüler einen lebensnahen Unterricht. Den Schülerarbeitsblättern liegen Lehrermaterialien mit Sachinformationen und Lehrerhandblätter mit methodisch-didaktischen Hinweisen bei. Gerade fachfremd unterrichtende Lehrkräfte oder Lehrende, denen die Zeit zur Recherche fehlt, haben somit alles kompakt in einem Arbeitsheft abgehandelt und fertig ausgearbeitet zur direkten Verfügung für den laufenden Unterricht.
Die Arbeitsmaterialien bieten sich für den Unterricht an berufsbildenden Schulen und Berufskollegs in den Bildungsgängen der Berufsvorbereitung, der Berufsfachschulen und für Unterrichte mit sozialen, pflegerischen und gesundheitsorientierten Schwerpunkten an.
Herausgeber:
Freigegeben:
22. Aug. 2018
ISBN:
9783740701918
Format:
Buch

Über den Autor

Nele Hansen ist langjährige Lehrerin für Gesundheit und Pflege. Neben ihrer pädagogischen Tätigkeit ist sie als Referentin in einem renommierten Fortbildungsinstitut tätig und führt dort seit geraumer Zeit Fortbildungen für Lehrkräfte durch. Ihr Ziel ist es, Kolleginnen und Kollegen teilhaben zu lassen an ihrer eigenen kreativen Unterrichtsmethodik, welche sie nun auch als Unterrichtsreihen veröffentlicht und damit einem noch größeren Publikum weiterreichen kann. Im eigens gegründeten Nachhilfe-Institut bietet sie Lernkurse für Pflegeschüler und Schulungen, Fortbildungen sowie Workshops für Mitarbeiter des Gesundheitswesens an. Dazu betreibt sie ein Online-Fortbildungsportal, verfasst hin und wieder bildungspolitische Fachaufsätze und hält Vorträge zu pflegerischen und gesundheitsorientierten Themen.


Ähnlich wie Gesundheit und Pflege Unterrichtsreihen

Ähnliche Bücher

Ähnliche Artikel

Buchvorschau

Gesundheit und Pflege Unterrichtsreihen - Nele Hansen

1

Einstieg in die

Unterrichtsreihe

Methodisch-didaktische Hinweise

Für den Beginn der Unterrichtsreihe wurde eine Fallsituation gewählt, in der Personen und Situationen beschrieben werden, die den Schülern sowohl vom Alter wie auch vom Verhalten sehr nahekommen. Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie Sie die Fallsituation verwenden können, die Folgeseiten beschreiben es Ihnen.

Die Fallsituation kann lediglich als Unterrichtseinstieg genutzt werden, um die Schüler für das Unterrichtsthema zu motivieren und ihre Aufmerksamkeit auf das neue Thema zu lenken.

Des Weiteren kann die Fallsituation auch dafür genutzt werden, um Vorkenntnisse und Vorerfahrungen der Schüler zum Thema zu wecken, um an diese anknüpfen zu können im weiteren Verlauf. Die Schüler erhalten damit die Gelegenheit, ihre Vorerfahrungen und eigenen Fragen gegenüber den Themen Geschlechtsverkehr, Verhütung, Lebensplanung, Verhalten bei ungeplanter Schwangerschaft, Versorgung von Säuglingen oder auch zum Thema Babysitting zu äußern sowie ihr Interesse oder auch Desinteresse zu einzelnen Themenschwerpunkten zu artikulieren.

Geschaffen ist die Fallsituation auch dafür, die beschriebenen Personen den gesamten Verlauf der Unterrichtsreihe bestimmen zu lassen und sie immer wieder auch in den Folgestunden als Grundlage neuer Einstiege oder für Arbeitsaufträge zu nutzen. Die Geschichte wird sozusagen während des Verlaufs der Unterrichtsreihe fortgeschrieben und das Schülerpärchen begleitet Ihre Lerngruppe dann von der ungewollten Schwangerschaft über die Geburt bis hin zum ersten Geburtstag des Säuglings und stellt so den Schülern anschaulich und begreifbar dar, wie es ihnen selbst ergehen könnte, hießen sie Anja und Marko.

Als Lehrkraft sollten Sie unbedingt darauf achten, dass die Namen der beschriebenen Protagonisten ausgetauscht werden, sobald sich namensgleiche Schüler in der Lerngruppe befinden. Den Stempel, den eine Lehrkraft einem namensgleichen Schüler aufdrückt, wird dieser unter Umständen nicht mehr los.

Mit der Aufarbeitung der Fallsituation sollte es der Lehrkraft gelingen, den Schülern einen Orientierungsrahmen für die geplante Unterrichtsreihe zu vermitteln. Wichtig erscheint auch, darauf hinzuweisen, dass die Lehrkraft es schafft, die Schüler hinsichtlich der sexistischen Komponente bereits im Vorfeld zu disziplinieren. Gerade bei der Benennung von Geschlechtsorganen sowie der Verwendung von Verhütungsmitteln sind aus der Schülersprache häufig Begrifflichkeiten zu vernehmen, die nicht den ethischen Werten einer zivilisierten Gesellschaft entsprechen. Es sollte zu Beginn der Unterrichtsreihe festgelegt werden, dass man sich auf ein seriöses und fachliches Vokabular einigt.

Zusätzlich zur Fallsituation und den Arbeitsaufträgen finden Sie vorausgehend ein Lehrerhandblatt mit möglichen Unterrichtseinstiegen anhand der Fallsituation, Antworten bzw. Lösungen bzgl. aufkommender und zu erörternder Fragen und Probleme, die sich aus Gesprächen oder aber auch aus den Arbeitsaufträgen heraus ergeben.

Lehrerhandblatt

Möglichkeiten für Unterrichtseinstiege anhand der Fallsituation

(Material 1 / Seite →) wird im Stuhlkreis gelesen. Einzelne Aspekte werden diskutiert und für aufgeworfene Probleme werden mündlich Lösungen gesucht, die auf Flipsharts o.ä. festgehalten werden.

Die Fallsituation (Material 1 / Seite →) wird gelesen. Nach einem Brainstorming geht die Lerngruppe in Kleingruppen und bearbeitet die Fallsituation entweder gleich (mit Material 2) oder unter verschiedenen Kriterien in Form von Kleingruppenarbeiten und sich anschließenden Präsentationen der erzielten Ergebnisse (Material 2b/2c). Dazu kann verlangt werden, dass die Schüler Plakate anfertigen. (Material 2, 2a-c / Seiten → – →)

Die Fallsituation wird gelesen und bleibt ohne verbale Rückmeldungen und Meinungsäußerungen im Raum stehen. Jeder Schüler macht für sich im Stillen ein Brainstorming, ermittelt selbständig die Problemlage und findet eigenständig zu Lösungen. Dazu erhält jeder Schüler die Aufgabe, in Form einer Mindmap die Ergebnisse des Denkprozesses zu verschriftlichen. Im Anschluss daran verbalisieren und visualisieren alle oder nur ausgewählte Schüler ihre Ergebnisse im Plenum, eine Lerngruppendiskussion kann sich anschließen. (Material 3 / Seite →)

Die Fallsituation wird gelesen. Provokativ fordert die Lehrkraft auf, sich einer der beiden Positionen zuzuordnen: Position 1 = das Kind wird abgetrieben, Position 2 = das Kind wird ausgetragen. Dazu richtet die Lehrkraft im Vorfeld zwei Gruppentische mit den unterschiedlichen Positionen (sichtbar durch ein Plakat o.ä.), zu denen sich die Schüler nach ihrer Entscheidung hinbegeben. In der jeweiligen Gruppe werden die subjektiven Begründungen für die Positionierung ausgetauscht und für eine anschließende Anstoßdiskussion visualisiert.

Gefahr: Die Auswahl dieser Methode ist nicht ungefährlich und sollte im Vorfeld davon abhängig gemacht werden, ob die Lehrkraft der Lerngruppe zutraut, dass sich die Schüler derart positionieren und vor allem sachgerecht diskutieren können. Emotionen dürfen nicht „hochkochen. In jedem Fall sollte eine „neutrale Ecke geschaffen werden, zu der sich Schüler begeben können, die sich nicht positionieren möchten. Entweder man lässt sie begründen, warum sie keine Entscheidung treffen können oder man vergibt ihnen eine Extraufgabe für die Zeit der Arbeitsphase der anderen beiden Gruppen. Diese könnte in einer Erläuterung zusätzlicher Informationen zur Beratungsstelle oder den Regularien eines Schwangerschaftsabbruchs bestehen, wie Sie sie den folgenden Lehrerhandblättern mit zusätzlichen Informationen entnehmen können.

Die jeweils angewandten Unterrichtsmethoden sollten den Schülern bekannt sein oder zunächst im Vorfeld erarbeitet werden.

Lehrerhandblatt - Mögliche Antworten / Lösungen zu den Arbeitsaufträgen

Bei den hier beschriebenen Lösungsansätzen handelt es sich um Vorschläge, die sich keinesfalls als alleingültig erweisen. Weitere Lösungsansätze können sich aus eigenen Erfahrungen der Lehrkraft bzw. der Schüler und aus aktuellen gesellschaftlichen oder medizinischen Anlässen ergeben.

Lehrerhandblatt - Zusätzliche Informationen zur Thematik

Diese nachfolgend beschriebenen Informationen können Ihnen als Lehrkraft zur Erweiterung Ihres Wissenshorizontes dienen. Andererseits können die Informationen auch der „neutralen Ecke"

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. , um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Gesundheit und Pflege Unterrichtsreihen denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen