Genießen Sie diesen Titel jetzt und Millionen mehr, in einer kostenlosen Testversion

Nur $9.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Sag. Ich. Doch. Besser kommunizieren – auch wenn´s mal brenzlig wird!

Sag. Ich. Doch. Besser kommunizieren – auch wenn´s mal brenzlig wird!

Vorschau lesen

Sag. Ich. Doch. Besser kommunizieren – auch wenn´s mal brenzlig wird!

Länge:
166 Seiten
1 Stunde
Herausgeber:
Freigegeben:
Dec 7, 2017
ISBN:
9783739647067
Format:
Buch

Beschreibung

Möchten Sie im Beruf und im Privatleben endlich erfolgreich kommunizieren? Aber scheuen Sie bisher meist kleine und größere Konflikte? Fehlt es Ihnen dabei manchmal gar an Schlagfertigkeit? Und setzen Sie Ihre Körpersprache nicht immer richtig und gezielt ein? Dann ist dies IHR Ratgeber!Mit "Sag. Ich. Doch." entführt Sie die Bestseller-Autorin Madame Missou in die wunderbare Welt der Kommunikation. Lernen Sie in diesem kompakten Buch mit praktischen Übungen die wichtigsten Grundlagen der Rhetorik. Nach einer Einführung in das Thema Kommunikation beleuchtet der Ratgeber wichtige Teilaspekte wie Konfliktlösung und Konfliktvermeidung, Körpersprache und NLP. Am Ende widmen sich das Buch der Königsdisziplin in Sachen Kommunikation: Der Schlagfertigkeit. Denn auch Schlagefertigkeit lässt sich mit den richtigen Übungen in wenigen Schritten erlernen.Nach dem Lesen des kompakten Ratgebers kommunizieren Sie erfolgreicher und besser in Beruf & Privatleben, sind schlagfertiger, können mit Konflikten umgehen und die Köpersprache des Gegenübers entschlüsseln. Garantiert!Inhaltsverzeichnis:1. Besser Kommunizieren1.1. Willkommen in der Welt der Kommunikation1.2. Persönlichkeit und Stil1.3. Die richtigen Worte finden1.4. Nonverbale Kommunikation1.5. Ihr Weg zur "weltfrauchlichen" Persönlichkeit2. Streitgespräche lösen2.1. Streitherde erkennen und vermeiden2.2. Der Streit - Ursachen, Hintergründe und Teufelskreisläufe2.3. Atives Zuhören und gewaltfreie Kommunikation2.4. Konflikte vermeiden – Nicht immer, aber immer öfter3. Körpersprache und NLP3.1. Verräterische Körpersprache3.2. Wahrnehmen, einsetzen, beeinflussen: Die richtige Körpersprache3.3. NLP: Persönliches Wachstum und geübte Selbstwahrnehmung3.4. Körpersprache & NLP – Das Wichtigste noch einmal4. Schlagfertigkeit4.1. Schlagfertigkeit kann man trainieren4.2. Schlagfertigkeit – drei Dinge sind wichtig4.3. Was sofort hilft: Zeitspiel4.4. Ihr Körper-Check-up4.5. Wie Sie standhaft bleiben4.6. Ihr Gefühle Check-up4.7. Wie Sie Energien bündeln4.8. Ihr Mental Check-up4.9. Aus der Mitte kommen4.10. Übung zur Meisterschaft4.11. Siegen ohne Kämpfen4.12. Schlusswort – Die wunderbare Welt der KommunikationAus der Reihe "Madame Missou RATGEBER - Wissen in 180 Minuten"
Buchumfang: Ca. 180 Minuten Lesezeit, 100 DIN-A4 Seiten, 200.000 Zeichen, 30.000 Worte
Die vier Einzeltitel "Besser Kommunizieren", "Streitgespräche lösen", "Körpersprache und NLP" und "Schlagfertigkeit" sind auch als Einzelausgabe verfügbar.
Herausgeber:
Freigegeben:
Dec 7, 2017
ISBN:
9783739647067
Format:
Buch

Über den Autor


Ähnlich wie Sag. Ich. Doch. Besser kommunizieren – auch wenn´s mal brenzlig wird!

Mehr lesen von Madame Missou

Ähnliche Bücher

Buchvorschau

Sag. Ich. Doch. Besser kommunizieren – auch wenn´s mal brenzlig wird! - Madame Missou

Impressum

1. Besser Kommunizieren

1.1. Willkommen in der Welt der Kommunikation

Willkommen et Bienvenue chez Madame Missou! Begleiten Sie mich in Situationen, in denen Menschen auf die eine oder andere Art miteinander in Kontakt treten.

Mein Anliegen ist es, Ihnen kleine Strategien rund um das Thema Kommunikation nahezubringen. Mein Ziel ist, dass Sie mit und ohne Worte privat und im Job die gewünschte Wirkung erzielen. Möchten Sie einen Blick in das Seelenhäuschen eines anderen Menschen werfen, der die Jalousien gerade ganz tief heruntergezogen hat? Möchten Sie erreichen, dass Jemandem das Herz aufgeht - wenigstens für einen kleinen Moment? Wollen Sie eine Gruppe andere Menschen mit Esprit kurz zum Lachen und nachhaltig zum Nachdenken bringen oder einfach nur gut unterhalten? Manchmal soll das Ganze in die Gegenrichtung funktionieren: Sie möchten mehr Beachtung finden, wenn Sie einer Gruppe von Menschen zum ersten Mal begegnen. Oder Sie wünschen sich von Ihrem Gegenüber ein sensibles Ohr, ein waches Hirn, ein offenes Herz - Achtsamkeit für Ihre Bedürfnisse eben. Auch gibt es sicherlich Anlässe, bei denen Sie einen distanzierteren Standpunkt einnehmen wollen und das Wort Nein dabei nicht konsequent über die Lippen bringen. In diesen Fällen gilt es, die negative Botschaft derart zu formulieren, dass sie vom Gegenüber verstanden und angenommen wird - im günstigsten Fall, ohne dabei die vielzitierte verbrannte Erde zu hinterlassen. Dies einführende Allgemeinwissen zum Thema Kommunikation bringe ich Ihnen im ersten Kapitel dieses Ratgebers näher.

Im zweiten Kapitel gehe ich speziell das Thema Konflikt- & Streitgespräche an. Hier erläutert der Ratgeber wie man sein Gegenüber leichter verstehen kann, was eine gelingende Kommunikation ausmacht und wie man Streitgespräche verstehen und lösen kann. Ich stelle Ihnen zentrale Theorien der Kommunikationspsychologie vor. Anhand von mehreren Übungen können Sie das erlernte Wissen prüfen.

Ein weiterer Abschnitt dieses Kommunikationsratgebers beschäftigt sich mit den wichtigen Themen der Körpersprache & NLP (Neurolinguistische Programmierung). In diesem Abschnitt lesen Sie, wie Sie die Körpersprache des Gegenübers interpretieren und Ihren Körper selbst unter Kontrolle haben. Mit der Neurolinguistischen Programmierung lernen Sie dazu, Ihr Leben aktiv in die Hand zu nehmen und Ihre Umwelt zu steuern.

Das letzte Kapitel beschäftigt sich mit der Königsdisziplin der Kommunikation: Schlagfertigkeit. Wie oft sind Ihnen schon die passenden Worte als Erwiderung auf eine freche oder böse Bemerkung eines Kollegen oder des Partners eingefallen. Doch leider zu spät als das besagte Gespräch längst vorbei war. Schlagfertigkeit ist erlernbar und kann trainiert werden. In 10 Schritten lernen Sie mehr Schlagfertigkeit in jeder Situation.

Aber nun genug der Vorrede. Ich wünsche Ihnen jetzt viel Spaß und 180 kurzweilige Leseminuten,

Ihre Madame Missou

PS: Nun noch ein kleines Geschenk! Ich bedanke mich an dieser Stelle schon einmal herzlich, dass Sie diesem Buch - und damit einem so wichtigen Thema wie der Kommunikation - Ihre Aufmerksamkeit schenken. Dafür möchte auch ich Ihnen nun etwas schenken. Unter der folgenden Adresse erhalten Sie mein eBook „Traumdeutung- Was Ihre Träume Ihnen verraten…" jetzt exklusiv zum Gratis-Download: http://www.MadameMissou.de/newsletter/ Das Buch ist sonst nirgendwo im Handel erhältlich, wurde also exklusiv für meine Leser und Newsletter-Abonnenten vorreserviert. Unter allen Newsletter-Abonnenten verlose ich regelmäßig außerdem einen 50€ Amazon-Gutschein und kostenlose Rezensionsexemplare!

1.2. Persönlichkeit und Stil

1.2.1 Authentizität - nur Glaubhaftigkeit macht nachhaltig sympathisch

Nicht allen Menschen ist es in die Gene gelegt, auf andere Mitmenschen glaubwürdig und wahrhaftig - eben authentisch - zu wirken. Diejenigen, denen es gelingt, verkörpern indes Zuverlässigkeit und Sicherheit - man fühlt sich zu ihnen hingezogen und vertraut ihnen nahezu blind. Bewusst wahrgenommen habe ich dies, als ich meine Kinder - damals noch im zarten Grundschulalter - bei verschiedenen Zusammentreffen mit meinen drei Freundinnen beobachtete. Nehmen wir als Beispiel die viel strapazierte Frage: Und - was macht die Schule? Meine Freundin Maja richtete diese Frage oft und gern in großer Runde an meine Kinder und war stets bemüht, jede Gesprächslücke mit Berichten aus ihrer eigenen Schulzeit voluminös zu füllen - mit unübersehbarer körperlicher Hinwendung zu den Anwesenden. Die Antworten der ursprünglichen Ansprechpartner verpufften im Raum. Auch meine Freundin Antonia stellte regelmäßig die Frage nach der schulischen Befindlichkeit - mit liebem Lächeln und Herz und Neugier in der Stimme. Kurz darauf verschwand sie meist mit dem befragten Kind in dessen Zimmer, um ausgiebig Hefte, Bilder und Bücher zu studieren. Die Kinder fühlten sich ernstgenommen - und waren adäquat beschäftigt. Auch meine Freundin Cleo konnte bei den Kindern punkten. Schulische Leistungen haben sie nie interessiert - auch nicht die Eigenen. So stellte sie die Schulfrage erst gar nicht, überzeugte indes wahlweise mit verständnisvollem Augenzwinkern oder Augenverdrehen in Richtung Kinder, wenn andere Anwesende das Thema in den Raum stellten. Zugegeben - sie hatte zudem stets die richtigen Mitbringsel für Menschen unter Zehn im Rucksack.

Eine gewisse Sensibilität vorausgesetzt, entlarven große Menschen, was schon kleinen Menschen unangenehm aufstößt: Eine Frage, hinter der kein ehrliches oder tieferes Interesse an der Antwort steht. Das Gegenüber zieht sich meist zurück mit Merkzettel für den nächsten Versuch einer Kontaktaufnahme.

Authentizität erfordert Selbstreflektion. Mutter, Freundin, Partnerin, Arbeitskollegin... - überprüfen Sie von Zeit zu Zeit alle Rollen, die Sie im Leben innehaben. Jeder Mensch trägt zur Verkörperung seiner Rollen Masken, das ist in Ordnung und schließt Aufrichtigkeit nicht aus. Nur Sie selbst wissen, wie sehr Wirklichkeit und Wunsch - also der Mensch, der sie sind und der Mensch, der Sie sein möchten - hinter den Rollenfassaden übereinstimmen. Für eine authentische Ausstrahlung müssen Wunsch und Wirklichkeit hinter der Maske dicht beieinanderliegen. Letztlich neigen Masken bekanntlich zum temporären Bröckeln und legen so den Blick anderer Menschen frei auf die wahre innere Haltung des Trägers. Häufig hat das Thema Authentizität auch etwas mit der Frage nach dem eigenen Selbstbewusstsein zu tun.

1.2.2 Der erste Eindruck - mitnichten in Stein gemeißelt

Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance. Sagt man. Der britisch-irische Satiriker George Bernard Shaw hat diese These einst im Umkehrschluss auf den Punkt gebracht: Der einzige vernünftige Mensch, den ich kenne ist mein Schneider. Er nimmt jedes Mal neu Maß, wenn er mich trifft.

Doch ist es Ihnen nicht auch schon passiert, dass Sie sich nach dem ersten Zusammentreffen mit einem Menschen ein inneres Bild von dessen Eigenschaften gemacht haben, welches sich auf längere Sicht nicht bestätigt hat? Mein fader, im Abgang leicht muffelige Ex-Kollege entpuppte sich irgendwann als Virtuose auf der PC-Tastatur und schreibt mir inzwischen von Zeit zu Zeit ewig lange und total spannende E-Mails aus dem Ausland. Die redefreudige Upperclass-Mami zeigte mir in großer Runde ein Lächeln mit 32 perfekt gebleachten Zähnen, hatte in ihrer Funktion als Elternvertreterin hingegen nie Zeit oder Lust, sich über Banales wie die Sinnfälligkeit einer nullten Stunde (Schulunterricht ab 7.00 Uhr) mit mir im Einzelgespräch auszutauschen. Sie wissen, was ich meine? Damit ist der Spruch vom ersten Eindruck, der nicht reparabel oder umkehrbar ist, schon einmal an der Oberfläche widerlegt. Vorausgesetzt, Sie sind gerade nicht unterwegs in Sachen Bewerbungsgespräch.

Sehen Sie neuen Begegnungen mit fremden Menschen also entspannt entgegen.

Lassen Sie Unbehagen, Nervosität und Selbstzweifel zurücktreten hinter der Neugier auf neue Begegnungen. Vielleicht hilft Ihnen dabei die Technik des Gedanken-Stopps. Sie ist vom Prinzip her einfach, erfordert aber konsequente Anwendung: Unterbrechen Sie das Kreisen von unguten Gedanken im Kopf, indem Sie innehalten und konzentriert das Wort Stopp denken und dann bewusst den Gedankenpfad wechseln. Zum Anfang sind vermutlich viele Wiederholungen in rascher Abfolge notwendig. Bei regelmäßiger Anwendung der Stopp-Technik braucht es weniger Wiederholungen.

1.2.3 Sympathisch rüberkommen – Wie Charme Türen öffnet

Einige Mitmenschen wecken Neugier und erzeugen Zuneigung, sobald sie einen Raum betreten. Bei Kontaktaufnahme vertieft sich dieser Eindruck.

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Sag. Ich. Doch. Besser kommunizieren – auch wenn´s mal brenzlig wird! denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen