Erfreu Dich an Millionen von E-Books, Hörbüchern, Magazinen und mehr

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Vegan Christmas: Über 70 wundervolle Rezepte für Weihnachten des Kult Avant-Garde Veganers

Vegan Christmas: Über 70 wundervolle Rezepte für Weihnachten des Kult Avant-Garde Veganers

Vorschau lesen

Vegan Christmas: Über 70 wundervolle Rezepte für Weihnachten des Kult Avant-Garde Veganers

Länge:
248 Seiten
2 Stunden
Freigegeben:
7. Nov. 2018
ISBN:
9783962570774
Format:
Buch

Beschreibung

Gaz Oakley rettet Weihnachten!

Adieu Weihnachtsgans – das vegane Schlaraffenland wartet mit Süßkartoffelwaffeln, festlichem Nussbratenkranz, dem ultimativen Weihnachtsbraten, beschwipstem Tiramisu, Crème-Brûlée-Tartelettes und einem köstlichen Zimt-Apfel-Crumble.

Nach seinem erfolgreichen Debüt VEGAN 100 bietet Gaz Oakley in seinem zweiten Kochbuch nicht nur vegane Köstlichkeiten für den traditionellen Weihnachtsabend, sondern hat auch an das Frühstück, das Mittag- und Festessen an den Feiertagen gedacht. Grandioses Partyfood für Schlemmertreffen mit Freunden runden das Buch ab.

Merry Christmas - diese Weihnachten werden snacktakulär!
Freigegeben:
7. Nov. 2018
ISBN:
9783962570774
Format:
Buch

Über den Autor

Angaben zur Person: Gaz Oakley kocht, seitdem er groß genug ist, die Küchenanrichte zu erreichen und stand bereits mit 14 Jahren in der Endrunde einer TV-Kochshow. Der erfahrene Profikoch wurde 2015 zum Veganer – weil es gesünder ist, weil er Tiere liebt und weil er seinen Teil zum Schutz unseres Planeten beitragen möchte. Er fand es überraschend einfach, aromatische und farbenfrohe vegane Gerichte zu kreieren und stellte bald fest, dass sich sein allgemeiner Gesundheitszustand verbessert hatte. Nachdem er mit Avant- Garde Vegan auf Instagram viele Follower erreichen konnte, richtete er sich auch einen eigenen YouTube-Kanal ein, der heute unheimlich erfolgreich ist.


Buchvorschau

Vegan Christmas - Gaz Oakley

System.

WeihnachtsMORGEN

Durchwachsener

»FRÜHSTÜCKSSPECK«

Der unglaublichste vegane »Speck«, den ihr je kosten werdet! Dieses Rezept ist den ganzen Aufwand definitiv wert. Der Speck ist eine ausschlaggebende Zutat in meinen Rezepten für »Nicht-Truthahn« (Seite 64) und die »Würste im Speckmantel« (Seite 92).

FÜR DEN »SPECK«

FEUCHTE ZUTATEN

240 ml (1 cup) Gemüsebrühe

120 ml (½ cup) Apfelsaft

10 g (½ cup) getrocknete Pilze

2 EL Sojasauce

5 EL Ahornsirup

1 EL Miso-Paste

4 EL edelsüßes Paprikapulver

2 EL Liquid Smoke

1 rote Zwiebel, fein gehackt und sautiert

2 Knoblauchzehen, fein gehackt und sautiert

100 g (½ cup) Kichererbsen aus der Dose, abgetropft

1 TL getrockneter Salbei

½ TL Fenchelsamen

1 TL Meersalz

1 TL schwarzer Pfeffer

TROCKENE ZUTATEN

300 g (2 ¼ cups) Seitan (Pulver)

4 EL Kichererbsenmehl

3 EL Nährhefe

FÜR DAS »DURCHWACHSENE«

FEUCHTE ZUTATEN

80 g (½ cup) fester Tofu

120 ml (½ cup) Sojamilch (oder andere pflanzliche Milch)

100 g (½ cup) Kichererbsen aus der Dose, abgetropft

1 TL Zwiebelsalz

¼ TL Knoblauchpulver

1 TL getrockneter Estragon

1 EL weiße Miso-Paste

1 TL weißer Pfeffer

TROCKENE ZUTATEN

130 g (1 cup) Seitan (Pulver)

2 EL Kichererbsenmehl

1 EL Nährhefe

Ergibt etwa 20 Scheiben

Zeit 180 Minuten

Schwierigkeit 7/10

Alle feuchten Zutaten für den »Speck« in der Küchenmaschine oder dem Standmixer mit der Impulsstufe vermengen. Die trockenen Zutaten für den »Speck« in einer großen Schüssel mischen. Die feuchten Zutaten zufügen und untermischen, bis ein Teig entstanden ist. Den Teig auf der sauberen Arbeitsfläche per Hand (oder in der Standküchenmaschine mit dem Knethaken) etwa 12 Minuten durchkneten, bis er glatt ist. Es ist wirklich wichtig, den Teig ordentlich durchzukneten, sonst ist der fertige »Speck« später weich und schwammig. Nach 12 Minuten Kneten den Teig beiseitestellen und bei Raumtemperatur ruhen lassen.

Alle feuchten Zutaten für das »Durchwachsene« im Standmixer pürieren. Die trockenen Zutaten für das »Durchwachsene« in einer großen sauberen Schüssel mischen. Die pürierten feuchten Zutaten zufügen und untermischen, bis ein Teig entstanden ist. Den Teig per Hand oder mit dem Standmixer 4–6 Minuten durchkneten.

Den Teig für den »Speck« mit dem Ausrollstab ungefähr zur Größe eines DIN-A4-Blatts ausrollen bzw. flach klopfen. Mit dem Teig für das »Durchwachsene« wiederholen. Die beiden ausgerollten Teigscheiben aufeinanderlegen und in zwei Hälften schneiden. Die beiden Hälften aufeinanderlegen und darauf klopfen oder ausrollen, bis ein etwa 4 cm dickes Rechteck entstanden ist.

Großzügig mit Meersalz bestreuen und beiseitelegen. Einen großen Topf Wasser auf mittlerer Stufe zum Kochen bringen. Den geschichteten Teig sorgfältig in Backpapier und dann in Frischhaltefolie wickeln. Darauf achten, dass die Folie dicht verschlossen ist. Das Paket in das siedende Wasser gleiten und 2 Stunden darin ziehen lassen, nach der Hälfte der Zeit das Paket wenden.

Nach 2 Stunden den »Speck« aus dem Wasser nehmen, abtropfen lassen und beiseitelegen, bis er soweit abgekühlt ist, dass man ihn in die Hand nehmen kann. Den Speck auspacken, auf einen Teller legen und abgedeckt im Kühlschrank etwa 4 Stunden ziehen lassen, bis er vollständig abgekühlt ist.

Den gekühlten »Frühstücksspeck« in Scheiben schneiden, so dick, wie ihr möchtet. Ihr könnt den »Speck« kalt essen, in der Pfanne braten oder unter dem Ofengrill erhitzen, bis er golden und knusprig ist. Im Kühlschrank ist der Speck etwa 1 Woche haltbar, eingefroren bis zu 3 Monate.

Karamellisierte BANANEN

Bananen und Erdnussbutter sind eine himmlische Kombination. Und wenn man die Bananen karamellisiert, schmeckt das Ganze noch besser! Das ist der perfekte Start in den ersten Weihnachtsfeiertag – und außerdem schnell und einfach zubereitet!

1 EL Kokosfett

3 Bananen, geschält und schräg in Scheiben geschnitten

2 EL Kokosblütenzucker

2 EL Erdnussbutter

2 Scheiben Toast (alternativ glutenfreies Brot oder Reiscracker)

ZUM SERVIEREN

Frische Minzeblättchen

Abrieb von 1 Bio-Limette

1 Handvoll Walnusskerne

1 Handvoll Blaubeeren

1 Handvoll Kokosflocken

1 EL Ahornsirup

Für 2 Portionen

Zeit 25 Minuten

Schwierigkeit 2/10

OGF wenn glutenfreies Brot verwendet wird

Eine Pfanne mit dickem Boden und Antihaftbeschichtung auf mittlerer Stufe erhitzen. Das Kokosfett darin zerlassen, dann die Bananenscheiben zufügen und von jeder Seite etwa 3 Minuten braten, dabei mit dem Kokosblütenzucker bestreuen, bis sie schön karamellisiert sind.

Zwei Scheiben Toast großzügig mit Erdnussbutter bestreichen und die karamellisierten Bananenscheiben darauflegen.

Die übrigen Zutaten gleichmäßig auf den beiden Toasts verteilen, den Ahornsirup ganz zum Schluss darüberträufeln.

TOFU BENEDICT

Beeindruckt eure Gäste mit diesem Frühstück – es kommt immer gut an. Die »Hollandaise« ist samtig-cremig und passt perfekt zum rauchigen Tofu.

225 g fester geräucherter Tofu am Stück, gepresst (um möglichst viel Wasser zu entfernen)

2 EL Rapsöl, zum Braten

1 Prise Schwarzsalz (optional, für den »Eiergeschmack«, oder Meersalz)

1 Prise gemahlener Pfeffer

FÜR DIE »SAUCE HOLLANDAISE«

120 ml (½ cup) Sojamilch

3 EL Weißweinessig

½ TL Englischer Senf

1 Prise Meersalz und gemahlener Pfeffer

120 ml (½ cup) Rapsöl

FÜR DEN SAUTIERTEN SPINAT

4 große Handvoll Babyspinat

1 Prise Meersalz und gemahlener Pfeffer

ZUM SERVIEREN

2 Englische Muffins oder Bagels

1 kleiner Bund Schnittlauch, in Ringe geschnitten

Etwas Kresse

1 Handvoll Kirschtomaten, halbiert

Für 2 Personen

Zeit 35 Minuten

Schwierigkeit 5/10

OGF wenn glutenfreies Brot verwendet wird

Als Erstes die »Sauce Hollandaise« zubereiten. Sojamilch, Essig und Senf in einen Messbecher geben, mit Salz und Pfeffer würzen und dann mit dem Pürierstab mixen. Den Pürierstab weiterlaufen lassen und das Öl in einem feinen Strahl allmählich zufügen, bis die Sauce andickt. Nachdem das Öl zugefügt wurde, sollte die Sauce dickflüssig und cremig sein, sich aber noch gut gießen lassen. Falls die Sauce zu stark angedickt ist, ein paar Tropfen Sojamilch unterrühren. Kosten und nach Bedarf mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Oberfläche der Sauce mit Frischhaltefolie abdecken und bis zum Servieren in den Kühlschrank stellen.

Mit einem runden Ausstecher à 8 cm Durchmesser Kreise aus dem Tofu ausstechen. Mit Küchenpapier trocken tupfen. Eine Bratpfanne auf mittlerer Stufe erhitzen. Das Öl in die heiße Pfanne geben und die Tofu-Kreise darin von beiden Seiten 3–4 Minuten goldbraun braten. Mit Schwarzsalz (falls verwendet) und Pfeffer würzen.

Den Tofu aus der Pfanne nehmen und beiseitelegen. Die Temperatur ein Stück erhöhen und mehr Öl in die Pfanne geben. Sobald das Öl dampft, den Spinat zufügen (keine Sorge, die Blätter fallen schnell zusammen). Den Spinat unter Rühren 1 Minute sautieren. Mit Salz und Pfeffer würzen, dann vom Herd nehmen. Spinat enthält eine Menge Wasser, sollte also immer in einem sauberen Küchentuch ausgedrückt werden, um überschüssige Flüssigkeit zu entfernen.

Den »Speck« in der Pfanne braten, falls verwendet. Die Muffins bzw. Bagels nach Belieben toasten und dann mit dem Tofu, gegebenenfalls »Speck« und Spinat belegen. Die Tomatenhälften darauf verteilen. Je einen Klecks »Sauce Hollandaise« daraufgeben, etwas Schnittlauch und Kresse darüberstreuen und sofort servieren.

Süßkartoffel-

WAFFELN

MIT SAUTIERTEN PILZEN

Die Süßkartoffeln am Vortag kochen, damit es am Weihnachtsmorgen dann richtig schnell geht. Leicht und pikant – ein tolles Frühstück zum Teilen.

FÜR DIE WAFFELN

2 EL Chiasamen, zu einem feinen Pulver gemixt oder gemahlen

160 g gegarte Süßkartoffeln

120 g (1 cup) Buchweizenmehl

45 g (½ cup) Kichererbsenmehl

360 ml (1 ½ cups) pflanzliche Milch

2 TL Backpulver

1 TL Zwiebelsalz

2 EL Ahornsirup

¼ TL Cayennepfeffer

1 Handvoll Schnittlauch

Öl, zum Fetten

FÜR DIE PILZE

2 EL Rapsöl

300 g Pilze nach Wahl

1 Handvoll Kirschtomaten

1 Handvoll Petersilie, gehackt

1 Prise Meersalz und gemahlener Pfeffer

ZUM SERVIEREN

1 Avocado, geschält und in Spalten geschnitten

3 EL

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. , um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Vegan Christmas denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen