Genießen Sie diesen Titel jetzt und Millionen mehr, in einer kostenlosen Testversion

Nur $9.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Story of 1000 Testimonies: Story of 1000 Testimonies, #11

Story of 1000 Testimonies: Story of 1000 Testimonies, #11

Vorschau lesen

Story of 1000 Testimonies: Story of 1000 Testimonies, #11

Länge:
548 Seiten
7 Stunden
Herausgeber:
Freigegeben:
Jul 14, 2019
ISBN:
9781393073307
Format:
Buch

Beschreibung

Erleben Sie die vielen Geschichten von Wundern, transformativen persönlichen Zeugnissen von Menschen, die zu Gottes Existenz kommen und Jesus Christus als ihren persönlichen Herrn und Erretter erkennen. Erleben Sie die Verwandlung des Christentums durch das persönliche Zeugnis von über siebenundzwanzig verschiedenen Christen und die über 1000 Zeugnisse Jesu Christi. Von der Liebesgeschichte von Maria und Josef bis zu den Geschichten satanischer geistlicher Kriegsführung, lassen Sie sich von den Reisen und Geschichten der vielen Christen inspirieren, deren persönliche Reisen durch die Liebe Jesu Christi und das Wort der Bibel verwandelt wurden. Verschiedene Geschichten reichen von ehemaligen Bandenmitgliedern, Gefangenen, Mafiabossen und Ku-Klux-Klansmen bis hin zu christlichen Pastoren und gläubigen christlichen Anbetern. Ob Sie eine Krankenschwester sind, die Kranke behandelt, ein Polizist, der Leben rettet, ein soliderer in der Reihe des Kampfes oder ein Lehrer im öffentlichen Schulsystem, es gibt ein persönliches Zeugnis für Sie, motiviert, inspiriert, verwandelt in den Namen, das Wort und die Vorwissenheit Jesu zu werden Christus. Für jeden Mann, jede Frau und jede Familie wartet eine Beziehung zu Jesus Christus.

Herausgeber:
Freigegeben:
Jul 14, 2019
ISBN:
9781393073307
Format:
Buch

Über den Autor

Jason Ryan is a former atheist who became a Christian the night God entered his heart through prayer. After witnessing several miracles, including the revival of his grandmother from near-death, he has devoted his life to sharing the miraculous testimonies he has witnessed along with the life-changing testimonies of many others. Since he gave his life back to God, he has studied theology and communications for four years out at Christ College, has preached the gospel across the country, and has done mission work for Christ College in places such as Navajo, New Mexico.  His mission is to change the world for the better by sharing the Gospel and the loving nature of Jesus Christ.


Ähnlich wie Story of 1000 Testimonies

Ähnliche Bücher

Ähnliche Artikel

Buchvorschau

Story of 1000 Testimonies - Jason Ryan

Christian from Childhood

Der einzige Teil meines gesamten christlichen Glaubens, an den ich mich nicht erinnere, war die Taufe. Ich weinte so laut, wie es sein konnte, und wackelte so viel, wie ein Kind in den Händen eines Vaters spritzen konnte. Ich hielt meinen Kopf standhaft, trotz meiner ständigen Schreie und Fluchtschreie gab es kein Ende des Bades, das ich gekommen war. Ein Mann mit einem Kreuz, dasnicht wie ein Flugzeug gehapiert war, wurde in einer Hand gehalten und ein Buch in massivem Schwarz mit dem Rand eines goldenen Buchhalters bedeckt, der vom Ende in Richtung meiner weiten Augen drapiert war. Als der Mann seinen rituellen Zauber über meinen quirmenden Kopf skandierte, intensivierten sich meine Schreie und meine Müdigkeit des Zaubers, der auf mich gezogen wurde, prägte meine Seele. Trotz meiner maximalen Anstrengung wurde der Kampf des Säuglings vergeblich, als das Wasser über die Schüssel meines Hornkopfes schwappte,wobei das Singen von dem schwarz gekleideten Mann mit dem Buch Schwarz in der rechten Hand fortgesetzt wurde. . Ich taufe euch im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. amen! Das war es! Das war mein letzter großer Kampf mit Gott und das war mein letzter großer Kampf mit meinem Leben. Von diesem Moment an durch den Rest meines Lebens war ich eine Bibel, die eine Kirche trug, die im Namen Gottes, des Vaters, Gottes, des Sohnes, und im Heiligen Geist den Christen überbrachte. Raten Sie mal, dass der Mann in Schwarz ein größerer Fan von Matthäus gewesen sein muss als Paul.

Jeden Sonntagmorgen beginnt die wichtigste Stunde jeder Woche. Mein Sonntag beginnt damit, dass ich aus b mich in meine Sonntagsbestzeit zu kleiden.ISetzen Sie die niedlichen weißen Schuhe mit dem leichten kleinen Bogen am Ende der Zehen.Iaufsetzen sie das seidenweiße Kleid, das im Licht des Tages leuchtet undto meine Knöchel.Nachdem ich angezogen bin,dann ins Badezimmer, schauen Sie in den Spiegel, um die Schöpfung meines Vaters zu sehen, während meine Mutter meine Haare in locken würde wieall die guten kleinen katholischen Mädchen würden es tun, und ich würde nicht aufhören, in die Reflexion zu starren, bis meine Haare perfekt genug waren, um die Kirche in ihrer schönsten Form zu betreten. ,alle Kinder Gottes sind schön und nach seinem Bild gemacht.  Wie ich in den Spiegel schauen würde, würde ich das Beste von mir come in die Frucht durch die Arbeit meiner Mutter zusehen. Ich würde sehen, wie ihre Hände magied mit dem Lockeneisen, dem Föhntrockner und dem funkelnden Blau und einer rosa Haarbürste arbeiten, die sie benutzen würde, um mich in meine größte Form zu bringen. Als ich dort sitzen und mich über die Arbeit meiner Mütter wundern würde, würde ich mir jeden Sonntag in die Augen schauen und mir denken: Derselbe Gott, der Jakob gemacht hat, derselbe Gott, der David und Josef und Maria und Mose zum selben Gott gemacht hat, der Jesus zum Menschen gemacht und ihn von den Toten gebracht hat. , derselbe Gott, der die Himmel und die Erde gemacht hat, ist derselbe Gott, der dachte, diese Welt brauche einen von mir. Diese Welt durch den gleichen Gott brauchte auch eine meiner schönen Mütter, brauchte eine meiner erstaunlichen Papas und dachte, each meiner zwölf Geschwister müssten auchhier sein. Der Klang der Kirchenglocke bedeutete, dass die beste Stunde im Leben meiner Familie bald stattfinden würde. Es bedeutete, dass mein Leben bedeuten würde, dass meine Familie zusammen und ganz sein würde. Es bedeutete, dass sie die ganze Gemeinschaft versammeln und in einem Gebäude für eine schöne Stunde an einem herrlichen Ort willkommen heißen würden, den nur der Vater von uns allen erlauben würde, sich in solch vollkommener Herrlichkeit zu manifestieren.

Wir saßen immer in der dritten Reihe, verließen die Seite der Pfote, damit wir sehen konnten, wie der Pastor in der Nähe sprach, aber unsere Freunde und gemeinschaft zusammenkamen, die in seinem heiligen Namen sangen und lobten. Wenn jemand so aussah, als könnte er ein Gebet sprechen, könnten wir es sehen. Wenn jemand das Gebet bräuchte und sich in einem reichenden Arm oder in kurzer Entfernung von mir oder einer meiner Familie befinden würde, wäre derjenige, der am Rand saß, der erste, der überrutscht und sich mit einer Hand hilfe weit und einem Arm um die Schultern ausstreckt. , damit sie nicht allein beten, leiden oder weinen mussten. Selbst in Gottes Haus mit Gottes Vorwissen kann jeder hin und wieder mit einer Schulter weinen. Und wann immer dieser Arm der Arm eines Kindes ist, ist es nurwenigCuter, was den Moment für die Leidensperson etwas erträglicher macht.

Es gab einen Tag, den ich nie vergessen werde, solange ich lebe. Am Sonntag versammelten wir uns alle in der Kirche und ich versammelte uns auf unseren üblichen Plätzen für den Gottesdienst. Direkt gegenüber von uns saß ein Mann schluchzend in der ersten Reihe in der Kirche. Es gab nichts Ungewöhnliches mit jemandem, der vorne weinte, wir hatten diese Art von Ärger vorher gesehen, aber dieser Mann war ganz anders. Dieser Mann war zwei Arme an seinem Kopf, seine Ellbogen reiben tief in seinen Oberschenkeln, fast stach sie. Es bedeckte seine Augen durch den gesamten Dienst, als er seine Hände tief in seine Augäpfel schlug. Durch das Gebet, durch das Evangelium, durch die fröhlichen Lieder, die den Herrn, unseren Gott, feierten, schien nichts seinen ungeheuren Kummer zu befriedigen. Meine Eltern sagten uns, dass wir dort auf unseren Sitzen bleiben sollten, während sieihn, einen auf jeder Schulter, durch den gesamten Dienst hgged. Die Seite des Gesichts des Mannes stoppte nicht das leuchtende Rot, das ihn während des gesamten Dienstes bedeckte. Wir stoppten sogar den ganzen Dienst für den Mann schluchzend in seinen Händen, um ihm ein Gebet des Trostes zu bieten. Ein Gebet um Barmherzigkeit für sein ungeheures Leiden. Nichts schien zu funktionieren. Obwohl der ganze Mann weinte und es schien nichts zu geben, was den Mann trösten konnte, zumindest nichts auf Erden.  Ich wollte hinübergehen und dem Mann eine Umarmung geben, aber meine Eltern legten ihre Hände hoch und untersagten uns, unsere Sitze zu verlassen. Bis heute verstehe ich nicht, warum der Mann schluchzte. Ich nehme an, dass es bestimmte Dinge in der Welt gibt, die Kinder nicht wissen sollen, auch wenn Gott, Jesus und der Heilige Geist immer die Kontrolle haben. Ich hatte vor diesem Tag gedacht, dass Gott die Menschen nicht so sehr leiden ließ, weil Jesus das Leiden für ihn nahm. 

Es gibt über 200 verschiedene Gebete, die jeder verwenden kann, die inder Bibel kommen. Sie leitet alle ab, diefür einen bestimmten Zweck, der bestimmten Personen helfen soll, ain Not. Sie alle sind einZepter und jeder einzelne von ihnen macht Jesus und Gott gefallen. Auch wenn nicht eine einzige Sache, die wir auf Gottes grüner Erde tun können, Gott befriedigen kann, können wir alle Gutes tun in einer Beziehung von Gottes Wort und Gottesgroßartigen Wegen für uns.  Ich habe von dem weinenden Mann gelernt, dass es einen Weg geben muss, der jedes gebrochene Herz wieder zur Rechtschaffenheit beruhigen kann. Ihatte nicht alle Antwortendann und ich habe jetzt nicht alle Antworten. Damals war ich ein kleines Mädchen, das völlig von ihren Eltern abhängig war. Und ich bin immer noch ein kleines Mädchen in meinem Herzen, das einnd depended ist, aber das kommt jetzt zu einem höheren Vater und das wirdimmer sein.

Dies sind zwei der häufigsten und einfallsreichsten Spieler in den häufigsten Situationen:

Hail Mary, voller Gnade, Der Herr ist mit euch. Selig edust unter den Frauen und gesegnet ist die Frucht deines Leibes, Jesus. Heilige Maria, Mutter Gottes, betet jetzt für uns Sünder und in der Stunde des Todes. Amen

7 Wenn ihr aber betet, so tut nicht vergebliche Wiederholungen, wie die Heiden es tun; denn sie denken, daß sie zu ihrem Großen gehört werden.

8 Seid nun nicht wie ihr; denn euer Vater weiß, was ihr braucht, bevor ihr ihn fragt.

9 Darum betet ihr darum: Vater, der im Himmel Kunst ist, hallowed seid euer Name.

10 Dein Reich kommt, dein will auf Erden geschehen, wie es im Himmel ist.

11 Gib uns heute unser tägliches Brot.

12 Und vergib uns unsere Schulden, wie wir unseren Schuldnern vergeben.

13 Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlohne uns vom Bösen; denn dein ist das Reich und die Macht und die Herrlichkeit für immer. amen.

14 Denn wenn ihr den Menschen ihre Übertretungen vergibt, so wird auch euer himmlischer Vater euch vergeben.

15 Wenn ihr aber den Menschen ihre Übertretungen nicht vergibt, so wird euer Vater eure Übertretungen nicht vergeben.

(Matthäus 6:12-15). Denn dein ist das Reich, die Macht und die Herrlichkeit für immer. amen.

Dies sind zwei der größten Gebete für zwei der größten Prüfungen, denen sich jeder stellen kann. Jesus selbst befiehlt seinen Anhängern mit seinem erstenGebet, auf diese Weise zum Vater zu beten. Das Hail Mary ist ein perfektes Gebet für den frommen Katholiken, der eine Mutter braucht, zu der man beten kann. Obwohl das nicht für alle Christen ist.

Wir alle versammelten uns nach jedem Tag in der Schule am Esstisch. Und ja, es war ein ziemlich großer Esstisch. Dad handgefertigtes, um einen perfekten Kreis zu sein, der gerade groß genug ist, um uns überall mit Platz zu sparen und doch nicht zu groß, so dass wir einander sehen konnten oder die Mitte erreichen konnten, indem wir uns über das Haus lehnten oder jedes Mal über das Haus schreien mussten, wenn wir etwas wollten, das die andere Seite hatte. Wir sollten nicht am Küchentisch streiten. Das Abendessen war eine Zeit des Friedens, des Sammelns, der Liebe und der Gesellschaft des anderen. Wir begannen jedes Abendessen mit Gnade, angeführt von meiner Mutter und meinem Vater.  Sie würden Gott immer füreinander danken, sie würden Gott für jeden von uns am Tisch danken, als ein großes Dankeschön für uns Kinder, und sie würden Gnade sagen, dass sie durch den Tag wieder lebendig und gut und dafür, dass sie so ein köstliches Essen mit einem so leckeren genießen schöne Familie. 

Jeder von uns würde erzählen, was während unserer Schulzeit passiert war. Wir hatten alle Zeit, ohne Urteil von anderen zu erzählen, gut, was uns in der Schule an diesem Tag widersprogelt war.Für diejenigen, die einen guten Tag hatten, würden wir Gott für die Güte danken, die da war, für die Segnungen, die ihm gewährt wurden, und für viele weitere gute Tage wie in zukunfther. Wir beteten dafür, dass die guten Tage über unser kühnstes Verständnis hinaus nach seinem Willen und seinen großartigen Wegen eskalieren. Für diejenigen, die einen schlechten Tag hatten, würden wir für die Heilung von Herz, Geist und Seele beten. Wir würden für bessere Tage beten und wir würden alle an unsere Abhängigkeit von Gott während dieses beunruhigenden Lebens erinnert werden.

Eines Tages in der Kirche hielt der Pfarrer eine Predigt. Er erzählte, wie seine geliebte Frau einst im Krankenhaus starb, und sie hielt seine Hand und nannte ihn bei seinem biblischen Namen. Sie nannte ihn Joseph. Sie nannte ihn, wann immer sie in ihren verzweifeltsten Prüfungen und Gefühlen des Zweifels war. Er streckte aus, um zu beten,und er fror. Es war das erste Mal in seinem Leben, dass erimGebet erfroren war. Er sprach darüber, wie er durch die biblische Bibliothek dachte, die sie in all seinen Jahren im Seminar und all seinen Studienjahren in seinen frühen Jahren zuvor angesammelt hatten. Und keiner dieser Momente bereitete ihn auf den Moment vor, in dem he sich von seinerFrau verabschiedete. Bevor er überhaupt noch einmal sprechen konnte, bevor er ein Gebet beginnen konnte, sprach seine Frau die Worte: Ich sehe ein helles Licht. Er hielt inne, als stünde die Zeit so, als ob alle Geräusche auf einmal silentwären. Ich sehe Engel Samson.Ich sehe Engel. Sie rollten sie in den Operationssaal. Später an diesem Tag, Stunden nach Abschluss der Operation, ging der Arzt den langen Flur hinunter, but, Schritt für Schritt, und gab ihm die Nachricht, seine Frau schaffte es nicht. Es brach den Pastor bis auf die Knie und zwang ihn, einen tränenreichen Abschied von seiner Frau zu beten. Das waren die letzten Worte, die sie jemals zu ihm gesagt hatte. Er betete jede Nacht, um Klarheit darüber zu erlangen, was Gott gemeint hatte, als er seiner Frau die Engel zeigte. Jedes Gebet, das er gab, blieb zu seiner Zufriedenheit unbeantwortet. Und doch ging kein einziges Gebet verloren. Jedes einzelne Gebet bot ein neues Nugget von Gold, von Klarheit, um das Bild ein wenig klarer why seine Frau nannte seinen Namen im biblischen Sinne und was sie meinte, wenn sie von den Engeln sang, diesie sah. Wenn Gott ihm alle Antworten in einem Gebet gegeben hätte, wäre es nicht notwendig, weiter zu sprechen, die Gebete in Zukunft fortzusetzen. Wenn Gott ihnen überhaupt nicht geantwortet hätte, dann hätte der Prediger aufgegeben. Und was für eine Schande, die gewesen wäre, einen guten Prediger über den Verlust seiner geliebten Frau zu verlieren. Gott erhörte seine Gebete, und er tat dies auf seine vollkommene Weise. 

Dieser Moment hat mein Leben verändert. Es veränderte viele der Leben in dieser Kirche für immer. Es hat uns geholfen zu erkennen, dass Gott uns auch in den größten Prüfungen einen Segen gibt. Es half uns zu erkennen, dass unsere Perspektive auf Gottes Plan und unsere Perspektive auf unser eigenes Leben Macht viel größer trugen, als jede Situation manifestieren konnte. Das war der Funke. Das war der Anfang meines restlichen Lebens. Ich wollte eine Menge inspirieren, ähnlich wie es der Pfarrer an diesem Tag mit seinem eigenen tränenreichen Zeugnis tat. Ich wollte bedürftige Menschen trösten und helfen, wie es meine Eltern jeden Sonntag in der Kirche taten. Ich wollte sowohl eine inspirierende Stimme als auch eine tröstende Seele sein, so lange, dass sie in Gottes Wort verwurzelt war.

Und jetzt sind ich an der Reihe. Jetzt ist es die Zeit des kleinen Babys Ruth, imMittelpunkt zu stehen und das Evangelium zu überbringen. Es ist Zeit für uns, Geschichte zu schreiben, nicht von meiner Einigkeit, sondern durch den Willen Gottes, dass meine Stimme dieerste weibliche Stimme, die jemals diese Gemeinde führt. Mit Gottes Gnade werde ich meine Stimme hören. Ich werde meine Geschichte erzählen.Die Gemeinde wirdgeführt werdenim Gebet, führen in biblischen Studien, wirdgeführt werdenin der Gemeinschaft und wirdgeführt werdenim Gottesdienst durch Gottvater, durch Jesus Christus, unseren Herrn und Erretter, undgeführtdurch den Heiligen Geist durch mich. Meine erste Geschichte von vielen ist bereit, erzählt zu werden.Mit Mama und Papa lächelndin in der ersten Reihe, in der meine Brüder und Schwestern von vor langer Zeit neben ihnen saßen, und mit meiner ganzen Familie, die sich in der dritten Reihe links versammelte, wo meine Familie einst saß, war es nun Anzeit für Gottes Stimme,gehört werden.Und ich war an der Reihe, das Evangelium zu verkünden.

Liste der Christen aus Childhood: True Stories......

Billy Graham

Martin Luther King junior

Fanny Crosby (1820–1915), blinder amerikanischer Schriftsteller von vielen berühmten Hymnen, darunter Blessed Assurance

Phineas F. Bresee(1838–1915), Gründer der Kirche der Nazarener

Albert Benjamin Simpson(1843–1919), Schriftsteller, Gründer der Christlichen und Missionarischen Allianz

Maria Woodworth-Etter (1844–1924) war eine US-amerikanische Heilevangelistin. Ihr Stil diente als Vorbild für die Pfingstarbeit.

William Mitchell Ramsay(1851–1939), Archäologe, bekannt für seine Expertise in Kleinasien

R. A. Torrey (1856–1928), US-amerikanischer Evangelist, Pastor und Pädagoge und einer der Begründer des modernen Evangelischen Fundamentalismus

Oswald Thompson Allis (1856–1930), Mitbegründer des Westminster Theological Seminary

Robert Dick Wilson (1856–1930), Linguist, der sich für die Verteidigung der Zuverlässigkeit der hebräischen Bibel einsetzt

John George Govan (1861–1927), Gründer der Glaubensmission

Billy Sunday (1862–1935), US-amerikanischer Evangelist

William Irvine (1863–1947), schottischer Evangelist und Gründer der Cooneyites and Two by Twos-Sekten

Edward Cooney (1867–1960), Evangelist und früher Führer der Cooneyites and Go-Preachers-Sekte

Harry Ironside (1876–1951), Evangelist und Pastor der Moody Church in Chicago (1930–48).

Karl Barth (1886–1968), Leiter der dialektischen Theologie und Autor der Kirchendogmatik

Aimee Semple McPherson (1890–1944), Pfingstpredigerin und Gründerin der Foursquare Church

Clarence Bouma (1891–1962), erster Präsident der Evangelisch-Theologischen Gesellschaft

William F. Albright (1891–1971), Keramikexperte, Begründer der biblischen Archäologiebewegung

Donald Barnhouse (1895–1960), ehemaliger Pfarrer der Tenth Presbyterian Church, Gründerdes Eternity Magazins

D.P. Thomson (1896–1974), schottischer Evangelist, Vertreter der Visitation und Laienevangelisation, Wächter des St Ninian es Training Centre, Crieff

Aiden Wilson Tozer (1897–1963), Prediger, Autor von The Pursuit of God and The Knowledge of the Holy

Martyn Lloyd Jones (1899–1981), reformierter Prediger in der Westminster Chapel

Frank E. Gaebelein (1899–1983), Gründungslehrer der Stony Brook School, Chefredakteur des Bibelkommentarsdes Expositors

Frank Jenner (1903–1977), englischer Evangelist

Harold Ockenga (1905–1985), erster Präsident der National Association of Evangelicals

Carl Fredrik Wisl'ff (1908–2004), Theologe, Professor für Kirchengeschichte, Prediger der Norwegischen Lutherischen Mission

William M. Branham (1909–1965), Prediger und Prophet, Schrittmacher und Initiator der Ära der Zelterneuerung der 1940er und 1950er Jahre

Merrill Unger (1909–1980), Alttestamentlicher Professor am Dallas Theological Seminary, Verteidiger der biblischen Trägheit

F. F. Bruce (1910–1990), Apologet, einer der Begründer des modernen evangelischen Bibelverständnisses

A. A. Allen (1911–1970) war ein Geistlicher mit einem Pfingstministerium, das mit der Bewegung Voice of Healing verbunden war.

Francis Schaeffer (1912–1984), Theologe, Philosoph, Gründer von L'Abri, Autor eines christlichen Manifests

Carl F. H. Henry (1913–2003), Gründungsherausgeber von Christianity Today

Robert Pierce (1914–1978), Gründer von World Vision und Samaritan es Purse

Bruce M. Metzger (1914–2007), Bibelwissenschaftler und Übersetzer im Vorstand der American Bible Society

Gleason Archer (1916–2004), Theologe, Pädagoge und Autor

T. L. Osborn (1923–2013), US-amerikanischer Pfingstevangelist, Sänger, Autor, Lehrer und Designer

D. James Kennedy (1930–2007), Gründer der Coral Ridge Presbyterian Church und des Knox Theological Seminary

Jerry Falwell (1933–2007), Gründer der Liberty University and the Moral Majority

James Montgomery Boice (1938–2000), ehemaliger Pfarrer der Zehnten Presbyterian church

Greg Bahnsen (1948–1995), Minister, Pädagoge, Apologet und eine wichtige Figur im christlichen Wiederaufbau

Zeitgenössisch[bearbeiten]

Bibelgelehrte, Philosophen und Theologen[edit]

Gregory Beale, ehemaliger Präsident der Evangelisch-Theologischen Gesellschaft

Craig Blomberg, Neutestamentlicher Gelehrter am Denver Seminary, Autor von How Wide the Divide? Ein Evangelikaler und ein Mormone im Gespräch

Greg Boyd, Theologe, Autor und leitender Pastor der Woodland Hills Church in St. Paul, Minnesota.

William Lane Craig, Professor für Philosophie an der Talbot School of Theology, Autor von The Kalam Cosmological Argument

Millard Erickson, ehemaliger Präsident der Evangelisch-Theologischen Gesellschaft

Gordon D. Fee, Theologe, folgte F.F. Bruce als Herausgeber des New International Commentary on the New Testament,Autor von How to Read the Bible for All its Worth (gemeinsam mit Douglas Stuart).

Sinclair Ferguson, ehemaliger Herausgeber von Banner of Truth Trust

John Frame, Theologe bekannt für seine Arbeit in der Erkenntnistheorie und presuppositional Apologetics, Autor der Lehre von der Erkenntnis Gottes

Norman Geisler, Mitbegründer des Südlichen Evangelischen Seminars,Co-Autor von General Introduction to the Bible

Graeme Goldsworthy, australischer anglikanischer Theologe

Paula Gooder, Theologin, ehemalige Theologin in Residence bei der British and Foreign Bible Society, und derzeitige Direktorinfür Missionslernen und Entwicklung bei der anglikanischen Diözese Birmingham[1][2]

Wayne Grudem, Mitbegründer des Council on Biblical Manhood and Womanhood, Autor von Systematic Theology

Gary Habermas, Autor, Dozent und Diskussionsredner zum Thema Auferstehung Jesu

Kenneth Kitchen, Ägyptologe, Autor von On the Reliability of the Old Testament

Andreas Köstenberger, Herausgeber des Journals der Evangelisch-Theologischen Gesellschaft

Gordon Lindsay, James Gordon Lindsay (* 18. Juni 1906 in Washington D.C., 1973, Christus-Gründer) war ein US-britischer Prediger, Autor und Gründer von Christ for the Nations Institute.

Richard Longenecker, Professor für Neues Testament am McMaster Divinity College

John Warwick Montgomery, Schriftsteller, Dozent und öffentlicher Debatatiker auf dem Gebiet der christlichen Apologetik

J. P. Moreland, Professor für Philosophie an der Talbot School of Theology

Nancey Murphy, Professorin für christliche Philosophie, Autorin und ordinierte Pfarrerin.

Thomas C. Oden, Vater der Paläo-Orthodoxie; Theologe mit Drew University in New Jersey assoziiert

J. I. Packer, theologischer Redakteur für die englische Standardversion, Autor von Knowing God

Alvin Plantinga, Universität Notre Dame, Philosoph, Warrant und christlicher Glaube

Frederick K. C. Price, Gründer und Chefpastor des Crenshaw Christian Center (CCC).

Andrew Purves, Pittsburgh Theological Seminary

Moisés Silva, ehemaliger Präsident der Evangelisch-Theologischen Gesellschaft

R. C. Sproul, Reformierter Theologe, Gründer und Vorsitzender der LigurerMinisterien

Elaine Storkey, britische Philosophin und Theologin, Autorin zahlreicher Bücher über Christentum, Feminismus, Gender und Frauen.[3][4]

John Stott, ehemaliger Rektor der All Souls Church, Langham Place

Miroslav Volf, Professor an der Yale Divinity School

Stephen H. Webb, Professor am Wabash College

Ben Witherington III, Amos Professor für New Testament for Doctoral Studies am Asbury Theological Seminary und Doktorand an der St. Andrews University

Nicholas Wolterstorff, emeritierter Professor für philosophische Theologie und Fellow des Berkeley College (Yale); Autor, Lament for a Son

Edwin M. Yamauchi, ehemaliger Präsident der Evangelisch-Theologischen Gesellschaft

Ravi Zacharias, Apologet, Autor

Pastoren, Prediger und Evangelisten[edit]

Leith Anderson, Pastor der Wooddale Church, Präsidentder National Association of Evangelicals

Alistair Begg, Pastor der Parkside Church, Radioprediger der Wahrheit fürs Leben

Francis Chan, ehemaliger Lehrpastor der Cornerstone Community Church

Douglas Coe, Leiter der Fellowship Foundation

Kenneth Copeland, Führer der Charismatischen Bewegung, Autor, Musiker, Redner und Televangelist

Mark Dever, Pastor der Capitol Hill Baptist Church,Gründer von 9Marks Ministries

D. G. S. Dhinakaran, evangelischer Prediger, Gründer von Jesus Calls Ministries und der Karunya Universität

Billy Graham, Evangelist und spiritueller Ratgeber mehrerer US-Präsidenten

Nicky Gumbel, Pionier des Alpha-Kurses und Vikar von Holy Trinity Brompton in London

John Hagee, Gründer und leitender Pastor der Cornerstone Church in San Antonio, Texas

Ted Haggard, ehemaliger Pastor der New Life Church in Colorado Springs, Colorado; ehemaliger Vorsitzender der National Association of Evangelicals

Jack W. Hayford, ehemaliger Präsident der International Church of the Foursquare Gospel

Johnny Hunt, ehemaliger Präsident der Southern Baptist Convention und Pastor der First Baptist Church Woodstock, Georgia

Bill Hybels, Pastor der Willow Creek Community Church

Harry R. Jackson Jr., leitender Pastor der Hope Christian Church in Beltsville, Maryland und Präsidierender Bischof der Internationalen Gemeinschaft der Evangelischen Kirchen

Peter Jensen, anglikanischer Erzbischof von Sydney,Australien

Phillip Jensen, Sydney Anglikanisch

Timothy J. Keller, Pastor der Erlöser Presbyterian Church (NY City); Autor von The Reason for God

Kathryn Kuhlman, Heilevangelistin

Nicky Lee, Schöpfer des Ehekurses und stellvertretender Vikar von Holy Trinity Brompton in London

John MacArthur, Pastor der Grace Community Church (Kalifornien), Herausgeber der MacArthur Study Bible, Gründer und Präsidentdes Master es Seminary

James S. MacDonald (* 1960), US-amerikanischer Pastor, nichtkonfessioneller Bibellehrer und Autor

C. J. Mahaney, Leiter der Souveränen Gnadenministerien

J. Vernon McGee, Pastor, Bibellehrer, Theologe und Radiominister

Mike Pilavachi, Gründer und Leiter von Soul Survivor.

John Piper, Pfarrer der Bethlehem Baptist Church;Autor von Desiring God

David Platt, Pastor und Präsident des International Mission Board der Southern Baptist Convention

Philip Ryken, ehemaliger Pastor der Tenth Presbyterian Church,derzeitiger Präsident des Wheaton College

R. W. Schambach, Televangelist, Pfarrer, Glaubensheiler und Autor

Chuck Smith, Gründer der Calvary Chapel Gemeinschaft der Kirchen

Andy Stanley, Gründer der North Point Community Church

Charles Stanley, Gründer und Präsident von In Touch Ministries

Jimmy Swaggart, unwürdiger Televangelist, der früher den Versammlungen Gottes angeschlossen war

Chuck Swindoll Pastor, Gründer und Präsident von Insight for Living

Gardner C. Taylor, bekannt als der Dekan der amerikanischen Predigt

Jack Van Impe, Pastor und Gastgeber von Jack Van Impe Presents

Rick Warren, Pastor der Saddleback Church, Autorvon The Purpose Driven Life, The Purpose Driven Church

Paul Washer, Gründer der HeartCry Missionary Society

Justin Welby, Erzbischof von Canterbury

John Wimber, Pfarrer und Gründer der Association of Vineyard Churches

Autoren und Referenten[edit]

Jerry Bridges, Sprecher von The Navigators (Organisation), Autor von The Pursuit of Holiness

Tony Campolo, Pastor, Soziologe, Autor, Redner und Führer der christlichen Rot-Buchstaben-Bewegung

Shane Claiborne, Schriftsteller, politischer Aktivist und Führer der christlichen Bewegung red-Letter

Charles Colson, Gründer von Prison Fellowship,Autor von Born Again

James Dobson, Psychologe, Gründer von Focus on the Family,Autor von Dare to Discipline

Tony Evans, weithin syndizierter Radiosender

Louie Giglio, Referent und Gründer von Passion Conferences

Kent Hovind, Gefahren der Evolution, wissenschaftliche Beweise für die Bibel

Sergei Kourdakov, ehemaliger KGB-Agent, der Christen in Russland verfolgte, aber konvertierte und nach Kanada übersiebte

Tim Lahaye, Schriftsteller, Autor der Left Behind-Serie

Jeri Massi, Autor des Christy Award-nominiert Valkyries: Some Through the Fire

Joyce Meyer, charismatische Sprecherin, Autorin von Battlefield of the Mind: Winning the Battle in Your Mind

Chuck Missler, Apologet, Autor, Gründer von Koinonia House Ministries

Luis Palau, argentinischer Evangelist

Joni Eareckson Tada, Autor, Radiomoderator und Gründer von Joni and Friends.

Jim Wallis, Gründer und Herausgeber des Sojourners Magazine, politischer Aktivist und Führer der christlichen BewegungRed-Letter

David F. Wells, Autor von No Place for Truth or Whatever Happened to Evangelical Theology, Motivator für The Cambridge Declaration

Philip Yancey, Christianity Today Editor, Kolumnist, Autor von The Jesus I Never Knew and What es So Amazing About Grace

Ed Young, Schriftsteller, Sprecher, Künstler und Gründungs- und Senior Pastor der Fellowship Church

Pädagogen und Professoren[edit]

Darrell Bock, ehemaliger Präsident der Evangelisch-Theologischen Gesellschaft

Don Carson, Professor an der Trinity Evangelical Divinity School

W. A. Criswell, ehemaliger Präsident der Southern Baptist Convention

Ligon Duncan, Präsident der Allianz der Bekennenden Evangelikalen

Robert Godfrey, Präsident des Westminster Seminary California

Kenneth E. Hagin, Charismatischer Prediger und Gründer oder RHEMA Bible Training College (RBTC)

John D. Hannah, Autor und Professor am Dallas Theological Seminary

Irving Hexham, Professor für Religionswissenschaft, University of Calgary

R. Albert Mohler, Jr., Präsident des Southern Baptist Theological Seminary in Louisville, Kentucky

Richard Mouw, Präsident des Fuller Theological Seminary

Mark Noll, Geschichtsprofessor an der Universität Notre Dame

Haddon Robinson, Präsident des Gordon-Conwell Theological Seminary

Klyne Snodgrass, Professorin am North Park Theological Seminary, Autorin von Between Two Truths

Chuck Swindoll, ehemaliger Präsident des Theologischen Seminars von Dallas

Influencer und Innovatoren[edit]

Howard Ahmanson, Jr., Philanthrop und Finanzier vieler evangelikaler Organisationen

George Barna, Leiter der Barna Group, einer christlichenForschungs- und Ausbildungsorganisation

Bill Bright, Gründer des Campus Crusade for Christ

Stuart Epperson, Mitbegründer und Vorsitzender von Salem Communications

Franklin Graham, Sohn von Billy Graham und Anführer von Samaritan es Purse

Benny Hinn, Televangelist und Glaubensheiler[zweifelhaft – diskutieren]

Chip Ingram, Gründer und Lehrpastor von Living on the Edge

T. D. Jakes, Pastor, Autor, Filmemacher und Bischof von The Potter es House

Richard Land, Präsident der Ethics & Religious Liberty Commission

Frank Laubach Missionar, Autor, Entwickler des Alphabetisierungsprogramms Jeder belehrt einen

John Osteen, Gründer und erster Pastor der Lakewood Church in Houston, Texas

Tony Perkins, politischer Aktivist und Präsident des Family Research Council

Pat Robertson, Gründer der Christian Coalition of America

Jay Alan Sekulow, Chefberater des American Center for Law and Justice (ACLJ)

Politische Figuren[edit]

Todd Akin, ehemaliger US-Abgeordneter aus Missouri

John Ashcroft, ehemaliger US-Justizminister und US-Senator aus Missouri

George W. Bush, ehemaliger Präsident der Vereinigten Staaten[5]

Jimmy Carter, ehemaliger Präsident der Vereinigten Staaten[6]

Frank Church, ehemaliger US-Senator aus Idaho

Ted Cruz, US-Senator aus Texas[7]

Jim DeMint, ehemaliger US-Senator aus South Carolina

Mike Huckabee, ehemaliger Gouverneur von Arkansas

James Lankford, US-Senator aus Oklahoma

Jack Metcalf, ehemaliger US-Abgeordneter im Us-Bundesstaat Washington

Sarah Palin, 2008 republikanische Vizepräsidentschaftskandidatin und ehemalige Gouverneurin von Alaska

Tim Pawlenty, ehemaliger Gouverneur von Minnesota[8]

Mike Pence, Vizepräsident der Vereinigten Staaten

Rick Perry, US-Energieminister und ehemaliger Gouverneur von Texas

Ronald Reagan, ehemaliger Präsident der Vereinigten Staaten

Ben Sasse, US-Senator aus Nebraska

John Thune, US-Senator aus South Dakota

Liste der Christen in der Wissenschaftlichen Studien

Kathleen Lonsdale (1903–1971): bemerkenswerte irische Kristallographin, die erste Frau als Professorin am University College London, erste Präsidentin der International Union of Crystallography und erste Frau Präsidentin der British Association for die Förderung der Wissenschaft. Sie konvertierte zum Quäkertum und war eine aktive christliche Pazifistin. Sie war die erste Sekretärin des Rat der Heilung der Kirche und hielt eine Swarthmore Lecture.

Neil Kensington Adam (1891–1973): Britischer Chemiker, der den Artikel A CHRISTIAN SCIENTIST'S APPROACH TO THE STUDY OF NATURAL SCIENCEschrieb.[143][144]

David Lack (1910–1973): Direktor des Edward Grey Institute of Field Ornithology und zum Teil bekannt für seine Studie über die Gattung Euplectes. Mit 38 Jahren konvertierte er zum Anglikanismus und schrieb1957Evolutionstheorie und christlichen Glauben. [145][146]

Hugh Stott Taylor (1910–1974): Chemiker, der die Mendel Medalder Villanova Universityerhielt[147] und zum Knight Commander des Päpstlichen Ordens des Hl. Gregor des Großenernannt wurde.[148]

Charles Coulson (1910–1974): Methodist, der 1955 Science and Christian Belief schrieb.1970 gewann er die Davy-Medaille.[149]

George R. Price (1922–1975): amerikanischer Populationsgenetiker, der als starker Atheist zum Christentum konvertierte. Er schrieb Kommentare zum Neuen Testament und widmete Teile seines Lebens der Hilfe für die Armen.[150]

Theodosius Dobzhansky (1900–1975): Russisch-orthodoxer Genetiker, der den jungen Erdkreationismus in einem Essay Nichtsin der Biologie macht Sinn außer im Licht derEvolutionkritisierte undargumentierte, dass Wissenschaft und Glaube nicht in Konflikt geraten.[151][152]

Werner Heisenberg (1901–1976), deutscher theoretischer Physiker und einer der wichtigsten Pioniere der Quantenmechanik. Heisenberg erhielt 1932 den Nobelpreis für Physik für die Schaffung der Quantenmechanik.[153]

Michael Polanyi (1891–1976): gebürtiger Jude, wurde aber Christ. 1926 wurde er auf einen Chemie-Lehrstuhl in Berlin berufen, aber 1933, als Hitler an die Macht kam, nahm er einen Chemie-Lehrstuhl (und 1948 einen Lehrstuhl für Sozialwissenschaften) an der Universität Manchesteran. 1946 schrieb er Science, Faith, and Society ISBN 0-226-67290-5.[154]

Wernher von Braun (1912–1977): Einer der wichtigsten Raketenentwickler und Verfechter der Weltraumforschung in der Zeit zwischen den 1930er und 1970er Jahren.[155]Er war ein Lutheraner, der als Jugendlicher und junger Mann wenig Interesse an Religion hatte. Aber als Erwachsener entwickelte er einen festen Glauben an den Herrn und an das Jenseits. Er freute sich, Gelegenheit zu haben, mit Gleichaltrigen (und allen anderen, die zuhören würden) über seinen Glauben und seinen biblischen Glauben zu sprechen.[156]

Pascual Jordan (1902–1980): Theoretischer und mathematischer Physiker, der bedeutende Beiträge zur Quantenmechanik und Quantenfeldtheorieleistete. Er trug viel zur mathematischen Form der Matrixmechanikbeiund entwickelte kanonische Antikommutierungsbeziehungen für Fermionen.[157][158]

Peter Stoner (1888–1980): Mitbegründer der American Scientific Affiliation, der Science Speaks schrieb. [159][160]

Gerty Cori (1896–1957): Die tschechisch-amerikanischeBiochemikerin, die als dritte Frau – und erste Amerikanerin – einen Nobelpreis für Wissenschaft erhielt, und die erste Frau, die den Nobelpreis für Wissenschaft erhielt  Physiologie oder Medizin. Gerty konvertierte zum Katholizismus.[161][162]

Henry Eyring (1901–1981), US-amerikanischer Chemiker, der für die Entwicklung der Eyring-Gleichungbekanntist. Auch ein Heiliger der Letzten Tage, dessen Interaktionen mit LDS-Präsident Joseph Fielding Smith über Wissenschaft und Glauben ein Teil der Geschichte der LDS sind.[163][164]

Mary Kenneth Keller (1914–1985): Amerikanische Nonne, die als erste Frau in den USA in Informatik promovierte.[165]

William G. Pollard (1911–1989): Einglikanischer Priester, der Physiker und Christschrieb. Darüber hinaus arbeitete er am Manhattan Project und war jahrelang Geschäftsführer des Oak Ridge Institute of Nuclear Studies.[166]

Frederick Rossini (1899–1990): American bekannt für seine Arbeit in der chemischen Thermodynamik. In der Wissenschaft erhielt er die Priestley Medal und die National Medal of Science. Ein Beispiel für die zweite Medaille ist abgebildet. Als Katholik erhielt er die Laetare-Medaille der Universität Notre Dame. Von 1960 bis 1971 war er Dekan des College of Science in Notre Dame, eine Position, die er teilweise aufgrund seines Glaubens eingenommen haben könnte. [167][168]

Aldert van der Ziel (1910–1991): erforschte Flicker-Lärm und ließ das Institut für Elektro- und Elektronikingenieure eine Auszeichnung für ihn auszeichnen. Er war auch ein konservativer Lutheraner, der the Natural Sciences and the Christian Message schrieb. [169]

Jéréme Lejeune (1926–1994): Französischer Kinderarzt und Genetiker, bekannt für die Erforschung von Chromosomenanomalien, insbesondere Down-Syndrom. Er war der erste Präsident der Päpstlichen Akademie für das Leben und wurde zum Diener Gottes ernannt.[170][171]

Alonzo Church (1903–1995): Amerikanischer Mathematiker und Logiker, der wichtige Beiträge zur mathematischen Logik und den Grundlagen der theoretischen Informatik leistete. Er war ein lebenslanges Mitglied der presbyterianischen Kirche.[172]

Ernest Walton (1903–1995): Der irische Physiker, der 1951 den Nobelpreis für Physik für seine Arbeit mit John Cockcroft mit atom-smashing-Experimenten an der Universität Cambridge in den frühen 1930er Jahren erhielt, und wurde damit der erste Mensch in der Geschichte, der künstlich das Atom zu spalten und damit das Atomzeitalter einzuläuten. Er sprach über Wissenschafts- und Glaubensthemen.[173]

Nevill Francis Mott (1905–1996): Anglikaner war ein mit dem Nobelpreis ausgezeichneter Physiker, der dafür bekannt war, die Wirkung des Lichts auf eine fotografische Emulsion zu erklären. [174]Er wurde mit 80 getauft undKönnen Wissenschaftler glauben?.[175]

Mary Celine Fasenmyer (1906–1996): Mitglied der Sisters of Mercy, bekannt durch Schwester Celine Polynome. Ihre Arbeit war auch der WZ-Theorie wichtig. [176]

John Eccles (1903–1997): Nobelpreisträger und Neurophysiologe, der ein frommer Theist und praktizierender Katholik war.[177]

Arthur Leonard Schawlow (1921–1999): Arthur Shawlow war ein US-amerikanischer Physiker, der vor allem für seine Arbeit an Lasernin Erinnerung ist, für die er1981 den Nobelpreis für Physikerhielt. Shawlow war ein feenorthodoxer Protestant.[178]In einem Interview kommentierte er über Gott: Ich finde ein Bedürfnis nach Gott im Universum und in meinem eigenen Leben.[179]

Carlos Chagas Filho (1910–2000): Neurowissenschaftler, der 16 Jahre lang die Päpstliche Akademie der Wissenschaften leitete. Er studierte das Grabtuch von Turin und seinen Ursprung des Universums, der Ursprung des Lebens und der Ursprung des Menschen beinhalteten eine Verständigung zwischen Katholizismus und Wissenschaft. Er stammte aus Rio deJaneiro.[180]

Sir Robert Boyd (1922–2004): Pionier der britischen Weltraumforschung, der Vizepräsident der Royal Astronomical Societywar. Er lehrte über den Glauben als Begründer der Forschungswissenschaftler' Christian Fellowship und ein wichtiges Mitglied seiner Vorgänger Christen in der Wissenschaft.[181]

Richard H. Bube (1927-2018): emeritierter Professor für Materialwissenschaften an der Stanford University. Er ist Mitglied der American Scientific Affiliation.[182]

Rod Davies (1930–2015): Professor für Radioastronomie an der University of Manchester. Von1987 bis 1989 war er Präsident der Royal Astronomical Society und von 1988 bis 1997 Direktor des Jodrell Bank Observatory. Er ist vor allem für seine Forschungen über den kosmischen Mikrowellenhintergrund und die 21 cm Linie bekannt.

Alberto Dou Mas de Xaxes (1915–2009): Spanisch-Katalanischer Jesuitenpriester und einer der bedeutendsten Mathematiker seines Landes. Er war Mitglied der Königlichen Akademie der Wissenschaften und Professor für Mathematik an der Universidad Complutense de Madrid und von 1974 bis 1977 Rektor der Universidad de Deusto.

Richard Smalley (1943–2005): Ein Nobelpreisträger für Chemie, bekannt für Buckyballs. In seinen letzten Jahren erneuerte er das Interesse am Christentum und unterstützte den Kreationismus der alten Erde

Mariano Artigas (1938–2006): Er promovierte in Physik und Philosophie. Er gehörte der European Association for the Study of Science and Theology an und erhielt auch ein Stipendium der Templeton Foundation für seine Arbeit im Bereich Wissenschaft und Religion.[183]

J. Laurence Kulp (1921–2006): Mitglied der Plymouth-Brüder, das große Studien über die Auswirkungen von nuklearem Fallout und saurem Regenleitete. Er war ein prominenter Verfechter in American Scientific Affiliation Kreisen für eine alte Erde und gegen Flutgeologie.[184][185][186][187]

Arthur Peacocke (1924–2006): Anglikanischer Priester und Biochemiker,seine Ideenmögen anglikanische und lutherische Ansichten der Evolution beeinflusst haben. Gewinner des Templeton-Preises2001[188]

John Billings (1918–2007): Australischer Arzt, der die Billings Ovulationsmethode der natürlichen Familienplanungentwickelte. 1969 wurde Billings von Papst PaulVI. zum Ritterkommandanten des Ordens des Hl. Gregor des Großen (KCSG) ernannt.[189]

Russell L. Mixter (1906–2007): Bekannt für die Führung der American Scientific Affiliation (ASA) weg vom Anti-Evolutionismus und für sein Eintreten für progressiven Kreationismus.[187][190]

C. F. von Weizsäcker (1912–2007), deutscher Atomphysiker, der Mitentdecker der Bethe-Weizsäcker-Formelist. Seine Bedeutung der Wissenschaft: Schöpfung und Kosmogonie betraf christliche und moralische Auswirkungen der Wissenschaft. Von 1970 bis 1980 leitete er die Max-Planck-Gesellschaft. Danach zog er sich als christlicher Pazifist zurück. [191]

Stanley Jaki (1924–2009): Benediktinerpriester und Distinguished Professor of Physics an der Seton Hall University, New Jersey, der einen Templeton-Preis gewann und für die Idee eintrat, dass die moderne Wissenschaft nur in einer christlichen Gesellschaft entstanden sein könnte. [192]

Allan Sandage (1926–2010): Astronom, der das Christentum erst nach dem 40. Lebensjahr wirklich studierte. Er schrieb den Artikel A Scientist Reflects on Religious Beliefund machteEntdeckungen in Bezug auf die Zigarrengalaxie.[193][194][195][196]

Ernan McMullin (1924–2011): 1949 als katholischer Priesterordiniert, warein Wissenschaftsphilosoph, der an der University of Notre Dame lehrte.McMullin schrieb über die Beziehung zwischen Kosmologie und Theologie, die Rolle von Werten beim Verständnis der Wissenschaft und den Einfluss der Wissenschaft auf das westliche religiöse Denken, in Büchern wie Newton on Matter and Activity (1978) und The The Inference that Makes Science (1992). Er war auch ein Experte für das Leben von Galileo.[197]McMullin lehnte auchintelligentes Designund verteidigttheistische Evolution.[198]

Joseph Murray (1919–2012): Katholischer Chirurg, der Pionier der Transplantationschirurgie war. 1990 erhielt er den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin.[199]

Ian Barbour (1923–2013): Physiker, der1960 das Christentum und die Wissenschaftler schrieb, und When Science Meets Religion ISBN 0-06-060381-X im Jahr 2000.[200]

Charles H. Townes (1915–2015): 1964 erhielt er den Nobelpreis für Physik und 1966 schrieb er The Convergence of Science and Religion.[201][202]

Peter E. Hodgson (1928–2008), britischer Physiker, war einer der ersten, der das K-Meson und seinen Zerfall in drei Pionen identifizierte, und Berater des Päpstlichen Rates für Kultur.

Nicola Cabibbo (1935–2010), italienischer Physiker, Entdecker der Universalität schwacher Wechselwirkungen (Cabibbo-Winkel), Präsident der Päpstlichen Akademie der Wissenschaften von 1993 bis zu seinem Tod.

Walter Thirring (1927–2014): Österreichischer Physiker, nach dem das Thirring-Modell in der Quantenfeldtheorie benannt ist. Er ist der Sohn des Physikers Hans Thirring, Mitentdecker des Lense-Thirring-Rahmen-Ziehender Effekts in der allgemeinen Relativitätstheorie. Er schrieb auch Kosmische Eindrücke: Spuren Gottes in den Gesetzen der Natur.[203]

Peter Grünberg (1939-2018): deutscher Physiker;Nobelpreisin Physik-Preisträger für seine Entdeckung mit Albert Fert von riesigen Magnetoresistenz, die für den Durchbruch in Gigabyte Festplattenlaufwerke brachte[204]

R. J. Berry (1934–2018): ehemaliger Präsident der Linnean Society of London und der Gruppe Christians in Science. Er schrieb God and the Biologist: Personal Exploration of Science and Faith (Apollos 1996) ISBN 0-85111-446-6 Er lehrte über 20 Jahre am University College London.[205][206]

Biologische und biomedizinische Wissenschaften[edit]

Ferid Murad (* 1936) ist ein US-amerikanisches Medizinstudium und Mitverdiener des Nobelpreises für Physiologie oder Medizin1998.Er wuchs als Christ auf. [207]

Denis Alexander (* 1945): emeritierter Direktor des Faraday Institute an der Universität Cambridge und Autor von Rebuilding the Matrix – Science and Faith in the 21st Century. Er betreute auch eine Forschungsgruppe für Krebs und Immunologie am Babraham-Institut.[208]

Werner Arber (* 1929), Schweizer Mikrobiologe und Genetiker. Zusammen mit den amerikanischen

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Story of 1000 Testimonies denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen