Genießen Sie diesen Titel jetzt und Millionen mehr, in einer kostenlosen Testversion

Nur $9.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

SCHLEMMERREISE TÜRKEI: DER IDEALE EINSTIEG IN DIE GUTE KÜCHE

SCHLEMMERREISE TÜRKEI: DER IDEALE EINSTIEG IN DIE GUTE KÜCHE

Vorschau lesen

SCHLEMMERREISE TÜRKEI: DER IDEALE EINSTIEG IN DIE GUTE KÜCHE

Länge:
149 Seiten
1 Stunde
Herausgeber:
Freigegeben:
Jun 5, 2018
ISBN:
9783743868601
Format:
Buch

Beschreibung

SCHLEMMERREISE TÜRKEI - DER IDEALE EINSTIEG IN DIE GUTE KÜCHE!Der ganze Zauber und die orientalische Vielfalt  der türkischen Küche, die so viel zu bieten hat. Mit erprobten Originalrezepten für erlesene Speisen.Dieses Einsteigerkochbuch sollte in keiner Küche fehlen, denn mit diesem Standardwerk ist Kochspaß garantiert. Es beinhaltet über 80 Rezepte mit Geling-Garantie. Türkische Küche gilt als Symbol für Gastfreundschaft und Geselligkeit. Diese beiden Grundpfeiler sind im türkischen Alltagsleben tief verwurzelt. "Wähle deinen Freund nach dem Geschmack seines Essens!" Dieses Sprichwort zeigt, welche bedeutende Rolle die Küche in der Türkei spielt. Lassen Sie sich mit diesem Buch in das Schlemmerland Türkei entführen!Genießen Sie bei sich zu Hause die bisweilen noch unbekannte türkische Küche: raffiniert einfache Speisen der bäuerlichen Tradition aus uralten Zeiten, sowie elegante Kreationen der klassischen Palastküche Istanbuls und nicht zu vergessen eine kleine Auswahl süßer Leckereien aus dem Orient. Alle Gerichte sind erprobt und vom Autor persönlich ausgewählt und somit kann selbst der Koch-Novize die türkische Küche perfekt nachkochen.Ebenso ist die Auswahl eines Menüs oder die Zusammenstellung ganzer Diners mit mehreren Gängen leicht möglich.Die Türkei wünscht Guten Appetit – oder wie der Türke sagt: AFIYET OLSUN!
Herausgeber:
Freigegeben:
Jun 5, 2018
ISBN:
9783743868601
Format:
Buch

Über den Autor


Ähnlich wie SCHLEMMERREISE TÜRKEI

Mehr lesen von Peter Lehman

Ähnliche Bücher

Ähnliche Artikel

Buchvorschau

SCHLEMMERREISE TÜRKEI - Peter Lehman

München

EIN WORT ZUVOR...DIE TÜRKISCHE KÜCHE UND IHRE REGIONALEN UNTERSCHIEDE

Mit diesem Buch lade ich Sie ein, einen kulinarischen Streifzug durch die als Urlaubsland völlig zurecht wieder beliebter werdende Türkei zu unternehmen, und auch solche Gerichte kennenzulernen, die man in Restaurants und Hotels eher selten findet. Immerhin, die türkische Küche gehört zu den vielseitigsten und raffiniertesten der Welt.

Die Tradition der osmanischen Kultur mit ihrem ausgeprägten Hang zur Sinnesfreudigkeit, ihrer Vorliebe für erlesene Genüsse findet in der Kochkunst einen Ausdruck, der auch dem verwöhntesten Feinschmeckergaumen schmeichelt. Die von Herzen kommende Gastfreundschaft, mit der man zu Tisch gebeten wird, trägt das ihre dazu bei, dass man sich rundum wohlfühlt. 

Die Spezialitäten, die ich Ihnen in diesem Buch vorstelle, sind leicht nachzukochen, gelingen sicher und werden aus Zutaten bereitet, die überall erhältlich sind.

Ich habe lange in der Türkei recherchiert und Gelegenheit gehabt, Land und Leute kennenzulernen - gleichzeitig profunde Kenntnisse der türkischen Kochkunst erworben - und habe aus der schier unerschöpflichen Auswahl, vor allem diejenigen Rezepte ausgewählt, die einem europäischen Gaumen mit Sicherheit zusagen.

Mit einer kurzen Einführung über die typischen Essgewohnheiten des täglichen Lebens, möchte ich Ihnen das Land und seine ausgezeichnete Küche näherbringen. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen und natürlich Guten Appetit!

Die heutige türkische Küche und ihre regionalen Unterschiede

Die Geschichte der türkischen Küche kann unterteilt werden: in die klassische oder Palastküche - die sich in Istanbul entwickelte, ausgehend vom Palast des Herrschers - und in die volkstümliche türkische Küche, wie die in Anatolien, die auf den regionalen Erzeugnissen basiert. Viele dieser Gerichte, obwohl in alten Dokumenten beschrieben, waren in Istanbul unbekannt und wurden nie in das klassische Repertoire aufgenommen.

Ekmek Dolması (ein Brotlaib, der mit Fleisch gefüllt und im Wasserbad gegart wird) und Haşhaşli Cörek (ringförmige Mohnküchlein) stammen aus der ägäischen Region; Saksuka (Gemüseeintopf mit Auberginen, Paprikaschoten, Tomaten und Knoblauch) und Kabak Helvası (ein Kürbisdessert) stammen aus dem Mittelmeergebiet; Maş Piyazi ein Gericht aus Mungobohnen und Zwiebeln) und Külünce ein stark gewürztes Gebäck) stammen aus Südostanatolien; Keledos (ein Gericht aus Hülsenfrüchten, Gemüsen und Fleisch  und Mirtoga  ein würziger, süßlicher Käse) kommen aus Ostanatolien; Hamsi Pilavi (ein Gericht aus Reis und Anchovis und Lahana Çorbasi (rote Kohlsuppe) stammen aus dem Schwarzmeergebiet, Çebic (am Spieß gebratenes Lamm) und Arabacı (Hühner- und Gemüsesuppe) aus Zentralanatolien. Keines dieser Gerichte findet sich in der Istanbuler Küche; sie alle basieren auf den Erzeugnissen der jeweiligen Region.

Wenden wir uns jetzt den regionalen Merkmalen der türkischen Küche zu. Anatolien besteht aus sieben geographischen Regionen: Das Marmara-Gebiet umfaßt das Zentrum der türkischen Kochkunst — Istanbul. Dieses biet ist bekannt für das Sonnenblumenöl, das in seinem westlichsten Teil, Thrakien (europäische Türkei), erzeugt wird, und für den Käse von Edirne. Das anatolische Gebiet ist besonders reich an Gemüsen und Früchten. Bursa ist die Stadt, in der das an einem senkrechten Drehspieß gebratene Fleisch — Döner Kebab — entstand, und Bolu ist die Stadt, aus der die meisten berühmten Köche der osmanischen Zeit stammten; viele der Meisterköche kommen auch heute noch von dort.

Die ägäische Region - mit der alten Ruinenstadt Ephesos, war im Altertum eine der ältesten, größten und bedeutendsten Städte Kleinasiens und beherbergte mit dem Tempel der Artemis eines der Sieben Weltwunder - ist noch heute für ihre für ihre Fische und Meeresfrüchte:bekannt Die Erzeugnisse des südlichen Teils, der sich von Izmir aus an der Küste entlang erstreckt, sind in der Türkei die begehrtesten; darüber hinaus gibt es eine große Vielfalt von Gerichten aus Blattgemüsen. 

Die Mittelmeerregion ist zwar eine Küstenregion, hat aber keine große Auswahl an Fischen und folglich auch nicht an Fischgerichten; vermutlich liegt das am Uberfischen und an der Umweltverschmutzung. Der westliche Teil der Mittelmeerregion, der an das südliche Ende der ägäischen Region angrenzt, ist wesentlich reicher an Erzeugnissen. Der östliche Teil ist wie die benachbarte Region Anatolien bekannt für sein Acılı Kebab (mit scharfen Paprikaschoten gebratenes Fleisch) und Bulgurlu Köfte (Fleischbällchen mit gekochtem und zerstoßenem Weizen). Auch Adana Kebab und Şalgam Suyu (Kürbissaft) verdienen Aufmerksamkeit.

Südostanatolien bietet die besten Beispiele dafür, welch breites Spektrum an gebratenen Fleischarten die türkische Küche zu bieten hat. Die Stadt Gaziantep hat vermutlich die meisten Fleischgerichte und auch ausgezeichnetes Baklava (ein Rhombus förmiges, süßes Gebäck mit Pistazien, das hier in kommerziellen Mengen hergestellt wird). Çiğ Köfte gewürzte Bällchen aus rohem Fleisch) und Peynirlı Kadaylf (ein süßes Gebäck mit Käse) sind die Spezialitäten von Sanli Urfa. Künefe ist eines der bemerkenswerten Gerichte von Antakya, der Stadt, die in der Antike Antiochia hieß. Die Stadt Diyarbakır hat eine große Zahl traditioneller Gerichte, darunter Bumbar (eine Art Wurst), Kelle-Paça Suppe aus Schafskopf und -füßen) und Kaburga Dolmasi (gefüllte Jungziegenbrust), die alle in Restaurants angeboten werden. Ein Favorit der häuslichen Küche ist ein köstliches Dessert namens Nuriye, eine Art süßes Waffelgebäck mit einer Füllung aus Nüssen und milchigem Sirup.

Ostanatolien, das ein kühles Klima hat, ist das Gebiet der Korn- und Getreideproduktion und der Viehzucht. Butter, Joghurt, Ayran, Käse, Honig, Getreide und Hülsenfrüchte bestimmen den Charakter der lokalen Küche.

Ayran-Suppe, Keledos (ein Gericht aus Bohnen, Fleisch und Gemüsen) und Kurt Köftesi (Fleischbällchen) sind berühmte Spezialitäten. Mit Joghurt zubereitete Gerichte werden mit den aromatischen Kräutern gewürzt, die man in den Bergen der Region findet. Das legendäre Getränk der Gegend ist natürlich Tee, der eine so große Rolle spielt, daß man in den Dörfern, sogar bei recht armen Familien, zu Hause noch immer einen »Teemacher« hat, der jedermann jederzeit mit Tee versorgt. Butter und Honig aus Kars, der köstliche Käse aus Van, Sirmo Ve Mendu genannt, der mit Kräutern bereitet wird, die man in den Monaten April und Mai im Gebirge sammelt, und der in irdenen Töpfen reift, die auf dem Kopf

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über SCHLEMMERREISE TÜRKEI denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen