Mit Lesen beginnen

Maskulinisten - Krieger im Geschlechterkampf

Bewertung:
0 Seite

Zusammenfassung

Von Nina Marie Bust-Bartels | Sie fürchten eine feministische Unterwanderung der Gesellschaft, mobilisieren gegen Gleichstellungspolitik und fordern, die Rechte von Männern zu stärken. Maskulinisten sind keine organisierte Gruppe, sondern Männer - und sehr vereinzelt auch Frauen - die auf unterschiedliche Weise antifeministische Positionen vertreten. Der Begriff "Maskulinismus" entstand vor rund 100 Jahren, als sich Antifeministen für eine Beibehaltung der traditionellen Geschlechterrollen stark machten.

Auf der mobilen App von Scribd lesen

Die kostenlose mobile App von Scribd herunterladen, um überall und überall zu lesen.