Genießen Sie diesen Titel jetzt und Millionen mehr, in einer kostenlosen Testversion

Kostenlos für 30 Tage, dann für $9.99/Monat. Jederzeit kündbar.

PORNOMANIA - erotische Sex-Geschichten: Erotische Kurz-Geschichten für Erwachsene ab 18 Jahren

PORNOMANIA - erotische Sex-Geschichten: Erotische Kurz-Geschichten für Erwachsene ab 18 Jahren

Vorschau lesen

PORNOMANIA - erotische Sex-Geschichten: Erotische Kurz-Geschichten für Erwachsene ab 18 Jahren

Länge:
102 Seiten
1 Stunde
Herausgeber:
Freigegeben:
May 8, 2019
ISBN:
9782322019731
Format:
Buch

Beschreibung

Pornomania ist eine Sammlung von erotischen Kurz-Geschichten aus verschieden Bereichen unserer Sexualität. Die Sex-Geschichten kennen keine Tabus oder Hemmungen. Es geht um knallharten Analsex, um Cuckold sein, BDSM Erlebnisse oder um versauten Gruppensex.

Die Texte sind hart geschrieben, nehmen kein Blatt vor den Mund. Wer sensibel auf vulgäre Wörter reagiert, sollte dieses Buch meiden. Ein Erotik-Roman, dessen Worte wie ein Porno sind. Daher ist dieses Ebook nur für volljährige Personen geeignet.

Erotik-Geschichten für alle Liebhaber von schmutzigen Sex-Fantasien.

Inhalt: Erotische Kurz-Geschichten | Sex-Geschichten | Erotik-Roman | Deutsch | ab 18 Jahren | unzensiert | Erotikromane
Herausgeber:
Freigegeben:
May 8, 2019
ISBN:
9782322019731
Format:
Buch

Über den Autor


Ähnlich wie PORNOMANIA - erotische Sex-Geschichten

Ähnliche Bücher

Ähnliche Artikel

Buchvorschau

PORNOMANIA - erotische Sex-Geschichten - Nina Hart

PORNOMANIA - erotische Sex-Geschichten

PORNOMANIA - erotische Sex-Geschichten

Ein Tag am Baggersee

Das Geheimnis meiner Kollegin

Geiles Treffen mit einer Freundin und zwei weiteren

Latex… ein geiler Stoff!

Geiles Ficken zu viert

Ein Traum (Cucky Start)

Milf im Hotel

Spermaschlampe wieder on Tour

Doktorspiele

(Telefon-)Sex

Impressum

PORNOMANIA - erotische Sex-Geschichten

Pornomania ist eine Sammlung von erotischen Kurz-Geschichten aus verschieden Bereichen unserer Sexualität. Die Sexgeschichten kennen keine Tabus oder Hemmungen. Es geht um knallharten Analsex, um Cuckold sein, BDSM Erlebnisse oder um versauten Gruppensex.

Die Texte sind hart geschrieben, nehmen kein Blatt vor den Mund. Wer sensibel auf vulgäre Wörter reagiert, sollte dieses Buch meiden. Ein Erotikroman, dessen Worte wie ein Porno sind. Daher ist dieses Ebook nur für volljährige Personen geeignet.

Erotikgeschichten für alle Liebhaber von schmutzigen Sexfantasien.

Ein Tag am Baggersee

Als ich an einem wunderschönen sonnigen Morgen Anfang Juli auf meiner Terrasse saß, mit einer heißen Tasse Kaffee, überlegte ich was ich an diesem schönen Tag machen soll. Es war Samstag, also hatte ich den ganzen Tag frei, Wochenende und super Wetter. Ich überlegte nicht lange und entschied mich für den Baggersee. Es war ein sehr kleiner See mit einem Hügel und einigen Büschen, ideal um nackt die wärmende Sonne zu genießen. Es war hier zwar nicht gerade erlaubt, aber geduldet. Was ab und zu störte, waren die Spanner, die es zwangsläufig gibt, wo nackte Menschen sind. An diesem Tag war aber seltsamerweise nicht viel los, was mir recht wahr. Einfach mal die Ruhe genießen und alle fünfe von sich strecken. Man muss vom Parkplatz ca. 500 Meter durch ein Wäldchen laufen, um auf dieses schöne Hügeliges Plätzchen zu kommen. Dabei viel mir wieder die Begegnung ein, die ich ein paar Wochen zuvor hatte, als ich diesen Weg entlangging.

Plötzlich, mitten auf dem Weg saß eine üppige Blondine mit echt großen Brüsten, davor standen 2 Männer, Natürlich alle Nackt. Die Männer wixxten sich einen und die Blondine genoss den Anblick der zwei Schwänze. Ich wusste zuerst nicht was ich machen sollte, umkehren oder einfach weitergehen. Nun, da diese wohl keine Scham kannten, so mitten auf dem Weg, entschloss ich mich einfach weiterzugehen. Ich ging an ihnen vorbei mit einem „Hallo", die Blondine zwinkerte mit zu, die beiden Herren nahmen keine Notiz von mir, wixxten einfach fröhlich weiter. Ich suchte mir also ein schönes Plätzchen, Abseits von dem treiben, zog mich aus und stellte fest, dass ich einen Halbsteifen hatte. Die Szenerie hat mich irgendwie angemacht. Ich streckte also alle fünfe von mir und genoss die warme Sonne auf der Haut. Ich lag da, genoss die Sonne und dachte über das gerade gesehene nach, dabei spürte ich wie sich mein kleiner Freund regte und anfing sich aufzurichten. Ich drehte mich auf den Rücken, muss ja nicht gleich jeder sehen, dass ich hier meinen Fühler ausfahre. Ich Genoss die herrliche wärme auf meinem Po, als plötzlich jemand Hallo sagte. Ich schaute auf und sah einen dieser Wixxer von vorhin. Ich fragte ob alles ok wäre, er nickte nur und ging vor mir in die Hocke.

Somit hatte ich einen herrlichen Blick auf sein Gehänge, sein Sack hing tief und berührte fast den Boden, sein Schwanz war beschnitten und seine Eichel mit einem dicken Prinz-Albert Ring durchbohrt. Ich dachte nur,- autsch, tut das denn nicht weh? Ich sagte, komm noch ein Stück näher und ich Lutsch dir die Eichel. Ich meinte Natürlich, dass er mir zu dicht auf die Pelle rückt,- aber er verstand es wohl anders und sagte nur,- nein danke,- ich stehe nur auf Frauen,- na was für ein Glück für mich, dachte ich. Er sprach weiter und sagte, dass ihn die Katja schicke und sie lässt fragen ob ich nicht Lust hätte mit diesen beiden Jungs zusammen ihr die Brüste zu besamen. Ich wusste zuerst nicht was ich sagen sollte und stammelte nur ein äähh heraus. Er meinte ich könne es mir ja überlegen und nachkommen, sie hätten gerade erst angefangen als ich vorbeikam. Er stand auf, mit den Worten,- Ich sollte aber nicht zu lange warten. Er ging davon und ich blickte ihm mit offenem Mund nach. Ist das gerade wirklich geschehen? dachte ich und stand auf.

Ich ging wie Hypnotisiert zu den dreien hin, sah wie die Männer ihre Schwänze schüttelten und wie sich die Blondine, also Katja, sich die großen Titten knetete. Als ich dazu trat, sah sie mich mit einem breiten Lächeln an und sagte,- schön, dass du Lust auf mich hast. Ich grinste zurück und sagte,- ja klar, wer nicht, bei dem Anblick. Sie grinste noch breiter und leckte sich mit der Zunge über ihre knallroten Lippen.

Bei dem Anblick zuckte mein Schwanz, Katja sah es wohlwollend und griff mir an die Eier und knetete sie,- in Null-Komma-Nix stand mein Schwanz steil nach oben und Katjas Augen leuchteten. Sie sagte, wow, das ist aber ein Prachtstück, und sie begann ihn leicht zu wixen. Die beiden anderen Männer schielten auf meinen Pimmel und waren wohl ein bisschen neidisch, weil Katja meinen harten Riemen nun fest in der Hand hatte und ihn schön langsam wixte. Dabei sagte sie,- sie liebe es, wenn harte Schwänze vor ihr wixxten und sie ihr heißes Sperma auf die Titten spritzten.

Ich spürte wie mir heiß wurde, auf meiner Eichel stand plötzlich ein großer Lusttropfen. Katja sah es und streifte ihn mit ihrem Zeigefinger ab und leckte ihn sich Genüsslich vom Finger. Die anderen beiden fingen an zu stöhnen und wixxten nun schneller, Katja vernahm es mit einem leisen lachen, sie ließ meinen Schwanz los und knetete wieder ihre Brüste.

Sie sagte,- na los Jungs, gebt mir eueren Saft,- ich wixte nun meinen harten selber und spürte, dass es gleich soweit ist. Katja fragte,- na, wer ist der Erste? - da konnte ich es nicht mehr halten. Mit einem tiefen grunzen schoss mir die Sahne aus den Eiern und ich sah wie ich ihr genau auf einen Nippel spritzte, davon prallte der Stahl ab und spritzte ihr auf die schönen roten Lippen. Dies entlockte ihr ein überraschtes uuhh, dabei kam meine zweite Ladung und ich schaffte es ihr die andere Titte reichlich zu besamen.

Da konnten sich dann die anderen auch nicht mehr zurückhalten und sie kamen praktisch gleichzeitig.

Nur bei dem Typ mit dem Prinz-Albert-Ring schoss es gewaltig heraus, sein erster Strahl schoss knapp an ihrem Gesicht vorbei, danach konnte er es besser kontrollieren und spritzte ihr noch ein paar kräftige Ladungen über ihre schon von mir gut gecremten Titten, dass es nur so von ihnen runtertropfte. Beim dritten Typ, da tropfte es nur ein bisschen von seiner Eichel, wobei er es gerade noch schaffte, seinen letzten Tropfen auf Katjas Titte zu platzieren. Katja genoss den Anblick ihrer reichlich besamten Titten und verrieb genüsslich das ganze Sperma darauf.

Katja lächelte mit einem Lüsternen Blick auf unsere erschlafften tropfenden Schwänze und fing an ihr Kleid anzuziehen. Ich fragte, ob sie nicht im See das Sperma abwaschen wollte, aber sie schüttelte ihren Kopf und meinte,- ne ne, ich lasse das jetzt noch den

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über PORNOMANIA - erotische Sex-Geschichten denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen