Dr. Norden Bestseller 302 – Arztroman: Das Rätsel einer Sommernacht

Buchaktionen

Mit Lesen beginnen

Weitere Informationen über das Buch

Dr. Norden Bestseller 302 – Arztroman: Das Rätsel einer Sommernacht

Bewertungen:
Bewertung: 0 von 5 Sternen0/5 ( Bewertungen)
Länge: 123 Seiten1 Stunde

Beschreibung

Dr. Norden ist die erfolgreichste Arztromanserie Deutschlands, und das schon seit Jahrzehnten. Mehr als 1.000 Romane wurden bereits geschrieben. Deutlich über 200 Millionen Exemplare verkauft! Die Serie von Patricia Vandenberg befindet sich inzwischen in der zweiten Autoren- und auch Arztgeneration.

Patricia Vandenberg ist die Begründerin von "Dr. Norden", der erfolgreichsten Arztromanserie deutscher Sprache, von "Dr. Laurin", "Sophienlust" und "Im Sonnenwinkel". Sie hat allein im Martin Kelter Verlag fast 1.300 Romane veröffentlicht, Hunderte Millionen Exemplare wurden bereits verkauft. In allen Romangenres ist sie zu Hause, ob es um Arzt, Adel, Familie oder auch Romantic Thriller geht. Ihre breitgefächerten, virtuosen Einfälle begeistern ihre Leser. Geniales Einfühlungsvermögen, der Blick in die Herzen der Menschen zeichnet Patricia Vandenberg aus. Sie kennt die Sorgen und Sehnsüchte ihrer Leser und beeindruckt immer wieder mit ihrer unnachahmlichen Erzählweise. Ohne ihre Pionierarbeit wäre der Roman nicht das geworden, was er heute ist.

Man konnte wahrhaftig nicht sagen, daß Fee Norden vergnügungssüchtig wäre, aber als sie die Einladung zum Sommernachtsball bei Konsul Jelling las, kam doch ein sehnsüchtiger kleiner Seufzer über ihre Lippen. "Was stöhnste denn, Mami?" fragte Felix. "Das heißt, warum stöhnst du", wurde er von seinem älteren Bruder Danny berichtigt, "und außerdem hat Mami nicht gestöhnt, sondern bloß geseufzt. Das ist auch ein Unterschied." "Sei nicht so pingelig", meinte Felix, der sich jetzt mehr und mehr gegen den zwei Jahre Älteren zu behaupten versuchte, was ihm aber nicht leicht gemacht wurde, da Danny nun ja schon das Gymnasium besuchte. "Was steht denn in dem Brief, Mami?" erkundigte sich nun Anneka, die sich immer sehr diplomatisch verhielt, wenn die Brüder unterschiedlicher Ansicht waren, denn sie wollte nicht für einen Partei ergreifen. "Es ist eine Einladung zum Sommernachtsball bei Konsul Jelling", erwiderte Fee. "Und du möchtest wohl gern hingehen?" fragte Anneka. "Eigentlich schon, aber Papi hat bestimmt keine Zeit oder auch keine Lust." "Dann reden wir ihm mal ordentlich zu", meinte Felix. "Ist doch bloß ein Stück weiter, und wir machen doch Lenni keine Scherereien." "Und wir können auch mit auf die Zwillinge aufpassen", sagte Anneka.
Mehr lesen