Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Food with Love - Lieblingsrezepte aus aller Welt: MIXX Spezial
Food with Love - Lieblingsrezepte aus aller Welt: MIXX Spezial
Food with Love - Lieblingsrezepte aus aller Welt: MIXX Spezial
eBook403 Seiten1 Stunde

Food with Love - Lieblingsrezepte aus aller Welt: MIXX Spezial

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Vorschau lesen

Über dieses E-Book

Das Warten hat ein Ende – das zweite MIXX-Spezial von Manuela und Joëlle Herzfeld ist da!

Manuela und Joelle Herzfeld haben sich mit ihren kreativen, alltagstauglichen Rezepten für stets köstliche Gerichte in die Herzen abertausender Thermomix-Fans gekocht. Nun verraten die Erfolgs-Bloggerinnen ihre Lieblingsrezepte aus aller Welt für einen guten Start in den Sommer - genuss garantiert!

Nach dem sensationellen Erfolg ihres ersten Sommer-Spezials und zwei Bestseller-Büchern entführen Euch die beiden erfolgreichen Bloggerinnen und DIE Sympathieträger der Thermomix®-Community in kulinarische Welten: Italien als großes Extra, der weitere Mittelmeerraum, Orient, Asien und natürlich die USA – Manuela und Joelles zweite Heimat.

Ein sehr persönliches, reiselustiges Bookazine auf 144 Seiten mit vielen Rezepten zu köstlichen Gerichten aus den jeweiligen Reisezielen, praxisnahen Reiseempfehlungen und jeder Menge Tipps & Tricks rund um den Thermomix® – wie immer mit dem bekannten und beliebten Herzfeld-Kreativ-Faktor - Genuss pur!
SpracheDeutsch
HerausgeberHEEL Verlag
Erscheinungsdatum24. Apr. 2019
ISBN9783958439733
Food with Love - Lieblingsrezepte aus aller Welt: MIXX Spezial
Vorschau lesen

Mehr von Manuela Herzfeld lesen

Ähnlich wie Food with Love - Lieblingsrezepte aus aller Welt

Ähnliche E-Books

Rezensionen für Food with Love - Lieblingsrezepte aus aller Welt

Bewertung: 0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

0 Bewertungen0 Rezensionen

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen

Die Rezension muss mindestens 10 Wörter umfassen

    Buchvorschau

    Food with Love - Lieblingsrezepte aus aller Welt - Manuela Herzfeld

    BANANEN

    ITALIEN

    Dolce vita

    Selbstgemachte Pasta mit fruchtiger Tomatensauce, ein cremiges Risotto mit feinem Parmaschinken oder doch lieber eine herzhafte Lasagne? Italien ist für Manu und Joëlle ein Schlaraffenland, das uns unzählige Klassiker beschert hat. Extra für dieses MIXX Spezial haben wir Manu & Joëlle nach Norditalien begleitet, um in der „Speisekammer Italiens", der Emilia-Romagna, kulinarische Schätze zu heben …

    ANTIPASTI

    EIN GLAS PROSECCO, DIE VORFREUDE AUF LECKERE ANTIPASTI UND EINE EXTRA PORTION DOLCE VITA – MANU & JOËLLE VOR DER OSTERIA LA PIOLA BEI MODENA, WO SOGAR ENZO FERRARI EINEN STAMMPLATZ HATTE

    THUNFISCHCREME

    ca. 330 g oder 6 Portionen

    leicht

    5 Minuten

    ZUTATEN:

    1 Dose Thunfisch im eigenen Saft

    ½ Bund Petersilie

    1 TL grüne eingelegte

    Pfefferkörner, abgetropft

    30 g getrocknete Tomaten in Öl, abgetropft

    1 kl. rote Zwiebel

    50 g Doppelrahmfrischkäse

    100 g Crème fraîche

    1 TL Zitronensaft

    Salz & Pfeffer

    1. Den Thunfisch abtropfen lassen.

    2. Petersilie, grünen Pfeffer und Tomaten in den Mixtopf geben, 4 Sekunden / Stufe 8 zerkleinern Mit dem Spatel alles vom Rand nach unten schieben.

    3. Zwiebel geschält und halbiert zugeben, 5 Sekunden / Stufe 5 zerkleinern.

    4. Thunfisch, Frischkäse, Crème Fraîche und Zitronensaft zugeben, 1 Minute / Stufe 2,5 verrühren

    5. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    6. Creme vor dem Verzehr 1 Stunde kühl stellen.

    KRÄUTER-DIP

    ca. 430 g

    leicht

    5 Minuten

    ZUTATEN:

    175 g Doppelrahmfrischkäse

    150 g Crème fraîche

    100 g Vollmilch-Joghurt

    1 EL Pizzagewürz

    Salz & Pfeffer

    1. Frischkäse, Crème fraîche, Joghurt und das Pizzagewürz in den Mixtopf geben, 1,5 Minuten / Stufe 3 cremig rühren.

    2. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    3. Nach Belieben mit frischen Kräutern garniert servieren.

    In der Pizzagewürz-Kräutermischung ist neben Organo, Thymian und Rosmarin vor allem Basilikum enthalten. Sein leicht süßlich-pfeffriges Aroma harmoniert besonders gut mit den anderen Kräutern und verleiht jeder Speise auch immer ein mediterranes Flair. Wenn Ihr frisches Basilikum verwendet, solltet Ihr die Blätter immer erst kurz vor dem Kochen abzupfen - so bleiben sie länger knackig.

    ZWEIERLEI CROSTINI

    ca. 10 Portionen

    leicht

    30 Minuten

    ZUTATEN:

    Tomaten-Belag:

    2 Tomaten

    1 Schalotte

    kl. Handvoll Basilikum

    1 EL Olivenöl

    Salz & Pfeffer

    Paprika-Oliven-Belag:

    ½ Paprikaschote, rot

    ½ Paprikaschote, gelb

    1 EL schwarze Oliven

    2 Stiele Petersilie

    1 EL Olivenöl

    2 EL dunkler Balsamico

    Außerdem:

    1 EL Olivenöl

    ca. 10 Scheiben Ciabatta

    Salz & Pfeffer

    1 Knoblauchzehe

    TOMATEN-BELAG:

    1. Die Tomaten gründlich waschen, Kerngehäuse entfernen und in kleine Würfel schneiden.

    2. Schalottenhälften und Basilikum in den Mixtopf geben, 3 Sekunden / Stufe 6 zerkleinern.

    3. Olivenöl zugeben, 2,5 Minuten / 120°C / Stufe 1 dünsten.

    4. Ölgemisch zu den Tomatenwürfeln geben, alles gut durchmischen und mit Salz & Pfeffer abschmecken.

    PAPRIKA-OLIVEN-BELAG:

    5. Paprikahälften waschen, Kerngehäuse entfernen und in kleine Würfel schneiden.

    6. Oliven abtropfen lassen und grob hacken.

    7. Petersilie in den Mixtopf geben, 3 Sekunden / Stufe 8 zerkleinern.

    8. Öl mit Paprikawürfeln, Oliven und Balsamico-Essig in den Mixtopf geben, 5 Minuten / 120°C / Linkslauf / Stufe 1 dünsten.

    9. Mit Salz und Pfeffer würzen.

    10. Für das Brot Öl portionsweise in einer Pfanne erhitzen und die Ciabatta-Scheiben nach und nach von jeder Seite ca. 2 Minuten anrösten.

    11. Mit Salz und Pfeffer würzen.

    12. Brotscheiben mit der Knoblauchzehe einreiben.

    13. Auf die Hälfte der Brotscheiben die Tomatenmischung geben, auf die anderen Hälften die Paprika-Oliven-Mischung verteilen.

    FÜR DEN EXTRA WÜRZIGEN GESCHMACK REIBT DIE BROTSCHEIBEN VORAB MIT KNOBLAUCH EIN

    TIPP!

    DIESE CROSTINI SCHMECKEN AUCH ÜBERBACKEN KÖSTLICH, Z. B. MIT MOZZARELLA ODER ZIEGENKÄSE

    WARENKUNDE

    TOMATEN

    Bei Tomaten kommt es auf die richtige Lagerung an. Bewahrt sie deshalb niemals im Kühlschrank auf. Sie bleiben besonders lange haltbar an einem lichtgeschützten Ort bei Zimmertemperatur. Zudem sind sie echte Einzelgänger. Mit anderen Obst- und Gemüsesorten verstehen sie sich also gar nicht, sondern sorgen dafür, dass diese schneller schlecht werden. Daher lieber separat aufbewahren.

    TOMATENTARTE

    1 Tarteform ø 26cm

    leicht

    45 Minuten + Kühlzeit

    ZUTATEN:

    Teig:

    200 g Mehl, Type 405

    90 g kalte Butter

    3/4 TL Salz

    1-2 EL Crème fraîche

    Belag:

    1 Knoblauchzehe

    1 Schalotte

    150 g Sahne

    2 Eier (Größe M)

    1 EL rotes Pesto

    Salz & Pfeffer

    1 Prise Muskat

    ca. 350 g bunte Tomaten, halbiert

    Außerdem:

    Olivenöl für die Tarteform

    1 kl. Handvoll Basilikum

    20 g Pinienkerne

    1. Alle Zutaten für den Teig in den Mixtopf geben, 20 Sekunden / Stufe 4 mischen, in Frischhaltefolie einwickeln und für 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

    2. Den Backofen auf 180°C Ober-/ Unterhitze oder 160°C Umluft vorheizen. Die Tarteform mit Olivenöl einpinseln.

    3. Den Teig ausrollen und in die Tarteform legen. Mit einer Gabel einstechen und 10-15 Minuten vorbacken.

    4. In der Zwischenzeit den Belag zubereiten. Knoblauch und Schalottenhälften in den Mixtopf geben, 5 Sekunden / Stufe 5 zerkleinern.

    5. Sahne, Eier und Pesto zugeben, 15 Sekunden / Stufe 4 mixen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

    6. Sahnemischung auf den Tarteboden gießen und die Tomaten auf der Tarte verteilen, ca. 25 Minuten backen.

    7. Die fertige Tarte mit Pinienkernen und Basilikum bestreut servieren.

    TIPP!

    TOMATENTARTE LÄSST SICH GUT VORBEREITEN UND EIGNET SICH WUNDERBAR ALS BEILAGE ZUM GRILLEN

    SPAGHETTI-SALAT

    4 Portionen

    leicht

    30 Minuten

    ZUTATEN:

    350 g Spaghetti 1 Knoblauchzehe

    1 kl. rote Chilischote, getrocknet

    2 EL Ahornsirup, ca. 35 g

    2 EL Olivenöl, ca. 20 g

    2 EL heller Balsamico-Essig, ca. 25 g

    1 TL italienische Kräuter

    8 getrocknete Tomaten in Öl eingelegt, abgetropft

    1 rote Paprikaschote

    1 Handvoll Rucola

    Salz & Pfeffer

    30 g Pinienkerne

    1 Kugel Mozzarella oder Burrata

    1 kl. Handvoll Basilikumblätter

    1. Spaghetti nach Packungsanleitung al dente kochen.

    2. Knoblauchzehe und Chilischote in den Mixtopf geben, 5 Sekunden / Stufe 5 zerkleinern. Mit dem Spatel alles vom Rand nach unten schieben.

    3. Ahornsirup, Olivenöl, Balsamico und Kräuter zugeben, 2 Minuten / 60°C / Stufe 1 erwärmen und die Spaghetti nach dem Abgießen sofort damit verrühren und abkühlen lassen.

    4. In der Zwischenzeit die getrockneten Tomaten in feine Streifen schneiden und die Paprikaschote entkernen und würfeln, zu den Spaghetti geben.

    5. Den Rucola waschen und trockenschleudern, ebenfalls unter die Spaghetti mischen. Alles kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf einer großen Platte verteilen.

    6. Pinienkerne gleichmäßig darüberstreuen, Mozzarella oder Burrata zerzupfen, auf die Pasta geben und mit Basilikumblättern bestreut servieren.

    NOCH NUDELN VOM VORTAG ÜBRIG? DANN IST DIESER SALAT EINE SCHMACKHAFTE RESTEVERWERTUNG DER HIT BEIM

    PIZZASCHNECKEN MIT DIP

    ca. 12 Stück

    leicht

    45 Minuten + Wartezeit

    ZUTATEN:

    Teig:

    230 g Wasser

    1 TL Honig

    10 g frische Hefe

    1 TL Salz

    450 g Mehl

    1 EL Olivenöl + etwas für die Schüssel

    Füllung:

    ca. 3 EL Tomaten-Sugo von Seite 23

    200 g Gouda, gerieben

    optional Salami, gek Schinken, Thunfisch etc.

    (hier 9 Scheiben Salami, 1 Dose Thunfisch)

    Dip:

    1 Knoblauchzehe

    100 g Mayonnaise, selbst gemacht oder

    Fertigprodukt

    30 g Ketchup

    1 TL Dijon-Senf

    1 TL Pizzagewürz

    Salz & Pfeffer

    1. Wasser, Honig und Hefe in den Mixtopf geben , 3 Minuten / 37°C / Stufe 2 erwärmen, dann 10 Minuten ruhen lassen.

    2. Restliche Teigzutaten zugeben, 8 Minuten / Teigstufe kneten.

    3. Den Teig in eine mit Öl ausgeriebene Schüssel geben und mindestens 2 Stunden gehen lassen, bis sich das Volumen sichtbar vergrößert hat.

    4. Den Backofen auf 200°C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen oder eine Auflaufform fetten.

    5. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsplatte geben und zu einem Rechteck von ca. 30 x 50 cm ausrollen.

    6. Mit Tomaten-Sugo bestreichen, Gouda darauf verteilen und den Belag nach Wunsch daraufgeben.

    7. Von der langen Seite her

    Gefällt Ihnen die Vorschau?
    Seite 1 von 1