Genießen Sie diesen Titel jetzt und Millionen mehr, in einer kostenlosen Testversion

Nur $9.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Die wichtigsten Lehren der Neuoffenbarung: Reihe: Der Prophet Jakob Lorber verkündet bevorstehende Katastrophen und das wahre Christentum' - Teil III

Die wichtigsten Lehren der Neuoffenbarung: Reihe: Der Prophet Jakob Lorber verkündet bevorstehende Katastrophen und das wahre Christentum' - Teil III

Vorschau lesen

Die wichtigsten Lehren der Neuoffenbarung: Reihe: Der Prophet Jakob Lorber verkündet bevorstehende Katastrophen und das wahre Christentum' - Teil III

Länge:
384 Seiten
2 Stunden
Herausgeber:
Freigegeben:
Dec 28, 2018
ISBN:
9783748142362
Format:
Buch

Beschreibung

Die verbal-inspiriert niedergeschriebenen Offenbarungen durch Jakob Lorber (1800-64) gleichen einer Siegelöffnung verborgener Schätze des Evangeliums. Sie sind wichtig zur Korrektur veränderter Evangelientexte und eröffnen den Menschen der Endzeit den wirklichen Inhalt und Sinn der Lehre Jesu.

Die kompakten Zusammenfassungen des Autors Eggenstein erläutern, erweitern und vertiefen wichtige Themen, wie z.B. Gottes Dreieinigkeit; Erschaffung der ersten Geister; Rebellion und Abfall Luzifers; Erschaffung und Aufbau des Universums; Engel, Dämonen, Teufel; Vormenschen; Erschaffung Adams und Evas; Körper-Seele-Geist; Sintflut; Sinn und Ziel des Erdenlebens; Tod; Jüngster Tag; Jenseits; Himmel; Hölle; Reinkarnation;
Bibelauslegungen; rechtes Beten; Sündenvergebung u.a.
Herausgeber:
Freigegeben:
Dec 28, 2018
ISBN:
9783748142362
Format:
Buch

Über den Autor

Kurt Eggenstein (1904-2007) ist ein Pseudonym des erfolgreichen Autors. Als Verwaltungsdirektor einer Schifffahrtslinie und Universitätsdozent veröffentlichte er mehrere Bücher aus dem kaufmännischen und verwaltungstechnischen Bereich. Seine beiden Einführungswerke zu dem umfangreichen Werk Jakob Lorbers (1800-64) 'Der unbekannte Prophet Lorber' (1970) und 'Der Prophet Jakob Lorber verkündet bevorstehende Katastrophen und das wahre Christentum' (1972) wurden Bestseller.


Ähnlich wie Die wichtigsten Lehren der Neuoffenbarung

Ähnliche Bücher

Buchvorschau

Die wichtigsten Lehren der Neuoffenbarung - Kurt Eggenstein

Die wichtigsten Lehren der Neuoffenbarung

Die wichtigsten Lehren der Neuoffenbarung

Kurzfassung des Inhaltes

Aktualisierung, Erweiterung und Vorteile des EBooks im Vergleich zur Druckausgabe

III-1. Wesen und Zweck der Neuoffenbarungen Jesu

III-1.1. Wozu wurden Neuoffenbarungen gegeben?

III-1.2. Wann ist der Zeitpunkt zur Veröffentlichung der Neuoffenbarungen reif?

III-1.3. Enthalten die Neuoffenbarungen Kenntnisse, die sogar den Aposteln vorenthalten wurden?

III-1.4. Entstammen die Neuoffenbarungsinhalte dem Wissen ihres Niederschreibers?

III-1.5. Warum muss jede wahre Offenbarung mit Akzeptanz-Problemen rechnen?

III-1.6. Wozu sollen die umfangreichen Neuoffenbarungen in der Endzeit dienen?

III-2. Die Erschaffung der Geister

III-3. Der Fall eines Teils der Geister unter Führung Luzifers

III-3.1. Warum ist es wichtig, über die Urschöpfung und den Abfall Luzifers wahrheitsgemäß Bescheid zu wissen?

III-3.2. Welche Motive bewegten Gott, Luzifer als erstes Geistwesen zu schaffen?

III-3.3. Warum bekam Luzifer den Namen 'Lichtträger'? Welche Fähigkeiten und Macht bekam er?

III-3.4. Welche Motive und Irrtümer führten zu Luzifers Rebellion gegen Gott?

III-3.5. Welche Konsequenzen hatte die Rebellion Luzifers und seiner Anhänger für sie? Warum wurden sie nicht vernichtet?

III-3.6. Warum hängt die Erschaffung des materiellen Kosmos mit dem Geisterfall zusammen?

III-3.7. Warum musste n die Seelen der Rebellen in ihre Einzelteile, die in Materie gebannt wurden, aufgelöst werden?

III-3.8. Warum und wie verhindert Satan, dass die aus Materie befreiten Seelenteile als Mensch wieder zu Gott zurückfinden?

III-3.9. Warum lässt Gott Satans Gegenwirken zu und wozu kam er selbst in einem materiellen Leib als Jesus auf die Erde?

III-4. Die Erschaffung des Universums als Folge des Falles Luzifers

III-4.1. Wozu wurden die gefallenen Urgeister in Materie gebannt?

III-4.2. Was entsteht letztlich aus der sich auflösenden Materie?

III-4.3. Woraus besteht letztlich jede Materie im Kosmos?

III-4.4. Hätte Gott Satan vernichten können? Welche Folgen hätte dies gehabt?

III-4.5. Woraus besteht letztlich jede Materie auf der Erde?

III-4.6. Ist jeder materielle Bestandteil geistig belebt?

III-4.7. Warum tun sich Menschen so schwer, geistige Sachverhalte zu begreifen?

III-4.8. Gibt es eine Kraft als selbständiges Ding, also ohne geistigen Urheber?

III-4.9. Warum tun sich ungläubige Forscher schwer, Wunder als solche zu erkennen?

III-4.10. Warum kann Geistiges überhaupt als Materie fest erscheinen? Welche Bestimmung hat die Materie?

III-4.11. Lässt die Form Rückschlüsse auf die darin wirkende Intelligenz zu?

III-4.12. Woher wissen Pflanzen oder Tiere, was sie als Nahrung brauchen?

III-4.13. Welche Bestimmung haben die Pflanzen- und Tierseelen?

III-4.14. Kann aus einer einfachen Tierseele eine hochkomplexe Menschenseele werden oder wie entsteht sie?

III-4.15. Welchen Wert hat ein materieller Körper? Wozu dient der Kreislauf des Lebens letztlich?

III-4.16. Welchen Zweck haben Kämpfe und Mühen für die Entwicklung? Wie lange dauert der Kampf für Lebewesen?

III-4.17. Wohin soll alles Existierende letzlich gelangen? Was ist der Grund dafür?

III-4.18. Welche Rolle spielt Gottes Liebe für die Erschaffung aller Wesen und Materie?

III-5. Der 'verlorene Sohn'. Die vorexistentielle Abstammung des Menschen von den gefallenen Erstlingsgeistern.

III-5.1. Bezieht sich das Beispiel des 'verlorenen Sohnes' auch auf gefallene jenseitige Geistwesen? Ist Satan damit gemeint?

III-5.2. Weist das Gleichnis vom 'verlorenen Sohn' auch auf den Zustand der Materie und auf die Erlösung alles Geschaffenen hin?

III-5.3. Welche Bestimmung hat der Mensch?

III-5.4. Gelangen durch stufenweise, evolutionäre seelische Entwicklung irgendwann alle Geschöpfe zur Seligkeit?

III-6.Satan und Teufel

III-6.1. Was oder wer ist Satan, wer sind die sog. 'Teufel?

III-6.2. Woran erkennt man die Einwirkungen Satans bzw. von Teufeln?

III-6.3. Welche Macht, Kraft und Einflussmöglichkeit besitzt Satan noch?

III-6.4. Wodurch ermöglicht man Satan Einfluss auf sich?

III-6.5. Welche Theorien werden u.a. über Satans Existenz und Wirken vertreten?

III-6.6. Seit wann existieren Teufel und die Hölle?

III-6.7. Wurden Teufel als bereits böse Wesen erschaffen oder wie wurden sie dazu? Von wem gehen Versuchungen aus?

III-6.8. Wie versuchen arge Geister die Menschen zu beeinflussen? Wo existieren die schlimmsten Teufel?

III-6.9. Welche Gedanken, Neigungen, Bedürfnissse und Verhaltensweisen machen aus Menschen Teufel?

III-6.10. Wozu führt die Vorliebe für Materielles, für Reichtum, Ehre, Macht etc.? Hängt Gottes Menschwerdung mit den Sündenfolgen zusammen?

III-7. Die Erschaffung Adams durch Gott. Der Irrtum der Evolutionstheorie

III-7.1. Was berichtet die Neuoffenbarung über die Erschaffung Adams durch Gott?

III-7.2. War der Körper Adams vor seinem Fall feinstofflicher?

III-7.3. Vertrat Adam in seiner Aufgabe und Rolle eigentlich Luzifer?

III-7.4. Wie entstand Eva? Was ist mit der 'Entstehung aus Adams Rippe' gemeint?

III-7.5. Wie ist der Schöpfungsbericht des Moses zu interpretieren?

III-7.6. Waren Adam und Eva ursprünglich körperlich und seelisch zweigeschlechtlich (hermaphroditisch)?

III-7.7. Ist ein Geist - wie die Seele - zerteilbar?

III-7.8. Erschuf Gott nur ein einziges Menschenpaar?Sind Adam und Eva eine Neuschöpfung oder eine evolutive Fortentwicklung der Hominiden (Tiermenschen, Präadamiten)? Wie unterscheiden sie sich davon?

III-7.9. Welche Gaben und Überlebensfähigkeiten besaßen die Urmenschen?

III-8. Das Paradies in seiner wirklichen Gestalt

III.8.1. War das Paradies ein Schlaraffenland ohne Arbeit und Anstrengung für die Urmenschen?

III.8.2. Wohin zogen Adam und Eva während ihres Lebens?

III.8.3. Brauchten die Urmenschen Kleidung, oder war das Paradies warm genug?

III.8.4. Welche Unterkunft hatten Adam und Eva anfangs?

III-9. Der Fall Adams. Die Neuoffenbarung erklärt den bildhaften Bericht des Alten Testaments

III-9.1. Worin bestand die eigentliche Versuchung des ersten Menschenpaares?

III-9.2. Betraf das göttl. Verbot an Adam und Eva eine vorzeitigen Zeugungsakt?

III-9.3. War Adam und Eva verboten worden, einen Apfel zu essen?

III-9.4. Worin bestand der Sündenfall Adams und Evas wirklich?

III-9.5. Was meint die Bibel mit: Satan habe in Gestalt einer Schlange die Eva verführt?

III-9.6. Worin bestand der eigentliche Verlust des Paradieses?

III-9.7. Wurde Adam und Eva schon gezeigt, wie ihre Schuld einst durch die Menschwerdung Gottes getilgt würde?

III-9.8. Sündigten die Urmenschen auch weiterhin?

III-9.9. Vertrieb tatsächlich ein Engel mit einem Flammenschwert das erste Menschenpaar aus dem Paradies?

III-9.10. Was bedeutet der Name Kain (Cahin)?

III-9.11. Sind Begierden und Selbstsucht die eigentliche Erbsünde?

III-10. Die Sintflut in der Aussage der Neuoffenbarung

III-10.1. Welche Teile der Erde wurden durch die Sintflut überschwemmt?

III-10.2. Ging die Sintflut 'über alle Berge' oder was meint der Begriff 'Berge' sinnbildlich? Wurde ausser Noahs Familie niemand gerettet?

III-11. Lorber beschreibt bereits 1864 die voradamitischen Tiermenschen (Hominiden)

III-11.1. Gab es vor Adam und Eva schon Menschen?

III-11.2. Wie unterscheiden sich die Vormenschen von den Menschen seit Adam und Eva?

III-11.3. Wozu lebt der Mensch auf Erden?

III-12. Der Mensch ist eine Dreieinheit von Leib, Seele und Geist

III-12.1. Besteht jeder Mensch aus Körper, Seele und Geist?

III-12.2. Wie selbständig sind Körper, Seele und Geist, wie unterscheidet sich der Körper von der Seele?

III-12.3. Wie selbständig vom Körper ist die Seele? Wie wirken Körper und Seele zusammen?

III-12.4. Wie selbständig ist der Geist?

III-12.5. Aus welchem Wesensteil stammt das eigentliche Leben? Wie wirkt der göttl. Geistfunke auf Seele und Körper ein?

III-12.6. Wie verhalten sich Seele und Geist zueinander? Wie wirken sie aufeinander ein?

III-12.7. Wozu bekommt jeder irdische Mensch einen Anteil des göttl. Geistes (Geistfunken)?

III-12.8. Was ermöglicht einem Menschen, ein Gott im kleinen Maßstab zu werden?

III-12.9. Wann erhält ein Mensch den göttl. Geistfunken?

III-12.10. Ist die Dreiheit von Körper, Seele und Geist allgemein akzeptiert?

III-13. Das Geheimnis der Seele

III-13.1. Woraus besteht eine Seele, welche Gestalt hat sie?

III-13.2. Was ist eine Seele vom Wesen, von der Substanz her? Welche Rolle spielt sie nach dem Tode?

III-13.3. Woher beziehen die meisten Menschen ihre Seele? Woher stammen die Seelenteile?

III-13.4. Wie alt ist jede Menschenseele mindestens?

III-13.5. Was muss jeder Mensch selbst tun, um gottähnlich zu werden? Kann er Gottes Vollkommenheit überhaupt je ganz erreichen?

III-13.6. Welche Gestalt hat die Seele? Wo befindet sie sich?

III-13.7. Haben Gliederverluste auch den entsprechenden Seelenteilverlust zur Folge?

III-13.8. Ist eine Menschenseele am Anfang noch rein oder bringt sie Belastungen schon mit?

III-13.9. Wann erhält ein Embryo die Seele? Warum erinnert sie sich nicht an ihre Vorexistenzen? Ist jede Abtreibung Mord?

III-13.10. Welche Funktion erfüllen der Körper und die Materie für die Seele?

III-13.11. Woran erkennt man, wieweit eine Seele schon eins mit ihrem göttl. Geistfunken ist?

III-14. Das Ziel und die Aufgabe des Menschen

III-14.1. Welchen Zweck soll das Menschenleben erfüllen, welchen nicht?

III-14.2. Warum hat ein Mensch andere Aufgaben als z.B. ein Tier?

III-14.3. Welche Willensfreiheit und Entfaltungsmöglichkeiten haben Erdenmenschen, z.B. im Vergleich zu Gestirnsbewohnern?

III-14.4. Wie leicht ist es, sich gottähnlich zu vervollkommnen?

III-14.5. Was ist die eigentliche und höchste Bestimmung des Menschen? Wie ist sie zu erreichen?

III-14.6. Wozu dienen Prüfungen und Schwierigkeiten im Leben?

III-14.7. Welche Rolle spielen Selbstverleugnung (Selbstdisziplin), Wissen und Liebe für die Vervollkommnung (seel. Wiedergeburt)?

III-15. Das Leben jenseits im Mittelreich und in den Himmeln

III-15.1. Wird die Seele beim Leibestod vernichtet oder irgendwann neu geschaffen?

III-15.2. Falsche Vorstellungen vom Himmel

III-15.3. Welche Rolle spielt der irdische Lebenswandel für das weitere Schicksal eines Verstorbenen?

III-15.4. Wohin gelangen zunächst alle Verstorbenen?

III-15.5. Gibt es Wiederverkörperungen auf der Erde oder auf Planeten?

III-15.6. Schildern die Neuoffenbarungen umfassend die Verhältnisse im Jenseits?

III-15.7. Wo halten sich die meisten Verstorbenen direkt nach ihrem Übergang auf?

III-15.8. Wie werden Verstorbene zur Erkenntnis geführt, dass sie in einer geistigen Welt weiterleben?

III-15.9. Welche Funktion erfüllt das sog. 'Mittelreich' bezüglich Himmeln und Höllen?

III-15.10. Hängen innere Seelenbeschaffenheit und äußere Umgebung im Jenseits zusammen?

III-15.11. Gesellen sich Gleichgesinnte in Geistervereinen zusammen?

III-15.12. Wie viele Mittelreich-Ebenen gibt es? Wer befindet sich in der höchsten Mittelreichebene?

III-15.13. Wie können Geister auf höhere Entwicklungsstufen gelangen?

III-15.14. Sind die himmlischen Verhältnisse noch einigermaßen vorstellbar?

III-15.15. Gibt es verschiedene Ebenen im Himmel und in der Hölle?

III-15.16. Welche Voraussetzungen müssen für den Himmelseintritt erfüllt sein?

III-15.17. Welche Entwicklung erleben jene, die zu Erdenzeiten Jesu Lehre nicht kannten, ablehnten oder gegen sie handelten?

III-15.18. Warum ist ein rechtes Leben voller Nächstenliebe so wichtig als Jenseitsvorbereitung?

III-15.19. Wo verbleiben Geister nach ihrer Läuterung?

III-15.20. Leben höhere Geister bequem, untätig oder in süßer Ruhe?

III-15.21. Worin besteht die Seligkeit vollkommener Geistwesen?

III-15.22. Welche inspirierten Bücher schildern ausführlich die jenseitigen Zustände und die Höherentwicklung im Jenseits?

III-16. Die Weiterentwicklung der Seele im Jenseits

III-16.2. Ist Höherentwicklung auch nach dem Tode jenseits noch möglich? Ist dies dann schwerer?

III-16.3. Kann die direkte Nähe mit Gott=Jesus, nur auf der Erde oder auch im Jenseits erworben werden?

III-16.4. Welche Auswirkung hat der irdische Lebenswandel für den Zustand nach dem Tode?

III-16.5. Kann eine Seele überhaupt ganz vernichtet werden? Was geschieht im äußersten Falle?

III-16.6. Wie entwickeln sich jenseits lautere und unlautere Seelen?

III-16.7. Welche Folgen haben charakterliche Fehler und Leidenschaften bzw. Süchte im Jenseits? Warum lohnt sich die Läuterung schon hier?

III-16.8. Lernen jene, die zu Erdenzeiten Jesu Lehre nicht kennenlernten, sie jenseits kennen?

III-16.9. Was geschieht mit jenen, die Jesu Lehre kannten, aber nicht danach gelebt haben?

III-16.10. Ist Gott barmherzig oder ein unerbittlicher Richter?

III-17.1. Die Hölle in der Lehre der Kirchen

III-17.1.1. Bestreiten 'moderne' Theologen die Existenz einer Hölle überhaupt?

III-17.1.2. Was lehrt Origines über die Hölle, Verdammnis und Rettung der Verdammten?

III-17.1.3. Wann kam die Irrlehre der ewigen Verdammnis auf?

III-17.1.4. Lehrt die Bibel eine ewige Verdammnis?

III-17.1.5. Aus welchen Gründen lehrte die kath. Kirche eine ewige Höllenstrafe?

III-17.1.6. Was offenbart Jesus über die Dauer von Höllenqualen und Existenzdauer der Höllen?

III-17.1.7. Brennt in der Hölle ein materielles Feuer zur Qual?

III-17.1.8. Sind Hölle und Himmel Orte oder innerlich empfundene Zustände?

III-17.1.9. Gibt es für Geister überhaupt Raum und Zeit?

III-17.1.10. Was ist mit 'Feuer in der Hölle' wirklich gemeint?

III-17.1.11. Was ist von kirchlicher Lehre über einen Rachegott zu halten?

III-17.1.12. Wie ist die Haltung verschiedener evg. Theologen zur 'Wiederbringung von allem Gefallenen'?

III-17.2. Die Hölle in der Lehre der Neuoffenbarung

III-17.2.1. Schuf Gott oder ordnungsübertretende Menschen die Hölle?

III-17.2.2. Bereiten sich gottferne Verstorbene ihre Hölle in entsprechender Gesellschaft selbst?

III-17.2.3. Womit haben völlig unverbesserliche Verstorbene im schlimmsten Falle zu rechnen?

III-17.2.4. Was versteht man unter 'geistigem Tod'?

III-17.2.5. Wo befindet sich die Hölle, wie geht es darin zu?

III-17.2.6. Woran sind höllisch geleitete Herrscher zu erkennen?

III-17.2.7. Wann wird diesseitigen und jenseitigen Höllengeistern eine Grenze gesetzt?

III-17.2.8. Wie ergeht es Hochmütigen in der Hölle?

III-17.2.9. Warum ist Ehrgeiz eine Hölleneigenschaft?

III-17.2.10. Sind Teufel reuefähig und dadurch aus sich besserungsfähig? Was bringt sie zur Umkehr?

III-17.2.11.Welchen Zeitbegriff haben Geister?

III-17.2.12. Verhängt Gott ewige Strafen? Welchem Zweck dienen Strafen?

III-17.2.13. Was ist bei Schilderungen über Jenseitsverhältnisse zu beachten?

III-17.2.14. Verflucht und verstößt Gott böse Menschen oder verstoßen sie sich selbst?

III-18. Die Auferstehung des Fleisches in der Vorstellung der katholischen Kirche und nach den Kundgaben der Neuoffenbarung

III-18.1. Welche Bibelstellen werden zur Stütze der Lehre der 'Auferstehung des Fleisches' herangezogen?

III-18.2. Was lehrte die kath. Kirche seit Augustinus über die 'Auferstehung des Fleisches'?

III-18.3. Wie lautet die katholische Lehre seit dem 2. vatikanischen Konzil?

III-18.4. Was geschieht nach dem Tode mit der Materie des Leibes? Welche Art Leib besitzt dann die Seele?

III-19. Der 'Jüngste Tag' in seiner wahren Bedeutung

III-19.1. Wie erklären die chr. Kirchen den 'Jüngsten Tag'?

III-19.2. Gibt es einen allgemeinen oder einen individuellen Auferweckungs- und Gerichtstag im Jenseits?

III-19.3. Wann ist der 'jüngste Tag' wirklich? Was geschieht dabei?

III-19.4. Wie kam es zum Irrglauben an ein allgemeines jüngstes Gericht?

III-20. Die Reinkarnationslehre. Die Lehre von der Wiedereinkörperung der Seele und mehrfacher Leben des Menschen

III-20.1. Was lehren die chr. Kirchen, asiat. Religionen und die Neuoffenbarungen über die Reinkarnation?

III-20.3. Glaubten die frühen Christen und die Kirchenväter an Reinkarnation?

III-20.4. Ab wann und unter welchen Umständen wurde die Reinkarnationslehre im Christentum verheimlicht bzw. als falsch erklärt?

III-20.5. Was äußern manche kath. Kirchenfürsten heute über die Reinkarnation?

III-20.6. Welchen seelisch-geistigen Zwecken dient eine Wiederverkörperung?

III-20.7. Kann eine Wiederverkörperung auch auf anderen Planeten erfolgen?

III-20.8. Wie kam es zum asiat. Reinkarnations-Irrglauben, dass eine Menschenseele in einem Tierkörper reinkarnieren könne?

III-20.9. Was lehrte Jesus seine Jünger über Reinkarnation? Wen durften sie darüber informieren?

III-20.10. Streben höhere Geistwesen nach einer Erdeninkarnation?

III-20.11. Wie oft kann eine Seele auf der Erde oder auf anderen Planeten inkarnieren?

III-20.12. Eröffnete Gottes Menschwerdung in Jesus Christus gefallenen Seelen eine erneute Erden-Reinkarnation zur Besserung?

III-20.13. Welchem Zweck dienen Inkarnationen auf Gestirnen?

III-20.14. Warum lehrten Jesu wahre Nachfolger die Reinkarnationslehre nur wenigen Auserwählten?

III-21. Die Dreieinigkeit Gottes - Die Erklärung des Mysteriums: Jesus = wahrer Mensch und wahrer...

III-21.1. Die Dreieinigkeit Gottes

III-21.1.1. Warum sind himmlische Geheimnisse schwer zu verstehen?

III-21.1.2. Sind Vater und Sohn eine Einheit? Wie ist dies zu begreifen?

III-21.1.3. Was ist der 'Hl. Geist'?

III-21.1.4. Vereinigt Jesus Christus Vater, Sohn und Hl. Geist in seiner Person?

III-21.1.5. Warum ist der 'Vater' in Gott mehr als der 'Sohn'?

III-21.2. Die Erklärung des Mysteriums: Jesus = wahrer Mensch und wahrer Gott

III-21.2.1. Nur Seinen engsten Jüngern konnte Jesus offenbaren, wer Er in Wahrheit war und ist.

III-21.2.2. Wie erklärte Jesus seinen Jüngern sein Verhältnis zum 'göttl. Vater'?

III-21.2.3. Ist Jesu Geist mit dem Geist des Schöpfers identisch?

III-21.2.4. Wenn Jesu Geist der Geist Gottes ist, wie konnte Jesus dann an Weisheit und Gnade zunehmen?

III-21.2.5. Musste Jesus seine Seele läutern und stärken?

III-21.2.6. War Jesus Gott

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Die wichtigsten Lehren der Neuoffenbarung denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen