Mit Lesen beginnen

Der Krämer

Bewertung:
72 Seiten32 Minuten

Zusammenfassung

Manchmal steigt er nach Ladenschluss ganz alleine auf die Dachterrasse seines zentral gelegenen, traditionsreichen Warenhauses, lässt eine Weile den Wind durch die spärlichen Haare wehen, nachdem er das Toupet abgenommen hat, dreht sich langsam um dreihundertsechzig Grad, blickt zufrieden über die Dächer der Stadt und flüstert etwas verschämt, aber eindeutig begeistert, nämlich mit leuchtenden Augen:
Daz allez gehört mir! Mir allein!
Dann ist er eins mit sich und seiner kleinen Welt, dann ist er restlos glücklich.

Auf der mobilen App von Scribd lesen

Die kostenlose mobile App von Scribd herunterladen, um überall und überall zu lesen.