Finden Sie Ihren nächsten buch Favoriten

Werden Sie noch heute Mitglied und lesen Sie 30 Tage kostenlos
Japan in Hamburg: Sushi, Suppen und Shopping

Japan in Hamburg: Sushi, Suppen und Shopping

Vorschau lesen

Japan in Hamburg: Sushi, Suppen und Shopping

Länge:
89 Seiten
40 Minuten
Herausgeber:
Freigegeben:
Oct 11, 2018
ISBN:
9783743148369
Format:
Buch

Beschreibung

»Japan in Hamburg« ist ein Führer durch japanische Restaurants und Geschäfte in Hamburg. Die Autoren sind begeisterte Japan-Liebhaber und haben alle Restaurants in Hamburg persönlich getestet. Nur 40 Restaurants haben ihre Erwartungen hinsichtlich Qualität und Authentizität erfüllt. Zusätzlich werden noch 20 Fachgeschäfte ausführlich beschrieben, bei denen sich ein Besuch lohnt. In der neuen Auflage wurden sechs Restaurants und zwei Läden neu aufgenommen. Um dem Leser die Auswahl zu erleichtern, wurden die 40 Restaurants in die Kategorien Restaurants, Japan Cuisine, Sushi-Restaurants, Sushi-Bars, Izakaya, Nudelsuppen, Imbiss und Take-away eingeteilt. Zusätzlich sind für einen Besuch in Lübeck einige Sushi-Restaurants aufgeführt. Für jede der Kategorien gibt es eine Top-Empfehlung, außerdem Empfehlungen für Gerichte in den einzelnen Restaurants. Umgekehrt wird zu bestimmten japanischen Gerichten jeweils das beste Restaurant empfohlen. Alle in diesem Buch beschriebenen Restaurants wurden mindestens einmal, einige sogar wiederholt besucht und geprüft, natürlich immer ohne sich als Restauranttester zu erkennen zu geben. Restaurants, die Sushi unterhalb einer bestimmten Qualitätsstufe anbieten, wurden nicht aufgenommen. Schließlich gibt es noch eine Veranstaltungsliste und Hinweise auf Gärten, Museen, Kunstgalerien, Institutionen, Vereine und Schulen. Am Ende finden Sie eine Auflistung aller Restaurants und Geschäfte nach Stadtbezirken sowie eine Anleitung, wie man die Stäbchen zum Essen auf korrekte Weise hält.

Dieses Buch gehört zur Reihe »Japan in Deutschland«, in dieser Reihe sind noch »Japan in Berlin«, »Japan in Düsseldorf« und »Japan in München« erschienen.
Herausgeber:
Freigegeben:
Oct 11, 2018
ISBN:
9783743148369
Format:
Buch

Über den Autor

Axel Schwab gilt als Kenner der japanischen Küche und Kultur. Er hat über fünf Jahre in Tokio gelebt und auf Basis seiner dort gemachten Erfahrungen den bei vielen Tokio-Reisenden beliebten Reiseführer »Labyrinth Tokio« veröffentlicht. Der Tourenführer wurde zwischenzeitlich um die Bücher »Tokio Kultur erleben«, »Japan spielend in 60 Schritten« und den Restaurantführer »Genießen in Tokio« ergänzt. Zurück in Deutschland ist er auch hier immer auf der Suche nach gutem, authentischem japanischem Essen und Fachgeschäften mit Japanbezug. So lag es nahe, die Stadt- und Restaurantführer »Japan in Berlin«, »Japan in Hamburg«, »Japan in Düsseldorf« und »Japan in München« zu schreiben. Mit dem »Sushi Guide« vermittelt er umfangreiches Wissen rund ums Sushi und versucht, neben den in Deutschland beliebten Sushi-Rollen auch Nigiri-Sushi populärer zu machen. Zusätzlich zu den Büchern versorgt er seine Leser mit den Blogs www.japanin.berlin und www.japan-in-muenchen.de mit aktuellen Infos. Jedes Jahr besucht der Autor für mehrere Wochen Japan, um sich dort für die Neuauflagen seiner Bücher auf dem Laufenden zu halten und seine Geschmacksknospen als Restaurant-Tester neu zu kalibrieren.


Ähnlich wie Japan in Hamburg

Buchvorschau

Japan in Hamburg - Axel Schwab

Für alle Liebhaber

japanischer Küche und Kultur

Inhaltsverzeichnis

Vorwort

Restaurants

Japan Cuisine

Sushi-Restaurants

Sushi-Bars

Izakaya

Nudelsuppen

Imbiss und Take-away

Sushi in Lübeck

Shopping

Events und Kultur

Nach Stadtbezirken

Empfehlungen

Essen mit Stäbchen

Infos und Buchtipp

Autoren und Updates

Vorwort

Dieses Buch ist ein Reiseführer, der es Ihnen ermöglicht, einen Kurzurlaub in Japan zu verbringen, ohne die Strapazen eines langen Flugs auf sich zu nehmen. Genießen Sie in Deutschland die Gastfreundschaft »Omotenashi«, falls Sie nur das Beste wollen.

Zusätzlich beschreiben wir ausführlich 20 Fachgeschäfte mit Japanbezug. Denn auch diese eignen sich, um die japanische Kultur hautnah zu erleben – und in Hamburg fanden wir einige besondere Perlen.

Claudia Albert und Axel Schwab, Oktober 2018

Restaurants

»Die ganze Bandbreite japanischer Küche«

In die Klasse der Restaurants schaffen es nur ganz wenige. Denn diese müssen, um hier aufgenommen zu werden, die ganze Bandbreite japanischer Küche auf hohem und authentischem Niveau beherrschen. Hierzu zählen Sushi, Suppen und ein reichhaltiges Angebot an Vorspeisen sowie an Hauptgerichten aus Fisch und Fleisch.

Akari Uhlenhorst

Beste japanische Hausmannskost

Schon seit 1997 gibt es das Akari im Stadtteil Uhlenhorst, wo die Familie Ohira jeden Abend außer Dienstag mit ihrer hervorragenden japanischen Küche begeistert. Insbesondere die Hausmannskost, wie gebackener, gegrillter oder frittierter Fisch, Nudelsuppen und Tempura, ist sehr beliebt. Wer Schwierigkeiten hat, sich bei der umfangreichen Auswahl an Vorspeisen, Sushi und Sashimi zu entscheiden, der wählt einfach das »Menü-Alster« oder das »Menü-Akari«. Dank der guten Auswahl an alkoholischen Getränken wie Bier, Sake, Pflaumenwein (Umeshu), japanischer Schnaps (Shochu) und Wein eignet sich das Akari auch zur feuchtfröhlichen Runde am Abend. Einfach verschiedene Gerichte bestellen, in die Mitte stellen und untereinander teilen. So genießen Sie ein authentisches Erlebnis fast wie in einer japanischen Izakaya.

Tipp: Das »Menü-Akari« bietet mit sechs Gängen für 40 € einen guten Querschnitt durch die japanische Küche.

Papenhuder Straße 67, 22087 Hamburg

U3: Mundsburg

Mo–Sa 18–22 Uhr, Sonntag Ruhetag

Tel.: 040 22 00 803

www.restaurant-akari.de

Matsumi Neustadt

Reichhaltigste Sushi-Auswahl

Das Restaurant in der Fußgängerzone Colonnaden ist bereits seit 1982 eine Institution und wird seit 1998 von Hideaki Morita und Petra Garlin geführt. Die Auswahl ist mit über 30 verschiedenen Nigiri-Sorten unschlagbar; und wir lassen den Sushi-Meister die Sorten wählen, indem wir das hochwertige Sushi-Set »Matsu« bestellen. Der Bedienung sagen wir lediglich, dass wir keine Muscheln möchten. Da wir rechtzeitig Sitzplätze am Tresen reserviert haben, können wir den beiden Sushi-Köchen bei ihrer Arbeit zuschauen. Wenig später bekommen wir Nigiri mit Maguro, Chutoro, Shake, Tako, Ebi, Amaebi, Hamachi und Anago serviert, außerdem noch drei Tekka-Makis. Alle Fischsorten sind vorzüglich und frisch, am Ende bestellen wir Seeigel- und Ei-Nigiri. Wie in Japan üblich, wird uns nach dem Sushi die Miso-Suppe serviert. Zum Dessert können wir dem hausgemachten Matcha- und Goma-Eis nicht widerstehen.

Tipp: Nigiri à

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Japan in Hamburg denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen