Mit Lesen beginnen

Das ist das Ende: Weg-Weiser zu den Biographien der Jüdinnen und Juden aus Burgdorf 1933-1945

Bewertung:
144 Seiten2 Stunden

Zusammenfassung

"Das ist das Ende!" soll der Burgdorfer Schlachtermeister Hermann Cohn gerufen haben, als er von Hitlers Machtergreifung durch die entsprechende Schlagzeile im Burgdorfer Kreisblatt erfahren hat. Das Umschlagbild zeigt ihn (stehend links) im Kreis eines Teils der verzweigten Familie, von deren Schicksal in der Zeit des Nationalsozialismus in dem Buch, das seinen hellsichtigen Ausruf als Titel trägt, berichtet wird. Das Buch führt an die Lebensorte von allen bekannten verfolgten Jüdinnen und Juden in Burgdorf und erinnert an die Ermordeten, aber auch an Menschen, die rechtzeitig auswandern konnten oder trotz der Verfolgung überlebt haben. Die Menschen, die zu Opfern der nationalsozialistischen Politik der Ausgrenzung, Ausplünderung und Auslöschung wurden, haben Namen, Gesichter und eine Geschichte.

Auf der mobilen App von Scribd lesen

Die kostenlose mobile App von Scribd herunterladen, um überall und überall zu lesen.