Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Radeln auf dem Elberadweg - Band 2B: Von Geesthacht nach Cuxhaven an der Nordsee
Radeln auf dem Elberadweg - Band 2B: Von Geesthacht nach Cuxhaven an der Nordsee
Radeln auf dem Elberadweg - Band 2B: Von Geesthacht nach Cuxhaven an der Nordsee
eBook165 Seiten1 Stunde

Radeln auf dem Elberadweg - Band 2B: Von Geesthacht nach Cuxhaven an der Nordsee

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Über dieses E-Book

Der Elbe-Radweg von der Staustufe in Geesthacht bis zur Nordsee und die gesamte Region der nordddeutschen Tiefebene um Hamburg ist geprägt durch Flut und Ebbe, oder anders gesagt, durch die Gezeiten, durch Flutwehre, Deiche, Vogelschutzgebiete, Entwässerungskanäle, viele Häfen und die Hanse.

Der Elbe-Radweg ist fast durchgängig links und rechts zu fahren, wobei es nicht auszumachen ist, wo er schöner ist. Die Beschreibung erfolgt von Süd nach Nord, inclusive vieler Karten, Bildern und Adressen. Die Karten sind in einem separaten Ordner wahlweise von Nord nach Süd oder von Süd nach Nord zu lesen, abhängig davon, ob Geesthacht oder Cuxhaven Ihr Ausgangspunkt der Reise ist.

Das Adress-Register ist von Süd nach Nord aufgebaut und umfasst Tourist-Infos, Übernachtungen, Restaurants, Campingplätze, Jugendherbergen und Fahrradgeschäfte.

Sie können die Tour auch als Rundweg fahren, egal, ob Ihr Ausgangspunkt Geesthacht oder Cuxhaven ist, dann erleben Sie beide Seiten der Elbe mit ihren schönen Städten.

Der Band 2B ist zugleich der letzte Band der E-Book-Reihe Elberadweg, der nun in insgesamt 4 e-Book-Bänden von der Quelle bis zur Nordsee vorliegt.
SpracheDeutsch
Herausgebervogt multimedia
Erscheinungsdatum9. Juli 2019
ISBN9783942652629
Radeln auf dem Elberadweg - Band 2B: Von Geesthacht nach Cuxhaven an der Nordsee
Vorschau lesen
Autor

Hans-Peter Vogt

Hans-Peter Vogt ist Jahrgang 1950. Er ist in der damals vom Krieg schwer zerstörten Stadt Darmstadt aufgewachsen. Das spielen in den Trümmern prägte die ersten Jahre der Kindheit. Nach Ausbildungen in der Werbung, in Fotografie und beim Fernsehen studierte der Autor Grafik, Polytechnik und Pädagogik. Nach der Promotion arbeitete er in verschiedenen Berufen. Heute beschäftigt er sich mit Themen rund um die Fahrradtour, schreibt Reiseführer, dreht hin und wieder Filme und macht Reisebilder. Das Schreiben von Romanen begann im Jahr 2008. Inzwischen ist das die 12. Romanveröffentlichung des Autoren. Alle Romane gehören bisher in die Kategorie der ökologisch-sozialkritischen Bücher (utopische Romane, Fantasy), die zeitgeschichtlich reale Bezüge haben.

Mehr von Hans Peter Vogt lesen

Ähnlich wie Radeln auf dem Elberadweg - Band 2B

Ähnliche E-Books

Ähnliche Artikel

Rezensionen für Radeln auf dem Elberadweg - Band 2B

Bewertung: 0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

0 Bewertungen0 Rezensionen

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen

Die Rezension muss mindestens 10 Wörter umfassen

    Buchvorschau

    Radeln auf dem Elberadweg - Band 2B - Hans-Peter Vogt

    Einleitung

    Allgemeines, Historisches, Touristisches, Anreise:

    Die Elbe ist der beliebteste Fluß für Radtouren in Deutschland. Über 1165 Km fließt die Elbe vom Riesengebirge in Tschechien bis zur Mündung bei Cuxhaven. Davon entfallen etwa 1/3 auf Tschechien und etwa 2/3 auf Deutschland.

    Die meißten Radtouristen an der Elbe fahren ausschließlich den deutschen Teil der Elbe.

    Viele beginnen ihre Tour in Cuxhaven / an der Nordsee, mit dem Hintergedanken, den Wind immer im Rücken zu haben. Dafür haben Sie stets die Sonne im Gesicht, was die Sicht mitunter einschränkt, und Fotos schwierig macht.

    Die Tour wird hier von Geesthacht nach Cuxhaven beschrieben, also mit der Fließrichtung der Elbe. Beginnen Sie Ihre Tour also in Geesthacht. Allerdings sind die Karten so angeordnet, dass Sie wahlweise von Süd nach Nord oder von Nord nach Süd fahren können.

    Die Anreise ist einfach. Wenn Sie nicht schon entlang der Elbe aus dem Süden kommen, fahren Sie mit dem Zug bis Geesthacht Hauptbahnhof.

    Von da aus ist es nicht weit zum Elberadweg, der die Elbe direkt neben dem Wasser begleitet, wahlweise links oder rechts. Der beste Einstieg ist direkt am Wehr, das Ihnen auch den Wechsel auf die linke Seite ernöglicht, wenn Sie das wünschen. Wahlweise beginnen Sie in Cuxhaven.

    Geologisches:

    Geologisch teilt sich die Elbe in ihrer ganzen Länge in einen Oberlauf (Gebirge), einen Mittellauf mit Hochwasser- und Überflutungs-Bereichen, auch Tieflandfluss genannt, und einen gezeitenabhängigen Unterlauf mit Eindeichung, Sperrwerken und Kanälen

    In diesem Abschnitt geht es ausschließlich um den gezeitenabhängigen Teil der Elbe zwischen Cuxhaven an der Nordsee und dem Wehr in Geesthacht, das wie ein Riegel wirkt, so dass Salzwasser auch bei Sturmfluten nicht in den Süßwasserbereich oberhalb von Geesthacht vordringen kann (siehe Grafiken auf der nächsten Seite: Elb-Abschnitte).

    Die Elbe fließt immer noch durch die Norddeutsche Tiefebene, die einmal komplett von Meer, und später von Eismassen bedeckt war, allerdings hat sich die Landschaft gegenüber früheren Zeiten deutlich verändert, und mit ihr die Vegetation und die Tierwelt. Sie finden hier Tiere, die nur in Salzwassergebieten ihre Nahrung finden, und die bei Ebbe äußerst aktiv auf Nahrungssuche sind. Andere Tiere sind auf Süsswasser angewiesen.

    Die finden Sie hinter den Deichen, in vielen Flüssen, Kanälen und Seen.

    Die Nähe zur Nordsee bewirkt, dass es auch ein gestaffeltes Netz an hohen Deichen gibt.

    Natürlich gibt es rings um die Elbe Marschland, und viele Kanäle, die in Holland Grachten heißen würden, und die der Entwässerung der Landschaft dienen.

    Sie haben beim Zusammenfluss mit der Elbe große Sperrweke, um sie gegen die Flut und natürlich auch gegen Hochwasser zu sichern.

    In diesem Band 2b geht es ausschließlich um die Elbe im gezeitenabhängigen Bereich zwischen Cuxhaven und Geesthacht !! Die anderen Bereiche finden Sie detailliert in den e-Books der Bände Elbe 1a / 1 b und 2a.

    Brücken und Fähren:

    In unserem Abschnitt von Geesthacht nach Cuxhaven gibt es viele Fähren und nur wenige Brücken. Die meißten Fähren sind für Fußgänger Radfahrer und Autos / LKW zu benutzen. Gierfähren sind hier nicht mehr verbreitet. Die Strömung ist für diesen Fährentyp einfach zu stark und die Entfernungen sind zu groß. Die Elbe mißt an ihrer breitesten Stelle (an der Mündung) immerhin 18 Km.

    Die Fährzeiten finden Sie in der ausführlichen Tourenbeschreibung und im Anhang.

    Die Strecke:

    Der Elberadweg verläuft meist auf oder neben dem Deich. Wo es Sperrwerke gibt, gibt es Ausweichstrecken, die weit ins Hinterland führen, weil die Sperrwerke zu bestimmten Zeiten für den Schiffverkehr offen gehalten werden, und dann für den Radler nicht zu überqueren sind.

    Der Text berücksichtigt das, indem die Zeiten der Sperrwerke angegeben werden.

    Es gibt unendlich viele Schafe hier. Es gibt aber auch riesige Moore, die man gefahrlos auf guten Wegen durchqueren kann. Auch das berühmte Apfelanbaugebiet, das Alte Land liegt hier.

    Grundsätzlich gibt es zwei verschiedene Strecken, einmal links, und einmal rechts der Elbe. Die Streckenbeschreibung sagt Ihnen, wo die schönsten Abschnitte sind.

    Ausflüge:

    Es gibt hier viele attraktive Städte. Natürlich ist auch Hamburg dabei. Den Fischmarkt, die Landungsstege und die Speicherstadt müssen Sie besuchen. Allerdings sollten Sie sich für Hamburg einen separaten Stadtplan, am besten mit allen Fahrradwegen besorgen. Das bekommen Sie in unserem Shop www.fahrrad-dvd.de

    Es gibt aber auch Ausflüge an Kanälen entlang, in die Moore hinein, oder in die Apfelanbaugebiete hinein. Dabei besteht das Alte Land heute aus hochgezüchteten Apfelanbaugebieten und -sorten. Sie finden aber entlang der Strecke hunderte von Apfelalleen mit Dutzenden von alten Apfelsorten, die hier keiner mehr erntet, weil das aus wirtschaftlichen Gründen zu mühsam und zu aufwändig wäre. Sie können sich an diesen wilden Apfelbäumen bedienen.

    Natürlich gibt es auch viele kleine und attraktive Hafenstädte, wie z.B. Glücksburg, oder auch Orte, die Badegäste anziehen, weil man an den unendlich weiten Sandstränden der Elbe gut baden kann. Lassen Sie sich überraschen.

    Schließlich ist da noch Cuxhaven mit dem Nationalpark des Schleswig-Holsteinischen Wattenmeers.

    Essen und übernachten:

    Entlang der Elbe gibt es natürlich auch Campingplätze, aber die bevorzugte Wahl bei deutschen Radlern ist eine feste Unterkunft. Es gibt viele. Hotels, Pensionen und auch private Zimmer. Im Anhang habe ich viele davon aufgelistet. Mehr davon finden Sie bei Google oder durch die Tourist-Infos. Ich empfehle für diesen Fall auch die jährlich erneuerte Broschüre der Elbtourismus Gmbh.

    Da die Elbe immer noch der beliebteste Fluss in Deutschland für Rad-Fernreisende ist, empfiehlt es sich im Sommer vorzubuchen.

    Reiserad oder e-Bike:

    Das ist völlig gleich. Ladestationen gibt es fast überall. Allerdings kann es sein, dass bestimmte Fähren Pedelecs / e-Bikes nicht mitnehmen (Gefahrgutverordnung)

    Geführte Touren, Reiseunternehmen, Radeln mit leichtem Gepäck:

    Es gibt unzählige Reiseunternehmen, die geführte Touren und einen Gepäcktransfer anbieten, einschließllich Leihrad, Unterkunft, Karte oder Pannendienst. Sie finden das im Netz.

    Dazu gehören organisierte Gruppenreisen mit einem Führer ebenso, wie Individualreisen, bei denen alles organisiert wird, aber das Ehepaar, oder die Kleingruppe ihre eigene Geschwindigkeit und

    Gefällt Ihnen die Vorschau?
    Seite 1 von 1