Finden Sie Ihren nächsten buch Favoriten

Werden Sie noch heute Mitglied und lesen Sie 30 Tage kostenlos
Sitz der Götter (STAR ADVENTURE 17)

Sitz der Götter (STAR ADVENTURE 17)

Vorschau lesen

Sitz der Götter (STAR ADVENTURE 17)

Länge:
62 Seiten
40 Minuten
Herausgeber:
Freigegeben:
May 29, 2019
ISBN:
9783966740104
Format:
Buch

Beschreibung

„Krisenfall Zeit-Säkularisation ist eingetreten“, meldet Tart-prio. Commander Connar findet sich unverhofft inmitten einer Planeten übergreifenden Auseinandersetzung wieder, die er zunächst nur unter Einsatz seiner besonderen Gabe überlebt.
Die Hemisphäre ist der Sitz der Götter. Einmal im Monat erscheinen Sie auf der Planetenoberfläche zur Heiligen Jagd. Sie nenne sich selbst Heleroen, Maschinenwesen mit einem organischen Gehirn. Als die Planetenbewohner gegen sie aufbegehren, kommt es zur ersten Schlacht. Commander Connar und Scarlett vanDyke geraden zwischen die Front.
Herausgeber:
Freigegeben:
May 29, 2019
ISBN:
9783966740104
Format:
Buch

Über den Autor

Jens Fitscher war bereits als kleiner Junge begeisterter Leser von Science-Fiction und Fantasy Büchern. Insbesondere liebte er die gängigen Taschenbücher der 70er und 80er Jahre des vorigen Jahrhunderts. Ein starkes Interesse zeigte er dabei für die Protagonisten mit außergewöhnlichen Fähigkeiten. Seine Geschichten handeln immer von starken Persönlichkeiten, die durch ungewöhnliche Umstände über sich selbst hinauswachsen und dafür mit übernatürlichen Fähigkeiten belohnt werden.


Ähnlich wie Sitz der Götter (STAR ADVENTURE 17)

Mehr lesen von Jens Fitscher

Buchvorschau

Sitz der Götter (STAR ADVENTURE 17) - Jens Fitscher

Navigation

Die Fremden

Commander Connar und Scarlett vanDyke saßen mit dem Rücken an einen großen Felsen gelehnt und blickten von der Hochebene hinunter in ein großes Tal.

Etwa zehn Meter vor ihnen befanden sich die Klippen eines steilen Felshangs. Connar schätzte, dass es mindestens dreißig bis vierzig abwärts ging.

Am Horizont war eine riesige Wasserfläche auszumachen. Das Wasser glänzte in der hellen Sonne türkis- bis smaragdfarben.

Davor breitete sich über die ganze sichtbare Fläche ein goldgelber Sandstrand aus.

Die Sonne stand jetzt fast im Zenit und die Farben der unter ihnen liegenden Landschaft leuchteten besonders intensiv. Connar schätzte die Temperatur auf mindestens 30 Grad Celsius.

Erste Schweißtropfen bildeten sich bereits auf seiner Stirn.

„31,63 Grad Celsius. Ich denke, wir sollten unsere klobigen Anzüge ausziehen!"

Scarlett deutet auf das Anzeigenfeld der Datenanalyse, das sich im linken Anzugsärmel befand. Connar nickte.

Auf der KLONDIKE gab es keine Beiboote, daher waren die Raumanzüge auch als Kleinstraumschiffe konzipiert worden.

Dementsprechend klobig waren sie auch. Da sie unter diesen Anzügen normale Bordmonturen trugen, war es nur sinnvoll, sich ihrer zu entledigen.

Die Klimakontrolle funktionierte sowieso nur bei geschlossenem Helm und der Rest der Anzugselektronik schien ebenfalls wie der Antigrav ausgefallen zu sein.

Connar war sich sicher, dass auch die integrierte Datenanalyse nicht mehr die richtigen Werte zeigte, obwohl die ausgewiesene Temperatur noch zu stimmen schien.

Mühselig schafften sie es, sich nach zwanzig Minuten den Anzügen vollständig zu entledigen.

„Ich spüre die Anwesenheit von denkenden Wesen ganz in unserer Nähe, aber ich kann keinen klaren Gedanken erfassen. Vorsicht, ich erkennen ebenfalls ein gewisses Aggressionspotenzial."

Scarlett schaute sich aufmerksam um. Hinter ihr ging es steil einen Felshang hinunter. Von dort konnte ihnen keine Gefahr drohen.

Connar und sie standen vor der Endmoräne eines ehemaligen Gletschers. Alle möglichen Gesteinsarten türmten sich regelrecht in einer fast geraden Linie auf.

Vereinzelt lagen sehr große Felsbrocken in den Gesteinsansammlungen und behinderten so einen freien Blick auf das Areal des ehemaligen Gletschers, das sich bis hinauf zu dem Gipfel des Gebirges zog.

„Ich kann niemanden erkennen, bist du dir sicher?"

Scarlett blinzelte in die im Zenit stehende Sonne und fuhr sich mit der rechten Hand durch die zersausten Haare. Dann drehte sie sich noch einmal ganz langsam im Kreis herum.

„Von dort drüben kommen die stärksten Impulse!"

Sie deutete auf einen sehr großen Felsen, der etwa fünfzig Meter vor ihnen lag.

Connar blickte in die angegebene Richtung und in seinem Magen fing es plötzlich an, zu rumoren. Das alte Bauchgefühl machte sich seit Langem wieder einmal bemerkbar.

Es war ein sicheres Zeichen dafür, dass ihm unruhige Zeiten bevorstanden.

„Ich schaue mir das Gelände dort drüben einmal genauer an. Bleibe bitte solange hier und beweg dich nicht vom Fleck."

„Jawohl Sir, zu Befehl Sir", erklang es ironisch von Scarlett, aber Connar hatte es nicht mehr gehört.

Vor ihm lag ein einzelner Felsen von der Größe eines Einfamilienhauses. Er versperrte die Sicht auf einen kleineren Gebirgszug, der hier auslief.

Er war gerade dabei, den Felsen an seiner rechten Seite zu umgehen, als er von mehreren Gestalten umringt wurde.

Sie kamen genau von dort, wo er eben noch hingehen wollte. Etwas weiter im Hintergrund fiel ihm ein mannshoher Höhleneingang auf, der schräg in die Erde hineinführte.

Die Gestalten, die ihn umringten, trugen fast alle die gleiche Kleidung; eine Art brauner Volllederanzug mit Kapuze. Irgendwie drängte sich ihm der Vergleich mit Mönchen auf.

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Sitz der Götter (STAR ADVENTURE 17) denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen