Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Die Napuk-Partei (Manifest, Programm, Codex — Auf Deutsch)
Die Napuk-Partei (Manifest, Programm, Codex — Auf Deutsch)
Die Napuk-Partei (Manifest, Programm, Codex — Auf Deutsch)
eBook91 Seiten1 Stunde

Die Napuk-Partei (Manifest, Programm, Codex — Auf Deutsch)

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Vorschau lesen

Über dieses E-Book

Gemeinsames Inhaltsverzeichnis
I. MANIFEST
[ Hier wird erklärt, was diese Partei bedeutet, warum sie so wichtig und einzigartig ist, welche die basische Anforderungen ihrer Politik, in wirtschaftlichen und sozialen Aspekten, sind, und warum sie ein Muss für die gegenwärtige zerfallende kapitalistische Gesellschaft ist. ]
0. Einleitung
1. Ausbeutung (Exploitation)
2. Geld
3. Finanzielle Zuschüsse Für Jedermann
4. Soziale Preise
5. Die Zukunft
6. Schlussfolgerung
II. PROGRAMM
[ Hier werden die wirtschaftlichen Momente der Tätigkeit dieser Partei näher erläutert, genauer gesagt, wie diese lebenslangen Zuschüsse gezahlt werden müssen, auch die Aufrechterhaltung der sozialen Preise für die sozialen Produkte und andere Momente in der Zukunft. ]
0. Einführung
1. Lebenslange finanzielle Zuschüsse
2. Sozialministerium
3. Soziale Preise für Soziale Waren
4. Andere Momente
5. Zukunft
6. Schlussfolgerung
III. CODEX
[ Dieser Artikel betrifft vor allem das moralische Aussehen der Anhänger dieser Partei, aber auch die Unmoralität des Geldes und wie man es vermeiden kann, die soziale Regierung, und andere verwandte, oder nicht ganz genau, Fragen, welche ist gut irgendwo erwähnt zu haben. ]
0. Einführung
1. Moralisches Image der NAPUK-ists
2. Eigentum an den Produktionsmitteln
3. Verbesserung der Regierung
4. Andere Momente
5. Die Zukunft
6. Schlussfolgerung

— — — — —

SpracheDeutsch
HerausgeberOchnavi Atatoj
Erscheinungsdatum1. März 2019
ISBN9780463888612
Die Napuk-Partei (Manifest, Programm, Codex — Auf Deutsch)
Vorschau lesen
Autor

Ochnavi Atatoj

Let me say that I, Ochnavi Atatoj, am a CLONE of (still un-) known (but that is why I publish myself, for to become known) Ivancho Jotata, about whom is true the following.Well, I am nobody! I mean that this name in Bulgarian is used for one of the people, whoever, yet this time I am an ancestral intellectual, with 2.5 tertiary educations in the exact sciences, received in 3 different countries, having worked in several scientific Institutes, including Bulgarian Academy of Sciences, Sofia University “Kl. Ohridski", and others, but all this in totalitarian times, till 1990. With the coming of Bulgarian democracy I have remained permanently unemployed, and so for more than 25 years, until I at last went to pension. And there exactly lies the core reason for my emerging as writer under this pseudonym, because there are a heap of things to say to my people but our authorities, and ALL of them, did not bother even to answer me and prefer simply to silence me.Yeah, but not me. Because I have behind me about 25 or so years as and thinker, have written about 20 books and booklets, and this in three languages, on various demo-critical topics, with a bunch of proposition in various fields, with significant contribution to the field of linguistics, with several 1000s poetic lines, and with a heap of time to fill and to spread my works in the world.Ah, when it is already clear that Jotata and Atatoj are one and the same (invented) person, then I will not bother to change his name in the works, I increase his rating, and he in his turn my, see how good it is. Well, nice reading.--- or in RussianЗначит так, я, Очнави Ататой, КЛОНИНГ (ещё не-) известного (но я потому и публикуюсь, чтобы он стал известным) Иванчо Йотата, о котором справедливо следующее.Ну, я можно сказать никто! Я имею в виду, что это имя в Болгарии используется для обозначения обычного человека из народа, кого-нибудь, хотя на этот раз я потомственный интеллигент, с 2.5 университетскими образованиями в области точных наук, полученных в 3 разных странах, который работал в разных научных институтах, включаю Болгарскую Академию Наук, Софийский Университет "Кл. Охридский", и другие, но всё это в тоталитарных годах, до 1990-го. С приходом болгарской демократии я стал постоянным безработным, и это уже больше чем 25 лет подряд, пока наконец я вышел на пенсию. И как раз здесь основная причина для моего появления как писатель, под этим псевдонимом, поскольку у меня куча вещей, которые хочется сказать людям, но наши власти, и при том ВСЕ они, вообще не думают отвечать мне и предпочитают попросту глушить меня.Да, но только не меня. Потому что у меня за спиной примерно 25 лет работы как думающий человек, как мыслитель, я написал больше 20 книг и книжечек, и это на трёх языках, на разных демо-критических темах, с кучей предложений в разных областях, со значительным вкладом на поле лингвистики, с несколькими тысячами поэтических строк, тоже на трёх языках, и с уймой времени для заполнения и распространения моих произведения по всему миру.А, раз уже ясно, что Йотата и Ататой один и тот же (выдуманный) человек, то я не буду пытаться менять его имя в произведениях, я повышаю его рейтинг, и он в свою очередь мой, вот как хорошо. Ну, приятного чтения.

Ähnlich wie Die Napuk-Partei (Manifest, Programm, Codex — Auf Deutsch)

Ähnliche E-Books

Rezensionen für Die Napuk-Partei (Manifest, Programm, Codex — Auf Deutsch)

Bewertung: 0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

0 Bewertungen0 Rezensionen

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen

Die Rezension muss mindestens 10 Wörter umfassen

    Buchvorschau

    Die Napuk-Partei (Manifest, Programm, Codex — Auf Deutsch) - Ochnavi Atatoj

    DIE NAPUK-PARTEI — MANIFEST

    Zusammenfassung: Das ist der beginnende und grundlegendste von der Dreiheit der Artikeln über NAPUK Partei. Hier wird erklärt, was das bedeutet, warum diese Partei so wichtig und einzigartig ist, welche die basische Anforderungen ihrer Politik, in wirtschaftlichen und sozialen Aspekten, sind, und warum sie ein Muss für die gegenwärtige zerfallende kapitalistische Gesellschaft ist. Wenn Sie unsere Gesellschaft in weltweitem Maßstab mögen, können Sie ruhig diesen Artikel verpassen, sonst ist es aber besser, dass Sie einen Blick auf ihn werfen.

    0. Einleitung

    Die Idee für diese Partei hat in meinem Kopf auf dem Hintergrund unseres großen bulgarischen Durcheinander und Verwirrung in wirtschaftlichen, und hauptsächlich politischen und sozialen (eher unsozialen) Aspekten erschienen, wo ich mir sagte: lassen Sie mich eine Partei wie keine andere erfinden, verschiedene von allen möglichen (und unmöglichen) Parteien, sozusagen, gegen jede und alle Parteien, was auf Bulgarisch ‘napuk’ ist, und klingt in allen Sprachen gut (ich vermute in Hindu, Chinesisch, Ungarisch, Eskimo, usw.). Und die Etymologie des Wortes ist lustig, weil ‘na’ ein Präfix ist, das normalerweise bedeutet: über, auf, bei, aber hier trotz, und die Wurzel ‘pukam’ auf Bulgarisch bedeutet zu knacken, in übertragener Bedeutung aber — ich bitte um Entschuldigung — ist zu furzen! Nicht dass das in Bulgarien bekannt ist, aber ich habe meine etymologische Forschungen gemacht und kann Ihnen einige Fremdwörter geben, wie: Russisches ‘pukatj’ als furzen, (und dieses ‘j’ benutze ich hier und da für Erweichung), Serbisches ‘putzam’ (ach ja, und die einzelnen Anführungszeichen benutze ich für Aussprache in mehr oder wenig lateinischer Weise) als das selbe, dann alt-griechisches perdeo als das gleiche, und so weiter — da dieses Wort eine Lautnachahmung ist — zum Sanskrit, wo die gleiche Aktivität (weil es ein Aktivität ist, nicht wahr?) ‘prdj’ war. Das heißt, ich gebe nicht einen Dreck (um nicht zu oft dasselbe Wort zu wiederholen) über alle anderen Parteien, diese meine Partei wird die einzigartigste aller einzigartigen Parteien sein, sozusagen unucum uniquorum in (meinem) Latein.

    Aber ich bin keine solche Person, die paradoxe Ideen zum Spaß erfindet, nein, der Spaß kann vorhanden sein, aber die Ideen müssen solide und vorteilhaft sein. Folglich ich beginne nicht mit der Ablehnung der Ausbeutung (Exploitation), sondern mit ihrer Annahme, nur ich sie schmackhaft mache, gut für die Ausgebeuteten Menschen. Dann füge ich einige kommunistische Ideen bei, sicherlich, die aber solche sind, dass die reine Kommunisten (wenn sie irgendwo, sagen wir in China, geblieben seien) diese nicht akzeptieren würden (weil sie die Ausbeutung bestreiten, wie Sie wissen). Dann stelle ich alles das in Umgebung von modernen Rechnern oder Business-Maschinen, mit einer Fähigkeit, fast alles zu überwachen. Dann komme ich zu einem neuen Weg für Pensionierung von ganz jungen Jahren, sagen wir, von 12 Jahren! Dann erfinde ich eine spezielle Kategorie von sozialen Produkten, die irgendwie von dem Staat gespendet werden können, weil nur mit Steuern und Verbrauchsteuern (Akzisen) den Preis zu erhöhen nicht gut für arme Länder ist. Und ich mache einige grobe Berechnungen über diese Sachen. Und ich, obwohl ein Atheist bin, verschiedene Religionen herbeirufe, um meine Vorschläge zu rechtfertigen. Und ich kümmere mich genauso gut um die Reichen wie um die Armen, ich bestehe nicht darauf, dass die armen Leute ganz verschwinden müssen, aber es gibt einen Unterschied zwischen einem armen Menschen jetzt und in den Zeiten der Pharaonen; ich kümmmere mich nur um die Ausbeutung, weil nicht jeder sich selbst ausbeuten kann (wie eben ich, zum Beispiel). Und so weiter.

    Und nachdem ich diese Idee mehrere Nächte lang in meinem Kopf gedreht habe, kam ich zu dem Schluss, dass sie, wirklich, sehr interessant ist, sogar dringend in unseren Tagen der nicht endenden Wirtschaftskrise im weltweiten Maßstab. Das kann in der Lage sein, die Wirtschaft zu beleben, kann vielen Menschen einen Sinn im Leben geben, mindestens für ein Paar Generationen. Und wegen des nicht gerade kleinen Volumens des Artikels habe ich beschlossen, ihn in drei Teile zu geben: Manifest, Programm und Codex dieser einzigartigen Partei, welche aufgerufen ist, um ... Totengräber aller Parteien zu werden, im Namen des besseren Lebens und der glücklichen Ausbeutung der Menschen, immer verteidigend das Recht aller Menschen ausgebeutet zu sein! Also, lassen Sie mich anfangen.

    1. Ausbeutung (Exploitation)

    Die Geschichte aller Gesellschaften, von den primitiven bis zum zeitgenössischen (und zerfallenden) Kapitalismus, ist eine Geschichte von Kämpfen, um einen besseren Weg zur Ausbeutung der Massen zu finden! Das muss offensichtlich sein, denn die Gesellschaft ist mit der Erscheinung von der ersten Berufen, diese der Soldaten und der Prostituierten, entstanden, und das sind Aktivitäten welche ein jeder ausführen kann, aber es ist vorzuziehen, wenn einige Personen existieren, die spezialisiert für Machen von diesen Dingen sind, wenn sie Professionelle sind. Speziell ausgebildete Personen sind in der Lage mehr zu tun, in quantitativer Hinsicht, wie auch in qualitativer, weil sie gezwungen sind, das zu tun, und sie konkurrieren untereinander, folglich, sie sind ausgebeutet, beachten Sie das. Lassen wir uns nicht zimperlich sein, die Dinge mit ihren Namen zu nennen, denn das Wort Exploitation kommt aus dem Französischen und hat lateinische Wurzeln die bedeuten: etwas im Überfluss, mehrere Dinge, Regen, usw. (lateinisches Plural, englisches plenty-im-Überfluss, französisches pluie-regnen; es gibt auch slawonische und sogar sanskritische ähnliche Wörter), daher es kann als Herausnehmen von allem, von der Seele der Person, übersetzt werden. Ja, aber das ist nicht gegen die Wünsche des ausgebeuteten menschlichen (oder tierischen) Wesens selbst!

    Um sich darin zu überzeugen werfen wir einen Blick auf das Alte Ägypten, während der Sklaverei der Pharaonen. Das ist ein gutes Beispiel, weil das nicht die kapitalistische Ausbeutung ist, wo niemand Sie mit einer Peitsche zwingt, aber eine echte und brutale Ausbeutung, jedoch was Sie denken: wollten die Massen in deren Herzen ausgebeutet sein oder nicht? Nun, die Leute wollen immer etwas mehr, und sind besonders in das Wort Freiheit verliebt (ich meine französische liberte-Freiheit und deutsche Liebe, denn hier ist die Wurzel dieselbe), aber, herlich gesagt, wohin wären die befreiten Sklaven im Alten Ägypten gegangen? Es sind Löwen und giftige Schlangen herum, da ist die Wüste, und der Pharao nährt sie, wirklich, erlaubt ihnen, so viel Sex wie sie erfüllen können zu haben (weil das Reproduktion von Sklaven macht, natürlich), und deshalb das, was ein kluger Sklave in jenen Zeiten gewünscht hätte, war

    Gefällt Ihnen die Vorschau?
    Seite 1 von 1