Erfreu Dich an Millionen von E-Books, Hörbüchern, Magazinen und mehr

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Ein Leben für zwei Millionen Dollar - Erster Teil: Band 52 der Cassiopeiapress Krimi Serie FBI Special Agent Owen Burke

Ein Leben für zwei Millionen Dollar - Erster Teil: Band 52 der Cassiopeiapress Krimi Serie FBI Special Agent Owen Burke

Vorschau lesen

Ein Leben für zwei Millionen Dollar - Erster Teil: Band 52 der Cassiopeiapress Krimi Serie FBI Special Agent Owen Burke

Länge:
54 Seiten
36 Minuten
Herausgeber:
Freigegeben:
12. Juni 2019
ISBN:
9783739616872
Format:
Buch

Beschreibung

Nachdem der Assistant Director den beiden Special Agents Owen Burke und Ron Harris Plätze an dem runden Besprechungstisch in seinem Büro angeboten hatte und sie saßen, sagte er: "Es geht um eine Entführung, Agents. Ein Mädchen namens Susan Rowles, fünfzehn Jahre alt, wurde in der Nacht auf gestern von zwei maskierten Gangstern gekidnappt. Ihr Großvater, ein Arzt, hat vor vier Monaten für zwei Millionen Dollar seine Praxis verkauft. Das Geld dürfte der Grund für die Entführung sein, allerdings haben die Erpresser noch keine Forderungen geltend gemacht. Aber das ist sicher nur eine Frage der Zeit, bis sie an Dr. Kent Rowles mit einer Lösegeldforderung herantreten."
Herausgeber:
Freigegeben:
12. Juni 2019
ISBN:
9783739616872
Format:
Buch

Über den Autor


Ähnlich wie Ein Leben für zwei Millionen Dollar - Erster Teil

Mehr lesen von Pete Hackett

Buchvorschau

Ein Leben für zwei Millionen Dollar - Erster Teil - Pete Hackett

München

Special Agent Owen Burke: Ein Leben für zwei Millionen Dollar

Teil 1

Krimi von Pete Hackett

Der Umfang dieses Buchs entspricht 43 Taschenbuchseiten.

Copyright

Ein CassiopeiaPress Buch: CASSIOPEIAPRESS, UKSAK E-Books und BEKKERpublishing sind Imprints von Alfred Bekker

© by Author

© dieser Ausgabe 2015 by AlfredBekker/CassiopeiaPress, Lengerich/Westfalen

www.AlfredBekker.de

postmaster@alfredbekker.de

1

Nachdem der Assistant Director den beiden Special Agents Owen Burke und Ron Harris Plätze an dem runden Besprechungstisch in seinem Büro angeboten hatte und sie saßen, sagte er: „Es geht um eine Entführung, Agents. Ein Mädchen namens Susan Rowles, fünfzehn Jahre alt, wurde in der Nacht auf gestern von zwei maskierten Gangstern gekidnappt. Ihr Großvater, ein Arzt, hat vor vier Monaten für zwei Millionen Dollar seine Praxis verkauft. Das Geld dürfte der Grund für die Entführung sein, allerdings haben die Erpresser noch keine Forderungen geltend gemacht. Aber das ist sicher nur eine Frage der Zeit, bis sie an Dr. Kent Rowles mit einer Lösegeldforderung herantreten."

Der AD brach ab und schaute die beiden Agents abwechselnd an, ließ seine Worte kurze Zeit auf sie wirken, um dann fortzufahren: „Die Kidnapper sind ziemlich brutal vorgegangen. Das Mädchen ist ihnen auf Gedeih und Verderb ausgeliefert. Susans Leben ist gefährdet. Darum lege ich den Fall in Ihre Hände. Retten Sie Susan Rowles."

Zuletzt hatte der AD eindringlich gesprochen und jedem der letzten vier Worte eine besondere Betonung verliehen.

„Wurde ihr Großvater schon vernommen?", fragte Owen Burke.

„Ja. Die Kollegen vom Police Department haben mir das Vernehmungsprotokoll gefaxt. Es gibt nicht viel her. Die beiden maskierten Verbrecher drangen in der Nacht um 0 Uhr 35 in die Wohnung ein, schlugen Kent Rowles nieder, fesselten und knebelten ihn und seine Gattin und nahmen Susan mit. Kent Rowles gelang es, einen Nachbarn zu alarmieren, der das Department verständigte. Einer der Täter war bewaffnet. Mehr konnte Kent Rowles nicht aussagen."

„Hat man die Nachbarn befragt?, kam Burkes nächste Frage. „Haben sie gegebenenfalls etwas beobachtet?

„Man hat sie befragt, aber niemand konnte etwas sagen. Die einzige Aussage, die wir haben, ist die von Kent Rowles. Und die ist dürftig genug."

„Man wird abwarten müssen, was die Kidnapper fordern", wandte Ron Harris ein.

„Wir müssen eine Fangschaltung in der Wohnung von Dr. Rowles installieren, erklärte Owen Burke. „Und dann gilt es abzuwarten, bis sich die Entführer melden.

„Sie haben völlig freie Hand, sagte der AD und schärfte den Agents ein: „Schöpfen Sie sämtliche Möglichkeiten aus, um das Mädchen zu befreien, ohne aber sein Leben mehr als nötig aufs Spiel zu setzen. Die Kidnapper werden mit ihrer Ermordung drohen, um an das Geld Kent Rowles' ranzukommen. Und diese Drohung müssen wir ausgesprochen ernst nehmen.

„Wir werden unser Möglichstes tun", versicherte Owen Burke.

2

Die Agents sprachen mit Kent Rowles. Er wiederholte noch einmal, was er den Ermittlern vom Police Department gegenüber schon zu Protokoll gegeben hatte.

Sie saßen dem völlig am Boden zerstörten Fünfundsechzigjährigen im Wohnzimmer seines Apartments gegenüber. Unablässig knetete er seine Hände.

„Susan lebte bei uns, nachdem ihre Eltern vor vier Jahren tödlich verunglückten", erzählte er. „Mein Sohn war wie ich Arzt und sollte einmal meine Praxis übernehmen.

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Ein Leben für zwei Millionen Dollar - Erster Teil denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen