Mit Lesen beginnen

Baldur und die BLS-Kids 2: Der rätselhafte Fünfzack

Bewertung:
125 Seiten1 Stunde

Zusammenfassung

Die Schweizer Fantasy-Buchreihe "Baldur und die BLS-Kids" umfasst mehrere Bände und richtet sich an Kinder im Alter von 8-14 Jahren. Im ersten Band lösen die BLS-Kids das Rätsel um den Fünfzack und verhindern eine grosse Katastrophe beim Bau des Lötschberg-Bahntunnels. Ihr Gegenspieler, ein gefährlicher Geheimagent, verfolgt sie zurück ins Jahr 1908.

Baldur und die BLS-Kids ist eine neue Schweizer Fantasy-Jugendbuchreihe mit spannenden Abenteuern rund um die Schweizer Geschichte. BLS steht nicht nur für die Berner Bahngesellschaft sondern auch für die Vornamen der drei kleinen Helden der Geschichte: Baldur, Levin und Sina. Auf Zeitreisen geht's ins Mittelalter, zu den Römern, Kelten, Pfahlbauern, Mammuts oder in die Zeit von Napoleons Feldzug. Die spannenden Geschichten sind ein Mix aus historisch wirklichen Figuren und Ereignissen sowie abenteuerlicher Fiktion der drei Kinder.

An seinem neuen Wohnort Gümligen bei Bern lernt Levin seinen Freund Baldur kennen. In der St. Beatus-Höhle entdecken die beiden einen geheimnisvollen, goldenen Fünfzack-Stern. Nach einer merkwürdigen Begegnung mit dem letzten Kaiser von Rom, dem 16-jährigen Romulus Augustus, gründen sie mit dem Mädchen Sina das Team "BLS-Kids" und finden heraus, dass mit dem Pentagramm Zeitreisen möglich sind. Offenbar soll es noch mehr fünfzackige Sterne geben, welche dem Besitzer grosse Macht verleihen. Deshalb sucht auch Janoschka Janoff, ein gefährlicher Geheimagent, nach den Pentagrammen. Die Kinder reisen ungewollt durch die Zeit ins Jahr 1908 zurück, als ein Eisenbahntunnel in den Alpen gebaut wurde. Dabei finden sie in einem Versteck das zweite Pentagramm und verhindern dadurch eine Katastrophe. Doch Janoff verfolgt die Kinder auch in der Vergangenheit.

Auf der mobilen App von Scribd lesen

Die kostenlose mobile App von Scribd herunterladen, um überall und überall zu lesen.