Erfreu Dich an Millionen von E-Books, Hörbüchern, Magazinen und mehr

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Brauner Zucker – oder gleich Stevia?: Alle Zucker-Alternativen im Detail vorgestellt

Brauner Zucker – oder gleich Stevia?: Alle Zucker-Alternativen im Detail vorgestellt

Vorschau lesen

Brauner Zucker – oder gleich Stevia?: Alle Zucker-Alternativen im Detail vorgestellt

Länge:
40 Seiten
23 Minuten
Herausgeber:
Freigegeben:
31. Jan. 2019
ISBN:
9783739625911
Format:
Buch

Beschreibung

Alles ganz natürlich, oder giftig und krebserregend?
Wenn es um Zucker und Alternativen dazu geht, finden sich auf dem Buchmarkt hauptsächlich zwei Sorten von Büchern. In der einen wird alles als giftig und krebserregend dargestellt, in der anderen etwas in höchsten Tönen gelobt. Wer eine sachliche Übersicht über das Thema sucht, hat es schwer.In diesem Buch werden alle heute gängigen Süßungsmittel vorgestellt, ohne in einen reißerischen Tonfall abzugleiten. Welche Eigeschaften haben diese in der Praxis wirklich? Was eignet sich zum Backen oder für Getränke? Wie oft kommen Unverträglichkeiten wirklich vor? Natürlich, "kalorienfrei" und nicht allzu teuer – gibt es das alles zusammen?Dieses Werk ist weder von der Zuckerindustrie, von esoterischen Kreisen oder von Herstellern bestimmter Produkte gesponsert, sondern gibt einen umfassenden Einblick in den Markt.
Herausgeber:
Freigegeben:
31. Jan. 2019
ISBN:
9783739625911
Format:
Buch

Über den Autor


Ähnlich wie Brauner Zucker – oder gleich Stevia?

Ähnliche Bücher

Ähnliche Artikel

Buchvorschau

Brauner Zucker – oder gleich Stevia? - Markus Graupner

München

Vorwort

Es ist keine neue Erkenntnis und kein vorübergehender Ernährungstrend, dass Zucker nicht unbedingt in Massen konsumiert werden sollte. Die möglichen Auswirkungen sind bekannt, wie etwa Zahnschäden – schädlichen Bakterien wird reichlich Nahrung geboten. Oft ist die Energiezufuhr viel höher, als im Vergleich zur täglichen Bewegung oder zum „Grundumsatz" nötig wäre – Übergewicht ist die Folge. Sogar die Definition einer stofflichen Droge wird im Prinzip erfüllt – ein sehr gutes Gefühl, das Verlangen nach mehr, doch leider irgendwann gesundheitsschädlich. Wer nicht damit umgehen kann, bekommt früher oder später Probleme, wie etwa auch bei Alkohol. Zwar liefert Zucker Energie, die vom Körper verwertet werden kann und teilweise sogar unbedingt benötigt wird, jedoch nicht immer in einer idealen Form.

Für Zucker spricht, dass er sehr billig ist und einfach gut schmeckt. Zusätzlich wirkt er manchmal sogar als Konservierungsmittel, etwa in Marmelade. Der Zucker entzieht Wasser, wodurch er in diesem Fall ein zubereitetes und verpacktes Lebensmittel vor schädlichen Mikroorganismen schützt. All dies führt dazu, dass Zucker massenhaft verwendet wird, sowohl in der traditionellen Küche als auch in verarbeiteten Lebensmitteln. Nicht nur viele der oft angefeindeten Fertiggerichte enthalten Zucker, sondern auch „hochwertige Produkte. Mitunter ist dieser braun und „unraffiniert, doch Zucker bleibt Zucker. Beworben wird der Zuckergehalt nur selten, im Gegensatz zu Vitaminen, Calcium und anderen Inhaltsstoffen.

Nicht nur alkoholfreie, auch viele alkoholischen Getränke enthalten große Mengen an Zucker. Dieser wird nur zum Teil im Zuge der Herstellung zu Alkohol umgewandelt, manchmal, etwa bei Likören, wird er nachträglich zugesetzt. Zusätzlich werden für Cocktails häufig Sirupe verwendet, die für sich selbst alkoholfrei sind, jedoch überhaupt großteils aus Zucker bestehen.

Vermutlich vertragen gesunde Menschen eine gewisse Menge an Zucker. Beim Konsum von vielen Getränken oder Süßwaren ist diese „noch verträgliche" Menge jedoch rasch erreicht. Sogar viele Lebensmittel, wo dies nicht zu vermuten wäre, enthalten mehr oder weniger große Mengen an zugesetztem Zucker. Obst, das ein Teil von ziemlich jeder Ernährungsweise ist und häufig als gesund angepriesen wird, enthält von Natur aus relativ große Mengen davon. Für eine gesunde Ernährung wäre dieser

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Brauner Zucker – oder gleich Stevia? denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen