Genießen Sie diesen Titel jetzt und Millionen mehr, in einer kostenlosen Testversion

Nur $9.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Durch Sturm zum Drang: Textausgabe

Durch Sturm zum Drang: Textausgabe

Vorschau lesen

Durch Sturm zum Drang: Textausgabe

Länge:
160 Seiten
2 Stunden
Herausgeber:
Freigegeben:
Mar 19, 2018
ISBN:
9783743861510
Format:
Buch

Beschreibung

Birthe fährt mit ihrem Auto im Sturm eine Allee entlang, kann gerade noch vor einem umknickenden Baum halten.
Der ihr folgende Sven stößt sie trotz Vollbremsung leicht an.
Nachdem ein weiterer Baum auf sein Auto kracht, alles blockiert ist, können sie sich noch gerade so in ein Landhotel retten, wo nach einem Stromausfall aus dem Sturm zunehmend unbändiger Drang wird, der nur noch sehr schwer zu kontrollieren ist …
Die Aufräumarbeiten nach dem Sturm werden daraufhin nicht nur ein äußeres Anliegen, sondern auch eine innere Aufgabe für die beiden.
Nicht nur bei einem kleinen Ausflug in ein nahegelegenes Moor mit einem schönen Naturerlebnis suchen sie nach Irrungen ihren Weg.
Alles ist neu und frisch durchgewirbelt nach dem Sturm, alles drängt zu neuen Perspektiven sowie letztlich wieder daheim zu einer wichtigen Entscheidung …

Schlüsselwörter, Themen: Sturm, Drang, Orkan, auf dem Land, Stromausfall, Romantik bei Kerzenlicht, Verstand, Unterbewußtsein, Hormone, Kontrollverlust, Zurückhaltung, Kompensation, Befristung, Entscheidung, Moor, eigener Weg, Suche, Familienplanung, Akademiker

Einige Charakteristika dieses Buches:
Zeichenanzahl: 251711
Wortanzahl (Token, Wörter): 37164
Wortumfang (Worttypen, verschiedene Wörter): 6930
Variabilität (Type-Token-Verhältnis): 0.1865
Guiraud-Index: 35.95
Informationsgehalt (Wortebene): 10.31 Shannon
Satzanzahl: 2202
1 Graphik
3 alternative Stilvorlagen
Herausgeber:
Freigegeben:
Mar 19, 2018
ISBN:
9783743861510
Format:
Buch

Über den Autor


Buchvorschau

Durch Sturm zum Drang - Marie de Sade

Metainformationen zum Buch

Buchidentifikation: (EBI)[Marie de Sade|Durch Sturm zum Drang (Textausgabe)|1] [2018-01-08T20:53:44Z] [20|tO415-J4IS-Eia2-c7ET] Sprachede BuchtitelDurch Sturm zum Drang BuchuntertitelTextausgabe Beschreibung

Birthe fährt mit ihrem Auto im Sturm eine Allee entlang, kann gerade noch vor einem umknickenden Baum halten.

Der ihr folgende Sven stößt sie trotz Vollbremsung leicht an.

Nachdem ein weiterer Baum auf sein Auto kracht, alles blockiert ist, können sie sich noch gerade so in ein Landhotel retten, wo nach einem Stromausfall aus dem Sturm zunehmend unbändiger Drang wird, der nur noch sehr schwer zu kontrollieren ist …

Die Aufräumarbeiten nach dem Sturm werden daraufhin nicht nur ein äußeres Anliegen, sondern auch eine innere Aufgabe für die beiden.

Nicht nur bei einem kleinen Ausflug in ein nahegelegenes Moor mit einem schönen Naturerlebnis suchen sie nach Irrungen ihren Weg.

Alles ist neu und frisch durchgewirbelt nach dem Sturm, alles drängt zu neuen Perspektiven und letztlich wieder Daheim zu einer wichtigen Entscheidung …

Autorin (Text, Vorwort, Auszeichnungssprachen)Marie de Sade Mitarbeiter (Vorwort, Auszeichnungssprachen, Graphiken, Korrekturleser)Dr. Olaf Hoffmann Mitarbeiterin (Korrekturleserin, Muse)Inken S. ImpressumKontakt bei BookRix: M.d.S. http://www.bookrix.de/-if4897c4a0f7965/

email: marieds@yahoo.com Mehr Bücher von M.d.S. bei BookRix:http://www.bookrix.de/books;user:if4897c4a0f7965.html Personeneintrag bei der DNB:http://d-nb.info/gnd/1108526314 Erstellt2017-10-31, 2017-12-01/05 Letzte Bearbeitung2018-03-15T20:53:44Z Datum (Ausgabe)2018-03-16 Formatapplication/epub+zip WerktypSammlung: Text und Abbildungen Schlüsselwörter, ThemenSturm, Drang, Orkan, auf dem Land, Stromausfall, Romantik bei Kerzenlicht, Verstand, Unterbewußtsein, Hormone, Kontrollverlust, Zurückhaltung, Kompensation, Befristung, Entscheidung, Moor, eigener Weg, Suche, Familienplanung, Akademiker Publikum, ZielgruppeJugendliche, Erwachsene

Durch Sturm zum Drang

Inhaltsverzeichnis

Titelseite

Metainformationen

Epigraph

Vorwort

Im Sturm

Landhotel Eichenhain

Stürmischer Drang

Das Erwachen und Aufräumen

Welchen Weg nehmen?

Kleines Malheur

Abermals lockende Versuchung

Aufräumen

Abfahrt

Wieder zusammen

Einlassung

Epigraph

Jeder schimpft auf das Wetter, aber keiner tut etwas dagegen.

Mark Twain

Sturm läutert die Luft.

Caspar David Friedrich

Lust der Sturmnacht

Wenn durch Berg und Tale draußen

Regen schauert, Stürme brausen,

Schild und Fenster hell erklirren,

Und in Nacht die Wandrer irren,

Ruht es sich so süß hier innen,

Aufgelöst in sel’ges Minnen;

All der goldne Himmelsschimmer

Flieht herein ins stille Zimmer:

Reiches Leben, hab Erbarmen!

Halt mich fest in linden Armen!

Lenzesblumen aufwärts dringen,

Wölklein ziehn und Vöglein singen.

Ende nie, du Sturmnacht, wilde!

Klirrt, ihr Fenster, schwankt, ihr Schilde,

Bäumt euch, Wälder, braus, o Welle,

Mich umfängt des Himmels Helle.

Justinus Kerner

Es ist die Frage, was man im Leben sucht, Unterhaltung oder Liebe. Im ersten Falle darf man es nicht allzu genau mit der moralischen, im zweiten nicht allzu genau mit der geistigen Beschaffenheit der Menschen nehmen, mit denen man sich umgibt.

Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach

Es gibt nichts Schöneres als geliebt zu werden, geliebt um seiner selbst willen oder vielmehr trotz seiner selbst.

Victor Hugo

Nicht die Vollkommenen, sondern die Unvollkommenen brauchen unsere Liebe.

Oscar Wilde

Liebe ist die Antwort, aber während man auf sie wartet, stellt der Sex ein paar ganz gute Fragen.

Woody Allen

Vorwort

Zum Inhalt

Diese fiktive Erzählung ist vielleicht erotisch, vielleicht auch eher liebevoll, wobei das eine das andere nicht ausschließt oder auch bedingt. Was als erotisch oder auch als liebevoll empfunden wird, ist aber auch eine Frage des Geschmackes und der persönlichen Assoziation oder Erfahrung.

So gewissermaßen als Luststück kann die kleine Schnurre oder Posse auch als freie, unkonventionelle Variation zum Monomythos der Heldenreise aufgefaßt werden. Allerdings gibt es, typisch für eine Liebesschnulze, hier gleich zwei Helden, die aus ihrem Alltag gerissen werden, um gemeinsam ein großes Abenteuer zu überstehen, Widerstände und Retardierungen zu überwinden, um letztlich die Heimat wieder erreichen zu können, in welcher sie bereit sind, sich ausgehend von den frisch gemachten Erfahrungen ganz neuen Herausforderungen und Fragen zu stellen.

Technisches

Bei diesem Buch handelt es sich um eine vereinfachte Textausgabe. Anders als die der Originalausgabe enthält dieses, einmal abgesehen vom Titelbild, keine Graphiken und als Voreinstellung nur eine einfache Stilvorlage ohne Farbangaben. Diese Ausgabe ist besonders geeignet für Präsentationsprogramme, Geräte und Konversionsskripte, die EPUB nur sehr rudimentär interpretieren können. Für Programme, die das Format EPUB korrekt interpretieren, ist dringend die Originalausgabe zu empfehlen.

Technisch wurden bei diesem EPUB einige Hilfen integriert, um dem Leser besseren Zugang zum Inhalt zu ermöglichen. Es gibt etwa verschiedene Stilvorlagen, zwischen denen gewählt werden kann. Bei einem Darstellungsprogramm, welches EPUB komplett interpretieren kann, wird es eine solche Auswahlmöglichkeit geben. Von daher kann dann leicht zwischen heller Schrift auf dunklem Grund und einer dunklen Schrift auf hellem Grund gewechselt werden. Für eigene Einstellungen eignet sich der per Voreinstellung verfügbare einfache Stil, welcher lediglich einige Strukturen hervorhebt oder anordnet.

Verfügbare alternative Stilvorlagen:

dunkel auf hell: Dunkelgraue Schrift auf hellgrauem Hintergrund

hell auf dunkel: Hellgraue Schrift auf dunkelgrauem Hintergrund

einfach: Einfacher Stil ohne Farbangaben, besonders geeignet zur Kombination mit eigenen Vorgaben (Voreinstellung)

Bei automatischen Konversionen dieses Buches im Format EPUB in andere Formate können diverse Mängel auftreten, welche sowohl an Fehlern und Problemen der zu naiv und einfach konzipierten Konversionsprogramme als auch an dem Format liegen können, in welches konvertiert wird. Autorin und Mitarbeiter dieses Buches haben keine Kontrolle über spätere Manipulationen oder Formatkonversionen, haben also keinen Einfluß auf die komplette Verfügbarkeit von Inhalten und Hilfen solch manipulierter Versionen. Sie empfehlen daher dringend, das unveränderte Original zu verwenden und sich dieses von einem leistungsfähigen Darstellungsprogramm präsentieren zu lassen.

Manuell ist es recht problemlos möglich, einige Techniken und Merkmale des Buches so weit zu vereinfachen, Inhalte anders aufzubereiten, um diese auch in verminderter Qualität in anderen Formaten verfügbar zu machen. Insbesondere bei wohl noch immer recht beliebten proprietären Amazon-Formaten (Mobipocket oder KF8) ist es recht einfach, ein passend vereinfachtes EPUB zu erstellen, aus welchem sich ein lesbares Buch in diesen minderwertigeren Formaten erzeugen läßt, sofern man sich mit EPUB und den Möglichkeiten dieser Formate etwas auskennt.

Im Sturm

Birthe war unlängst zu dem Schluß gekommen, daß es eine ganz schlechte Idee gewesen war, heute rauszufahren, auch noch mit dem Car-Sharing-Auto einfach so ins Blaue, ohne auf den Wetterbericht zu achten. Und dabei sah es heute Morgen noch gut aus, also schon noch ungefähr nach einer Fahrt ins Blaue. Es war im Laufe des Tages allerdings immer grauer und windiger geworden. Es hatte sich schnell zugezogen.

Sie hatte einfach den Drang gehabt, heute rauszufahren, mal nicht ökologisch korrekt mit dem Rad durch die Stadt ins benachbarte Grüne, nein, es einmal unbeschwert rauslassen und mit dem kleinen Flitzer durch die Gegend zischen, gedankenverloren gasgeben, durchs Grüne juckeln, die Gedanken und das Selbst schweifenlassen, sich von der Forschungsarbeit im Institut erholen. Diese Woche hatte sie genug geleistet, freitags also bloß nur noch raus, nicht produktiv, innovativ sein, stattdessen unabhängig, gelöst, nicht erreichbar ohne besonderes Ziel unterwegs, dabei nicht einmal über die Ziellosigkeit ihres Tuns, vielleicht gar ihres Lebens nachdenkend.

Natürlich ist es eine Illusion, es als befreiend zu interpretieren, in einem Auto nur zum Spaß ziellos durch die Gegend zu brausen und mit den Abgasen unproduktiv die Umwelt zu verpesten. Nun, natürlich ist es immer noch harmlos gegenüber einem Flug in den Urlaub. Birthe war das schon klar, hatte sich überdies ein sparsames Modell ausgesucht, so hielt sich ihre Schuld in der Umweltbilanz in ihren Augen noch im vertretbaren Rahmen.

Nun war es am späteren Nachmittag nicht nur dämmrig, was im Herbst nicht anders zu erwarten war, nein, ein Sturm verfinsterte zusätzlich das Restlicht des Tages. Ein Orkan war das schon, der Regen auf das Auto peitschte, es aus der Spur zu drängen drohte, die Bäume der Allee dieser abgelegenen Landstraße heftig schwingen ließ, bösartig heulte und zerrte. Das war schon in etwa so unheimlich wie in einer dieser romantischen Schauergeschichten, denen Birthe nicht so viel abgewinnen konnte. Sicherlich würde ihr kein verirrter Werwolf vor den Wagen springen. Solcher Unsinn amüsierte sie eher. Selbst die inzwischen wieder real existierenden richtigen Wölfe sind eher scheue Gesellen, die sich höchstwahrscheinlich bei dem drohenden Unwetter nicht ausgerechnet auf diese Straße hier verirren würden.

Birthe wünschte sich nur noch, zügig heimzukommen und sich in eine Decke zu kuscheln und dies Unwetter geduldig vorbeiziehen zu lassen. Daran war aber gerade gar nicht zu denken. Sie mußte sich konzentrieren, um mit dem Auto nicht von der Straße gepustet zu werden, bei dem starken Regen nicht eine Kurve zu übersehen und so gar noch im Graben oder vor einem der Allee-Bäume zu landen. Das wäre nicht nur sehr schade für den Baum gewesen, das demolierte Automobil wäre obendrein eine Ressourcen-Verschwendung, ganz zu schweigen von eigenen Verletzungen.

Sehr bedenklich wackelten diese Allee-Bäume. Birthe gruselte sich, wie lange sollte das noch gutgehen?

Naja, ein paar Jahrzehnte standen die doch wohl schon, das war nicht der erste Orkan, den sie überstehen mußten, warum also ausgerechnet heute umkippen?

Warum sollte es ausgerechnet sie treffen?

Sie versuchte, sich mit solchen Wahrscheinlichkeitsbetrachtungen abzulenken. Die Parameter waren allerdings nicht konstant, ständig im Fluß, beziehungsweise hier im Sturm sogar.

Sven war erledigt, hatte einen Kollegen vertreten müssen, der im Urlaub einen kleinen Unfall hatte, es würde noch ein paar Wochen dauern, bis der wieder einsatzbereit war. An dessen kleiner Uni war man mehr als ausgelastet, im Rahmen der Kooperation mit seiner Uni und weil er mit dem Kollegen und dem Thema gut vertraut war, hatte man das so organisiert, daß er die ersten paar Freitage des Semesters vertretungsweise einspringen sollte. So heizte er nun freitags am Morgen - sogar mit einem Dienstwagen der Uni, wovon es gar nicht viele gab, er hatte ja gar kein eigenes Auto - immer hin, hielt Vorlesung, Übung und Sprechstunde ab, nachmittags wieder zurück und Heim ins verdiente Wochenende. Naja, um ehrlich zu sein, hatte er am Wochenende gewöhnlich gar nicht viel vor, las meist oder bereitete etwas für die neue Woche vor. Es gibt ja immer was zu tun, etwas Neues zu erfahren, zu erkunden. Dafür ist die Ruhe des Wochenende ideal geeignet.

Diese Spritztouren über Land bedeuteten schon eine gewisse Abwechslung vom akademischen Alltag, eine gewisse andere Ablenkung, einen anderen Aspekt des Lebens, fernab von sonstigen Forschungsprojekt.

An diesen paar Freitagen hatte er schon mehr Fahrpraxis gesammelt als im ganzen Jahr, dennoch fühlte er sich heute deutlich überfordert, der dichte Regen des Orkans, die am Auto zerrenden und stoßenden Böen forderten mächtig Respekt ein. Das war nun deutlich mehr Abenteuer und Erlebnis, als er Bedarf daran hatte.

Dann war er auch noch auf dieser Nebenstrecke unterwegs, die der Kollege ihm empfohlen hatte, weil es hier so schön war. Ha! Heute war es eher das Grauen, ständig hatte er das Gefühl, die Bäume der Allee würden auf die Fahrbahn krachen. Und es wurde immer schlimmer. So war er schon ein wenig froh, vor sich ein Auto zu erkennen, Rücklichter, Orientierung, der er nur folgen brauchte, um hoffentlich alsbald wieder auf eine sicherere Straße zu kommen.

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Durch Sturm zum Drang denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen