Mit Lesen beginnen

Die Saat der Freiheit: Die Chronik von Stahl und Feder

Bewertung:
421 Seiten5 Stunden

Zusammenfassung

Andauernder Krieg lässt das Land ausbluten. Um sein Volk zu schützen, sucht Fürst Stenvulf Hilfe bei den Verbündeten im Süden. Doch skrupellose Berater vergiften das Ohr seines Freundes Irdarian. Weil Stenvulf das Leiden seiner Leute nicht länger dulden kann, handelt er auf eigene Faust. Der Kampf für sein gepeinigtes Volk wird für den Fürsten zu einem kräftezehrenden Ringen, durch das er das Bündnis der beiden Länder auf die Probe stellt.

--------

DIE CHRONIK VON STAHL UND FEDER – Eine Fantasy-Buchreihe voller Kriege, Intrigen, Verrat und dem Streben nach Macht. Wer sich stark genug fühlt, ruft die Götter an, dass sie ihm helfen, aber wer nur an die Mächte des Lichts glaubt, wird sich noch fürchten lernen ...

Mit der Welt begeht der Autor unausgetretene Pfade der Fantasy. Auf fantastische Elemente wie Magie und Fabelwesen verzichtet er größtenteils. Im Mittelpunkt stehen die Menschen mit ihren Intrigen und ihrem Machtgehabe. Statt eines Schwarz-Weiß-Schemas finden sich Grautöne in allen Abstufungen.
Die einzige Magie geht von der Götterwelt aus. Dort leben die unterschiedlichsten Götter, gute, böse, mehr, als sich der Mensch vorstellen kann. Jede Glaubensrichtung hat wiederum ihr Universum etwa mit einem Paradies, Engeln und Dämonen. Einigen wenigen Menschen ist es vergönnt, die Götter um Hilfe anzurufen, die ihnen dann eventuell gewährt wird.?

Auf der mobilen App von Scribd lesen

Die kostenlose mobile App von Scribd herunterladen, um überall und überall zu lesen.